Schweiz
Retro

Rezepte aus den 70ern: Würdet ihr das heute essen?

Was galt früher als fein? Schlagen wir doch mal nach!
Was galt früher als fein? Schlagen wir doch mal nach!
bild: watson

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

30.06.2016, 10:5212.07.2016, 17:23
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Foodporn – heutzutage ist er allgegenwärtig. Boaaaahhhh mmmmmmh NOMNOMNOM:

Darum geht es aber nicht in diesem Artikel.

Oh nein.

Es geht um eine Zeit, in der Essen – sagen wir mal – anders war. 

Hand hoch! Wer kennt dieses Buch?

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

Jap, das war in den Siebzigerjahren das offizielle «Lehrmittel der hauswirtschaftlichen Fortbildungsschule des Kantons Zürich» (und somit der Vorgänger vom allseits beliebten «Tiptopf»). Ausserdem liefert es wunderbares Anschauungsmaterial, um die Veränderungen in Geschmack und Ästhetik der hiesigen Kulinarik darzustellen.

Es ist schlicht grossartig.

Nur schon die zahlreichen Diagramme, die alles vom Kalorienbedarf bis zur Mahlzeit-Planung veranschaulichen!

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

Planung ist eben alles imfall!

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

Ähnlich methodisch geht man aber auch in der Zubereitung vor. Schaut mal, was man anno 1975 unter «Cocktails» verstand:

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

Und checkt mal die «Anregungen für Auflagen»!

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH
Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH
Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH
Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

«Cornichonsfächer»! «Salamitrichter»! «Fruchtmayonnaise mit Pfirsich» (WAS ist das?) ... Und die perfekt gestapelten Dosen-Spargeln erst, von den geometrisch genau geschnittenen Tomaten- und Eier-Scheiben flankiert!

Immer wieder schön zu beobachten: die in den Siebzigerjahren in der Schweiz verbreitete Vorstellung, dass alles, was sich entfernt exotisch anhört, zwingend der heiligen Dreifaltigkeit von Käse, Dosen-Ananas und Cocktailkirschen bedarf (hier mit den «Schachtelkäsescheiben, in Curry gewendet» vertreten).

Irgendwie ist's genial. Aber fein und lecker? Hmm ... Geschmackssache halt, aber auf jeden Fall nicht gerade im Trend. 

In einer Zeit, in der man in jedem zweiten Supermarket zwischen Pfirsichen, Nektarinen, flachen Pfirsichen, weissen Pfirsichen und weissen Nektarinen (und das alles in den Varianten «normal», «bio» oder «Primagusto») auswählen kann, ist es kaum noch vorstellbar, welche Assoziationen und Sehnsüchte in den dunklen Siebzigerjahren durch Dosen-Pfirsiche und Cocktail-Kirschen geweckt wurden: Palmenstrände und Sonnenuntergänge, Hawaiianerinnen, die einem exotische Köstlichkeiten vorsetzten, wie ... öh ... das hier:

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

Per Schnellvorlauf ins Jahr 1980: Da standen Rezeptbücher vom Silva-Verlag hoch im Kurs. Die Achtziger waren angebrochen, eine moderne, dynamische Ära (dachte man damals)! Zeit um alte, müde Rezepte etwas aufzupeppen! Guckt mal:

Bild
Bild: watson/silva

Das ist ein «Kartoffelsalat mit Früchten». Kiwi mit Salami und Melange-Aufschnitt, irgendwer?

Und das hier nennt sich «Nüsslisalat mit Pouletfleisch», ...

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

... wobei die Bananen und Mandarinen ziemlich die Oberhand behalten, wie es aussieht.

Anno 1986 ist das «Betty Bossi Spezialkochbuch Schlank, fit & gesund» erhältlich, herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Stiftung Schweizer Sporthilfe und dem Landesverband für Sport. Unter anderem gibt es Rezepttips von höchster Sportprominenz:

Bild
Bild: watson

Bernhard Russis Risotto – wie cool ist das denn?

Hauptziel des Buches ist es aber «gluschtige und effektvolle Schlankheitsrezepte» zu liefern. Nein, Quinoa-Tätschli sucht man vergebens. Stattdessen gibt es zum Beispiel das hier:

Bild
Bild: watson/Lehrmittelverlag des Kantons ZH

«Geflügelsalat à l'indienne» nennt sich das. «Indienne» weil es im Quarkdressing auch noch einen halben Teelöffel Currypulver hat.

Anfang Jahr plädierte ich für eine Renaissance von Schweizer Retro-Spünten mit den klassischen Gerichten aus den Siebzigerjahren – nur diesmal mit frischen Zutaten gekocht.

Nach Durchsicht der Literatur von anno dazumal muss ich feststellen: gewisse Rezepte sind zu Recht in Vergessenheit geraten. 

Bernhard Russis Risotto ist aber amtlich – just sayin'. 

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen

Und ganz wichtig: Welches sind die besten Pommes Frites EVER?

RanglisteStand: 20.04.24 – 12:14

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Apropos Schweiz: Erstaunliche Fakten über die Eidgenossenschaft, die du kennen solltest

1 / 31
Erstaunliche Fakten über die Schweiz, die du kennen solltest
Die Schweiz hat mehr als 1500 Seen – was erklärt, weshalb man nie mehr als 16 Kilometer von einem See entfernt ist ...
quelle: keystone / keystone
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
30.06.2016 11:21registriert August 2015
...und in 50 Jahren fragen sich die Menschen, was diese bärtigen Hipster-Höhlenmenschen nur für Mist gefressen haben...
782
Melden
Zum Kommentar
avatar
Muse_Dom
30.06.2016 13:52registriert Mai 2014
Verdammt, da isst man EINMAL Geflügelsalat à l'indienne (inkl. Dosenananas), wie z.B. heute Mittag und der Herr Baroni schreibt einen Verriss darüber.... woher weiss der das?
430
Melden
Zum Kommentar
avatar
Randy Orton
30.06.2016 11:09registriert April 2016
Ich geh dann mal Scheibenkäse, Cocktailkirschen und Dosenananas einkaufen und mache aus einem hundsgewöhnlichen einen exotischen Gurkensalat😂
Vielleicht graben wir in 20 Jahren die heutigen Rezeptbücher aus und lachen über Quinoa, Falafel, Acai, Soja und co.?
421
Melden
Zum Kommentar
37
Unser Kilian ist für den Zürcher Journalistenpreis nominiert 🥳

Der Zürcher Journalistenpreis gilt als renommiertester Journalistenpreis der Schweiz. Von den insgesamt 218 eingereichten Arbeiten wurden 9 für den Hauptpreis und 3 für den Newcomer-Preis nominiert – darunter eine Geschichte von watson. Das freut uns sehr.

Zur Story