DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Quesadilla mit Feta und Avocado 

Bild: shutterstock
20.07.2017, 14:4421.07.2017, 06:50
Blue Kitchen
Blue Kitchen
Folgen

HOW TO: Quesadilla mit Feta und Avocado

Video: watson

Das Rezept zum Nachkochen:

Die Zutaten für 2 Personen

  • 4 Tortilla
  • 100 g Feta
  • 1 Tomate
  • 2 Avocado
  • ½ Limette
  • Salz und Pfeffer
  • Bratbutter

Und so wird's gemacht:

«Was soll ich heute nur kochen?» ...
Stellst du dir diese Frage auch ständig, obwohl sich die Kochbücher im Regal schon stapeln? Die Koch-Inspirationen von «Blue Kitchen» bieten einfach raffinierte Kurzvideo-Rezepte zum Nachkochen. Weitere Videos findest du direkt auf Blue Kitchen.

Schritt 1: Avocado entkernen, zerkleinern und in eine Schüssel geben. Limettensaft darüber geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Gabel gut zerdrücken.

Schritt 2: Tomaten würfeln.

Schritt 3: Tortilla auf Teller legen, Avocadomasse verteilen, Tomatenstücken darüber geben und Feta mit der Hand zerbröseln. Zweite Tortilla oben drauf legen.

Schritt 4: Etwas Bratfett in Bratpfanne geben. Quesadilla von beiden Seiten anbraten, bis sie etwas bräunlich wird. Auf Brett vierteln, mit Koriander bestreuen und servieren.

En Guete!

22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain:

1 / 24
22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Die Braut trägt Tränen: Über Charlène von Monaco liegt ein Liebesfluch
Märchen darf man geniessen. Aber man darf ihnen nicht glauben.

Es rumort in den nicht mehr ganz jungen Knochen. Fürst Albert, 64, will sich partout nicht von seiner Charlène scheiden lassen. Er ist ein papsttreuer Katholik. Scheidung geht da schlecht. Alles andere schon. Albert ist Vater von zwei ehelichen und mehreren unehelichen Kindern, sein Fürstentum ist eine Festung für steuerflüchtige, spielsüchtige Superreiche. Man kann hier – so scheint es – in Vielem gewinnen, nur in der Liebe nicht.

Zur Story