Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Video schlägt ein wie eine Bombe: Facebook-Star Bendrit nennt SVP-Politiker einen «Nazi»



«Hallo liebi Lüüt, hüt git's mal es ernschtes Video und zwar es gaht um die Durchsetzungs-Initiative», so begrüsst Bendrit Bajra seine Fans auf Facebook in seinem neusten Videobeitrag. Momentan käme man ja fast nicht mehr herum, fährt der Schweizer Facebook-Star fort, «und dänn han ich mier denkt, hey Bendrit, du fette Siech, mach doch mal es Video drus, nutz die Situation.»

Gesagt getan, gestern um kurz vor 23 Uhr stellte Bendrit den Clip online. Und dieser hat eingeschlagen. Über Nacht haben sich bereits über 100'000 Personen das Video angesehen. Was passiert darin?

Empfehle diese Story weiter. Danke!
Artikel teilen

Wie anzunehmen war, spricht sich der Social-Media-König – Bendrit hat auf Facebook 214'000 Followers – für ein Nein bei der Durchsetzungs-Initiative aus. Weshalb, das bleibt in der folgenden Botschaft jedoch relativ unklar. Statt das Volksbegehren zu widerlegen, schiesst er volle Kanne gegen SVP-Politiker Erich Hess, «minere Meinig nah en sehr schlechte Mensch und extrem usländerfeindlich.» 

Auch Fuchs wird angepöbelt

Bendrit lässt es sich nicht nehmen, sein Opfer zu imitieren und provoziert dabei bis aufs Äusserste: «Ich bin en Nazi, ich hasse alli Usländer, min Name isch Erich Hess». 

Doch Erich Hess ist nicht der einzige, der sein Fett wegkriegt, auch Parteikollege Thomas Fuchs wird angepöbelt; Bendrit vergleicht den Berner mit einer Kuh. 

Kurz nach dem Video-Post will Bendrit die Provokationen dann jedoch wieder etwas relativieren. In der Kommentarspalte veröffentlicht er ein Foto von sich und SVP-Präsident Toni Brunner und schreibt: «Nöd so ernst neh Freunde, alles easy haha». (cma)

Image

«Alles easy»: Bendrit versucht sein Video zu entschärfen.
bild: facebook

Die besten Facebook-Fails, bei denen man sehnlichst hofft, dass sie nicht echt sind

Durchsetzungs-Initiative

7 Gründe, warum das Nein zur DSI ein historischer Entscheid ist

Link to Article

DSI-Nein: Ein Stimmvolk, das sich schlau macht, ist ein übermächtiger Gegner für die SVP

Link to Article

Die SBB erliegen dem heissesten Abstimmungskampf seit Jahren – wie jeden Winter dem ersten Schnee

Link to Article

Der «Appenzeller Volksfreund» schreibt etwas vom Besten über die DSI und sorgt damit für einen Dorf-Knatsch

Link to Article

DSI-«Arena»: Ein alter Berner Secondo sagt, wie's ist – und Guts und Amstutz' Abend ist gelaufen

Link to Article

Tippspiel zur Abstimmung: 47,5 Prozent legen ein Ja zur DSI ein

Link to Article

Das Hakenkreuz ist weg – dafür hat die SBB jetzt einen Shitstorm am Hals

Link to Article

NEIN, NO, NON – die DSI-Gegner kaufen eine ganze Seite in der «Weltwoche» 

Link to Article

Weil wir stimmen, wie wir liken: Siegt die Durchsetzungs-Initiative, dann auch wegen des Namens 

Link to Article

21 aktive oder ehemalige SVPler, die sich nicht ans Gesetz hielten

Link to Article

Die Eindrittel-Rösti: Der «Club» zur Durchsetzungsinitiative in Zahlen

Link to Article

Von der Härtefall- zur Täterschutzklausel: Wie die SVP die Sprache instrumentalisiert

Link to Article

SVP-Nationalrat Heinz Brand: «Die Durchsetzungs-Initiative ist möglicherweise nicht perfekt, aber ...»

Link to Article

Durchsetzungs-«Arena»: SVPler amüsieren sich über hässige Sommaruga 

Link to Article

Alles auf einen Blick: So verschärft sollen wir nach dem 28. Februar ausschaffen

Link to Article

Staatsanwälte schalten sich in die Durchsetzungs-Debatte ein: «Die Initiative ist nicht praktikabel»​

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

137
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
137Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dario Sanvido 27.02.2016 02:01
    Highlight Highlight Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht, wieso man hier so ein Drama macht wegen dieser Initiative. Es wird weder geklaut, noch eingebrochen! Hier muss sich also KEINER Sorgen machen der diese Delikte nicht begeht. Grundsätzlich bin ich dagegen, dass man immer mehr Gesetze macht. Es braucht keine DSI, denn diese Taten sollen gesühnt werden. Da ist die Ausschaffung keine schlechte Wahl, denn die würde zum Teil Wirkung zeigen.

    Schlussendlich muss sich also keiner grosse Gedanken machen, dass man sie nicht annimt, um nicht ausgeschafft zu werden, sondern diese Straftaten nicht zu begehn!

    1 3 Melden
  • R&B 19.02.2016 17:58
    Highlight Highlight Ich bin schon überrascht, dass es hier Blogger hat, die die ausländerfeindliche (eigentlich faschistische) SVP noch verteidigen oder finden, dass die Nazi-Betitelung übertrieben sei. Bin ja gespannt, ob die Stimmung gegen Bendrits Aussage nach 18 Uhr weiter geht oder sich ändert, weil am Wochenende nur noch Privatpersonen hier schreiben werden.
    36 45 Melden
    • Anam.Cara 19.02.2016 19:42
      Highlight Highlight @DenkeZuerst: Ich bin eine Privatperson und würde mich politisch mitte-links einordnen. Trotzdem bin ich dagegen, dass Personen als Nazi betitelt werden.
      Das ist für mich eine Frage der Vernunft. In der Schweiz gilt das Recht der freien Meinungsäusserung für alle.
      Ich kann mich gegen Halbwahrheiten und Polemik wehren. Aber das gibt mir nicht das Recht, jemanden mit der Menschenverachtung der NSDP-Ideologie oder den Gräueltaten des Nazi-Regimes gleichzusetzen.
      Und es ist ein unterschied zu sagen "mir kommt das vor wie in den dreissiger Jahren in Deutschland" oder "diese Person ist ein Nazi".
      46 17 Melden
    • R&B 20.02.2016 12:07
      Highlight Highlight @Anam.Cara: Ich persönlich denke, dass Sie in diesem Fall zu idealistisch sind oder zu viel von der nicht wirklich politisch interessierten Stimmbevölkerung erwarten.
      Ihre Aussage "mir kommt das vor wie in den dreissiger Jahren in Deutschland" ist absolut zutreffend, nur wird dies nur Wenige erreichen, weil eben nur Wenige geschichtlich und politisch interessiert sind und Ihre Aussage vollumfänglich verstehen. Da ist es mir lieber, wenn nicht politisch korrekt Begriffe verwendet werden, damit die oben genannte Stimmbevölkerung eine Vorlage im Wesentlichen versteht.
      9 7 Melden
  • poesie_vivante 19.02.2016 17:56
    Highlight Highlight Wenn sich durch die Durchsetzungsinitiative auch schlechte Komiker ausschaffen liessen, würde ich wohl noch "glatt" ein JA in die Urne legen ;-)
    47 29 Melden
    • Citation Needed 20.02.2016 15:02
      Highlight Highlight Niveaulos, nicht lustig und nicht pc, ich weiss, aber ich seh das Vid grad zum dritten Mal und es verjagt mi schowider!

      Schaue es gleich nochmal
      ;-)
      5 4 Melden
    • saderthansad 21.02.2016 16:46
      Highlight Highlight die ch ohne marco rima, peach weber, chris von rohr usw. das wäre zu schön....
      4 0 Melden
    • JohnDoe 22.02.2016 08:45
      Highlight Highlight Wobei von Rohr wohl eher Witzfigur wie Komiker ist ^^ Sorry Chris
      2 0 Melden
  • Fackallja 19.02.2016 17:11
    Highlight Highlight Entweder oder ist wohl schon lange ausgestorben? Hauptsache zweigleisig fahren und somit für alles abgesichert sein. Falsch wie die ganze Menschheit <3
    9 3 Melden
  • Lowend 19.02.2016 14:41
    Highlight Highlight Bendrit hat zwar nicht das Recht abzustimmen, aber deshalb hat noch immer das Recht, seine Stimme zu erheben, denn am Ende geht diese Abstimmung ihn persönlich viel mehr an, als was sie all die wohlstandsverwahrlosten Eidgenossen angeht!
    Anders gesagt: So lange Rassisten sich das Recht herausnehmen, über Fremde abstimmen zu lassen, ohne dass diese selber mitbestimmen dürfen, haben die Fremden das Recht, diese Menschen, die über sie urteilen als dass zu bezeichnen was sie sind, nämlich Rassisten!
    61 45 Melden
    • themachine 19.02.2016 16:10
      Highlight Highlight Er hat den Schweizer Pass.
      37 4 Melden
    • Lowend 19.02.2016 16:15
      Highlight Highlight Ich kenne ihn und seine Proll-Kommentare nicht so genau und im Grunde ist er mir auch völlig egal, aber er kann sich auf alle Fälle in die Gedankenwelt von Ausländern einfühlen.
      25 25 Melden
    • TheMan 19.02.2016 16:21
      Highlight Highlight Lowend wieder Heisse Luft rauslassen? Nur weil ein Teil des Volkes ja sagen wird zur DSI, sind die noch lange keine Rassisten. Aber ich erwarte von dir ja nichts mehr, nur noch das du dein Jusoprogramm weiter erzählst.
      29 40 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • FrancoL 19.02.2016 14:34
    Highlight Highlight Nun der Begriff NAZI umfasst oder beschreibt den Endauswuchs einer Entwicklung die nach dem 1. Weltkrieg begonnen hat. Viele Elemente der damals erzkonservativen nationalistischen Kräfte sind auch in der heutigen Schweiz gut erkennbar.
    Diese Entwicklung ist noch nicht abgeschossen und ich befürchte dass die SVP diese auch nicht als abgeschlossen betrachtet sondern systematisch die konservative nationalistische Scheine weiter befahren wird.
    Ein Teil der Schweiz ist in Richtung des Nationalsozialismus unterwegs.
    Es ist vielleicht nicht richtig diese Bürger als Nazi zu bezeichnen aber ......
    42 13 Melden
  • Kookaburra 19.02.2016 14:00
    Highlight Highlight Jeder Ausländer in der Schweiz ist ein potentieller Bendrit. Ich mag zwar die SVP nicht, aber Bendrit finde ich unterirdisch unsympathisch. Ich war unentschlossen, werde mein "Ja" nun aber mit gutem Gewissen ihm widmen...
    54 121 Melden
    • panaap 19.02.2016 14:39
      Highlight Highlight Genau, zeig es ihm! Deine politische Dialektik ist ein auf hohem Niveau.
      55 9 Melden
    • Anam.Cara 19.02.2016 14:43
      Highlight Highlight @Platypus: Weil Dir einer unterirdisch unsympathisch ist, sagst Du ja zur DSI?
      Das scheint mir nicht sehr ausgewogen und abgeklärt. Vielleicht kennst Du ja mehr Ausländer, als Du meinst (bei Secondos nimmt man öfter fälschlicherweise an, dass sie den CH-Pass haben). Und vielleicht sind Dir einige davon sogar sympathisch. Mit etwas Glück sogar überirdisch sympathisch.
      Ich fände es wirklich schade, wenn Du nur wegen Bendrit eine Initiative annimmst, die so umstritten ist.
      38 4 Melden
    • R&B 19.02.2016 15:02
      Highlight Highlight Wie peinlich
      27 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • CyanLama 19.02.2016 13:58
    Highlight Highlight auf wenn will die svp dann noch wütend sein, wenn das land gesäubert ist? auf die fehlende albanische putzkraft? den abwesenden kroatischen bauarbeiter? die nicht eingetragenen studenten aus asien?
    die deutschen pflegekräfte, die nicht mehr da sein wollen?
    auf die EU, die völlig zu recht auf uns scheissen wird?

    wenn sie sehen, wie das land wirtschaftlich ausgeschlossen wird, der franken weiter abkackt und der ruf der schweiz komplett im arsch ist, werden sie merken, dass ausser rassismus nicht viel mehr politisch zu bieten haben und themen, die was bewegen könnten um jahre hinausschieben!
    49 25 Melden
    • E7#9 19.02.2016 15:28
      Highlight Highlight Langsam... Wir müssen nicht grad mit dem Kopf durch die Wand. Wenn alle Ausländer die Sie aufzählen sofort von der DSI getroffen ausgeschafft würden, dann würde sie (bei so viel krimineller Energie) ja fast schon wieder Sinn machen. Macht sie aber nicht.

      Wir wären froh, wenn der Franken etwas "abkacken" würde. Er ist viel zu stark (da scheinen Sie etwas falsch verstanden zu haben).

      Entspannen Sie sich und achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise. Diese Fäkalsprache ist einfach ekelhaft und fördert das Bedürfnis Ihren Kommentar das Klo runter zu spülen, auch ohne inhaltlich darauf einzugehen.
      16 8 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 19.02.2016 15:35
      Highlight Highlight Der Franken wird nicht abkacken.
      4 4 Melden
    • Bene883 19.02.2016 15:51
      Highlight Highlight ähm, der Franken kackt ab weil er zu hoch, nicht zu tief ist...
      8 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • stiberium 19.02.2016 13:21
    Highlight Highlight Seine "Fans", sind sie denn schon Stimmberechtigt, werden wohl mit Nein abstimmen. Zweck erfüllt!
    17 10 Melden
  • Tropfnase 19.02.2016 12:57
    Highlight Highlight Man kan von Bendrit halten was man will, er.hat das Recht ,wie wir alle, auf eine eigene Meinung und diese hat er mit dem Video kund getan und nicht mehr 😉
    35 27 Melden
    • Selfshooter 19.02.2016 14:25
      Highlight Highlight Er hat das Recht seine Meinung mit uns zu teilen, jedoch sollte er sie auch begründen und nicht jemanden als Nazi bezeichnen.
      23 13 Melden
    • E7#9 19.02.2016 14:26
      Highlight Highlight Zum Glück darf man von ihm halten was man will. Bei mir ist es nicht sehr viel.

      Man kann es sich (mit der Begründung auf der richtigen Seite zu stehen) schon sehr einfach machen. Würden Sie dasselbe schreiben, wenn jemand von der Pegida "Drecksmoslem" schreien und sich dann auf seine freie Meinungsäusserung berufen würde?
      26 1 Melden
    • Selfshooter 19.02.2016 14:31
      Highlight Highlight @Sound
      Ja dann würde ich dasselbe schreiben, da ich die Leute von der Pegida in keinem Fall unterstützen kann.
      6 6 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • rolf.iller 19.02.2016 12:43
    Highlight Highlight Da kann man nur auf Godwins Law verweisen https://de.m.wikipedia.org/wiki/Godwin’s_law und anmerken, dass der der dami anfängt verloren hat
    8 0 Melden
  • InfinityLoop 19.02.2016 12:39
    Highlight Highlight Und dann so
    User Image
    3 4 Melden
  • InfinityLoop 19.02.2016 12:39
    Highlight Highlight Und alle Lemminge so
    User Image
    12 5 Melden
  • Dä Brändon 19.02.2016 11:54
    Highlight Highlight Also ich kann den Erich Hess überhaupt nicht ausstehen. Er hat so ein Gesicht zum so richtig, mit Anlauf, rein-..... knuddeln!

    Aber dieser Bendrit, hat der versucht lustig zu sein?
    83 11 Melden
    • Olmabrotwurst 19.02.2016 12:22
      Highlight Highlight Ich finde meinen Nachnamen auch besser als seinen...
      11 11 Melden
  • glüngi 19.02.2016 11:43
    Highlight Highlight die kommentare auf der facebookseite von 20minuten zu dem video sind gold...
    18 3 Melden
  • maatze 19.02.2016 11:38
    Highlight Highlight Zeit für eine repräsentative Umfrage. Bitte auf "Herz" klicken, wenn Ihr NEIN stimmt, und auf "Blitz" klicken, wenn Ihr JA stimmt für die DSI.

    (habe imfall gelöselt, ob Herz für JA oder NEIN stehen soll, nur so imfall und so).

    Danke!
    257 73 Melden
    • maatze 19.02.2016 14:03
      Highlight Highlight 155% stimmen NEIN. Stand 14:03 Uhr.

      Bist du Moped!
      5 7 Melden
    • Anam.Cara 20.02.2016 18:39
      Highlight Highlight Genau maatze. Diese Arithmetik kommt mir bekannt vor...
      Das ist wie wenn jemand sagt "das ganze Volk". Und dabei von 35% der tatsächlich wählenden Bevölkerung redet. Bei einer Wahlbeteiligung von 40 % also gerade mal von 14 % aller Stimmberechtigten.
      Da bin ich froh, dass mittlerweile (18:35 Uhr) sogar 250 % "nein" stimmen werden ;))
      0 2 Melden
  • EMkaEL 19.02.2016 11:17
    Highlight Highlight wie kann man den Bendrit filter aktivieren.? hatte den schon verdrängt und jetzt das...
    54 6 Melden
  • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 19.02.2016 11:11
    Highlight Highlight es war spass...
    12 37 Melden
  • Lowend 19.02.2016 10:36
    Highlight Highlight Der Aufstieg der Nationalsozialisten wird auch gelegentlich als der Aufstand des Kleinbürgertums gegen die Politik und die Eliten der Weimarer Republik bezeichnet. So gesehen bestehen eben doch Parallelen zur heutigen Politik der SVP und die SVP hätte es selber in der Hand, diesen Ruf Nazis zu sein loszuwerden, wenn sie damit aufhören würde, einen Keil zwischen Politik und staatliche Institutionen wie Gerichte, Universitäten, Nationalbank usw. und dem allmächtigen "Vouch" zu treiben! Die SVP ist an den Vergleichen selber schuld, wenn sie, wie schon die Nazis, den Staat als Diktatur beschimpft!
    95 44 Melden
    • Duweisches 20.02.2016 02:02
      Highlight Highlight Aber die Profitgier treibt sie weiter, wie sie einst die Nazis trieb, und wie das diesmal endet, werden wir sehen...
      Nur will ich nicht der sein, der nichts unternimmt und am Ende "von nichts" wusste 🙄
      0 0 Melden
  • maxi 19.02.2016 10:34
    Highlight Highlight schnell jemand als nazi bezeichnen -->alle jubeln

    wie krank seid ihr den bitte? immer darauf hinweisen wie schlimm das diese zeit war, und dan sowas?
    119 37 Melden
    • Herbert Anneler 19.02.2016 11:00
      Highlight Highlight Bin ich krank, wenn ich mich dagegen wehre, dass der Chef-Stratege von Rechtsaussen unser Palament wahlweise als "Schwatzbude" oder "Dunkelkammer" diffamiert, die Richter als "die grössten Feinde des Landes", die Bundesräte als "halbe Portionen" und die Menschenrechte als etwas für arme Schlucker? Bin ich krank, wenn ich es daneben finde, wenn Blocher Putin bewundert und Martullo-Blocher die Kommunistische Partei Chinas als super findet? Mag dies nun "nazi" sein oder "braun" oder sonst was: DEMOKRATISCH ist es sicher nicht - so lasse ich mir die Schweiz nicht kaputt reden!
      111 31 Melden
    • seventhinkingsteps 19.02.2016 11:01
      Highlight Highlight Hast du dich mal mit der NSDAP der 20er Jahre beschäftigt?
      43 11 Melden
    • Urmel 19.02.2016 11:28
      Highlight Highlight Ich möchte den Begriff "Nazi" keinesfalls verherrlichen und ich bezeichne keinen Politiker als solchen.

      Es ist aber falsch zu glauben, dass das dritte Reich, welches im Holocaust spitzte innerhalb eines Tages entstanden ist und die Nazis über Nacht aus ihren Löchern gekrochen sind. Das war ein langer Prozess, der sich über Jahre hingezogen hat.

      Es war meiner Ansicht nach in DE (leider) sehr ähnlich wie heute in der Schweiz. Wenn ich mir die MEI, die AI und jetzt die DI anschaue, wird es tatsächlich immer extremer. Es gibt meiner Ansicht nach Parallelen. Und das macht mir Angst.
      53 27 Melden
  • Hayek1902 19.02.2016 10:19
    Highlight Highlight Bendrit, lass Politik mal lieber sein und widme dich deinem RTL-Humor.
    135 25 Melden
  • vncentvega 19.02.2016 10:17
    Highlight Highlight Auf der einen Seite macht Yvette Estermann Werbung für die Initiativgegner und auf der anderen macht Bendrit Werbung für die Initiativbefürworter. Das zeigt nur, dass es auf beiden Seiten (sofern Bendrit überhaupt weiss, dass er Gegner ist) Idioten gibt. Sowie es auch in allen Nationalitäten, Geschlechtern, Sexuellen Orientierungen, usw. Idioten gibt.
    49 9 Melden
    • goschi 19.02.2016 10:45
      Highlight Highlight Ich nenne das immer die generelle Arschloch- und Idiotenquote, die ist meiner Erfahrung nach ziemlich fix durch Alle hindurch verteilt, Mancherorts sind sie nur lauter, auffälliger und einflussreicher...
      31 1 Melden
    • Duweisches 20.02.2016 02:05
      Highlight Highlight Das Video aber gesehen...? o.I
      0 0 Melden
  • JohnDoe 19.02.2016 10:17
    Highlight Highlight Wer denkt Ausländer neigen eher zu Kriminalität sollte evtl. mal den Zusammenhang zwischen Wohlstand und Kriminalität untersuchen. Dann noch ein Quer vergleich machen zwischen der Herkunft und dem Wohlstand, sowie Wohlstand und Bildung. Ich stelle mal die Hypothesen auf, dass Ärmere eher kriminell sind, das Ausländer eher ärmer sind und das reichere ein höheres Bildungsniveau haben (so wie Leute mit höherer Bildung reicher sind)

    Die SVP senkt Steuern (verstärkt arm - reich), streicht Bildungsgelder (erschwert Zugang zu Bildung für ärmere) und spielt die ärmeren Gegeneinander aus.
    100 28 Melden
    • Hayek1902 19.02.2016 10:39
      Highlight Highlight du machst es dir zu einfach. selbst wenn man die wohlstandseffekte in der Regression rausnimmt, sind ausländer im schnitt krimineller. Mit grossen Unterschieden je nach Herkunft.
      37 48 Melden
    • Bobo B. 19.02.2016 11:23
      Highlight Highlight Vielleicht sollte sich JohnDoe auch mal mit dem Einfluss des sozio-kulturellen Hintergrunds auseinandersetzen. Oder ist das der Anstrengung zu viel...? Was selbstverständlich nicht heisst, dass der Zusammenhang zwischen Wohlstand und Kriminalität nur aus der Luft gegriffen ist.
      16 8 Melden
    • Hayek1902 19.02.2016 11:29
      Highlight Highlight Da könnt ihr liebe Linke Blitze verteilen, so viel ihr wollt, aber das ändert auch nichts an der Realität.
      26 18 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dewar 19.02.2016 10:12
    Highlight Highlight Aaah Bendrit, ich mag dein Gestuss leider immer noch nicht. Aber ganz ehrlich: Seine Fans fühlen sich dadurch wohl (leider) mehr angesprochen als durch "komplizierte" Argumente. Wer weiss, vielleicht wird der eine oder andere Politikfaule dadurch doch noch an die Urne bewegt, dann hat das nicht sehr geistreiche Video wenigstens etwas Positives bewirkt. Und bei Bendrit ist es irgendwie weniger peinlich, wenn er keine sachlichen Argumente ins Feld führen kann, als bei gewissen SVP-Exponenten, die für die Initiative kämpfen.
    66 7 Melden
  • Grecko 19.02.2016 10:07
    Highlight Highlight Habe mir das Video von Bendrit angeschaut nachdem ich mir das Video von Sommeruga angeschaut habe, welches sehr gut ist und viele gute Argumente bringt. Beim Video von Bendrit war ich total enttäuscht, nicht dass ich allzu viel erwartet hätte, aber ich war überrascht dass der Typ wirklich gar keine Ahnung von politik hat und überhaupt nicht auf die Initiative eingeht sondern nur irgendwelche Beleidigungen daherplappert...

    Dieses Video wird ganz sicher niemanden dazu bringen ein NEIN zu stimmen.
    Wenn man gar keine Ahnung von Politik hat dann sollte man bei diesem Thema lieber schweigen
    48 9 Melden
    • Maon 19.02.2016 11:26
      Highlight Highlight Ich glaube, dass es einige von seinen Fans dazu bewegen kann NEIN zu stimmen. Wie Bendrit interessieren sie sich eigentlich nicht für Politik und haben eher wenig Ahnung davon, doch durch dieses Video werden sie auf die DSI aufmerksam. So bringt das Video schon was.
      Ausserdem finde ich es toll, wenn jemand wie Bendrit sich für etwas einsetzt, das ihn sonst nicht interessiert.
      13 6 Melden
    • Grecko 19.02.2016 12:27
      Highlight Highlight Die Frage ist nur wie viele seiner Fans können abstimmen, sprich Schweizer Bürger und Volljährig und haben sich noch keine Meinung gebildet?! Und ausserdem finde ich hätte er wenigstens ein einziges schlaues Argument bringen können, ein bisschen überlegen hilft da, auch wenn man keine Ahnung von Politik hat, schliesslich gibt es tausende von Gründen die gegen die DSI sprechen
      6 1 Melden
  • 7immi 19.02.2016 10:06
    Highlight Highlight nazivergleiche sind weder geistreich oder objektiv noch konstruktiv oder irgendwie ernst zu nehmen. sie dienen nur einem zweck: aufmerksamkeit zu erhalten. scheint zu funktionieren...
    44 14 Melden
    • R&B 19.02.2016 13:23
      Highlight Highlight Die SVP schrammt schon am Nazi-Gedanken herum. So daneben ist der Vergleich nicht.
      7 10 Melden
    • 7immi 19.02.2016 14:42
      Highlight Highlight inwiefern? was ist denn ein nazi? leute wie sie verharmlosen diesen begriff zur unkenntlichkeit. nur weil einer mal etwas gegen ausländer sagt oder unser rechtssystem kritisiert ist er gleich ein nazi? bin ich auch ein alkoholiker, wenn ich einmal ein bier trinke? dann wäre m. leuenberger ja auch ein nazi, denn die nazis bauten auch grosse bauwerke oder frau leuthard, denn die nazis bauten auch autobahnen... oder ab wann ist man denn ein nazi? wo liegt die nazi'sche trennlinie? der begriff klingt halt schon voll krass... was dahinter steckt und was es bedeutet wissen leider die wenigsten.
      11 5 Melden
    • R&B 19.02.2016 15:05
      Highlight Highlight Nazi oder nicht? Wenn man die Definition anwendet natürlich nicht. Aber ich denke mal, dass man sagen darf, dass er Ausländer hasst, denn er würde sonst nicht kriminelle Ausländer als 2.Einwohnerklasse behandeln wollen. Und weil momentan die Wutbürger erreicht werden müssen, die bildungsfaul sind, muss man mit Nachrichten arbeiten, die aufhorchen lassen. Das ist dann halt das Wort "Nazi". Mit anderen Worten: "Nazi" ist übertrieben, aber beim DSI-Abstimmungskampf meiner Meinung nach gerechtfertigt um eine schlimme und vollumfänglich schädliche Initiative abwenden zu können
      3 8 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Herbert Anneler 19.02.2016 10:01
    Highlight Highlight Vielleicht noch einige Backgroundinformationen zum Bendrit-Video: Die Stadt Berner SVP zog erst auf grossen öffentlichen Druck die Kandidatur eines ehemaligen Bordellbesitzers (Liebesdienerinnen nicht mit Schweizer Pass, sondern aus Asien...) und Vermieters von völlig übrteuerten Sozialwohnungen zurück, Fuchs - Compagnon von Hess- vermietet auch solche. Und gerade solche Herren spielen sich als Saubermänner der Nation auf - ein Witz oder eine Frechheit! Dass Bendrit auf seine Weise und mit seinen Mitteln auf diese Doppelmoral hinweisen wollte, halte ich für absolut legitim und verdankenswert.
    80 26 Melden
    • dillinger 19.02.2016 10:15
      Highlight Highlight Genau, Bendrit ging es sicher um die Kandidaten für die Berner Stadtregierung...
      40 11 Melden
  • dommen 19.02.2016 09:50
    Highlight Highlight Ich halte gar nichts von der SVP, aber wer sich auch nur ein bisschen mit dem Nationalsozialismus auseinander gesetzt hat, weiss, dass die meisten Nazivergleiche absolut hinfällig sind. Erich Hess, Blocher, Fuchs usw. mögen (extrem) rechtskonservativ und in vielen Aspekten fragwürdige Einstellungen vertreten, aber es handelt sich garantiert nicht um "Nazis." Und Bendrit ist vorallem eines: Schlecht bis gar nicht politisch informiert (wie wohl die meisten seiner Fans) und auf viele Likes und Online-Anerkennung aus (wie sie meisten seiner Fans).
    56 35 Melden
    • Herbert Anneler 19.02.2016 12:01
      Highlight Highlight Wenn Fuchs verbotenerweise in Militäruniform an der Parteiversammlung aufkreuzt, wenn Blocher an der Landesgrenze eine Rede hält, eingerahmt von zwei strammen Männern in der Militäruniform des 2. Weltkrieges, Helm auf dem Kopf und mit dem Karabiner in Achtungstellung, ist für mich die Grenze des Nationalkonservativen à la Sennenkäppi und Schweizertracht überschritten. Hier schwingt die Symbolik einer Militarisierung der Gesellschaft mit, die es mir kalt über den Rücken fahren lässt.
      15 12 Melden
    • TheCloud 19.02.2016 12:16
      Highlight Highlight Du hast Recht, damals ging es gegen Juden.
      3 2 Melden
    • FrancoL 19.02.2016 12:41
      Highlight Highlight Nun der Begriff NAZI umfasst oder beschreibt den Endauswuchs einer Entwicklung die nach dem 1. Weltkrieg begonnen hat. Viele Elemente der damals erzkonservativen nationalistischen Kräfte sind auch in der heutigen Schweiz gut erkennbar.
      Diese Entwicklung ist noch nicht abgeschossen und ich befürchte dass die SVP diese auch nicht als abgeschlossen betrachtet sondern systematisch die konservative nationalistische Scheine weiter befahren wird.
      Ein Teil der Schweiz ist in Richtung des Nationalsozialismus unterwegs.
      Es ist vielleicht nicht richtig diese Bürger als Nazi zu bezeichnen aber ......
      10 5 Melden
  • giandalf the grey 19.02.2016 09:48
    Highlight Highlight Für Bendrits Verhältnisse hat mich dieses Video eigentlich ausserordentlich gut unterhalten, ich habe tatsächlich gelacht!
    Erich Hess Hess Hess zu viel Stress Stress Stress ooooooh Erich...
    30 15 Melden
  • droelfmalbumst 19.02.2016 09:36
    Highlight Highlight dieser Hess ist so ein richtiger Kevin!!

    das Video ansich ziemlich fail. aber es ist halt Bendrit... :D
    75 9 Melden
    • smoenybfan 19.02.2016 11:32
      Highlight Highlight Erich ist der neue Kevin!
      5 5 Melden
    • TheCloud 19.02.2016 13:50
      Highlight Highlight Alphakevin
      4 2 Melden
  • Amboss 19.02.2016 09:24
    Highlight Highlight Ich finde Wahlkampf / Abstimmungskampf mit Nazivergleichen eigentlich äusserst problematisch - und vor allem kontraproduktiv. Landolts Nazitweet beispielsweise empfinde ich wie wenn ein Kläffer verzweifelt nach Aufmerksamkeit bellt - jämmerlich, unsympathisch.

    Aber gerade die Künstler dürften bei uns gern mal noch eine Schippe drauflegen, Dinge mal direkter ansprechen und auch übertreiben. Bei uns sind viele Künstler einfach zu "lieb"...
    Egal, wie geistreich und treffend man diese Video nun gut findet- Bendrit darf und soll nur reden, wie ihm der Schnabel gewachsen ist - ohne Tabus
    46 16 Melden
    • Sillum 19.02.2016 09:33
      Highlight Highlight Bendrit Künstler???? Aha!
      45 16 Melden
    • Amboss 19.02.2016 09:37
      Highlight Highlight Natürlich ist Bendrit ein Künstler... Was denn sonst?

      Oder dann definier mal das Wort "Künstler"...
      22 16 Melden
    • Calvin Watsn 19.02.2016 09:38
      Highlight Highlight @Amboss: dein Kommentar in Ehren, aber übertreib bitte nicht. Schnorrer ist nicht gleich Künstler. Das ganze ist natürlich Ansichtssache.
      19 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • balzbe 19.02.2016 09:22
    Highlight Highlight Hier ein etwas tiefgehender Kommentar vom Schnitzelbangg "Dreydaagesfliege":
    Play Icon
    73 3 Melden
    • Daniel Severin 20.02.2016 11:56
      Highlight Highlight Super!
      0 0 Melden
  • Micha Moser 19.02.2016 09:17
    Highlight Highlight Bendrit hat gesehen das er damit wieder Aufmerksamkeit erhaschen kann, und das hat sehr gut geklappt. Ich bin auch für ein klares Neinbei der Abstimmung, aber wenn er nichts von der Materie versteht.. Was er in den Kommentaren auch selber zugibt sollte er als Bekannte Person ruhig sein.
    36 10 Melden
    • wolfderwolf 19.02.2016 10:07
      Highlight Highlight Darum gehts doch in der demokratischen Politim. Leute von der eigenen Meinung überzeugen, ob man jetzt Ahnung davon hat oder nicht.
      5 2 Melden
  • smoenybfan 19.02.2016 09:16
    Highlight Highlight Ich bin ja überhaupt kein Freund vom Erich, aber das war nix Bendrit. So wirds gemacht:
    Play Icon

    :)
    52 2 Melden
    • Amanaparts 19.02.2016 10:03
      Highlight Highlight erich hess hess hess, zu viel stress stress stress....

      Niemand ist so erfolgreich gegen Rechts wie Müslüm. Der Penner soll mal wieder in die Bresche springen. Wieso haben wir kein Batsignal für Müslüm? Man könnte vor jeder Abstimmung einen Schnurrbart in den Nachthimmel Leuchten.
      16 4 Melden
    • Amanaparts 19.02.2016 10:08
      Highlight Highlight HA!!
      User Image
      16 3 Melden
    • smoenybfan 19.02.2016 10:41
      Highlight Highlight Wir brauchen dich, Süper-Immigrant!
      15 2 Melden
  • Chlinae_Tigaer 19.02.2016 09:05
    Highlight Highlight Zitat; ... Facebook- Star... Zitatende.

    Was es heute nicht alles gibt?

    *Staun*
    32 32 Melden
    • Schlumpfinchen 19.02.2016 09:26
      Highlight Highlight Sie wissen schon, dass man Zitate einfach mit Anführungszeichen begrenzen kann? Sieht einfach etwas besser aus :)
      48 10 Melden
    • Chlinae_Tigaer 19.02.2016 09:38
      Highlight Highlight @Schlumpfinchen

      Was Sie nicht alles wissen?

      *Staun* (zum dritten, an diesem Tage).
      13 25 Melden
    • Louie König 19.02.2016 11:42
      Highlight Highlight Wow Tigerli. Sogar auf ganz friedliche Aussagen kannst du noch gehässig reagieren. Da staune ich. Ich hätte einen Vorschlag für einen neuen Nickname für dich "Opa_Troll". Das passt viel besser zu dir. Denn eine Meinung habe ich von dir noch nie gesehen, sondern eigentlich einfach immer, überall und zu allem, Ablehnung.
      Liebe Grüsse

      Dein, auf deine Kommentare lauernde, Louie ;-)
      13 4 Melden
  • Rukfash 19.02.2016 09:00
    Highlight Highlight Also ich sag mal so viel.. Das Video ist so Intelligent wie auch seine Fans sind ;D..!
    46 8 Melden
  • Calvin Watsn 19.02.2016 08:55
    Highlight Highlight wenn das Geistreich sein sollte !!! dann gute Nacht.
    89 9 Melden
    • Sillum 19.02.2016 09:36
      Highlight Highlight Wenn es gegen die SVP geht ist schlicht alles geistreich.
      19 24 Melden
    • maxi 19.02.2016 10:37
      Highlight Highlight so wird es hier zumindest vermittelt
      9 4 Melden
  • LaPaillade #BringBackHansi 19.02.2016 08:35
    Highlight Highlight Was für ein schlechtes Video. Er geht null auf die Konsequenzen der DSI für Menschen ein noch auf die Schwächung/Abschaffung unserer Gewaltentrennung. Sorry Bendrit, lies doch mal den Initiativtext durch :)
    122 15 Melden
    • Urmel 19.02.2016 08:45
      Highlight Highlight Das ist genau das Problem. Ein Grossteil der Abstimmenden hat keine Ahnung, worum es genau geht.
      112 9 Melden
    • Patrick Felder 19.02.2016 08:48
      Highlight Highlight Das Video war wirklich nicht besonders geistreich. Nur betreiben wir jetzt seit 25 Jahren mit Fakten einen Kampf gegen Windmühlen. Ergebnis: Der Wähleranteil der SVP (von der man im Ausland keine Scheue mehr hat, sie als rechtsextrem zu bezeichnen) steht bei einem neuen Rekord. Vielleicht trifft Bendrits Video die intellektuellen Ansprüche dieser Klientel besser.
      97 24 Melden
    • LaPaillade #BringBackHansi 19.02.2016 09:52
      Highlight Highlight @mamina: Ich finde, wenn man schon ein solches Video über diese wichtige Abstimmung macht, sich ein bisschen intensiver damit auseinander setzen soll.

      Genau das ist doch ein Problem einer Demokratie, darf man abstimmen, ohne sich genau mit dem Initiativtext auseinandergesetzt zu haben? Braucht es initiativspezifische Eignungstests? Würde dies wiederum ein Demokratiedefizit erzeugen? Wohl ja. Andererseits ist es wohl bereits ein Demokratiedefizit, dass Ausländer die Kosten mittragen müssen, aber nicht abstimmen dürfen.
      Mit solchen Fragen beschäftigte man sich bereits in der Antike.
      17 2 Melden
  • alex DL 19.02.2016 08:34
    Highlight Highlight ... wenn Medienpräsenz und Medienkompetenz sich nicht gleich schnell entwickeln.
    117 7 Melden
    • Connor McSavior 19.02.2016 11:33
      Highlight Highlight Den Nagel auf den Kopf getroffen 👏
      4 0 Melden
    • R&B 19.02.2016 13:17
      Highlight Highlight @alex DL: Finde ich gar nicht. Zielgruppengerechte Kommunikation.
      4 1 Melden
  • Scaros_2 19.02.2016 08:32
    Highlight Highlight Wie bekomme ich Aufmerksamkeit in 3 Schritten?

    1. Erzähle Blödsinn, benutze nicht gern gesehene Wörter in Verbindung von Personen der Öffentlichkeit
    2. Stelle es Online damit es möglichst viele sehen
    3. Relativiere alles das es nur halb so schlimm sei und beende den Satz mit "haha"

    Im ernst, voll bescheuert
    132 12 Melden
    • Sillum 19.02.2016 09:41
      Highlight Highlight Scaros 2: Einen 4. und 5. Punkt wurde vergessen:
      4. Die Person gegen die die Diffamierung gerichtet ist, muss zwingend der SVP angehören oder ihr nahestehen.
      5. Bei Watson tendiert die Chance auch eine Plattform zu finden gegen 100%.
      15 15 Melden
    • Scaros_2 19.02.2016 10:38
      Highlight Highlight Nicht wirklich, denn bei 4. Kann man jeden nehmen, man könnte über die CVP ablästern bezüglich Hochzeitsinitiative usw. Es muss einfach ein Gegner sein egal wer.

      Zu 5. sei gesagt, das es auch auf Blick, 20min usw. ist. Es ist billiger klatschjournalismus der einfach nach Aufmerksamkeit schreit der einfach nur Inhaltslos ist. Da sind sogar gewisse Jodel besser.
      5 2 Melden
  • giuseppe.arcidiacono 19.02.2016 08:31
    Highlight Highlight Ach... den gibts noch? Ich finde es gut dass gegen die DSI so viele Unterstützer finden. Aber Bendrit?
    39 9 Melden
  • TheRabbit 19.02.2016 08:30
    Highlight Highlight Das Video ist nicht gelungen. Er hätte sich lieber auf die Fakten konzentriert.
    Trotzdem ist er in einer gewissen Weise ein Komiker/Künstler. Deshalb finde ich die Aussage Erich sei ein Nazi nicht sonderlich schlimm.
    Schlimmer wäre es gewesen, wenn er direkt gesagt hätte: Ich finde Erich Hess einen Nazi.
    (P.S. Bendrit hat sicher ein Manager welcher die Videos zuerst das okay geben muss. Deshalb wurde sicher zuerst abgeklàrt ob diese Aussagen in Ordnung sind.)
    15 40 Melden
    • Grecko 19.02.2016 10:24
      Highlight Highlight Ich denke kaum dass er oder sein Manager das Video noch vor der Publikation angeschaut haben sonst wäre es sicher nicht so rausgekommen...
      10 0 Melden
    • R&B 19.02.2016 13:14
      Highlight Highlight Ich finde das Video gut, weil er es so gestaltet, wie er ist und seine Fans ihn mögen.
      1 3 Melden
  • URSS 19.02.2016 08:28
    Highlight Highlight Das einzig lustige war die tölpelhafte "Performance" dieses SVP Hillybillys...Und ein Nazi ist er sicher nicht. Er übt sein Verfassungsmässiges Recht aus seine Meinung zu äussern. Ob es dir passt oder auch nicht. Ich stimme Nein weil diese Initiative Undemokratisch und der Schweiz unwürdig ist.
    Kleiner Tip: Google Nazi. Vielleicht lernst du noch was...
    43 21 Melden
    • Anam.Cara 19.02.2016 09:33
      Highlight Highlight @Urs: das kann ich voll unterstützen.
      Die Befürworter als "Nazis" zu bezeichnen ist erstens falsch und bringt uns zweitens überhaupt nicht weiter.

      Für mich ist Hess eher eine Art Plattenspieler. Selbst nachdem die Diskussion sehr kontrovers geführt wurde, wiederholt er immer und immer wieder die selben zwei SVP-Argumente (Sicherheit, Volkswille zur AI). Beide halten einer näheren Betrachtung nicht stand.
      Aber: irgendwann glaubt man es selber, wenn man es nur oft genug wiederholt...
      17 3 Melden
    • R&B 19.02.2016 13:13
      Highlight Highlight Nazi oder nicht? Wenn man die Definition anwendet natürlich nicht. Aber ich denke mal, dass man sagen darf, dass er Ausländer hasst, denn er würde sonst nicht kriminelle Ausländer als 2.Einwohnerklasse behandeln wollen. Und weil momentan die Wutbürger erreicht werden müssen, die bildungsfaul sind, muss man mit Nachrichten arbeiten, die aufhorchen lassen. Das ist dann halt das Wort "Nazi". Mit anderen Worten: "Nazi" ist übertrieben, aber beim DSI-Abstimmungskampf meiner Meinung nach gerechtfertigt um eine schlimme und vollumfänglich schädliche Initiative abwenden zu können.
      2 2 Melden

Das Doppelspiel der SVP stösst an seine Grenzen

Nationalisten und Populisten sind im Hoch. Häufig bewundern sie die Schweiz als Vorbild. Dabei ist unser Land ein Beispiel für die Grenzen der nationalen Souveränität in einer globalisierten Welt.

Die Hitzewelle dieses Sommer hat weite Teile Europas im Griff. Hitzig sind in den letzten Wochen auch die politischen Debatten verlaufen. Verantwortlich ist der Aufschwung von (rechts-)populistischen und nationalistischen Strömungen. Sie sorgen dafür, dass wir derzeit in der westlichen Welt Entwicklungen erleben, die bis vor kurzem undenkbar schienen.

Das beginnt beim grossen Disruptor in Washington, der sich mit Inbrunst daran macht, eine während 70 Jahren bemerkenswert stabile Ordnung aus …

Artikel lesen
Link to Article