Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Daran erinnert sich jedes Kind, das auf Schulreise war (ausser das, das immer verpennt hat)



Die Ankündigung

Gefühlte vier Monate vor der eigentlichen Schulreise hat deine Lehrerin allen ein hübsches Briefli gebastelt. Im Word. Das sah dann in etwa so aus:

BildBildBildBild

Comic Sans <3 bild: watson

Den Brief musstest du mit nach Hause nehmen, den unteren Teil mit deiner Kinderschere mit abgerundeten Spitzen abschneiden und unterschreiben lassen, – und pünktlich wieder abgeben. Bis du dann wirklich auf die Schulreise gegangen bist, hing der Zettel am Kühlschrank.

Die Vorbereitungen

Ein Schulreis-Kind erinnert sich:

«‹Wandertüchtiges Schuhwerk› ... das stand JEDES MAL auf dem Zettel! Also sind alle Schweizer Eltern mit ihren Kindern neue Wanderschuhe kaufen gegangen, weil die vom letzten Jahr nicht mehr gepasst haben. Zumindest meine Mutter hat das gemacht. Nach 500 Metern konnte ich vor lauter Blasen an den Füssen nicht mehr laufen, aber der Bujar mit seinen Alltags-Victory-Sneakers ist wie ein junges Rehlein den Berg rauf gegümplet.»

Symbol-Rehlein:

Animiertes GIF GIF abspielen

via giphy

Die Typologie der Mitreisenden

In JEDER Schulklasse war eines dieser Kinder vertreten.

1. Der, der vergessen hatte, den Fötzel unterschreiben zu lassen und nicht mit durfte

Nützte dann auch nichts mehr:

«Aber SIIIIEEEEEE....»

2. Der, der immer verpennt hat

«Das war bei uns Stefan. Immer. Seine Mutter ist dann mit ihm im Auto unserem Zug hinterher gefahren, bis sie uns an irgendeiner Haltestelle endlich eingeholt hatte und Stefan auch einsteigen konnte. Ach, Stefan.»

3. Der, der immer krank war

«Das war der andere Stefan. Wir hatten viele Stefans.»

4. Der, der immer mit der Lehrerin mitlaufen wollte

Und alle anderen Kinder so:

«Streeeber.»

5. Das Schlusslicht, das immer verloren ging

«Dass das Schlusslicht fehlt, haben wir erst gemerkt, als wir Zweiergrüppli bilden mussten, und es mit den Pärchen nicht mehr aufging.»

6. Der Junge, der immer bei den Mädchen sitzen wollte

Bild

Kein Stefan.
bild: shutterstock

7. Das Kind, das nur geradeaus fahren konnte, weil es ihm sonst schlecht wurde

Symbol-Kind.
bild: shutterstock/watson

Und falls es das nicht konnte, verwandelte es sich in: ...

8. Das Kind, das sich irgendwann übergeben musste

«Eine Anekdote, die sich eine Klasse über mir ereignet hat und die immer wieder erzählt wurde: Einem wurde es im Zug schlecht, weil er den ganzen Tag Süsses gefuttert hatte. Also steht er auf, will das Fenster runterziehen, aber das geht nicht. Sein Körper ist aber schon bereit um zu kotzen, also kotzt er an die Scheibe. Wäääh.»

Wirklich wäh.

Animiertes GIF GIF abspielen

via giphy

9. Das Kind, das einen kleinen Unfall hatte

Symbol-Unfall: Stefan hat beim Klettern mal wieder nicht aufgepasst. bild: shutterstock

10. Das Kind, das einen «kleinen Unfall» hatte

Bild

Yannick hat gut Lachen, seine Mutter hat ihm nämlich eh eine Ersatzhose eingepackt. Ha!
bidl: Shutterstock/watson

11. Das Kind, das leider verpasst hat, dass wegen schlechten Wetters keine Schulreise stattfindet und alleine um 7:15 Uhr am Bahnhof steht

Animiertes GIF GIF abspielen

Auch er merkt es dann schon irgendwann... Bild: giphy

Sätze, die an Schulreisen fallen

Stefanie (9), kann nicht länger warten:

«Siiiiiiiiiiiieeeee? Wie lang gaaaahts na?»

Yannick (9), kann auch nicht mehr warten:

«Siiiiiiiiiiiieeeee? Ich muss scho wieder ufs Wc ...»

Kevin-Pascal (15), kennt diese Reise noch von den letzten fünf Jahren:

«Sie, wennd Sie au na es Bier?»

Der Proviant

Das Ausländerkind war immer das beliebteste Kind. Ein Blick in den Rucksack von Bujar verrät auch, warum.

Was Bujar dabei hatte:

Bild

bild: sweets-online

Bild

bild: pringles

Bild

bild: sweets-online

Bild

bild: sweets-online

Bild

bild: sweets-online

Bild

bild: shutterstock

Bild

bild: pom-bär

Bottles of Pepsi cola are seen in a display at PepsiCo's 2010 Investor Meeting event in this file photo taken New York, March 22, 2010.  PepsiCo Inc is taking over league sponsorship rights for the National Basketball Association, ending a 28-year partnership that the league has had with Coca-Cola Co.  REUTERS/Mike Segar/Files

Bild: MIKE SEGAR/REUTERS

Und eine Auswahl der folgenden Süssigkeiten:

Und nun gucken wir in den Rucksack von Stefan:

Äpfel.

Bild

bild: shutterstock

Irgendwas in Alufolie eingewickelt. Vielleicht ein Sandwich. Vielleicht eine Wurst. Vielleicht auch Beides.

Bild

bild: shutterstock

Zwieback. ZWIEBACK.

Bild

bild: shutterstock

Rüebli-Kunst.

Bild

bild: etsy

Jep, auch als Krokodil.

Bild

bild: etsy

Ovo Sport, das man nie wieder aus den Zähnen bekam.

Bild

bild: ovomaltine

Etwas «Süsses», das REICH AN VITAMIN C ist. Bekam man auch nie wieder aus den Zähnen.

Bild

bild: migros

Auch klebrig:

Bild

bild: sportmint

Und natürlich DAR-VIDA.

Bild

bild: dar-vida

Die Ausrüstung

«In meinem Rucksäckli waren Kleider von ‹Eiszeit› bis ‹Afrika-Safari› drin, weil der Wetterfrosch am Abend vorher das Wetter als ‹unbeständig› eingestuft hatte. Danke für den 20 Kilogramm schweren Rucksack, Wetterfrosch.»

Bei Stefan im Rucksack zu finden:

Ersatzsocken. Wichtig.

Bild

bild: shutterstock

Ersatz-kurze-Hose.

Bild

bild: shutterstock

Ersatz-lange-Hose.

Bild

bild: shutterstock

Regenmäntelchen.

Bild

bild: shutterstock

Kopfbedeckung.

Bild

bild: etsy

Thermos-Flasche.

Bild

bild: etsy

Sackmesser.

Bild

bild: shutterstock

Nastüchli.

Bild

bild: tempo

Feuchtetüchli.

Bild

bild: windeln.ch

Bauchtausche.

Bild

bild: eastpak

Fliespulli.

Bild

bild: switcher

Mückenschutz.

Bild

bild: anti brumm

Sonnenschutz (50++++)

Bild

bild: nivea

Falls 50++++ nichts genützt hätte: After Sun.

Bild

bild: nivea

Sonnenbrille.

Bild

bild: shutterstock

Ersatz-T-Shirt von der letzten Chilbi.

Bild

bild: shutterstock

Bätzeli. Man weiss ja nie.

Bild

bild: shutterstock

Was Bujar an Ausrüstung dabei hatte:

Universal-Plastiksack für alle Fälle und ...

Bild

bild: shutterstock

... Bätzeli. Man weiss ja nie.

Schweizer Franken 100er Note Banknoten

bild: shutterstock

Und jetzt ihr: Erzählt eure Schulreise-Geschichtli in den Kommentaren :)

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Link zum Artikel

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

Link zum Artikel

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link zum Artikel

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Link zum Artikel

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Link zum Artikel

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Link zum Artikel

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Link zum Artikel

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Link zum Artikel

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Link zum Artikel

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Link zum Artikel

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Link zum Artikel

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Link zum Artikel

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

Link zum Artikel

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link zum Artikel

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Link zum Artikel

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

142
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
142Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • yellowastra 14.03.2017 21:40
    Highlight Highlight Bei uns gab es die Gabi die immer Icetea dabei hatte und vo dem ihr Immer Immer schlecht wurde. Sie hat es nie gelernt nieee.
  • buehler11 29.06.2016 08:25
    Highlight Highlight Bei uns auf einer tägigen Schulreise in der 2. Oberstufe mussten wir alle Handys abgeben. Wir durften sie dann pro Tag max. 30 min benutzen ("wäge Heimweh und so"). Die Schachtel mit all den Handys hatte der Lehrer in sein Zimmer genommen. Darios Wecker auf dem Handy ging am ersten Morgen pünktlich um 06:15 ab. Unser dazumal ca. 60 Jahre alter Lehrer war total überfordert, um zwischen den 21 Mobiltelefonen das Klingelnde zu finden, geschweige denn abzustellen. Wir Kinder hatten einen Riesen Spass, als er uns anschliessend in scharfen Tönen dazu bat, alle den Wecker auszuschalten. ;)
  • Sheez Gagoo 27.06.2016 21:13
    Highlight Highlight Also ich habe mir die Ovoriegel immer selber eingepackt. Die kleben zwar, wie im Artikel beschrieben, an den Zähnen, waren und sind tausendmal besser als dieses Gummizeugs. Ich empfand vor allem die blauen Gummiteils als nicht zum Verzehr geeignet.
  • Orinoco 26.06.2016 09:27
    Highlight Highlight Nicht zu vergessen, den "Landjäger" ob kalt oder gebraten über dem Feuer.
  • focusthesun 25.06.2016 18:16
    Highlight Highlight Ihr dürft das Kind nicht vergessen, das wie gewohnt zur Schule kam weil es den Ausflug vergessen hatte & sich dann vom Essen der anderen ernährte (natürlich nicht ich, nö)
  • MiezMiez 25.06.2016 16:19
    Highlight Highlight Danke für den lustigen Artikel - da kommen Erinnerungen hoch.
    4-tägige Schulreise ins Tessin. Mutti: Pack auch die Regenhose ein.
    Ich: sicher nicht, die lachen mich ja alle aus.
    Hab sie dann doch mitgenommen. Zum Glück.
    Gelacht habe schlussendlich dann nur ich - nicht die anderen...
    Danke Mutti - du bist die Beste <3
  • Stefan.Alex.H 25.06.2016 14:25
    Highlight Highlight Danke -_-

    Freundliche Grüsse

    Stefan
  • Micha Moser 25.06.2016 09:25
    Highlight Highlight Ich habe meinen Rucksack oft im Zug vergessen 😂 da war ich froh darüber das einige das halbe Migros sortiment mitschleppten. Und die ganz hinten.. rauchten ab und zu ne Zigi
  • Kitten 25.06.2016 08:28
    Highlight Highlight Ohohoh was mir grad in den Sinn gekommen ist: wir sind zudem ein paar Tage vorher in den Wald und haben einen passenden "Stecken" gesucht. Papa hat den dann sorgfältig angespitzt, damit wir unsere Servelat auf der Reise dann übers Freuer halten konnten. 😍
    Und es gab nur Servelat zum grillieren, da man die zur Not auch kalt essen konnte. 😊
    Hach good old times.
  • Wilhelm Dingo 25.06.2016 08:08
    Highlight Highlight Das Wandern, das WANDERN! Heute wunderbar aber als Kind FURCHTBAR!
  • dave1771 24.06.2016 23:09
    Highlight Highlight Diessenhofen 😍
  • Herr Hasler 24.06.2016 21:11
    Highlight Highlight Sonnencrème 50+?
    Das gabs auf meiner Schulreise nicht. Faktor 4 war hat da schon als Sonnenschutz gegolten.
  • zombie woof 24.06.2016 17:34
    Highlight Highlight Bei unseren Schulreisen in den 60/70ern kam oft noch irgend ein Mami mit, Mann war das doof
    • Phrosch 24.06.2016 20:50
      Highlight Highlight Es kamen IMMEER ein bis zwei Mamis mit, weil die damals Zeit für so etwas hatten. Solange es die coolen Mamis waren (also sicher nicht das eigene) war das eigentlich okay.
  • TanookiStormtrooper 24.06.2016 17:28
    Highlight Highlight Wir hatten auch einen "Bujar" in der Klasse, der hat auch sein Schulzeug immer in einem Plastiksack rumgetragen. Beim ersten Schulreisli hat er sich dann mit den 100.- einen Rucksack gekauft.
  • Hüendli 24.06.2016 17:05
    Highlight Highlight Die SIGG-Trinkflasche mit Globi drauf durfte auch auf keiner Schulreise fehlen 😃
  • philosophund 24.06.2016 16:51
    Highlight Highlight Btw.. zu meiner Zeit gab es noch keinen Bujar. Dafür aber Goran, Vladan, Krisna, Screcko, Adis usw. Und es war die Zeit von dr alban und 4'non blondes..

  • niklausb 24.06.2016 16:14
    Highlight Highlight Also die Bujar ausrüstung traf bei meinen Schulreisen auch meistens auf die Kinder alleinerziehender Mütter zu (weil die Mamis zu beschäftigt waren mit dem Arbeiten durfte das Kind einkauffen gehen und hatte daher auch viel zu viel Geld und eben süsses und da Mami schon vor dem Kind zum Haus raus musste auch die falschen Schuhe)
    • WHU89 24.06.2016 18:51
      Highlight Highlight das war dann ich hahaha
  • Gigle 24.06.2016 15:58
    Highlight Highlight Ich habe Bujar in der Primar einmal in einen Dornenbusch geschupst. Habe heute noch ein schlechtes Gewissen, sorry Bujar!
    • leglesslegolegolas 24.06.2016 16:54
      Highlight Highlight Ich habe ihn einmal in der grossen Pause verprügelt - vor der ganzen Schule. Sorry Bujar!
  • Splinter 24.06.2016 14:38
    Highlight Highlight Ich hatte jeweils nur 3 liter Eistee und etwas brot. Dazu ein oder zwei Cervelat, welche ich schon gegessen hab bevor das brätlifeuer bereit war
  • adritschka 24.06.2016 14:36
    Highlight Highlight DOCTOR WHO GIF! DOCTOR WHO GIF! :D
    • maljian 24.06.2016 15:23
      Highlight Highlight Whovian 😍
      Eine sehr traurige Szene. Ich erinner mich dran, als hätte ich sie erst gestern gesehen...
      Kann nicht glauben, dass es schon wieder 6 Jahre her ist. 😳
    • Cardea 24.06.2016 19:15
      Highlight Highlight Und watson brucht das Gif afach zu oft für z wenig dramatisches 😅
  • MaskedGaijin 24.06.2016 14:28
    Highlight Highlight Wir wurden meistens am Bahnhof von den Eltern im Auto abgeholt. Während die anderen Kinder mit einem Opel oder einem Volvo abgeholt wurden, kamm meine Mutter mit einem Citroën Dyane (in Orange). Habe mich immer furchtbar geschämt. Heute find ichs eher cool.
    • trio 24.06.2016 18:29
      Highlight Highlight Haha, ich wurde oft mit dem velo abgeholt. Heute: mega kul!
    • nele 24.06.2016 21:50
      Highlight Highlight @das kenne ich! Wir haben beim Mitfahren immer die Köpfe eingezogen, damit uns keiner erkennt!
  • Asmodeus 24.06.2016 14:23
    Highlight Highlight Sport Fresh.

    ooooooh yeah.

    Es ging nie ohne
  • Luca Brasi 24.06.2016 13:46
    Highlight Highlight Woher hat Bujar eigentlich die ganzen Hunderter? Sehr verdächtig...
    Pepsi wär nicht schlecht, aber wo findet man das noch eisgekühlt?
    • Lina Selmani 24.06.2016 13:52
      Highlight Highlight Das hat er sich vom Stefan geliehen. :)
    • Luca Brasi 24.06.2016 14:09
      Highlight Highlight Geliehen. Verstehe. So nennt man das heute. Hehe.
    • Lina Selmani 24.06.2016 14:15
      Highlight Highlight Entschuldige, ich meinte *geleast*.
  • Elexys Vi 24.06.2016 13:37
    Highlight Highlight D'Minipic-Würschtli hei o nie dörfe fähle!
    Und die chlyne Bütteli Migros-Iistee mitem Röhrli dranne! Bi dene isches när blöd gsi wenn ds Röhrli irgendwo verlore gange isch ;)
    Benutzer Bild
    • goschi 24.06.2016 13:57
      Highlight Highlight Bei mir gabs lauwarmen ungeüssten Pfefferminztee in der Trinkflasche, kein gekaufter Eistee.

      überhaupt, das einzige direkt aus dem Laden waren die paar Süssigkeiten und auch die wurden eher auf molekularer Stufe mitgegeben, da hat man sich dann seine vier SportMint gut aufgeteilt über den tag.
    • maxi 24.06.2016 14:04
      Highlight Highlight Erkenne mich in goschi wider, aber mannchmal gabs noch tiki!

      ...obwol der minzentee schmekt mir heutw noch kalt oder warm, je nach jahreszeit mit bezli zwetschge;)
    • Asmodeus 24.06.2016 14:23
      Highlight Highlight Biberli noch. Aber nur aus der Migros
    Weitere Antworten anzeigen
  • Starfox 24.06.2016 13:31
    Highlight Highlight Je längers je mehr habe ich das Gefühl, ich bin hier bei Watson in einem Kindergarten gelandet.
    • Buebi 24.06.2016 13:48
      Highlight Highlight Oh jöööööööö.. du arme arme... Söume di chlei göimele oder geits no grad?
    • goschi 24.06.2016 13:56
      Highlight Highlight gell macht Spass! :-)

      *Starfox anpicks*

      DU BIST!!!!!!!

      *wegrenn*
    • Louie König 24.06.2016 14:02
      Highlight Highlight Er findets nur doof, dass Bujar immer die besseren Sachen dabei hatte als er XD
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mia Mey 24.06.2016 13:19
    Highlight Highlight Im Bahnwaggon könnte man noch die Fenster runter ziehen und raushängend so laut wie möglich Sprechgesänge schreien. Es durften noch alle Kinder Cervelats bräteln und die Buben das Feuer löschen.
    • Louie König 24.06.2016 14:02
      Highlight Highlight Oh ja! Feuerlöschen war immer toll 😆😆
    • Brandroid 24.06.2016 14:34
      Highlight Highlight Vor allem der Geruch, der dabei ensteht🙈
    • dave1771 24.06.2016 23:20
      Highlight Highlight Also ins Emmental fahren immernoch diese Züge!
  • Chaschbi 24.06.2016 13:10
    Highlight Highlight Als wir in der 2. Klasse auf der Schulreise waren, bekamen wir alle ein Softeis spendiert. Wir konnten wählen zwischen Vanille oder Erdbeer Geschmack. Leider war das Erdbeer-Softeis nicht mehr ganz frisch…. Als wir dann im Zug auf der Heimreise waren, kotzte die Erdbeer Fraktion das ganze Zugabteil voll....
  • MyAnusIsBleeding 24.06.2016 13:05
    Highlight Highlight Nicht zu vergessen die obligatorischen Raufereien, wenn man am Ziel der Schulreise angekommen ist.
    Da wurden untereinander die Unterhosen lang gezogen, mit geschmolzener Calippo Glace Tauf-Rituale durchgeführt, Grass "gefressen" oder man bullte sich um den Schulschatz. ^^

    Ruhig wurde es erst ab dem Moment, wo alle ihre JouJoux-Chips auspackten und alles wieder vergessen war. :-)

    Die Ruhe wurde dann erst wieder gebrochen, wenn jemand ein Murmeli entdeckte und andere dieses Ereignis für sich beanspruchten -> "Nei! I has z'ersch xseh!... Friss Grass!" 😎
    Benutzer Bild
    • 's all good, man! 24.06.2016 15:47
      Highlight Highlight Jaaa, die JouJoux Chips! Die durften wir uns auch immer in der Badi gänggelen. 😊
    • SylBattistuzzi 24.06.2016 16:14
      Highlight Highlight Stimmt, die Snäggys (?wie schreibt sich das eigentlich) waren ein grosser Spass!
  • Baccara aka 24.06.2016 13:01
    Highlight Highlight Zu meiner Zeit anno tubak hatte kein Kind je Feuchtüechli dabei. Die gabs glaubs damals noch nicht! *gackerlach* Wofür auch? Wir haben mit dreckigen Fingern die Servela ins Gesicht gedrückt und leben heute immer noch.
    • saderthansad 25.06.2016 04:18
      Highlight Highlight Die Feuchtücher gibt's, seit es Mütter und Schulreisen gibt,
      sowie die gedörrten Bananen aus der Migros.
    • User01 25.06.2016 09:23
      Highlight Highlight Ein Herz fürs *gackerlach* :-D
  • fenxi 24.06.2016 12:58
    Highlight Highlight Heute endlich ein Artikel nicht über den Brexit oder die schweizer Nati. Sehr gut gamacht. Da kommen weit zurück liegende Erinnerungen auf. Danke Lina
  • Nonqi 24.06.2016 12:31
    Highlight Highlight de Stefan isch de gsi, wo jedem no de stäcke gspitzt het zum grilliere... De bujar isch de gsi wo es stuck suxhuk ufgspiest hät :D
  • Bierteufelchen 24.06.2016 12:27
    Highlight Highlight Meine Güte, habe diese Krokodil-Rüebli total vergessen :D
    • Luca Brasi 24.06.2016 13:38
      Highlight Highlight Bierteufelchen wäre sicher ein guter Kollege von Kevin-Pascal gewesen, nicht wahr? ;)
    • Bierteufelchen 24.06.2016 15:12
      Highlight Highlight Nee, wahrscheinlich hätte sogar der mich verprügelt ._.
    • Luca Brasi 24.06.2016 17:19
      Highlight Highlight Prügeln ist nicht cool. Bierchen mit Freunden zu teilen jedoch sehr. ;)
  • Steddybär 24.06.2016 11:58
    Highlight Highlight Wenn man die grossen, süssen Kaugummi von der Migros hatte mit de Bären drauf war man der King (bzw. Queen) :-P
    • Lina Selmani 24.06.2016 12:13
      Highlight Highlight Haha, stimmt! Ganz vergessen. Gibt's die noch? Die waren mega fein (für 2 Minuten).
      Benutzer Bild
    • Steddybär 24.06.2016 12:45
      Highlight Highlight ich glaube die gibts noch.. ich kann mich noch gut erinnern wie ich jeweils mein ganzes Gesicht verklebt hatte, weil man mit denen super Riesenblasen machen konnte :p
    • Schriibi 24.06.2016 13:51
      Highlight Highlight Oder die Roten megascharfen mit dem krokodil drauf :) wer ihn am längsten aushielt war der king
    Weitere Antworten anzeigen
  • ziibeli 24.06.2016 11:53
    Highlight Highlight Ach jaaaa die Schulreislis zuerst nur in der näheren Umgebung dann in der 3.Klasse Schlösser im Kanton besuchen. 5. Klasse wow eine Erweiterung des schweizerischen Horizontes aufs Rütli. Und natürlich jedesmal am Tag danach es Ufsätzli schreiben ( mindestens A4 imfau)
    Herrlich wars
  • TheMan 24.06.2016 11:47
    Highlight Highlight Lina wie ist es mit der Gleichberechtigung? Hattest du nur Stefan und Yannick in der Klasse? Keine Mädchen? 😒😒😒
    • Lina Selmani 24.06.2016 11:48
      Highlight Highlight Die Mädchen sassen doch alle bei Nicht-Stefan.
    • Louie König 24.06.2016 14:07
      Highlight Highlight @TheMan: Du hast Bujar vergessen ;-)
  • Chabis 24.06.2016 11:47
    Highlight Highlight In der Mittelstufe bekamen wir von unserem Lehrer immer ein "Siiiiieeee-Zätteli". Da war die ganze Reise drauf. Wann welcher Zug abfährt, die Wanderstrecke inkl. Zwischenstopps mit km und Stunden angaben..
  • founded1898 24.06.2016 11:30
    Highlight Highlight In der dritten Klasse habe ich auf einer Schulreise mal den Yannik gegeben... Damals gingen wir Schwimmen. Als wir uns dann, kurz vor der Heimreise, wieder umziehen sollten, hatte ich Angst, dass alle schon gegangen wären. Deshalb habe ich mir nicht die Zeit genommen, um meine nassen Badehosen auszuziehen, sondern habe einfach die Shorts darüber angezogen. Als dann die nassen stellen der Hosen bemerkt wurden, fand ich es peinlich zu sagen, dass ich noch meine Badehosen an habe, weshalb ich dann behauptete, dass es regnet. Bei 30 Grad. Keine Wolke am Himmel. Es regnete nicht...
    • Gren-D 24.06.2016 11:45
      Highlight Highlight Genau, und eigentlich wart ihr auch nicht schwimmen ;-)
    • founded1898 24.06.2016 12:04
      Highlight Highlight Doch. Also ja. Jain. Di anderen schon, ich nicht wirklich. Ich konnte damals noch nicht schwimmen, also hat mir meine Mutter "Schwimmflügeli" eingapackt. Dafür war ich jedoch schon viiiiel zu cool. Ich sass eigentlich nur ein bisschen im Wasser. Irgendwie war das nicht so meine Schulreise..
    • Louie König 24.06.2016 14:12
      Highlight Highlight @founded: Danke vielmal für diese Anekdote XD Herzlich gelacht ;-) Ich habe leider viele meiner Schuelereisen wieder vergessen XD Nur das eine Mal weiss ich noch, als auf der Zugfahrt Marcos Sonnenbrille aus dem Fenster geflogen ist, weil er sie nicht fangen konnte. Und an ein Skilager, als der einzige Dunkelhäutige in der Klasse sich am ersten Tag eine Schneeblindheit (sagt man das so?) eingefangen hat und den Rest der Ferien im dunklen Zimmer auskurieren musste XD Find ich bis heute unglaublich rassistisch vom Schnee...
    Weitere Antworten anzeigen
  • philosophund 24.06.2016 11:30
    Highlight Highlight hahaha
    de stefan... und de bujar.
    - Bujar in Adidas (schwarz und drei streifen), Pumaschueh (mit Fett-Logo), Bändeli um de Kopf. Peacezeiche um da Hals aber scheiss im kopf. Raiders in der Tasche.

    - Stefan in Holzfällerhemd oder Jeansjacke, Sabberschaal und puurejeans. Wanderschuhe. Kreuz um de Hals. Jesus im Herz. Geschnitzter Krokorüebli in der Tasche.

    - Stefan immer Opfer von Bujar.

    • TanookiStormtrooper 24.06.2016 17:40
      Highlight Highlight Viel geiler war der arme "Bujar"! Schwarzer No-Name-Tainer, aber Mama hat ihm drei Streifen drangenäht. :'D
  • dommen 24.06.2016 11:29
    Highlight Highlight "Stefan" ich dreh ab 😂😂
  • maettel 24.06.2016 11:23
    Highlight Highlight Ganz klar immer dabei:
    Verdünnter Orangensaft in einer alten (Rivella-) Flasche.
    • dave1771 24.06.2016 23:26
      Highlight Highlight Wäähhhh... das hasste ich
  • w'ever 24.06.2016 11:16
    Highlight Highlight bei mir hat irgendwie dieses kettentelefon nie funktioniert. alles ar...löcher ;)
    • supremewash 24.06.2016 12:09
      Highlight Highlight Haha, ich glaube kein Rundtelefon in der Geschichte der Volksschule hat je funktioniert.;)
  • Digichr 24.06.2016 11:10
    Highlight Highlight In der Sek hatten wir sogar eine Schulreise mit Übernachtung. Und schon damals (1995) stand auf dem Zettel "Kein Walkman, Gameboy oder ähnliches mitnehmen)
    • Baccara aka 24.06.2016 13:02
      Highlight Highlight Sag das heute - kein Handy. Da gibts Amokläufe!
    • TanookiStormtrooper 24.06.2016 13:43
      Highlight Highlight Jaja, kein GameBoy... Wir haben im Zug immer zusammen Tetris gezockt...
    • Louie König 24.06.2016 14:26
      Highlight Highlight Pfff... da war ich schon immer Rebell und habe den Gameboy trotzdem mitgenommen XD Muahahahaha!! Oder eine ganze Ladung Dragon Ball Mangas ins Klassenlager :-D
    Weitere Antworten anzeigen
  • caschthi 24.06.2016 11:00
    Highlight Highlight Ach ja, die Kangaroo Chips.. Die hatte immer irgendjemand dabei :)
    • Louie König 24.06.2016 14:36
      Highlight Highlight Natüüüüürlich! Jumpys gehörten dazu! Leider hatte ich die nie dabei....Weil mein Mami ohne mich einkaufen ging für die Schuelereis :-( Dann hat sie immer die normalen, doofen Chips mitgebracht...
      Lieb dich trotzdem Mami :-D <3
  • Ratchet 24.06.2016 10:53
    Highlight Highlight So wahr! Beim Stefan-Bujar Vergleich konnte ich nicht mehr. 😃
    Am Schluss war aber trotzdem immer das Kind mit den überfürsorglichen Eltern das Opfer mit Sonnenbrand, mit den Blasen an den Füssen und mit dem ohne Aromat komplett geschmacklosen Essen.
  • Devante 24.06.2016 10:53
    Highlight Highlight Die Rufnummer, wo man am morgen vor der schulreise anrufen konnte und auf tonband aufgelistet wurde, welche schulreisen nun def. statt fanden und welche nicht...herrlich.
    Alternative: Telefonkette :)
    • Mr. Riös 24.06.2016 11:34
      Highlight Highlight Stiiimmt!! Diese Nummer gab es damals, auch für Schülerskirennen etc.
      Das hatte ich ja voll vergessen.
  • Rukfash 24.06.2016 10:50
    Highlight Highlight Ich war immer der Bujar, der sich auf jeder Schulreise in ein anderes Mädel verliebt hat und mit dem Mädel "gange" ish... nach paar tagen ist die grosse Liebe nicht mehr dagewesen.. ach du unschuldige schöne Kindeszeit wie ich dich vermisse
    • Louie König 24.06.2016 14:37
      Highlight Highlight Hattest du auch immer das coolste Essen dabei? Bei uns war das nämlich Georgios. Der hatte immer das tollste Essen dabei. Kein Wunder habe ich mich mit ihm angefreundet XD
    • Rukfash 24.06.2016 20:41
      Highlight Highlight Ich hatte immer Paprika Zweifel Chips die Erdbeeri Süssigkeiten und Haribos anstatt eine Bratwurst habe ich ein Sandwich bekommen das so gross wie ein Pariserbrot war.. typisch Jugo Sandwich halt :'D
  • fischbrot 24.06.2016 10:41
    Highlight Highlight Noch der obligate zoologische Einwurf.. das "Rehlein" ist eigentlich ein Damhirsch.
    • Liv_i_am 24.06.2016 11:51
      Highlight Highlight Du bist früher sicher auch immer mit der Lehrperson zu vorderst gelaufen^^
    • fischbrot 24.06.2016 11:58
      Highlight Highlight ..logo, wie hätte ich ihr sonst meinen apfel (und meine sport mint) schenken können? ;-)
  • urwe 24.06.2016 10:37
    Highlight Highlight Punkt 11 gab's bei uns nie. Bei uns hat der Vorgänger vom Whats app Gruppenchat immer funktioniert. Nämlich die Telefonkette. Wir mussten zudem meistens unterwegs irgendetwas abzeichnen. Auch gab es immer das eine Kind mit den reichen Eltern, dass Sandwiches vom Bäcker hatte und den teuren Lipton Icetea.
  • fischbrot 24.06.2016 10:31
    Highlight Highlight Hab mich eben fast bepisst vor Lachen.. Genau so war es.. GENAU SO! *g*
  • Imfall 24.06.2016 10:30
    Highlight Highlight farmer stängel waren ein absolutes must-have! und die richtig glücklichen kinder hatten diese mit schoggiüberzug :D
    • Plöder 24.06.2016 10:58
      Highlight Highlight Ou jaaa...
    • goschi 24.06.2016 11:53
      Highlight Highlight Und die weniger glücklichen die gelben mit Ekelzitrone oder noch schlimmer die rosaroten mit Pfirsich (überhaupt, in den frühen 90ern war ALLES! mit Pfirsich gepanscht!!!)

      Ich war ein Pfirsich-Zitrone-Kind :-(
    • maxi 24.06.2016 13:36
      Highlight Highlight Die schlimmsten waren ( oder sind es immer noch?? Hab schon lang keinen mehr probiert) die honigstengel...sah aus wie zusammengepresster bauschutt und schmeckte irgendwie holzig!
    Weitere Antworten anzeigen
  • 's all good, man! 24.06.2016 10:27
    Highlight Highlight Mit der Einladung hast du dir aber sehr viel Mühe gemacht, Lina, super! 😎

    Ich bin schon so alt, dass es zu meiner Zeit noch kein WordArt gab und die Zettel wurden noch von Hand geschrieben und dann - wow - auf farbigem Papier vervielfältigt! Ich glaube, auf der Liste für das Rundtelefon waren sogar noch sechs- anstatt siebenstellige Telefonnummern drauf.

    Am Ende der Schulreise wurden dann alle Kinder vom Bahnhof abgeholt - die wenigsten mit dem Auto übrigens. War das immer ein Juhe!
    • Qui-Gon 24.06.2016 11:18
      Highlight Highlight same here :-) Und wir hatten nichtmal einen Bujar.
    • goschi 24.06.2016 11:56
      Highlight Highlight Unser Bujar hiess Claudio und Claudio war es immer peinlich, weil sein Mami ihn kaum loslassen wollte um in den Zug einzusteigen und auch noch in der Zugtür abgeknutscht hat.

      Aber WordArt gab es damals auch noch nicht, wir hatten aber welche, die mit Schreibmaschine getextet waren, ich glaub ehrlich gesagt, das war eine feste Vorlage der Schule, die dann 42 Jahre lang immer wieder kopiert wurde, gerne auch mal die Kopie, der Kopie der schlechten Kopie.
    • Baccara aka 24.06.2016 13:04
      Highlight Highlight ...ich arme Züttel hatte nicht mal einen Claudio.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kimbim 24.06.2016 10:26
    Highlight Highlight Die Nummer gehört ja wirklich zur Primarschule Diessenhofen XD
    • Lina Selmani 24.06.2016 10:29
      Highlight Highlight Hast du angerufen? Sag einen Gruss von mir, ich fand die Schulreisli immer toll. :D
    • Pinkes Einhorn 24.06.2016 10:56
      Highlight Highlight Naja sie haben auch mich eben zurück gerufen..,
    • TanookiStormtrooper 24.06.2016 11:25
      Highlight Highlight Lina kommt also aus dem Thurgau? Das muss echt eine harte Kindheit gewesen sein :D
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerHans 24.06.2016 10:18
    Highlight Highlight Es gab doch damals diese neongelben Rucksäcke mit der eingebauten Regenpellerine und falls es dann wirklich zu regnen begann, war man und der Rucksack durchnässt.
    Und wo sind die Mini Picks die vor Fett trieften weil sie den ganzen Tag im Rucksack erhitzt wurden.
    • Fendant Rüpel 24.06.2016 12:53
      Highlight Highlight Apropos den ganzen Tag im Rucksack, die kleinen Sandwichbrötli (6er Pack von der Migros glaube ich) schmeckten in zerdrücktem Zustand am Abend viel viel besser :-)
  • Mr. Riös 24.06.2016 10:13
    Highlight Highlight Sport Mint und Sport Fresh. Klassiker.
    Mein Sohn wird auf seiner Schulreise garantiert diese zwei Sachen dabei haben. Was sonst noch eingepackt wird, kann ich schauen wenns so weit ist.
    • fischbrot 24.06.2016 10:32
      Highlight Highlight Spruso nicht vergessen..
    • Louie König 24.06.2016 14:48
      Highlight Highlight @Scooby: Wenn du ein wenig fies sein willst, kannst du ihn fragen, was er will. Und wenn er sehr spezifische Sachen verlangt (Sagen wir mal Paprika-Chips von Zweifel) dann kauf eine günstige Nachahmung XD Das habe ich als Kind gehasst. Da bestellt man beim Mami ganz genau, was man haben möchte und bekommt nur billigen Abklatsch XD
  • VittoriaVetra 24.06.2016 10:09
    Highlight Highlight Ach mit dem Artikel kann man so richtig schön in Erinnerungen schwelgen. 😃
    Genau die Thermos-Flasche auf dem Bild oben hatte ich damals. :)

    Bei uns gabs am Morgen der Schulreise immer noch jeweils ein Kettentelefon, damit auch ja alle informiert waren, ob die Schulreise nun stattfindet.

    Das waren noch schöne Zeiten...
  • YesImAMillenial 24.06.2016 10:08
    Highlight Highlight war zwar auf dem weg ins klassenlager in der 5. klasse aber trotzdem erzählenswert: stefan (nottabene sohn und häufiger begleiter eines lastwagenchauffeurs) hat die kurvige passstrasse im tessin nicht vertragen und dem lehrer, der vor ihm sass, vollgas über den rücken gekotzt. dies natürlich, als wir noch fast eine stund in ebendiesem postauto vor uns hatten. en guete!
  • C0BR4.cH 24.06.2016 10:03
    Highlight Highlight #Rüebli-Kunst
    Benutzer Bild
    • Mr. Riös 24.06.2016 11:30
      Highlight Highlight Hihihihi Schnäbi...

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel