DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 23. Runde
Wolves – Leicester 4:3 (2:0)
Bournemouth – West Ham 2:0 (0:0)
Liverpool – Crystal Palace 4:3 (0:1)
Manchester United – Brighton 2:1 (2:0)
Newcastle – Cardiff 3:0 (1:0)
Southampton – Everton 2:1 (0:0)
Watford – Burnley 0:0
Arsenal – Chelsea 2:0 (2:0)
Der FC Liverpool kann auch nach einem schwierigen Spiel jubeln.
Der FC Liverpool kann auch nach einem schwierigen Spiel jubeln.
Bild: AP/AP

Fabian Schär trifft für Newcastle doppelt – Arsenal gewinnt Derby gegen Chelsea

Grosser Auftritt von Fabian Schär! Der Schweizer Internationale trifft in der 23. Runde der Premier League beim 3:0 von Newcastle gegen Cardiff City gleich doppelt. Leader Liverpool siegt ebenfalls.
19.01.2019, 22:34

Newcastle – Cardiff 3:0

Wow! Was für eine Show von Nati-Spieler Fabian Schär. Beim 3:0 gegen Cardiff City avancierte der Innenverteidiger mit einer Doublette zum Matchwinner für Newcastle.

Besonders sehenswert war der Führungstreffer in der 24. Minute, als Schär ein spektakuläres Solo hinlegte und den Ball souverän in die lange Ecke schlenzte. 40 Minuten nach seiner Torpremiere in der Premier League doppelte der Ostschweizer gleich nach. Nach einem Corner lenkte er den Ball mit dem Oberschenkel zum 2:0 über die Linie.

Das 1:0 durch Schär.
Video: streamja
Das 2:0 durch Schär.
Video: streamja

Newcastle - Cardiff City 3:0 (1:0)
49'864 Zuschauer. -
Tore: 24. Schär 1:0. 63. Schär 2:0. 93. Perez 3:0. - Bemerkung: Newcastle mit Schär.

Arsenal – Chelsea 2:0

Arsenal gab nach zuletzt mehreren Enttäuschungen ein Lebenszeichen von sich. Die «Gunners» entschieden das Londoner Derby gegen Chelsea mit 2:0 zu ihren Gunsten. Die beiden Franzosen Alexandre Lacazette und Laurent Koscielny sorgten mit ihren Toren bereits vor der Pause für die Differenz. Während Stephan Lichtsteiner nicht im Aufgebot des Heimteams stand, spielte Granit Xhaka durch. Dank dem Sieg verkürzte Arsenal den Rückstand auf die viertklassierten «Blues» auf drei Punkte.

Arsenal - Chelsea 2:0 (2:0)
60'000 Zuschauer. 
Tore: 14. Lacazette 1:0. 39. Koscielny 2:0. -
Bemerkung: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (nicht im Aufgebot).

Das 1:0 durch Lacazette.
Video: streamja
Das 2:0 durch Koscielny.
Video: streamja

Liverpool – Crystal Palace 4:3

Der FC Liverpool schlägt Crystal Palace trotz 0:1-Rückstand. Die Reds, bei denen Xherdan Shaqiri in der 72. Minute eingewechselt wurde, konnten das Spiel dank Mohamed Salah und Roberto Firmino drehen. Auf den 2:2-Ausgleich fanden sie durch Salah und Sadio Mané die passende Antwort. Das 4:3 durch Max Meyer fiel erst in der 95. Minute.

Liverpool - Crystal Palace 4:3 (0:1)
53'171 Zuschauer. 
Tore: 34. Townsend 0:1. 47. Salah 1:1. 53. Firmino 2:1. 65. Tomkins 2:2. 75. Salah 3:2. 93. Mané 4:2. 95. Meyer 4:3. -
Bemerkungen: Liverpool ab 72. mit Shaqiri, 89. Gelb-Rote Karte Milner (Liverpool/Foul).

Das 0:1 durch Townsend.
Video: streamja
Das 1:1 durch Salah.
Video: streamable
Das 2:1 durch Firmino.
Video: streamja
Das 2:2 durch Tomkins.
Video: streamja
Das 3:2 durch Salah.
Video: streamja
Das 4:2 durch Mané.
Video: streamja
Das 4:3 durch Meyer.
Video: streamja

Manchester United – Brighton 2:1

Manchester United gewinnt unter Ole Gunnar Solskjaer weiter. Gegen Brighton gibt es dank Toren von Paul Pogba und Marcus Rashford einen 2:1-Heimsieg.

Manchester United - Brighton & Hove Albion 2:1 (2:0)
74'532 Zuschauer.
Tore: 27. Pogba (Foulpenalty) 1:0. 42. Rashford 2:0. 72. Gross 2:1. (sda)

Das 1:0 durch Paul Pogba.
Video: streamja
Das 2:0 durch Rashford.
Video: streamja
Das 2:1 durch Gross.
Video: streamja

Die Tabelle

tabelle: srf

«Mario World» meets the Premier League

1 / 23
«Mario World» meets the Premier League
quelle: james tyler / james tylers
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ronaldo nach seiner Comeback-Show: «Ich habe erwartet, dass ich 1 Tor schiesse, nicht 2»

Die Erwartungen an Rückkehrer Cristiano Ronaldo waren riesig. Der Portugiese machte gestern in der Partie gegen Newcastle United sein erstes Spiel für die Red Devils seit 2009. 12 Jahre war er weg, wurde bei Real Madrid zu einem der besten Spieler der Welt, holte Titel um Titel, schoss Tore am Laufmeter. Nach einem Gastspiel bei Juventus Turin kehrte er nun mit 36 Jahren zurück ins Old Trafford. Natürlich waren alle Augen auf ihn gerichtet.

Und was macht ein Cristiano Ronaldo in solch einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel