DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rate mal, in welchem europäischen Land am besten gekocht wird (in den Restaurants)

09.10.2017, 14:5309.10.2017, 15:19
Wo herrscht gemäss Michelin die höchste Sterne-Dichte pro Einwohner Europas?

Dass es nicht England ist, weisst du wahrscheinlich schon. Und hier kommt die Antwort:

Surprise

Die Schweiz bleibt weiterhin das Land mit der höchsten Sterne-Dichte pro Einwohner in Europa, wie es in einer Michelin-Mitteilung vom Montag heisst. In den letzten zehn Jahren stieg die Zahl der mit Sternen ausgezeichneten Schweizer Restaurants um 40 Prozent.

Weiterhin mit drei Sternen bewertet werden die drei Restaurants «B. Violier - Restaurant de l'Hôtel de Ville» in Crissier VD ...

«B. Violier - Restaurant de l'Hôtel de Ville», Crissier VD

«Schauenstein» in Fürstenau GR ...

«Schauenstein», Fürstenau GR

und «Cheval Blanc by Peter Knogl» in Basel.

Cheval Blanc by Peter Knogl, Basel

Neu in die 2-Sterne-Liga aufgestiegen sind zwei Restaurants in der Ostschweiz: Das «Einstein Gourmet» in St. Gallen und die «Taverne zum Schäfli» in Wigoltingen TG. Die Küchenchefs des «Einstein Gourmet», Sebastian Zier und Moses Ceylan, haben das St. Galler Restaurant laut Michelin «mit ausdrucksstarken Gerichten» in nur zwei Jahren in die 2-Sterne-Klasse geführt. Zuvor waren sie in Deutschland in der Spitzengastronomie sehr erfolgreich.

Der junge Küchenchef Christian Kuchler hat die «Taverne zum Schäfli» erst vor zwei Jahren von seinen Eltern übernommen. Seine Küche zeichnet sich gemäss dem Gastroführer «durch erstklassige Produktqualität und präzise Technik» aus. Das Ergebnis seien «Gerichte mit einem schönen Mass an Finesse und Ausdruck».

Taverne zum Schäfli, Wigoltingen TG

Sterne nicht nur in den Zentren

Insgesamt 96 Betriebe werden im Guide Michelin Schweiz als 1-Stern-Adressen empfohlen. Die 14 neu mit dem begehrten Prädikat bewerteten Restaurants finden sich nicht nur in städtischen Zentren, sondern sind gleichmässig verteilt über die ganze Schweiz und Liechtenstein. Im Fürstentum ist mit dem «Torkel» in Vaduz neu ein zweites 1-Stern-Haus aufgeführt.

«Torkel», Vaduz

Neu mit einem Stern ausgezeichnet haben die Michelin-Tester auch ein asiatisches Restaurant, das «The Japanese Restaurant» im Hotel «The Chedi» in Andermatt UR. Auf die 1-Stern-Liste aufgenommen wurde auch das «IGNIV by Andreas Caminada» in St. Moritz GR. Mit der «Stiva Veglia» in Ilanz/Schnaus und dem «Weiss Kreuz» in Malans haben zwei weitere Bündner Lokale einen Stern erhalten.

Die Küchen von drei Zürcher Restaurants sind mit einem Stern prämiert worden: «Löwen - Apriori» in Bubikon, «Die Rose» in Rüschlikon und «Rigiblick» in Zürich. In der Zentralschweiz kam mit «Regina Montium» in Rigi Kaltbad ein neues Sterne-Lokal dazu, in der Romandie sind es «Tosca» in Genf, «La Table du 7» im «La Chaumière by Serge Labrosse» in Genf/Troinex, «Café Berra» in Monthey-Choëx VS und «Table de Mary» in Yverdon-les-Bains/Cheseaux VD.

30 neue «Bib Gourmand»-Lokale

Insgesamt sind im neuen Schweizer Guide Michelin 931 Restaurants und 514 Hotels in allen Preisklassen aufgeführt. Eine Rekordzahl von 153 Restaurants tragen das Prädikat «Bib Gourmand», mit dem Lokale empfohlen werden, die sorgfältig zubereitete Mahlzeiten zu einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. 30 neue Bib-Gourmand-Restaurants sind aufgenommen worden.

Erstmals verwendet wird mit dem «Michelin-Teller» ein neues Symbol als Zeichen für eine «Küchenleistung über dem Durchschnitt» für Restaurants ohne Sterne- oder Bib-Gourmand-Bewertung.

Der Hotel- und Gastroführer Guide Michelin erscheint für 28 Länder. Die einheitlichen Bewertungskriterien ermöglichen internationale Vergleichbarkeit. (cma/sda)

Die 50 besten Essen der Welt

1 / 53
Die 50 besten Gerichte der Welt
quelle: epa/epa / mohammed badra
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ob er hier gerne in diesen Top-Restaurants essen würde?

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
adi
09.10.2017 15:09registriert April 2015
Zur Einstiegsfrage: Liechtenstein hat mehr als doppelt so viele Michelin-Sterne pro Einwohner als die Schweiz.
Bzw. der Michelin sieht Liechtenstein wohl als Teil der Schweiz...
674
Melden
Zum Kommentar
avatar
Alnothur
09.10.2017 17:36registriert April 2014
Michelin verleiht sehr sympathische Auszeichnungen. Im Gegensatz zu z.B. Gault Millau werden da nicht einfach bloss Luxusrestis ausgezeichnet, sondern wirklich schlicht nach Qualität gegangen. Es gibt sogar Michelin-ausgezeichnete Strassenstände. Oder - achtung Schleichwerbung ^^ - etwa das "Le Grillon" im Schweizerischen Les prés-d-Orvin, das die meisten Besucher eigentlich bloss als Skibeiz kennen, wo man noch kurz ne Portion Pommes und eine Ovo trinkt, aber eine grossartige Küche hat.
481
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ruffy Uzumaki
09.10.2017 19:26registriert Juni 2016
Ich hab trotzdem lieber meinen Döner für 10Chf als ein 2 quadratcentimeter Steak mit 2 Nüdeli für 80Chf.
7437
Melden
Zum Kommentar
14
Das passiert, wenn italienische Köche britisches Essen zubereiten

Wieder mal bei meinem Lieblings-YouTube-Channel vorbeischauen, dachte ich mir: Italia Squisita, jene grossartige Sammlung an urigen Originalrezepten aus der vielfältigen Regionalküche Italiens, rührigen Ethnografien und Porträts von spannenden Köchen, sowohl von der alten Garde, als auch von den jungen Pionieren der Gastro-Branche.

Zur Story