DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Pleiten, Pech und Pannen! So kÀmpften sich die Exoten in Seefeld durch die WM-Loipe

20.02.2019, 16:08

Im österreichischen Seefeld hat heute die Nordische Ski-WM begonnen. Eröffnet wurden die WettkĂ€mpfe aber nicht von den Profis, sondern von den Exoten. LanglĂ€ufer aus aller Herren LĂ€nder versuchten sich ĂŒber 10 km klassisch fĂŒr den Wettkampf von nĂ€chster Woche.

Gewonnen wurde die Quali von Thibaut de Marre in 27:56.7 Minuten. Doch nicht alle kamen so problemlos durch wie der Belgier. Gleich reihenweise stĂŒrzten die Langlauf-Exoten aus Mexiko, Kolumbien oder Madagaskar und verloren so oft mehr als 15 Minuten auf den Sieger. Der Eurosport-Kommentator wollte die teils seltsam anmutenden Auftritte aber nicht kritisieren: « Villeicht haben sie sich ja beim Wachs vergriffen», versuchte er zu beschwichtigen. (pre)

Die Schweizer FahnentrÀger bei Olympia

1 / 30
Die Schweizer FahnentrÀger bei Olympia
quelle: keystone / laurent gillieron
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Omikron-Variante gefĂ€hrdet den Spengler Cup – HCD prĂŒft Alternativen

Die verschÀrften Einreisebedingungen in die Schweiz aufgrund der Omikron-Variante des Coronavirus machen auch dem HC Davos sorgen. Der Spengler Cup steht derzeit auf der Kippe, weil seit Sonntag Tschechien auf der QuarantÀneliste des BAG steht. Bleibt das bis Ende Dezember so, könnte Sparta Prag nicht am Traditionsturnier teilnehmen.

Zur Story