DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Primera Division, 26. Runde
Real Madrid – FC Barcelona 0:1
Espanyol Barcelona – Valladolid 3:1
Villarreal – Deportivo Alaves 1:2
SD Huesca – FC Sevilla 2:1
Courtouis und Ramos kommen zu spät: Rakitic erzielt Barcelonas 1:0.
Courtouis und Ramos kommen zu spät: Rakitic erzielt Barcelonas 1:0.Bild: EPA/EFE

Barça gewinnt den nächsten Clásico und ist nun 12 Punkte vor Real Madrid

02.03.2019, 22:4302.03.2019, 22:54

Während der Woche gewann der FC Barcelona im Cup bei Real Madrid mit 3:0 und zog damit in den Final ein. Heute entschied der Leader der Primera Division auch das Meisterschaftsspiel im Estadio Bernabeu für sich. Damit übernahm Barça im ewigen Vergleich mit 96:95 Siegen die Führung.

Ivan Rakitic schoss das 1:0, das der einzige Treffer des Abends bleiben sollte. Dank dem Sieg hat Barcelona nun schon zwölf Punkte Vorsprung auf Real Madrid.

1:0 Barça: Ivan Rakitic (26.).Video: streamja

Die nächste Szene gehörte Sergio Reguilon. Der Linksverteidiger der «Königlichen» stürmte in den gegnerischen Strafraum, wo er den Kampf gegen die Erdanziehungskraft verlor. Einen Penalty gab's dafür natürlich nicht:

Nein, den kann man nicht geben.Video: streamja

Kurz vor der Pause versuchte dann Reals Captain Sergio Ramos, etwas mehr Emotionen in die Partie zu bringen. Sein Ellbogen landete im Gesicht von Lionel Messi. Die Aktion blieb ohne Konsequenzen.

Zack! Ramos' linker Ellbogen landet in Messis Gesicht.Video: streamja

«Rambo-Ramos» kam Messi schon einige Minuten vorher in die Quere:

Ramos lässt das Bein stehen, so dass Messi zu Fall kommt.Video: streamja

Nach der Pause versuchte Real Madrid mit Vehemenz, den Ausgleich zu erzielen. Doch entweder scheiterten die «Königlichen» an ihrem Unvermögen oder am starken Barcelona-Goalie Marc-André ter Stegen.

Asensio mimt den sterbenden Schwan.Video: streamable

Der Gewinn des 34. nationalen Meistertitels in der Klubgeschichte ist für Real Madrid wohl nur noch eine Illusion. Nach diesem Sechs-Punkte-Match beträgt der Abstand zwölf Runden vor Schluss jedoch zwölf Punkte. (ram)

Die Tabellenspitze

tabelle: srf

Das Telegramm

Real Madrid - Barcelona 0:1 (0:1)
78'921 Zuschauer. - Tor: 26. Rakitic 0:1.

Die wichtigsten Clásicos seit dem Jahr 2000

1 / 66
Die wichtigsten Clásicos seit 2000
quelle: epa / andreu dalmau
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Video: watson/Knackeboul, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das «Phantom-Foul» des Toni Kroos – für dieses Luftloch sieht er Gelb

Real Madrid hat sich im Achtelfinal der Copa del Rey mit Ach und Krach in die nächste Runde gezittert. Nach torlosen 90 Minuten gerieten die Königlichen in der Verlängerung zunächst mit 0:1 in Rückstand, doch dank Isco und Eden Hazard gelang dem Team von Trainer Carlo Ancelotti noch die Wende.

Zur Story