Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nur wenige abgeschobene Asylsuchende kehren in die Schweiz zurück



Ein Plakat mit der Aufschrift

Bild: KEYSTONE

Im Vergleich zu Deutschland kehren nur wenige abgeschobene Asylbewerber wieder in die Schweiz zurück. Laut Justizministerin Karin Keller-Sutter beträgt die Rückkehrquote bei sogenannten Dublin-Fällen weniger als 10 Prozent.

In den vergangenen zwei Jahren seien 328 abgeschobene Personen in die Schweiz zurückgekehrt, sagte Keller-Sutter am Montag in der Fragestunde des Nationalrats. Sie beantwortete damit eine Frage von SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann (SVP/ZH). Demnach wurden in der gleichen Zeit 4057 Asylbewerbende in verschiedene Dublin-Staaten abgeschoben.

In Deutschland kehren offenbar ein Drittel bis die Hälfte aller abgeschobenen Flüchtlinge wieder dorthin zurück. Bei den Dublin-Abschiebungen liegt die Rückkehrquote in Deutschland zwischen 30 und 40 Prozent. (aeg/sda)

Die Flucht einer jungen Saudi-Araberin

Migration

1 Jahr Haft für 234 Menschenleben: An diesem Mann soll ein Exempel statuiert werden

Link zum Artikel

Emmen war eine «Einbürgerungshölle»: Jetzt hat ein Migrant einen SVP-Nationalrat besiegt

Link zum Artikel

Idris ist mit 20 Jahren aus Eritrea in die Schweiz geflüchtet. Wie? Frag besser nicht!

Link zum Artikel

Der Spiderman von Paris – Chronik eines modernen Märchens

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • piatnik 11.03.2019 17:38
    Highlight Highlight es werden ja auch nur wenige abgeschoben(-;
  • Albert J. Katzenellenbogen 11.03.2019 16:39
    Highlight Highlight Danke Frau Bundesrätin Keller-Sutter. Da gibt es sicherlich noch eine klitzekleine Dunkelziffer...
  • Hansli87 11.03.2019 16:24
    Highlight Highlight Deswegen melden sich auch die meisten Asylbewerber mit negativem Bescheid krank. Um erst gar nicht vor dieser Situation zu stehen.

Wirtschaft kühlt ab: Bund senkt seine Wachstumsprognose

Die Ökonomen des Bundes haben ihre Prognose für das Schweizer Wirtschaftswachstum im laufenden Jahr gesenkt. Sie gehen nun von einem Plus von 1.1 Prozent aus, nachdem sie im Dezember noch 1.5 Prozent vorhergesagt hatten. Grund dafür ist der Zustand der Weltwirtschaft.

Diese verliere stärker an Schwung als bisher angenommen, teilte das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Donnerstag mit. Das bremse den Schweizer Aussenhandel und die Investitionstätigkeit. Bereits in der zweiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel