bedeckt
DE | FR
17
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Israel

Eklat zwischen Israelis und Palästinensern im UNO-Sicherheitsrat

«Schande über Euch!» Eklat zwischen Israelis und Palästinensern im UNO-Sicherheitsrat

19.04.2016, 01:5219.04.2016, 06:42
Wortgefecht im UNO-Sicherheitsrat.
YouTube/Associated Press

Bei einer Debatte im UNO-Sicherheitsrat in New York ist es am Montag zum Eklat zwischen den Vertretern Israels und Palästinas gekommen. Obwohl vom Sitzungspräsidenten zur Ordnung gerufen, beschimpften sich die beiden über die offenen Mikrofone.

Der Austausch nahm seinen Anfang, als der israelische UNO-Botschafter Danny Danon den Palästinenser Riyad Mansour aufforderte, Angriffe von Palästinensern auf Israelis zu verurteilen. «Schande über Euch für die Glorifizierung des Terrorismus», rief Danon. Darauf entgegnete Mansour: «Schande über Euch für das Töten palästinensischer Kinder.»

In der Debatte ging es um eine geplante UNO-Resolution, mit der die Palästinenser einen Stopp des israelischen Siedlungsbaus in den Palästinensergebieten erreichen wollen. Der Entwurf wird von mehreren arabischen Staaten verhandelt und liegt dem UNO-Sicherheitsrat noch nicht offiziell vor. Die USA hatten 2011 gegen einen ähnlichen Entwurf ihr Veto eingelegt. (cma/sda/afp)

[10.11.15, dhr] Der Nahostkonflikt

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

17 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Teiwaz
19.04.2016 07:33registriert Januar 2016
Wie man gut sehen und hören kann, sind die Fronten so verhärtet, dass überhaupt keiner dem Anderen zuhört. Kein Wunder gibt es keine Fortschritte. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass dies Politiker sind und sowieso nie zuhören. Schande haben sowieso beide zu tragen.
392
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kibar Feyzo
19.04.2016 07:46registriert Februar 2016
Und ewig grüsst das Murmeltier
212
Melden
Zum Kommentar
avatar
elmono
19.04.2016 08:05registriert April 2014
Dieser Siedlungsbau auf Palästinensergebiet ist doch illegal oder? Nur weil paar Ultraorthodoxe wieder am Rad drehen, sterben wieder Unschuldige auf beiden Seiten. Wie wärs mal mit einer Zweistaatenlösung? So richtig mit klaren Grenzen und so? Wäre doch was...
206
Melden
Zum Kommentar
17
EU-Preisdeckel für Diesel und Heizöl aus Russland in Kraft getreten – der Kreml warnt

Die von der Europäischen Union, den G7-Staaten und Australien beschlossenen Preisobergrenzen für russische Erdölprodukte sind am Sonntag in Kraft getreten.

Zur Story