Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nintendos neue Spielkonsole Switch ist der Überraschungs-Hit des Jahres.  bild: stuff

Das sind die 10 besten Gadgets des Jahres 

Das «Time Magazine» kürt die besten Gadgets von 2017 – eine Auswahl, die für einigen Diskussionsstoff sorgt.

21.11.17, 19:33 22.11.17, 13:32


10. Sony Alpha A7R III

Sonys Alpha A7R III (42 MP) ist laut «Time Magazine» eine der aktuell besten spiegellosen Kameras. Gegenüber dem Vorgängermodell ist der Autofokus doppelt so schnell und der im Vergleich zur A9 günstigere Preis mache sie zur guten Wahl für ambitionierte Fotografen.

Preis: Rund 4000 Franken

9. Apple Watch 3

Bild: EPA/APPLE INC.

Apples neuste Smartwatch unterstützt LTE und kann somit Anrufe, Textnachrichten etc. empfangen, ohne dass das iPhone dabei sein muss, was vor allem beim Sport nützlich ist. Wichtig: Für die Mobilfunk-Funktionen braucht man ein entsprechendes Abo. Die Mobilfunkdienste sind bei Swisscom und Co. noch nicht verfügbar, sollen aber laut Apple später in diesem Jahr folgen.

Preis: ab 370 Franken

8. Xbox One X

Bild: EPA/EPA

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Microsoft seine neue Spielkonsole in die Läden. Die Xbox One X ist aktuell die leistungsstärkste Konsole der Welt und liefert 40 Prozent mehr Power als jede andere Konsole. Die neue Xbox ermöglicht 4K-Gaming, sofern man einen entsprechenden Fernseher besitzt.

Preis: Knapp 500 Franken.

7. Amazon Echo (zweite Generation)

Bild: AP/AP

Amazons Echo ist seit 2014 der meistverkaufte Smart Speaker und mit der zweiten Generation – besseres Design, bessere Klangqualität, besserer Preis – werde Amazon seinen Vorsprung gegenüber Google, Microsoft und Co. verteidigen können, glaubt das «Time Magazine». 

Preis: Rund 100 Franken

6. Super Nintendo Entertainment System (SNES) Classic

Bild: watson

Nintendo bringt den Super Nintendo aus den 90er-Jahren neu raus – allerdings als Mini-Version. Zu entdecken gibt es 20 vorinstallierte Super-Nintendo-Klassiker plus ein bislang unveröffentlichtes Spiel. Das SNES Mini verkauft sich zumindest in den USA besser als die Playstation 4 und Xbox One und ist auch bei uns heiss begehrt.

Preis: Rund 100 Franken

5. Samsung Galaxy S8

bild: spiegel online

An der Technik des Galaxy S8 haben sich die meisten anderen Android-Hersteller dieses Jahr die Zähne ausgebissen – und mit seinem abgerundeten, fast rahmenlosen Display gehört das S8 zweifellos auch zu den schönsten Smartphones des Jahres. Im Unterschied zu den meisten anderen Geräten kann man das S8 in eine Docking-Station setzen und so als PC- bzw. Laptop-Ersatz nutzen. Entsperrt wird das S8 optional per Gesichtserkennung oder Iris-Scanner.

Preis: ab 600 Franken

4. DJI Spark

Bild: EPA/EPA

DJIs Mini-Drohne ist laut «Time Magazine» die erste Drohne für den Otto Normalverbraucher, da sie sich besonders einfach steuern lasse. Die Spark braucht keine Fernbedienung, sie lässt sich per Hand- bzw. Armbewegungen durch die Luft dirigieren.

Preis: rund 450 Franken

3. Microsoft Surface Laptop

Bild: microsoft

Der Surface Laptop ist Microsofts erster «echter» Laptop. Wie alle Surface-Geräte kann er optional per Touchscreen und Stift bedient und per Gesichtserkennung entsperrt werden. Die sehr gute Akkulaufzeit von mindestens neun Stunden hebt ihn von vielen anderen Notebooks ab.

Preis: ab 1100 Franken

2. Apple iPhone X

Bild: EPA/EPA

Das iPhone X ist Apples erstes iPhone seit dem iPhone 6 mit einem neuen Design. Nebst dem fast randlosen OLED-Display ist die Gesichtserkennung zur Entsperrung des Geräts die wichtigste Neuerung. Die Rückseite ist neu aus Glas, was mit einer entsprechenden Ladestation kabelloses Aufladen ermöglicht.

Preis: ab 1200 Franken

1. Nintendo Switch

bild: watson

Nintendos Switch ist quasi ein Mix aus Handheld, Tablet und Heimkonsole. Die portable Konsole kann zuhause in eine Docking Station gelegt werden und wird so zu einer klassischen Heimkonsole.

Einfach die Switch in die Docking-Station legen und das Spiel läuft nahtlos auf dem Fernseher weiter. gif: watson

Die Switch ist ein innovatives Stück Hardware, aber der Hauptgrund für den Erfolg sind zweifellos die typischen Nintendo-Spiele wie «Super Mario Odyssey», «Zelda: Breath of the Wild» und «Mario Kart».

Preis: ab rund 400 Franken

Umfrage

Was ist für dich das beste Gadget des Jahres?

  • Abstimmen

2,596 Votes zu: Was ist für dich das beste Gadget des Jahres?

  • 11%Sony Alpha A7R III
  • 3%Apple Watch 3
  • 3%Xbox One X
  • 2%Amazon Echo
  • 12%Super Nintendo Entertainment System (SNES) Classic
  • 10%Samsung Galaxy S8
  • 5%DJI Spark
  • 8%Microsoft Surface Laptop
  • 15%Apple iPhone X
  • 32%Nintendo Switch

(oli)

Super-Fail: Diese Erfindungen sind für die Tonne

Video: watson/Lya Saxer

Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Das könnte dich auch interessieren:

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Das sind die Tops und Flops der WM

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

 Trump will Putin im Herbst erneut treffen

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • glüngi 22.11.2017 10:41
    Highlight das einzig spannende darunter ist die DJI Spark, die erste drohne die per gesten gesteuert werden kann und für den "casual"konzipiert wurde. sie liefert trotz dem tiefen preis tolle bilder / video.

    die switch gehört meinerm einung nach verdient auf platz eins. nintendo ist der hybride zwischen handheld und home - konsole gelungen. laut statistiken verwenden 50% der nutzer die konsole regelmässig in beiden betriebsarten.
    4 0 Melden
  • ShadowSoul 22.11.2017 09:31
    Highlight Ich wusste nicht dass sich die Spark per Hand leiten lässt! *-* <3 Ich glaube, ich muss die haben.... :)
    3 0 Melden
  • Barracuda 22.11.2017 08:50
    Highlight ... oder eher die 10 meist gehypten oder bekanntesten Produkte? Absolut nichts wert, diese Liste.
    16 4 Melden
  • Mia_san_mia 22.11.2017 08:38
    Highlight Ausser den Nintendo Geräten nicht viel schlaues... Aber das SNES-Mini brauche ich zum Glück auch nicht, da mein SNES noch läuft :-)
    10 1 Melden
  • Der Tom 22.11.2017 08:33
    Highlight Das Galaxy S8 und die Apple Watch gehören meiner Meinung nach nicht in diese Liste. Auch wenn beides tolle Geräte sind. Beim S8 ist das Entsperren einfach ein Debakel... Gesichtserkennung, Irisscan, Fingerprint aber nichts davon funktioniert richtig gut. Die Apple Watch ist zwar sehr nützlich (ich will nicht mehr ohne) aber sie hat noch viel zu wenig Power und das Design ist "seltsam". Das iPhone X habe ich in einem anderen Kommentar auch aus der Liste raus geschmissen... aber das darf jetzt von mir aus drin bleiben. Bin mittlerweile begeistert... trotz dem Designfehler oben in der Mitte.
    5 7 Melden
  • Normi 21.11.2017 23:45
    Highlight Mein neues Nokia 🤖
    2 0 Melden
  • Politisch unkorrekt 21.11.2017 22:20
    Highlight Die einzigen die den Titel verdient haben sind Die Switch und das S8.
    13 19 Melden
  • Flexon 21.11.2017 21:30
    Highlight Wusste gar nicht dass Watson auch mit dem Time Magazine zusammenarbeitet. Klassischer Fall von TEAM-Work würde ich sagen.
    50 3 Melden
    • Smiley99 22.11.2017 05:11
      Highlight Toll
      Ein
      Anderer
      Machts

      (TEAM)
      15 3 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 22.11.2017 12:09
      Highlight nicht Time-Work?
      2 2 Melden
  • iNo 21.11.2017 20:20
    Highlight Ihr sagt echt allem Gadget. Laut Definition ist kein einziges Gadget dabei...

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gadget
    38 18 Melden
    • BaDWolF 21.11.2017 20:37
      Highlight Die Switch kommt aber nahe an die Definition ran.
      11 5 Melden
    • Joe Smith 21.11.2017 21:29
      Highlight Es gibt, Wikipedia hin oder her, keine eindeutige Definition, was ein Gadget ist. Folglich kann man grundsätzlich alles so nennen. (Auch wenn ich zugegebenermassen auch ein wenig Mühe habe, eine professionelle Kleinbildkamera als «Gadget» zu bezeichnen.) Allerdings stehen auf meiner persönlichen Liste 10 komplett andere Dinge.
      22 2 Melden
    • birdiee 21.11.2017 22:29
      Highlight @joe: welche denn?
      6 1 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 22.11.2017 12:13
      Highlight Definiere Gadget auch anders. Für mich ginge da noch glatt die Apple Watch durch und im weitesten Sinne die Switch wegen ihrer Mobilität, aber das ist seeeeehr weit.
      2 0 Melden
  • giguu 21.11.2017 20:10
    Highlight Hmmm.. Da war jetzt wirklich nichts spannendes darunter
    115 18 Melden

Paukenschlag von Nintendo: «Mario Kart» kommt für Smartphones

Nintendos neue Konsole Switch bricht Verkaufsrekerode, der Online-Dienst der Switch startet im September, Mario kommt als Animationsfilm ins Kino und ach ja, Nintendo bringt endlich «Mario Kart» auf Smartphones.

Es sind News, die wohl jeden Nintendo-Fan begeistern dürften: Der japanische Spielegigant hat soeben verkündet, dass man die seit über 25 Jahren populäre Spieleserie «Mario Kart» zum ersten Mal auf Smartphones bringen wird.

Auf Twitter schreibt Nintendo, dass «Mario Kart Tour» für Smartphones in Entwicklung sei und das Spiel bis spätestens März 2019 erscheinen wird.

Nintendo entwickelt seine Spiele seit 2015 auch für Smartphones. Der grösste Mobile-Hit der Japaner war bislang «Super Mario …

Artikel lesen