Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa07330302 RCD Espanyol's new Chinese forward Wu Lei (R) poses with fans during his presentation as a new RCD Espanyol's player in Barcelona, Catalonia, north eastern Spain, 29 January 2019.  EPA/Andreu Dalmau

Wu Lei beschert Espanyol Barcelona eine völlig neue Aufmerksamkeit. Bild: EPA/EFE

«Der Wu-Lei-Effekt» – plötzlich zappen 40 Millionen Chinesen bei Espanyol rein



Espanyol Barcelona ist kein Klub, der die Massen anzieht. Das 2009 eröffnete RCDE Stadium fasst 40'500 Zuschauer, ist bei Heimspielen der «Blanquiazules» aber meist nicht halb voll. Doch nun ist plötzlich alles anders: Zwar nicht im Stadion, aber immerhin vor den TV-Bildschirmen. Beim 2:2 bei Villarreal am vergangenen Sonntag sind die Einschaltquoten nämlich förmlich explodiert. Der Grund: 40 Millionen Chinesen zappten rein.

Sie alle wollten das Debüt von Wu Lei im Espanyol-Dress sehen. Der 27-jährige Flügelstürmer wechselte im Winter für zwei Millionen Euro von Shanghai SIPG nach Spanien und kam gegen Villarreal zu seinen ersten Einsatzminuten in der Primera Division. Er wurde in der 78. Minute eingewechselt, drei Minute später erzielte Espanyol das 2:2. Der Joker war beim Ausgleich allerdings nicht beteiligt.

abspielen

Im Eishockey hätte er eine Plus-1-Bilanz: Beim 2:2 von Roberto Rosales stand Wu Lei auf dem Platz. Video: streamable

Im Auftrag des chinesischen Fussballs

Wu Lei ist der grosse Hoffnungsträger des chinesischen Fussballs. Nach den gescheiterten Engagements von Xizhe Zhang bei Wolfsburg und Yuning Zhang bei West Bromwich soll der 1,73 Meter kleine Stürmer der erste Chinese sein, der sich in einer europäischen Topliga durchsetzt.

In der chinesischen Super League war Wu Lei der einheimische Superstar schlechthin. Bei seinem Debüt in der dritten Liga war er noch nicht einmal 15, mit 16 Jahren und 289 Tagen wurde er zum jüngsten Torschützen im chinesischen Fussball. Seit 2013 spielte er in der Super League und hat immer mindestens zweistellig getroffen. Mit insgesamt 102 Treffern ist er der erfolgreichste Stürmer der Liga aller Zeiten, auch weil er in der letzten Saison förmlich explodiert ist: In 29 Spielen traf er 27 Mal und bereitete 10 weitere Treffer vor, womit er sich zum Torschützenkönig krönte. 

epa07329915 A woman looks at a jersey of RCD Espanyol's new Chinese striker Wu Lei in Barcelona, Catalonia, north eastern Spain, 29 January 2019. Wu Lei was presented earlier on the day.  EPA/QUIQUE GARCIA

Die Wu-Lei-Trikots hängen im Espanyol-Shop bereits zum Kaufen bereit. Bild: EPA/EFE

Ende Januar folgte nun der Wechsel zu Espanyol Barcelona. Die Wahl des Klubs war keineswegs zufällig. Mit Chen Yansheng präsidiert seit 2016 ein Chinese die Katalanen, den Wu gemäss eigenen Aussagen «schon lange kennt». Dass Shanghai SIPG seinen Superstar für nur zwei Millionen Euro abgab, interpretiert die Zeitung «Guangzhou Daily» ausserdem als Zeichen, dass Wu quasi offiziell den Auftrag hat, den chinesischen Fussball im In- und Ausland noch populärer zu machen. 40 Millionen TV-Zuschauer im Reich der Mitte sind da schon mal ein guter Start.

Möglichst schnell lernen

Wu ist einer von 19 Chinesen, der aktuell bei einem europäischen Verein unter Vertrag steht. Er ist allerdings der einzige, der erstklassig spielt. Ob sich «Chinas Maradona», wie er wegen seinen spektakulären Dribblings und Toren in der Heimat gerne genannt wird, bei Espanyol durchsetzen kann, bleibt aber die grosse Frage. 

Zunächst einmal muss sich Wu an die europäische Kultur anpassen. Viele seiner Vorgänger sind vor allem an dieser Hürde gescheitert. Auch er spricht momentan weder fliessend Englisch noch Spanisch und hat im Training sowie privat stets einen Dolmetscher dabei. Dennoch fügt er sich offenbar gut ins Kollektiv ein.

abspielen

Die schönsten Tore von Wu Lei. Video: YouTube/『XVIII Football』

«Er bemüht sich sehr, sich anzupassen», lobt Innenverteidiger David Lopez seinen neuen Teamkollegen. «Jeden Tag kommt er und überrascht uns mit einem neuen Wort auf Spanisch. Wir brauchen den Übersetzer kaum, weil er alle Übungen versteht und sich verständlich macht. Er hat eine enorme Willenskraft, die seine Anpassung sehr erleichtern wird.»

Und was ist mit der fussballerischen Klasse? Wu ist mit 1,73 Meter zwar eher klein gewachsen, bringt aber alles mit, was ein Aussenstürmer braucht. Er ist antrittsschnell, extrem beweglich und für seine Grösse erstaunlich kopfballstark.

«Wu hat einen ausgezeichneten Torriecher und einen guten Abschluss», sagt Jordi Cruyff, Trainer beim chinesischen Erstligisten Chongqing Lifan, der Marca. «Aber er muss sich in Europa erst zurechtfinden. Man darf nicht erwarten, dass er gleich das Team trägt. Wichtig ist, dass er möglichst schnell lernt.»

Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister

Fussballtalente

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

20 Erkenntnisse, die garantiert jeden Amateur-Fussballer besser machen. Ja, auch dich!

Nun ist auch für Regional-Fussballer Sommerpause. Zeit für Ferien – und wie wäre es zur Abwechslung mal mit etwas Reflexion? Da Anspruch und Wirklichkeit in der Regel ziemlich auseinanderdriften, holen wir dich hier auf den Boden der Tatsachen zurück. Das kann dich nur besser machen!

Artikel lesen
Link zum Artikel