Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer wird Nachfolger der SCRJ Lakers als Cupsieger? Bild: sihf

Davos trifft im Cup auf die Lions (aber nicht den ZSC) – SCB trifft auf Münsingen 



Die Erstrundenbegegnungen im Schweizer Eishockey-Cup stehen fest. Titelverteidiger Rapperswil-Jona trifft auf den EHC Dübendorf. Der HC Davos muss sich gegen die Jungen der GCK Lions beweisen. Der ZSC kommt zu einem Derby gegen den EHC Bülach.

Die Paarungen im Eishockey-Cup

Gruppe Ost:
GCK Lions – HC Davos
EHC Bülach  – ZSC Lions
SC Rheintal – EHC Kloten
EHC Winterthur – EV Zug
EHC Dübendorf – Rapperswil-Jona Lakers
HC Thurgau – HC Ambri-Piotta

Gruppe Central:
EHC Thun – EHC Olten
EHC Basel – SCL Tigers
EHC Wiki-Münsingen – SC Bern
EHC Brandis – HC Lugano
EVZ Academy – SC Langenthal

Gruppe West:
HC Ajoie – Lausanne HC
EHC Visp – Genf-Servette
HC Sierre – Fribourg-Gottéron
Düdingen Bulls – HC La Chaux-de-Fonds
HC Star Forward – EHC Biel

In der Central-Gruppe kommt es zum Derby zwischen dem EHC Wiki-Münsingen und dem SC Bern. Der Cup-Neuling aus Basel trifft auf die SCL Tigers. In der West-Gruppe kann sich der HC Lausanne bei Ajoie für die frühe Niederlage im letzten Jahr revanchieren.

In Münsingen freut man sich auf das Derby.

Der Titelverteidiger kommt aus Rapperswil

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

abspielen

Video: watson

Mark Streit präsentiert den Stanley Cup in Bern

Eishockey Saison 2017/18

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dechloisu 09.05.2018 09:25
    Highlight Highlight Na hoffen wir mal, dass für Kloten nicht Endstation ist
  • dizzy 09.05.2018 07:25
    Highlight Highlight Ehm habe ich etwas nicht mitgekriegt oder wo sind die ticino rockets?🤔
    • bullygoal45 09.05.2018 09:18
      Highlight Highlight Von der NLB düfen nur 10 Team mitspielen wenn es mir recht ist. Ticino war am schlechtesten Platziert letzte Saison.
  • Rizzer 08.05.2018 22:29
    Highlight Highlight Ich finde den Cup eigentlich eine tolle Sache. Was man verbessern könnte ist, das die Farmteams nicht mitspielen dürfen. So würden noch 3 Unterklassige Teams mehr mitmachen können
    • LebeauFortier 09.05.2018 03:19
      Highlight Highlight Gute Idee, und irgendwie sogar logisch. Darum glaube ich nicht, dass die Organisation in naher Zeit ebenfalls darauf kommen wird...

      Noch viel schlimmer ist aber, dass man am Dienstag mit dem Farmteam und am Mittwoch mit dem NLA-Verein spielen darf. Naja, die werden sich dabei sicher etwas überlegt haben...
  • HockeyTime 08.05.2018 19:48
    Highlight Highlight Oh da konnte Kloten nicht von einem möglichen Heimvorteil profitieren 🙄
  • BaDWolF 08.05.2018 19:48
    Highlight Highlight Schade. Dann halt Bulls-Dragons im Finale 🤩

Bykow/Chomutow verzaubern die Schweiz und sorgen für Playoff-Spektakel

Im März 1990 gelang dem HC Fribourg-Gottéron der Transfercoup, der weltweit Schlagzeilen machte. Der Klub aus der hinteren Tabellenhälfte der NLA verpflichtete Wjatscheslaw Bykow und Andrej Chomutow, zwei der besten Spieler der Welt.

Perestroika, Glasnost und «Monsieur 100'000 Volt» Jean Martinet (verstorben 2016) ermöglichten den sensationellen Transfer. Fribourg stach sogar die Québec Nordiques aus der NHL aus. Slawa Bykow und Andrej Chomutow kamen als erste Spieler von Weltformat in die Schweiz; ihre Verpflichtung löste die turbulenteste Zeit in der Klubgeschichte Gottérons aus.

Vor der Ankunft von Bykow und Chomutow fand in Freiburg Spektakel primär neben dem Eis statt. Gottéron verschliss in fünf Jahren sechs Trainer …

Artikel lesen
Link zum Artikel