Musik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Gurtenfestival wird nächstes Jahr massiv teurer –  dafür gibt's mehr Platz



Das Berner Gurtenfestival wird nächstes Jahr teurer: Ein Tagespass kostet 2018 rund 20 Prozent mehr als in diesem Jahr. Ausserdem verzichtet das Festival ab dem kommenden Jahr auf Werbung für Tabak und Spirituosen.

Die Organisatoren gehen 2018 zum Schutz der Jugend keine Sponsoringpartnerschaften im Bereich Tabak und Spirituosen ein, wie sie am Dienstag mitteilten. Tabak und Alkohol würden aber auf dem Festivalgelände weiterhin verkauft.

epa05426905 Aerial view of the Gurten music open air festival venue in Bern, Switzerland, 15 July 2016. The Gurtenfestival runs from 14 to 17 July.  EPA/MANUEL LOPEZ   EDITORIAL USE ONLY

Mehr Geld, dafür mehr Platz. Bild: EPA/KEYSTONE

Die Erhöhung der Ticketpreise begründen die Organisatoren vor allem mit den «massiv höheren Gagenforderungen der Bands». Diese müssten ihre schwindenden Einnahmen aus dem Tonträger-Verkauf kompensieren. Ein Tagespass wird im kommenden Jahr 115 Franken kosten, 20 Franken mehr als in diesem Jahr. Letztmals wurden die Preise 2015 angepasst.

Festivalareal wird vergrössert

Eine Änderung wird es 2018 auch bei der Anordnung der Gurtenfestival-Bühnen geben: Die Zeltbühne wird im Bereich der Sleeping-Zone errichtet und letztere nach unten erweitert. Die Waldbühne kommt neu dort zu stehen, wo sich bisher die Zeltbühne befand. Die Hauptbühne bleibt hingegen, wo sie bisher war.

Das Festivalgelände wird also vergrössert. Mehr Platz zu haben, sei ein oft geäussertes Bedürfnis der Besucher gewesen, sagen die Organisatoren zur Begründung. Sie verzichten darauf, mehr zu Tickets zu verkaufen. Die Kapazität bleibt also bei 20'000 Personen pro Tag.

Carlo Bommes, Inhaber und Chef der Gurtenfestival AG, wird in den nächsten zwei Jahren die Leitung des Festivals an Simon Haldemann und Rolf «Bobby» Bähler übergeben. (sda)

Wir waren auch auf dem Gurten: Loro & Nico feat. Faber spielen Dodos Leu vo Züri!

Video: watson/Laurent Aeberli, Nico Franzoni

Und noch mehr: Dabu Fantastic feat. Loro & Nico

Video: watson/nico franzoni, laurent aeberli

Mehr Musik, bitte!

Und NUN: Erkenne den Rockstar an der Beule!

Link zum Artikel

Zu 50 Jahre Woodstock gibt's Bilder, Bilder und noch mehr Bilder ... und ein paar Videos

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Reggae ist Unesco Weltkulturerbe! Darauf stossen wir an mit diesen 30 HAMMER-TRACKS

Link zum Artikel

To Sarah With Love. Gute Frau, muss man mal sagen

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Erkennst du diese berühmten Bands ... anhand der Musiker?

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

Punk oder Schlager? Erkennst du es an der Textzeile?

Link zum Artikel

26 grosse Fragen der Popmusik – von Queen bis Gölä – und die Antworten darauf

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Link zum Artikel

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Link zum Artikel

Der gefährlichste Song der Welt ist ...?

Link zum Artikel

Und NUN: 10 hammergeile Elvis-Songs, die du vermutlich nicht kennst. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Zum 25. Todestag: Das war das extravagante Leben von Freddie Mercury

Link zum Artikel

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

Adieu, Leonard Cohen: Du warst die harte Liebesprüfung, die mein Vater bestehen musste

Link zum Artikel

Halloween mit passendem Soundtrack: 10 Psychobilly-Bands, die du kennen solltest

Link zum Artikel

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Posersalami 31.10.2017 15:55
    Highlight Highlight 115 / Tag? Ohne mich! Wenn man dann noch einen ganzen Tag (Mittag bis Mitternacht) vor Ort isst und trinkt kostet der Spass sicher 250.- ! Nein, das ist zu viel. Ich denke grad wehmütig an Mitte der 90ger, als ich das erste mal auf dem Gurten war zurück..
  • jaran17 31.10.2017 15:20
    Highlight Highlight Noch teurer? :O
  • licke1 31.10.2017 15:17
    Highlight Highlight Bravo. Man könnte die ticketpreise durchaus noch höher ansetzen. Freue mich schon auf weniger musikbanausen. Viele junge leute sind sowieso nur zum feiern und trinken am berg. Musik interessiert da weniger. Hoffentlich wirken sich die höheren preise auf die qualität der auftretenden bands aus. Bisher war die hälfte der bands popschrott (erinnere nur an ellie goulding, oder wie die heisst, vor ein paar jahren). Quantitativ weniger massenpublikum mit qualitativ besseren bands. Bin dafür bereit auch erheblich mehr geld hinzublättern.
  • outsidecamper 31.10.2017 13:44
    Highlight Highlight Dann leider nächstes Jahr ohne mich.
  • peterpe 31.10.2017 13:28
    Highlight Highlight Werde es mir nächstes Jahr nicht mehr leisten.
    Ich glaube auch nicht, dass es mehr Platz gibt. Wenn die Waldbühne auch verschoben wird, wird der ehemalige Platz der Waldbühne auch nicht mehr gebraucht. Es scheint nach einer Bühnenrochade ohne Verbesserung.

Rapper Haftbefehl schiesst sich selber ins Bein – und verletzt sich schwer

Der Rapper Haftbefehl ist mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus in Darmstadt eingeliefert worden. Das bestätigte das Präsidium Südhessen gegenüber dem Hessischen Rundfunk. Demnach soll der 34-Jährige am Donnerstag eine schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzung erlitten haben.

Haftbefehl soll sich die Wunde demnach selbst zugefügt haben. Nach einem Aufenthalt im Frankfurter Bahnhofsviertel habe sich der Rapper versehentlich in den Unterschenkel geschossen, berichtet der HR, ohne …

Artikel lesen
Link zum Artikel