Tier

«Liebes Tagebuch, verstehst du die Menschenlogik?»

15.06.17, 17:04 16.06.17, 09:11

Hast du dich schon mal gefragt, was im Köpfchen einer Katze so vor sich geht? Hier kriegst du endlich einen exklusiven Einblick in das Tagebuch von Katzendame Olga. Einmal pro Woche schreibt sie aus ihrem Leben. Weitere Geschichten von Olga findest du hier oder am Ende des heutigen Tagebuch-Eintrags.

Eintrag vom 15. Juni 2017:

Liebes Tagebuch,

wir kennen uns schon eine ganze Weile. Du hast all die Tiefen und Höhen meines bescheidenen Katzenlebens miterlebt. Du kennst mich besser als jeder andere.

Umfrage

Tust du?

  • Abstimmen

138 Votes zu: Tust du?

  • 20%Natürlich, Olga. Du bist der beste Hund der Welt.
  • 66%Kennen ist untertrieben. Ich lese heimlich in deinem Tagebuch.
  • 12%Hahahahahahaha.

Dann weisst du also auch, dass ich eine sehr intelligente und vernünftige Katze bin. Genauso wie du, liebes Tagebuch. Seltsamerweise scheint mein Mensch diese Meinung jedoch nicht zu teilen.

Er so:

«Olga, du bist manchmal echt merkwürdig. Du und deine Katzenlogik!»

Das verstehe ich nicht, liebes Tagebuch. Du stimmst mir bestimmt zu, wenn ich sage, dass es wohl definitiv die Menschenlogik ist, mit der hier etwas nicht stimmt. Ich kann es sogar beweisen.

Da wäre zum Beispiel diese ganz schön merkwürdige Sache mit dem Frühstück:

Das ist ganz schön unlogisch, liebes Tagebuch. Keinen Hunger haben? Das ist physikalisch unmöglich! Doch die Menschenlogik scheint das nicht zu kümmern.

Umfrage

Das ist doch voll unlogisch.

  • Abstimmen

137 Votes zu: Das ist doch voll unlogisch.

  • 35%Du hast absolut recht, Olga. Echt unheimlich.
  • 34%Menschenlogik. Pffff!
  • 30%2 + 2 = 5

Das war aber noch längst nicht alles, liebes Tagebuch. Ich habe meinen Homo Sapiens gut beobachtet. Und während er auf der Toilette war, sind mir weitere merkwürdige Verhaltensweisen aufgefallen.

Der Mensch so:

Und dann ich so:

bild: giphy

Das verstehe ich nicht. Echt nicht. Menschen sind komische Wesen – sie wollen nicht alleine sein, schliessen aber beim Gang aufs Klo die Tür hinter sich zu.

«Pfff. Menschenlogik!»

Olga von Schnurrhausen

Wir Katzen machen das besser:

Aber auch die Verhaltensweise des Homo Sapiens in Bezug auf intraspezifische Beziehungen habe ich untersucht, liebes Tagebuch.

Umfrage

«Intraspezifische Beziehungen»? Jetzt ernsthaft, Olga?

110 Votes zu: «Intraspezifische Beziehungen»? Jetzt ernsthaft, Olga?

  • 98%Ja.

Das Ergebnis meiner Untersuchungen wird nicht gefallen. So ganz und gar nicht.

Und wir Katzen währenddessen so:

Bild: Giphy

Oder so:

bild: giphy

Meistens aber so:

bild: giphy

Und da behauptet mein Mensch doch tatsächlich, wir Katzen seien merkwürdig. Pfff. Menschenlogik!

Mit sehr logischen Grüssen,

Olga von Schnurrhausen

Mehr Halbwahrheiten über den Homo Sapiens gibt es hier:

Türpolitik ist Katzensache:

Mehr aus dem Tagebuch von Olga:

«Liebes Tagebuch, ich will ja wirklich nicht angeben, aber ...»

«Liebes Tagebuch, wann hat das elende Warten auf das Glück ein Ende?»

«Liebes Tagebuch, ich habe heute meine Symptome gegoogelt!»

«Liebes Tagebuch, wir müssen weniger nachdenken und mehr machen»

«Liebes Tagebuch, ich habe mir einen Ohrwurm eingefangen!»

«Liebes Tagebuch, ich glaube, ich bin schwanger!»

«Liebes Tagebuch, heute habe ich nichts getan.»

«Liebes Tagebuch, darf ich dir mein grösstes Vorbild vorstellen?»

«Liebes Tagebuch, ICH BIN NICHT AGGRESSIV!!!»

«Liebes Tagebuch, heute bin ich auf dem Boden der Tatsachen gelandet!»

Aus dem Leben einer Katze: «Liebes Tagebuch, nächstes Jahr wird sich alles ändern!»

Aus dem Leben einer Katze: «Liebes Tagebuch, wir leben in einer Diktatur!»

«Liebes Tagebuch, ich habe heute meine erste Drogenerfahrung gemacht.»

«Liebes Tagebuch, meine Mutter ist an allem schuld!»

«Liebes Tagebuch, warum ist mein Mensch nie wütend auf mich?!»

«Liebes Tagebuch, wir wurden unser Leben lang angelogen!»

«Liebes Tagebuch, glaubst du an Liebe auf den ersten Blick?»

«Liebes Tagebuch, ich muss Präsidentin werden!»

«Liebes Tagebuch, ich glaube, ich bin schwer krank!»

«Liebes Tagebuch, ab sofort wird alles anders!»

«Liebes Tagebuch, ich glaube, mein Mensch ist ein Monster!»

«Liebes Tagebuch, ich habe schreckliche Neuigkeiten: Sie ist weg!»

«Liebes Tagebuch, heute war der schlimmste Tag meines Lebens!»

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

«Ohne ihn gehe ich nicht!» – Soldatin rettet kranke Katze 

Christine Weber Bouldin hat für die US-Army in Afghanistan gedient, als ein kleines Kätzchen in ihr Leben tritt und es zum Besseren verändert.

Da sie in der Kaserne allgemein als Tierliebhaberin bekannt ist, erzählen ihr Kameraden und Kameradinnen von einer Katzenmutter und ihrem Baby, die auf dem Areal herumstreunen. 

Diese Info ist für die Katzenfreundin Bouldin genug, um sich subito auf die Suche nach den beiden Samtpfoten zu machen. 

Im Kies liegend findet sie das …

Artikel lesen