Native
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Notfallplan Weihnachts-Essen: Mit diesen Zutaten von der Tanke klappt's

Präsentiert von

Markenlogo

Weihnachten mit der Familie gehört für viele zur jährlichen Tradition. Doch auch wer Weihnachten alleine verbringt, kann sich eine schöne Zeit machen. Aber was, wenn plötzlich Besuch vor der Tür steht, mit dem man nicht gerechnet hat?

Der Kühlschrank ist entweder leer oder nicht so ausgestattet, um ein Weihnachtsmenü für mehrere Personen zu zaubern. Da bleibt nur der Gang zum Laden – doch das Einzige, was noch offen hat, ist der Tankstellenshop. Was jetzt? Fertiglasagne? Spaghetti Bolognese? Pizza? Kommt nicht in Frage! Wir zeigen dir, wie du mit Zutaten, die du in jedem Tankstellenshop findest, ein einfaches Weihnachtsmenü zauberst, das dennoch nicht 08/15 ist.

Für Fleischliebhaber: Pouletbrust mit Knoblauch

Garlic cicken 

http://imgur.com/6nHgivR

bild: imgur

Eine leckere Pouletbrust, die innerhalb einer Stunde zubereitet ist. Beilagen passen viele dazu. Wer es rasch und unkompliziert möchte, kocht einfach etwas Reis.

So sieht deine Einkaufsliste aus:

Zutaten in folgenden Mengen bereit machen:

4 Pouletbrüstchen
4 Knoblauchzehen, klein gehackt
4 Esslöffel brauner Zucker (im Notfall auch normaler)
1 Esslöffel Olivenöl

Gleich geht's weiter mit dem Notfallrezept, vorher ein kurzer Hinweis:

Langsam wird's ernst ...

... denn Weihnachten steht schon fast vor der Tür. Stellt sich bloss noch die Frage, was du kochen sollst. Wenn du mehr als nur ein easy Menü zaubern willst, findest du bei uns garantiert das richtige Rezept für deinen Weihnachtsschmaus.
Die ganze Weihnachtswelt auf einen Blick >>

Zubereitung

Ofen auf 230° Celsius vorheizen (Ober- und Unterhitze), Backfolie aufs Backblech legen und mit ein wenig Öl bestreichen. So klebt die Hähnchenbrust später nicht an der Backfolie.

Jetzt den kleingehackten Knoblauch in einer Pfanne dünsten, bis er schön glasig ist. Dann sofort vom Herd nehmen.

Den Zucker in die Pfanne geben und gut vermengen. Wer möchte, kann noch etwas Kräuter und Gewürze nach eigenem Geschmack hinzugeben.

Pouletbrust waschen und trocken tupfen. Dann auf das vorbereitete Backblech legen und die Zuckermischung gleichmässig darüber verteilen.

Die Hähnchenbrust nicht abdecken und in der Ofenmitte etwa 15 bis 30 Minuten backen. Die Backzeit richtet sich nach der Grösse und Dicke des Fleisches. Die Hähnchenbrust ist gar, wenn klare Flüssigkeit aus dem Fleisch austritt.

Für Vegetarier: Kartoffelecken Knoblauch-Parmesan

Kartoffelecken, Potatoe Wedges, Country Potatoes

http://imgur.com/sTkJxuG

bild: imgur

Auch dieses Menü ist ohne Probleme innerhalb einer Stunde servierfertig. Zutaten wie Paprika, Knoblauch und Parmesan machen aus den sonst eher langweiligen Kartoffelecken (Potatoe Wedges) ein spannendes Geschmackserlebnis.

Tipp: Wer es eher mit etwas Biss mag, nimmt festkochende Kartoffeln.

So sieht deine Einkaufsliste aus:

Zutaten in folgenden Mengen bereit machen:

4 grosse Kartoffeln
4 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Knoblauch, fein gehackt
1 Teelöffel Paprikapulver
2 Teelöffel Salz
2 Teelöffel italienische Gewürzmischung
1/2 Tasse geriebener Parmesan

Ofen auf 190° Celsius vorheizen und Backblech mit Backpapier ausstatten.

Kartoffeln waschen und mit der Schale in Viertel schneiden. Dann in eine grosse Schüssel geben, Öl darüber verteilen und durchmischen, damit alle Kartoffelecken gut mit Öl bedeckt sind.

Vermische in einer separaten Schüssel Salz, Knoblauch und Paprikapulver mit der italienischen Gewürzmischung.

Gib nun den Parmesan und das Knoblauch-Gewürz-Gemisch zu den Kartoffeln und vermische alles gründlich.

Platziere die Kartoffelecken anschliessend auf dem Backpapier mit der Schale nach unten. Achtung: Kartoffelecken so auslegen, dass sie einander nicht berühren.

Das Ganze nun für 25 bis 35 Minuten in der Ofenmitte backen, bis die Kartoffelecken eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Noch mehr Food! Essen! Yeah!

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Sagt mal, sauft ihr mehr oder weniger seit dem Lockdown?

Link zum Artikel

Jetzt musst du mehr denn je Food Waste vermeiden – ein paar leckere Tipps dazu

Link zum Artikel

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Leute, wenn ihr euch dieses Jahr nur ein Kochbuch zutut, dann dieses

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • one0one 25.12.2016 10:47
    Highlight Highlight Mal ehrlich... Wer unangemeldet kommt erwartet doch kein Essen... Und falls ich nichts zu essen (irgendetwas, kaltes hat es sicher) und dies dem Gast nicht behagt kann er aber sowas von "verreisse"...
    Zum Glueck hab ich richtige Kollegen, die rufen kurz vorher an, sie haetten gerade Zeit und Lust, ob es denn zeitlich passen wuerde und in diesem telefonat wird auch gleich die verfuegbarkeit von Alk und Essen abgeklaert... Unangemeldeter Besuch mit Erwartungshaltung? Menschen gibts...!

15 Momente, die zeigen, dass es gar nicht so schlimm wäre, dieses Jahr nicht zu fliegen

Viele verreisen im Sommer oder Herbst mit dem Flugzeug in die grossen Ferien. Dass die Flugreise dabei aber meistens mit viel Stress verbunden ist, verdrängen wir nach den Ferien schnell wieder. Hier die Erinnerung daran, dass uns dieses Jahr vermutlich vieles erspart bleibt:

Total verpennt am Flughafen angekommen, erstmal den Überblick gewinnen.

Anschliessend, sobald wie möglich das mühsame Gepäck am Check-in loswerden.

Danach geht's auch schon weiter zum Sicherheits-Check. Schuhe, Gürtel, …

Artikel lesen
Link zum Artikel