DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dir ist langweilig? Dann koch doch einfach Spaghetti am Arbeitsplatz, wie diese Chinesin

13.03.2017, 13:2114.03.2017, 13:40
No Components found for watson.kkvideo.

«Die kleine Ye im Büro» – so heisst der YouTube-Channel einer Chinesin, die alles andere als eine fleissig arbeitende Büroangestellte ist. Doch eines kann sie, die «kleine Ye»: Kochen. 

Inmitten eines Grossraumbüros, wo Angestellten bei Hungerattacken oftmals nur der Gang zum Süssigkeitenautomaten übrig bleibt, kocht Ye an ihrem Arbeitsplatz aufwändige Menüs. Von fehlenden Herdplatten und Öfen lässt sich Ye nicht irritieren, denn Kochen kann man auch mit dem büroeigenen Wasserspender, einem Bügeleisen oder mit einem zur Herdplatte umfunktioniertem Computergehäuse.

Spaghetti-Kochen auf dem Bürotisch leicht gemacht

Während ihre Bürogspänli sie keines Blickes würdigen, kocht Ye Spaghetti, Pancakes und weitere zahlreiche Gerichte. In China sind die Videos bereits zu einem viralen Hit geworden. Ob Ye tatsächlich eine Mitarbeiterin ist (vielleicht ist sie auch die Chefin?) oder ob es sich dabei um ein Marketinggag handelt, ist nicht ganz klar. (ohe)

Da kriegt man gleich richtig Hunger ...

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
21 Werbungen, bei denen du dir das Schmunzeln nicht verkneifen kannst

Wer gute Werbung machen will, muss sich etwas einfallen lassen, um aus der Masse herauszustechen. Kreativität ist gefragt.

Zur Story