DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alex Owetschkin trifft und trifft und trifft.
Alex Owetschkin trifft und trifft und trifft.Bild: AP/FR67404 AP

Alex Owetschkin – die russische Tormaschine läuft wieder rund

Mit sieben Toren aus den ersten drei Spielen ist Alex Owetschkin bereits wieder der beste Torschütze der Liga. Der Russe lässt im fortgeschrittenen Sportleralter seine Kritiker verstummen. 
10.10.2017, 20:04

Zweifler und Kritiker hatte Alexander Owetschkin immer. Menschen, die in Frage stellten, ob er in entscheidenden Momenten in der Lage ist, sein Team mitzureissen. Schliesslich hat er es in seiner ganzen Karriere mit den Washington Capitals noch nie über den Konferenz-Halbfinal hinaus geschafft.

Führt «Ovi» die Capitals diese Saison zum Erfolg?
Führt «Ovi» die Capitals diese Saison zum Erfolg?Bild: AP/The Canadian Press

Vor der aktuellen NHL-Saison waren die kritischen Stimmen so laut wie noch selten. Vergangene Spielzeit erzielte der Russe «nur» 33 Tore – so wenige wie seit 2011 nicht mehr. Und jünger wird der mittlerweile 32-Jährige auch nicht. Gewisse Zweifel waren berechtigt: Kann Owetschkin die Capitals als Leader nochmals mitreissen? 

Die Antwort hat der 32-Jährige bereits in den ersten drei Saisonspielen gegeben. Er kann. Und wie! Owetschkin eröffnete die Saison mit einem Hattrick gegen die Ottawa Senators. 

Owetschkins Hattrick gegen Ottawa.Video: YouTube/SPORTSNET

Und weil «Ovi» halt eben «Ovi» ist, liess er im zweiten Saisonspiel gegen die Montreal Canadiens vier weitere Tore folgen. Sieben Tore aus mittlerweile drei Spielen – was für ein Traumstart!

Owetschkins zweiter Hattrick der Saison gegen Montreal.Video: YouTube/SPORTSNET

Nun wird Owetschkin seine unglaubliche Quote von 2,33 Toren pro Spiel und die Schusseffizienz von 38,9 Prozent natürlich nicht halten können. Aber die Capitals-Fans haben dennoch Grund zum Optimismus. Denn im Vergleich zur letzten Saison schiesst der Russe wieder oft aufs Tor. Aktuell sind es sechs Schüsse auf den gegnerischen Kasten pro Spiel.

Vergangene Saison kam Owetschkin auf durchschnittlich 3,8 Schüsse aufs Tor pro Partie. Erst zum zweiten Mal in seiner Karriere führte er diese Statistik am Ende der Regular Season nicht an. Sein Karriere-Durchschnitt liegt bei 4,93 Schüssen pro Spiel. Bringt er diesen Wert auch in der aktuellen Saison wieder hin und hält auch seinen Karriere-Durchschnitt bei der Schusseffizienz (12,3 Prozent), dann knackt er in dieser Spielzeit wieder die magische Marke von 50 Toren. 

Owetschkins bisherige NHL-Saisons
05/06: 81 Spiele, 106 Punkte (52 Tore, 54 Assists)
06/07: 82 Spiele, 92 Punkte (46 Tore, 46 Assists)
07/08: 82 Spiele, 112 Punkte (65 Tore, 47 Assists)
08/09: 79 Spiele, 110 Punkte (56 Tore, 54 Assists)
09/10: 72 Spiele, 109 Punkte (50 Tore, 59 Assists)
10/11: 79 Spiele, 85 Punkte (32 Tore, 53 Assists)
11/12: 78 Spiele, 65 Punkte (38 Tore, 27 Assists)
12/13: 48 Spiele (Lockout), 56 Punkte (32 Tore, 24 Assists)
13/14: 78 Spiele, 79 Punkte (51 Tore, 28 Assists)
14/15: 81 Spiele, 81 Punkte (53 Tore, 28 Assists)
15/16: 79 Spiele, 71 Punkte (50 Tore, 21 Assists)
16/17: 82 Spiele, 69 Punkte (33 Tore, 36 Assists)

Und wer weiss, vielleicht reicht es diese Saison auch in den Playoffs endlich zum gewünschten Erfolg.

Knackt Owetschkin diese Saison die 50-Tore-Marke?

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

Video: watson

Die Schweizer in der NHL und AHL 2017/18

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gehässiges Duell: Hamilton gewinnt in Dschidda, Verstappen erhält nachträgliche Strafe
Lewis Hamilton gewinnt den ersten Grand Prix von Saudi-Arabien. Der Engländer verweist Max Verstappen nach einem verrückten Duell auf Platz 2 und schliesst in der WM-Wertung zum Niederländer auf.

Die Formel 1 bekommt ihr grosses Saisonfinale. Vor dem 22. und letzten Grand Prix von nächster Woche in Abu Dhabi werden die Zähler im Titelkampf wieder auf Null gestellt.

Zur Story