Kommentar
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Und nein, das ist nicht das Peace-Zeichen, nur so ...
Bild: watson/obi

Fertig mit FUCK, SHIT und Co.! Es gibt doch vieeeeeel bessere englische Fluchwörter, ihr TWATS

08.04.16, 17:40 10.04.16, 06:03

Es gibt da einige englische Ausdrucke, ohne die ich selbst nach mehr als einem halben Leben in der Schweiz nicht auskomme. Bollocks, etwa. Oder twat. Ja, es geht um die Kraftwörter, die einem über die kleineren und grösseren Ärgernisse des Alltags hinweghelfen. 

Nun ist Englisch selbstverständlich eine derart omnipräsente Weltsprache, dass Anglizismen derberer Natur sich längst in den Alltagssprachgebrauch der Schweiz eingenistet haben. «Föck isch das geil gsi! Shit, monn. Crazy.» Oder: «Ich bin föcking erwachse. Red nöd so mit mir!»

Fuck und shit. Grossartige Wörter, gewiss, zumal das Partizip fucking auf Deutsch schlicht unübersetzbar ist. Nein, ein fucking idiot ist kein fickender Idiot, sondern bloss ein verdammter Idiot. Und dazu kommt, dass verdammt noch verdammt bürgerlich ist. 

Aber fuck und shit sind auch fucking langweilig. Leute, hört mal: Wenn ihr schon englische Fluchwörter benutzen wollt, dann benutzt bessere! Diese zum Beispiel:

bild: shutterstock/watson

Bedeutet: «Wichser». To have a wank heisst: sich einen runterholen. A load of wank bedeutet aber «ein Haufen Blödsinn». Ohnehin wohnt dem anfänglich etwas prosaisch wirkenden Begriff etwas Wichtigtuerisches, Aufgeblasenes inne. His motivational speech was full of wank heisst, sein Vortrag am Team-Event war ein Haufen aufgeblasener Floskeln. Aber letztendlich ist a total wanker schlicht und einfach «ein fertiger Wichser», genauso wie ...

Bild: Shutterstock/watson

Gleichbedeutend mit wanker, wobei tosser etwas Angeberisches andeutet: Ein BMW-Fahrer ist per definitionem ein tosser; und wenn er einem den Weg abschneidet, dann ist er ein wanker. Ähnlich wie bei wank gibt es auch hier die Substantivform: A load of toss («ein Haufen angeberisches Gelaber») oder I couldn't give a toss («ist mir doch scheissegal»).

Bild: Shutterstock/watson

Eigentlich ist twat ein Ausdruck für «Vagina»; ähnlich wie «Fotze», nur etwas weniger pejorativ und despektierlich. Doch vor allem ist ein twat ein «selbstherrlicher Idiot». Interessanterweise werden fast ausschliesslich Männer als twats bezeichnet, ähnlich wie bei ...

Bild: Shutterstock/watson

Ja, das bedeutet ebenfalls «Fotze». Auch hier werden eher Männer als Frauen als cunts betitelt. Bei den Damen ist aber She's a bit of a cunt («Sie ist manchmal ziemlich unangenehm») gang und gäbe. Das Partizip Präsens cunting wird gerne adjektivisch benutzt, womit that cunting twat den Gipfel des personifizierten Arschlochs darstellt. Ferner existiert noch die Bindung twunt.

Bild: Shutterstock/watson

Bedeutet eigentlich «Tiertestikel». Aber: «Oh, bollocks!» bedeutet «Oh Scheisse». «That's bollocks!» heisst «Das stimmt nicht!». FCZ is bollocks this season ist selbsterklärend, und logischerweise ist total and utter bollocks gleichbedeutend wie a load of wank. Ausserdem existiert die Steigerung cuntybollocks. Aber Achtung! Durch die Voranstellung des definitiven Artikels the wird die Bedeutung ins Gegenteil gekehrt: The bollocks bedeutet «grossartig in jeder erdenklichen Weise» und «The dog's bollocks» ist «das Beste überhaupt». Zum Beispiel: watson.ch is the bollocks!

Bild: Shutterstock/watson

Der Ami sagt «OMG!», ihr Kinder der 90er vielleicht nur noch «Krass!» und bodenständige Bürger eines gewissen Alters sagen «Läck du mir am Tschööpli!» Und wir sagen gerne mal Bugger me! Aber Bugger! kann auch alleine stehen als Ausruf. Dabei ist die eigentliche Bedeutung von to bugger, nämlich es jemandem anal zu besorgen, zweitrangig. Wenn etwas buggered ist, dann ist es «kaputt». Und What the buggery bollocks is this supposed to be? heisst «Was zum Geier soll das denn sein?».

Bild: Shutterstock/watson

Fuck me! = Bugger me! = «Läck mir!» Doch wenn man etwas wirklich schier Unglaubliches kommentieren will, benutzt man die Steigerung mit der Seitwärts-Bewegung. Alternativ: Fuck me running!

Bild: Shutterstock/watson

To shag – einer der grossartigsten Ausdrücke überhaupt – bedeutet «bumsen». Genauso heftig wie fuck, aber ohne komplett abschätzig zu sein. Hello darling! Fancy a shag? ist also durchaus freundlich gemeint, wenn auch nicht gerade subtil. Shagged bedeutet aber «kaputt», «abgenutzt»: I need a new pair of Chucks. My old ones are completely shagged. Somit ist folgender Satz durchaus legitim: Sorry, I'm utterly shagged today because we were up all night shagging.

Bild: Shutterstock/watson

Du bist heute shagged? Na, vielleicht weil du gestern Abend rat-arsed warst, also «besoffen». It's Friday night – let's get completely muntered!

Bild: Shutterstock/watson

Knob (= «Handgriff», «Knauf», «Knebel») ist wieder mal eine Metapher für den allseits beliebten «Penis». Nur ist «Schwanzkopf» ein nicht einmal halb so guter Ausdruck wie knobhead

Bild: Shutterstock/watson

Wenn schon «Scheisse», dann die schottische Version, die sich (Zufall?) auf fight reimt. Weiterführend gäbe es den gobshite für «einen, der ständig komplette Scheisse redet».

Und ausserdem gilt: Britisches Englisch ist eine der kreativsten Sprachen der Welt, wenn es darum geht, neue Fluchwörter zu kreieren. Hier eine klitzekleine Auswahl als Weiterführung.

Bild: Shutterstock/watson

Also, liebe Schweizer! Statt «Föck, ist das krass!» zu rufen, probiert doch fortan «Bugger me!» oder «Fuck me sideways!» Und gebt denen, die es verdienen, ruhig durch, dass sie ein Haufen Twats sind.

Aussprache? Hier mal mit meinem North Atlantic International English – kick it!

Video: watson.ch

FUCK ME RUNNING!!! Der Cooper's Hill Cheese Rolling Contest ist der krasseste Sport-Event Englands!

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TwoFiveOne 10.04.2016 07:56
    Highlight Bellend!
    3 0 Melden
  • blueberry muffin 09.04.2016 21:47
    Highlight Fucking idiot - verfickter idiot.
    Ist nicht so schwer zum uebersetzen.

    To fap ist uebrigens das neue to wank. :D
    3 0 Melden
    • obi 12.04.2016 09:04
      Highlight You fapper hört sich nicht halb so gut an wie you wanker.
      11 2 Melden
  • Rendel 09.04.2016 13:42
    Highlight Die Wörter sind gar nicht wichtig beim Fluchen, der Tonfall macht es aus, der ist international. 😀
    3 1 Melden
  • GelberTopf 09.04.2016 11:30
    Highlight Wie schon erwähnt, das Wort "cunt" gilt als einer der 'schlimmsten' Wörter in Englisch, also lieber nicht verwenden wenn ihr für einen afternoon tea eingeladen sind ;-)
    Oft wird auch 'see (C) you (U) next (N) Tuesday (T)' gesagt damit es nicht so vulgär klingt!
    Aber eben, lieber die Fluchwörter der Grosseltern wieder aufleben lassen!
    9 2 Melden
  • Tschaesu 09.04.2016 08:40
    Highlight tut euch die sendung geordie shore an und ihr hört die wörter am laufenden band
    31 0 Melden
  • Christian Hummel 09.04.2016 08:36
    Highlight


    learn more about the proper use of the word fuck
    6 0 Melden
    • Statler 11.04.2016 14:46
      Highlight Genau den hatte ich auch im Kopf ;) Grossartig ;)
      0 0 Melden
  • Bongalicius 09.04.2016 08:22
    Highlight Da bleib ich lieber bei Schofseckel, Lappi, Habasch und co.! ;-)
    20 2 Melden
    • Aliyah 09.04.2016 11:07
      Highlight lackaff isch au so schön...
      4 0 Melden
    • Oiproll 09.04.2016 13:21
      Highlight Futztubbel:-D
      10 0 Melden
    • leonida 10.04.2016 11:25
      Highlight aso habasch isch oldy but goldy
      4 0 Melden
  • Pana 09.04.2016 01:28
    Highlight Ja die fluchen ganz nett die Briten. Aber wieso muss man es auf englisch übernehmen? Einfach auf schwiizerisch übersetzen klingt auch gut. "Fick mi doch siitwärts du Schwanzchopf!"
    45 0 Melden
    • blueberry muffin 09.04.2016 21:48
      Highlight Penisgrind noed schwanzchopf. :D
      9 0 Melden
    • obi 12.04.2016 09:05
      Highlight Penisgrind find ich jetzt gar nicht so schlecht. Danke!
      1 0 Melden
    • Lichtblau 18.06.2016 20:18
      Highlight Find ich auch, beim Deutsch bleiben, bitte. Meine Lieblingskurzform für "Das darf doch wohl nicht wahr sein!" ist deshalb: un-fucking-fassbar.
      0 3 Melden
  • Stefflein 09.04.2016 00:21
    Highlight Ich mag meine Flüche lieber im Dialekt und schön unscheinbar: Potzwüeschtiwulche!
    16 1 Melden
  • Oiproll 08.04.2016 22:30
    Highlight Oi....... geiler bericht:-D!
    21 3 Melden
  • niklausb 08.04.2016 22:21
    Highlight Nob ist einer meiner Lieblinge ausserdem noch ein paar andere Worte oder Bezeichnungen für cunt: piss flaps oder beef curtains
    3 8 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 22:21
    Highlight holy rhubarb crumble! thats some BRKN LNGWJZ!
    3 3 Melden
  • Darkside 08.04.2016 21:41
    Highlight Reine Poesie!
    24 1 Melden
  • dimitris muse 08.04.2016 21:34
    Highlight you forgot the most important you fucking prick
    21 2 Melden
  • SuicidalSheep 08.04.2016 20:31
    Highlight Ich fluch schon lange englisch, you bloody wanking twats!
    16 5 Melden
  • SeKu 08.04.2016 20:13
    Highlight Ich finde nicht nur die englischen Fluchwörte genial, sondern genauso auch die positiven Ausrücken wie eben etwa "kick it". Wie wäre es mit einem Followupartikel über diese Wörter?
    36 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 19:52
    Highlight Super Artikel, obwohl ich amerikanisch spreche, fluche ich jedoch auf englisch, klingt einfach besser
    For fuck sake, well done
    Würde aber auch einen Artikel über englische Dialekte gerne lesen, oder slang Wörter, would be fucking mint
    22 6 Melden
    • Luca Brasi 08.04.2016 22:13
      Highlight Öhm, es gibt kein Amerikanisch. Es gibt britisches Englisch, amerikanisches Englisch, etc. I'm such a pezzonovante. ;)
      24 8 Melden
    • TanookiStormtrooper 08.04.2016 22:14
      Highlight Wie kommt es eigentlich, dass Briten zwar Ami-Englisch können aber nicht umgekehrt?
      17 4 Melden
    • Sapere Aude 08.04.2016 23:37
      Highlight Trooper, ein Blick auf das amerikanische Bildungssystem beantwortet glaub deine Frage ;)
      43 4 Melden
    • blueberry muffin 09.04.2016 21:50
      Highlight Vermutlich sind die Amerikaner auch weniger regressiv. :D
      1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 19:05
    Highlight hm, seid vorsichtig mit "cunt", ist noch etwas stärker als einfach nur "ne fotze" hierzulande.
    35 0 Melden
    • The Box 08.04.2016 19:48
      Highlight Ja, das ist vor allem bei den Amerikanern ein Tabu.
      23 1 Melden
    • Töfflifahrer 08.04.2016 20:45
      Highlight OK, dann nenn sie eben dickheads! ;)
      7 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 22:19
      Highlight Frei nach Kevin "Bloody" Wilson...
      2 1 Melden
    • blueberry muffin 09.04.2016 21:51
      Highlight Ne, fotze ist bei uns ja auch ziemlich weit unten. Die amerikaner benutzen wohl eher pussy als insult, mit gleicher bedeutung.
      1 0 Melden
  • Töfflifahrer 08.04.2016 19:00
    Highlight Douchebag, morons ....
    17 2 Melden
    • Namenloses Elend 08.04.2016 19:32
      Highlight Hammond you.... 😂
      12 1 Melden
  • mortiferus 08.04.2016 18:41
    Highlight Das vermeintliche Peace Zeichen, so habe ich es gelernt, kommt von den Kriegen gegen Frankreich. Die Engländer hatten Bogenschützen, Langbogen. Mit denen konnten sie weiter schiessen als die Franzosen mit französischen Bogen. Die Finger die gezeigt werden sind die Finger mit denen die Engländer ihre Bogen spannten. Das zeigen dieser Finger bedeutet "kommt doch näher und schneidet und diese Finger ab wen ihr euch getraut". Eine Verhöhnung des Gegners, da sind die Inselbewohner gut drin.
    8 2 Melden
    • ch2mesro 08.04.2016 20:07
      Highlight das peace zeichen, war ürsprünglich das victory zeichen. wenn du die hand drehst, handfläche gegen dich wird's zur obszönen geste. die story mit den longbowmen ist geschichtlich leider nicht bewiesen ☹️ aber ich würde trotzdem davon abraten in einem pub so zwei bier zu bestellen...wükli 😎
      15 1 Melden
    • Zuagroasta 08.04.2016 20:09
      Highlight Es kommt darauf an, wie du die V-Geste machst.
      Mit dem Handrücken zu dir, bedeutet es Sieg/Erfolg.
      Mit dem Handrücken zum "Gegner" ist es dasselbe wie der Mittelfinger (UK,Irland,OZ und NZL). ;)
      8 1 Melden
    • Yelina 08.04.2016 23:34
      Highlight Ich hörte die Version, dass Englische Bogenschützen von Franzosen gefangen genommen worden sind und den Schützen in Gefangenschaft die beiden Bogenfinger abgeschlagen wurden. Wenn sie aber vorher entkamen, zeigten sie den Franzosen nach der Flucht die beiden nicht abgeschlagenen Finger. Legenden...
      3 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 18:40
    Highlight ich mag "for fuck's sake"
    25 2 Melden
  • Malina 08.04.2016 18:25
    Highlight Bonus:
    61 2 Melden
    • obi 12.04.2016 09:08
      Highlight Drat habe ich glaub noch nie gehört in England ...
      0 1 Melden
  • Coffee2Go 08.04.2016 18:24
    Highlight Baroni, du bist nicht um sonst mein Lieblingsautor hier auf Watson! Du hast mir den Tag gerettet, you cunting twat! :-)
    29 4 Melden
  • TanookiStormtrooper 08.04.2016 18:18
    Highlight Das wichtigste was man in einer Sprache lernen muss, ist das fluchen!
    Habt ihr bei euch noch ein paar Leute, die uns noch ein paar andere Sprachen "näherbringen" könnten? Ich bin in diesem Punkt ein sehr eifriger Schüler. :)
    19 2 Melden
    • Zuagroasta 08.04.2016 20:11
      Highlight Würde dir ein Dialekt auch gefallen? :P
      2 1 Melden
    • TanookiStormtrooper 08.04.2016 20:20
      Highlight @Zuagroasta
      Bei Beleidigungen gilt für mich, je mehr Leute man damit treffen kann umso besser. :)
      Ein Freund hat mir mal ein paar russische Wörter beigebracht, die mir leider nicht geblieben sind...
      Aber wer mal einen Chinesen (davon gibts ja viele) beleidigen will:
      Wan Ba Dan! (Bedeutet das die Mama dem horizontalen Gewerbe nachgeht.) Benutzung auf eigene Gefahr.
      13 1 Melden
    • The_Doctor 09.04.2016 09:23
      Highlight Hier mal noch ein paar Kraftausdrücke auf Japanisch.
      8 0 Melden
  • ch2mesro 08.04.2016 18:15
    Highlight für die aussprache und zusätzliche wörter empfehle ich; in the loop anschauen....😇
    6 1 Melden
  • Gurgelhals 08.04.2016 18:13
    Highlight Grossartig! Es fehlt noch der "bell-end" ("He's a complete bell-end!"). Ist in etwa synonym mit twat oder wanker zu gebrauchen und rollt auch so wunderschön von der Zunge.

    Und: "ponce"; zu Deutsch "Schwuchtel", aber besser.
    8 3 Melden
    • niklausb 08.04.2016 22:25
      Highlight fudge packer ist auch noch gut wenn s denn umbedingt schwuchtel sein soll
      2 3 Melden
  • SCRJkkanen 08.04.2016 18:12
    Highlight Da kommt mir doch gleich noch schlicht und einfach der Ausdruck "mint" als Synonym für awesome / the bollocks in den Sinn.

    Ach ich liebe die englische Sprache, so kultiviert und schön. ;)
    8 1 Melden
  • alessawardo 08.04.2016 18:06
    Highlight Ye are all bloody mingers!
    9 1 Melden
  • Howard271 08.04.2016 18:03
    Highlight ...das ist einfach ein kopierter Buzzfeed-Artikel 😑 gebt es doch wenigstens an oder seid etwas kreativer!
    6 19 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.04.2016 19:53
      Highlight Glaube nicht, da der Herr baroni selbst Engländer ist...
      15 5 Melden
  • Zerpheros 08.04.2016 18:02
    Highlight What the buggery bollocks is this supposed to be?
    - copypaste Wortschatz 😇
    4 0 Melden
    • obi 08.04.2016 20:31
      Highlight I got that from Ab Fab. Kept it ever since.
      1 1 Melden
  • dave1771 08.04.2016 18:01
    Highlight Die Frage ist ja ob es Amerikanisch oder Britisch ist, oder sogar Australisch! Wir benutzen bei uns ja vorallem Worte aus dem Amerikanischen gebrauch, die dort sehr häufig genutzt werden!
    2 7 Melden
  • sheshe 08.04.2016 17:56
    Highlight TIL: Bollocks you rat-arsed fuckwits, I couldnt wank my knobhead cause you twat were eavesdropping. Fuck me sideways you cunting twat!

    Haha, wollt ich schon immer mal schreiben!
    11 0 Melden
  • Yelina 08.04.2016 17:55
    Highlight "bloody fucking hell" hörte ich damals auf den Inseln oft, passt auch immer
    5 0 Melden
  • Sapere Aude 08.04.2016 17:48
    Highlight British swearing, the most sophisticated way to do it.
    41 1 Melden
    • Neuromancer 08.04.2016 19:10
      Highlight I beg to differ 😏
      9 1 Melden

7 Situationen, in denen es nervt, eine Schweizer Mentalität zu haben

Klar ist es schön, Schweizer zu sein. Wir geniessen ein wunderbares Land, ansprechende Kultur und allerlei sonstiges Pipapo. Auch die (gemäss Klischee) saubere Arbeitsweise oder die Pünktlichkeit kommt uns zugute. Manchmal aber, da nervt es Schweizer zu sein. 

Artikel lesen