DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mit Krokodilen ist nicht zu spassen.
Mit Krokodilen ist nicht zu spassen.Bild: shutterstock

Warum man nachts nicht in eine Alligatoren-Farm einbrechen und mit Krokodilen baden sollte

07.11.2018, 04:0607.11.2018, 08:35

Ein Mann ist in Florida in eine Alligatoren-Farm eingebrochen und bei einem nächtlichen Bad in einem der Teiche von Krokodilen angegriffen und verletzt worden. Der Mann war in der Nacht zum Dienstag in St. Augustine über mehrere Sicherheitszäune geklettert, berichteten die örtlichen Medien.

Bilder einer Überwachungskamera zeigen, wie der Mann vom Dach in das Becken springt. 
Bilder einer Überwachungskamera zeigen, wie der Mann vom Dach in das Becken springt. Bild: screenshot twitter/WESH

In der Farm habe er sich dann bis auf die Unterwäsche entkleidet und sei in eines der Becken gesprungen. Dies sei durch dramatische Video-Aufnahmen belegt, die auch den Angriff der Echsen zeigen.

Die Angestellten der Farm entdeckten am Morgen neben dem Becken der Nil-Krokodile die Kleidung des Mannes und Blutspuren. Als die Polizei informiert wurde, hatte diese den nächtlichen Besucher bereits in Verwahrung, nachdem Beamte den blutverschmierten Verletzten in Unterhose festgenommen hatten.

Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, die Krokodile waren nach Angaben der Farm-Verwaltung wohlauf. Was den Mann zu seinem nächtlichen Bad im Krokodil-Becken veranlasst hatte, konnte vorerst nicht geklärt werden. (sda/dpa)

Krokodile teilen sich das Futter auf der Sonnenbank:

Video: srf

Das grosse Tier-Bilderrätsel:

1 / 33
Das grosse Tier-Bilderrätsel
quelle: catersnews / / 1087396
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ramy
07.11.2018 07:20registriert Mai 2016
Der wichtigste Satz im ganzen Beitrag "die Krokodile sind wohl auf"
1080
Melden
Zum Kommentar
avatar
Holiduli
07.11.2018 05:18registriert Oktober 2015
Also die Polizei hatte den Mann in Verwahrung, bevor sie überhaupt informiert wurde? Ist wohl ein wenig ungünstig formuliert.
2816
Melden
Zum Kommentar
11
Putin und Macron befürworten Inspektion von ukrainischem AKW

Russlands Präsident Wladimir Putin und sein französischer Kollege Emmanuel Macron haben sich für eine Inspektion des von Russland besetzten südukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja durch internationale Experten ausgesprochen. In einem Telefonat hätten die beiden Staatschefs bekräftigt, dass Vertreter der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) die Lage vor Ort bewerten sollten, teilte der Kreml am Freitag mit.

Zur Story