DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Freudentränen mit dem Maskottchen: Chloe Kim.
Freudentränen mit dem Maskottchen: Chloe Kim.Bild: EPA

Warum das Halfpipe-Gold von Chloe Kim ein kleines bisschen der Schweiz gehört

Im Halfpipe-Final der Frauen wurde die amerikanische Überfliegerin Chloe Kim ihrer Favoritenrolle gerecht. Die 17-Jährige mit koreanischen Wurzeln und Schweizer Vergangenheit siegte klar.
13.02.2018, 09:0813.02.2018, 09:43

Vor vier Jahren in Sotschi war sie aus Altersgründen noch nicht zugelassen gewesen. Im Geburtsland ihrer Eltern krönte Chloe Kim bereits im Teenager-Alter ihre Karriere. Vor den Augen ihrer Familie und Verwandten hielt sie im Phoenix Snow Park von Bokwang bei perfekten äusseren Bedingungen dem immensen Druck souverän stand. Kim setzte die Dominanz der Amerikanerinnen in der Halfpipe fort. Nur bei der Premiere 1998 und 2010 stand nicht eine Amerikanerin zuoberst auf dem Olympia-Podest.

Bereits im ersten von drei Finaldurchgängen legte Kim den Grundstein zum Sieg. Mit 93,75 Punkten setzte sie eine Marke, welche von der Konkurrenz unerreicht blieb. Und als ihr die Goldmedaille nicht mehr zu nehmen war, setzte sie im dritten Durchgang noch einen drauf. Ihr nahezu perfekter Lauf mit Sprüngen in bis zu vier Meter Höhe, zwei wie geplant aufeinander folgenden 1080-Grad-Drehungen und zwei Flips wurde mit 98,25 Punkten belohnt.

Einige Jahre in der Schweiz zuhause

Nach viermal Gold an den X-Games schaffte die 17-Jährige aus Torrance damit bei erster Gelegenheit auch den Sprung auf den olympischen Thron. Auf dem Weg dorthin hatte Kim auch einen Teil ihrer Ausbildung in der Schweiz genossen. Zwischen dem achten und zehnten Lebensjahr lebte sie bei einer südkoreanischen Tante in Genf und intensivierte in dieser Zeit in Zermatt das Training unter der Leitung ihres Vaters. Neben Englisch und Koreanisch spricht Kim auch fliessend Französisch.

Das Podest: Liu, Kim und Gold, die Bronze gewann (von links).
Das Podest: Liu, Kim und Gold, die Bronze gewann (von links).Bild: AP

Hinter Kim, die in einer eigenen Liga sprang, holte Liu Jiayu Silber. Die Zweitbeste der Qualifikation sicherte China das erste olympische Edelmetall im Snowboard. Bronze ging an Arielle Gold aus den USA, die im dritten Durchgang ihre Landsfrau Kelly Clark noch abfing. Die einzige Schweizer Teilnehmerin Verena Rohrer hatte als 14. in der Qualifikation den Einzug in den Final der Top 12 verpasst. (ram/sda)

Die Olympiasiegerin mag Hündchen – aber wer nicht, wenn sie so knuddlig sind?
Kim setzt sich auch neben der Pipe in Szene.
Mit den Eltern beim Baden auf Hawaii.

Die besten Bilder von Olympia

1 / 99
Die besten Bilder von Olympia 2018
quelle: ap/ap / michael probst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Frosch braucht 15'000 Dollar, um ein Date zu finden

Video: srf

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Österreich schafft Sensation gegen Tschechien – Dänen mit Zittersieg gegen Italien
Österreich liefert an der WM in Finnland eine weitere erstaunliche Leistung ab. Die Mannschaft des Schweizer Trainers Roger Bader bezwingt Tschechien 2:1 nach Penaltyschiessen.

In der Schweizer Gruppe A rehabilitiert sich Dänemark nur teilweise für die 0:6-Schmach gegen die Schweiz. Das Team von Trainer Heinz Ehlers holte gegen Italien zwar die vollen drei Punkte, tat sich beim 2:1-Sieg aber extrem schwer.

Zur Story