DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Rezepte, die dich direkt ins Herz (oder Bett?) deines Schwarms katapultieren

bild: shutterstock/ watson

Präsentiert von

Markenlogo

Du hast deinen Schwarm zum Essen eingeladen und dabei vergessen, dass du der unkreativste Koch oder die ideenloseste Köchin bist? Kein Stress, hier wird dir geholfen. 

Team watson
Team watson

Wie heisst es nochmal so schön? Liebe geht durch den Magen! Vergesst also die schmissigen Witze und die temperamentvollen Tanzschritte. Worauf es wirklich ankommt, wenn du willst, dass sich dein Schwarm in dich verliebt, ist das Gericht, das du kochst, wenn du dein Gspusi zum ersten Mal zu dir nach Hause einlädst.

Wir haben auf der Redaktion herumgefragt und folgende kulinarische Tipps für dich zusammengestellt.

Starten wir mit einem Drink

Granatapfel-Champagner mit Basilikum

Apéro wird in der Schweiz gross geschrieben. Wenn du also schon beim Willkommensdrink punkten willst, bietet es sich an, statt eines 0815-Proseccos einen etwas aufwändigeren Aperitif zu servieren. Zum Beispiel diesen hier:

Bild

Champagner mit Granatapfel und Basilikum. bild: shutterstock

Dafür musst du einfach einen Teelöffel Granatapfel ins Champagner-Glas kippen und 2 Basilikumblätter dazugeben. Mit einem Schnitz Limette dekorieren. Und fertig. Bei diesem Drink ist nicht nur die knallige Farbe des Granatapfels äusserst prickelnd, man sagt auch, dass Basilikum eine aphrodisierende Wirkung haben soll.

Tipp: Wer's klassischer mag, kann auch einen «Gin Basil Smash» servieren. Das Rezept dazu gibt's hier

Bild

bild: shutterstock

Frisch und leicht bleiben

Süsskartoffelsalat mit Mango-Dressing

Kann gut sein, dass du die besten Knödel mit Sauerbraten, Rot- und Rosenkohl machst – aber bei einem (ersten) Date empfiehlt es sich, eher leichte Kost mit einem frischen Twist zu servieren. Das wirkt dann auch gleich viel origineller. Eignen tut sich dazu etwa dieser untypische Kartoffelsalat ...

Bild

bild: shutterstock

Grundrezept für 2 Personen:

Dazu passen folgende Toppings:

Gleich geht's weiter mit den Rezepten, vorher ein kurzer Hinweis:

Moment, da fehlt doch noch was ...
Was darf bei einem romantischen Dinner auf keinen Fall fehlen? Logisch, der passende Wein zum Menü! Egal, was du deinem Schwarm servierst, bei Mondovino findest du garantiert den passenden Wein.
Hier geht's zu unserem Sortiment >>
Promo Bild
Promo Bild

Nun aber schnell schnell zurück in die Küche ...

Ja, mit Salat kann man punkten!

Feigen-Salat mit Mozzarella

Bild

bild: imgur

Generell gehört das Vorurteil, dass man sich mit Salat keine Freunde macht, begraben. Salate können super spannend und auch sehr verführerisch sein. Dieses Beispiel kommt von watson-Foodgott Oliver Baroni. Er sagt dazu:

«Jap, das sind frische Feigen, mozzarella di bufala und prosciutto crudo di San Daniele. Dazu etwas grob gezupfter Basilikum, Olivenöl, guten Aceto Balsamico, Salz und schwarzen Pfeffer und ganz wenig flüssigen Honig.  Einfach drauf träufeln. Oh f*** yeah! Beim Essen mit dem Gspusi ist Apéro-Gschmöis eh das Beste. Ultra flirty.»

Oliver Baroni.

Aufwendig und mit Wow-Effekt

Cola-Hähnchen mit Jasminreis

Wer mit einem aufwendigen und untypischen Gericht punkten will, der sei hier in die Kunst des Coca-Cola-Hähnchens eingeführt.

Zutaten:

Zubereitung:

Bild

Im Original bereitet man das Rezept mit Pouletflügeln oder dem ganzen Huhn zu. Für ein Date eignet sich die Hühnerbrust-Variante, wie sie hier vorgestellt wird. Wegen Händen und Sittlichkeit und so. Ihr versteht. bild: shutterstock

Und dann:
Warten, bis dein Gspusi fragt: «Mhm ... diese Sauce. So süss, salzig und sauer. Wie hast du das gemacht?» – Und dann verschmitzt erklären: «Es hat Cola in der Sauce! ;-)»

Und immer was Veganes in petto!

Veganer Burger mit Grillgemüse

Stell dir vor, dein Schwarm ernährt sich vegan. Natürlich könntest du es dir einfach machen und zwei lieblose Portionen Spaghetti aglio e olio auftischen. Doch hier ein kleiner Tipp: Auch vegane Menschen essen gerne Burger. Sie kommen bloss selten in den Genuss. Verstehst du? Mit so einem Ding könntest du ziemlich gut punkten. Und so geht's:

Bild

bild: shutterstock

Tipp: Dazu passt klassischerweise Kohlsalat. Wie man den vegan zubereitet, erfährst du hier

Champagner-Risotto

Zwei Dinge können nicht geleugnet werden:

1. Champagner hat etwas Edles und auch etwas Grosszügiges. 
2. Italienisches Essen ist auf den diversesten Ebenen nichts anderes als «GÄIIIL».

Folglich ziehen wir eine komplett logische Konklusion und empfehlen euch dieses Champagner-Risotto:

Bild

bild: shutterstock

Zutaten:

Zubereitung:

Bleib bodenständig oder: Trash kann sympathisch sein!

Wienerli im Teig (mit Salat, weil «gesund»)

Manchmal ist weniger mehr. So auch beim Bekochen vom neuesten Lieblingsmenschen. Eine Person aus der watson-Redaktion erzählt von einem extrem erfolgreichen ersten Date, bei dem sie ihrem Angebeteten Wienerli im Teig servierte. Das soll super angekommen sein. Vor allem eines darf man nicht vergessen, wie sie gleich zu Anfang schreibt:

«Den Blätterteig mit Senf einstreichen! Viel Senf. Am besten mit dem körnigen. Mhmmm. Dann Wienerli einwickeln, mit Eigelb bestreichen, bei Bedarf bitz Sesam drüberstreuen und ab in den Ofen damit. Dazu: Salat. Damit es ein bisschen gesund aussieht.»

Ein etwas ausführlicheres Rezept findet ihr hier 

Bild

Zu diesem Bild schreibt sie allerdings: «Das ist nicht wirklich ein optimales Symbolbild, weil: Wer serviert Wienerli im Teig in einem Körbchen? Niemand.» bild: shutterstock

Gebratener Lachs mit Guacamole und Ofengemüse

Wer weiss, vielleicht ist dein neuester Schwarm ja einer dieser hippen Fitness-Menschen, der akribisch Kalorien zählt und einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren aufrichtig zu schätzen weiss. Ist das der Fall, dann kannst du mit diesem Gericht bestimmt punkten.

Zutaten:

Zubereitung:

Bild

bild: shutterstock

Schoggi-Lava-Küchlein

Zum Schluss wollen wir euch noch das Dessert aller Desserts ans Herzen legen: Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern. Bei einem Dinner mit romantischen/sexuellen Absichten gibt es eigentlich keine andere Option, als diesen Klassiker aufzutischen. Er ist sozusagen der Garant für einen smoothen Übergang zu «Netflix & Chill». 😉

Zutaten:

Zubereitung:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via giphy

An den Kochtopf, fertig, los!
Nach dieser abwechslungsreichen Liste weisst du bestimmt, was du für deinen neuen Lieblingsmenschen kochen möchtest. Dann fehlt ja nur noch der passende Wein. Den findest du garantiert bei uns!
Hier geht's zum Mondovino-Sortiment >>
Promo Bild
Promo Bild

Aber weil halt doch nicht nur Schoggi glücklich macht: 16 Desserts mit Vanille

1 / 18
Weil nicht nur Schoggi glücklich macht: 16 Desserts mit Vanille
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und jetzt noch ein Foodhack für die warmen Tage ...

Video: watson

Food! Essen! Yeah!

Wenn du auch nur 10/14 in diesem fiesen Food-Quiz schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Registrier-Zwang für Gäste – diese neuen Fakten müssen nicht nur Beizer kennen

Restaurants und andere Gastrobetriebe dürfen ab dem 19. April ihren Aussenbereich öffnen. Und sie müssen die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen. Damit schlägt die Stunde der Check-in-Apps.

Ab Montag dürfen Restaurants in der Schweiz ihren Aussenbereich wieder für Gäste öffnen. Diese Lockerung, die der Bundesrat trotz angespannter Corona-Lage beschlossen hat, wirft einige praktische Fragen auf. Im Folgenden geht es um das obligatorische Erfassen der Kontaktdaten und um die Verwendung sogenannter Check-in-Apps.

Im Aussenbereich der Gastrobetriebe dürfen unter relativ strengen Auflagen Gäste bewirtet werden:

Weil wir uns mitten in einer Pandemie befinden und das Risiko besteht, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel