DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein gesunder Snack, der satt macht: Luftige Muffins mit Blaubeeren & Kokos

bild: nadia damaso
Muffins kommen selten ungelegen, doch meistens enthalten sie viel Zucker, Weissmehl und sonstige Zutaten, auf die man lieber verzichten möchte. Darum: Back sie dir einfach selbst!
01.06.2017, 15:2306.06.2017, 10:13
nadia damaso

Wenn man Muffins selber macht, weiss man nicht nur, was drin ist, man kann ungesunde auch durch gesunde Zutaten ersetzen. Das Weissmehl habe ich durch glutenfreie Mehle ersetzt. Der Joghurt macht die Muffins schön feucht, und die Kombination von Blaubeeren und Kokonuss lässt einen gedanklich schnell mal nach Hawaii schweifen.

Ein gesunder Snack, mit dem der kleine Hunger gestillt werden kann!

Nadia Damaso ist ... 
... eine 20-jährige, passionierte Foodbloggerin. Mit ihrem ersten Buch «Eat better, not less» landete sie direkt einen Bestseller – und will mit ihren kreativen Essens-Kreationen auch in deine Küche. Oder in ihren Worten: «Ich möchte euch zeigen, wie viele tolle Möglichkeiten es gibt, einfach und schnell gesunde, sättigende und zugleich köstliche Gerichte zu kreieren!»

«Eat Better Not Less» >>
Nadia auf Instagram >>

Für sechs bis acht Muffins brauchst du:

  • 1 Banane
  • 180 g griechischer Joghurt
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen
  • 2 EL Kokosraspel
  • 1 El Mandelmus
  • 2 EL Amarantmehl
  • 1 EL Kokosmehl
  • 8 gehäufte EL Vollkorn-Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Vanilleextrakt oder Samen
  • 150 g frische Blaubeeren
  • Und dazu noch: Noch etwas mehr vom griechischen Joghurt oder Joghurt nach Wahl, Honig und eine Hand voll Blaubeeren
Wie es am Schluss in etwa aussehen sollte:
bild: nadia damaso

Und so wird's gemacht:

Ofen auf 180 °C vorheizen. Muffinpapierförmchen in die Förmchen legen oder 3 Papierförmchen ineinanderstecken.

Banane mit der Gabel fein zerdrücken, Joghurt, Süssmittel und flüssiges Kokosöl unterrühren. Restliche Zutaten mischen und unter den Bananenjoghurt rühren.

Für die trockenen Zutaten, die Haferflocken in eine Mixer oder Cutter zu Mehl mixen, restliche Zutaten bis und mit Salz dazugeben, gut mischen und sorgfältig unter den Bananenjoghurt rühren.

Die Blaubeeren dazugeben und nochmals kurz unterrühren.

Muffinteig gleichmässig in die Förmchen füllen.

Muffins in der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens 25 bis 35 Minuten goldbraun backen.

Muffins aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Tipp: Gut dazu schmecken frische Blaubeeren und/oder Joghurt mit wenig Honig gesüsst.

En Guete!

Willst du noch mehr Desserts angucken? Hier entlang: ...

1 / 21
Dessert, Dessert, Dessert!
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weisst du, welche 33 Länder zum Königreich der Queen gehör(t)en?

Liebe Quizzticle-Klasse

Zur Story