Leben
Food

Restaurant offeriert Gratis-Wein für Gäste, die ihr Handy weglegen

Restaurant offeriert Gratis-Wein – für alle, die ihr Handy weglegen

Bild: Shutterstock
Erfolgsmodell: Ein italienisches Restaurant schenkt Gästen, die während des Essens auf ihr Mobiltelefon verzichten, eine Flasche Wein.
17.04.2024, 17:5518.04.2024, 15:24
Oliver Baroni
Folge mir
Mehr «Leben»

Eine Theorie besagt, dass ein freundliches Gespräch während des Mahls nicht nur dem Essensgenuss zuträglich ist, sondern gar tatsächlich der eigenen Gesundheit der Essenden. So gesehen bietet das Restaurant Al Condominio in Verona nicht nur ein gastronomisches Erlebnis, sondern tut auch noch etwas für unser körperliches und seelisches Wohl, gewissermassen.

Dort nämlich gibt's gratis eine Flasche Wein für alle, die ihr Mobiltelefon am Eingang abgeben. Ziel sei es, so Angelo Lella, Besitzer des Al Condominio, die Gäste zu ermutigen, miteinander zu schwatzen, anstatt ständig auf ihr Handy zu schauen.

ristorante al condominio verona handy-verbot gratis-wein https://alcondominio.it/
Bild: alcondominio.it

«Wir wollten ein Restaurant eröffnen, das sich von den anderen unterscheidet», so Lella gegenüber dem Guardian. «So haben wir dieses Format des Human Centric Dining gewählt: Die Kunden können sich entscheiden, auf Technologie zu verzichten, während sie einen geselligen Moment zusammen geniessen. Technologie wird ja zunehmend zum Problem. Dabei müsste man nicht alle fünf Sekunden auf sein Handy schauen, aber für viele Menschen ist es wie eine Droge. Wir bieten ihnen so einen Anreiz, das Telefon beiseitezulegen und einen guten Wein zu trinken.»

Bei der Ankunft haben die Gäste die Möglichkeit, ihr Telefon abzugeben, das dann in einer eigenen abschliessbaren Box am Eingang aufbewahrt wird. Den Schlüssel präsentieren sie dann dem Kellner, der ihnen ihre Flasche Wein serviert.

ristorante al condominio verona handy-verbot gratis-wein https://alcondominio.it/
Bild: alcondominio.it

Nicht ganz überraschenderweise – mit dem Versprechen von Gratis-Wein – verzeichnet Al Condominio einen regen Zulauf von Handy-Detox-Willigen. «Das Feedback ist unglaublich positiv», so Lella. «Neunzig Prozent der Gäste entscheiden sich für Wein statt Handy. Es ist wirklich schön zu sehen, wie die Leute darauf eingehen; sie reden miteinander, anstatt sich Fotos anzuschauen oder Nachrichten auf ihrem Handy zu beantworten.»

Al Condominio ist vermutlich das erste Restaurant des Veneto, das eine solche Initiative ergreift, obwohl es andernorts in Italien andere vergleichbare Beispiele gibt – Restaurants etwa, die für Kunden, die auf ihr Telefon verzichten, Gutscheine anbieten oder Ähnliches.

#ItaliansDoItBetter

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Alkoholprävention in Frankreich in den 50ern: Die Plakatkunst von Phillippe Foré
1 / 10
Alkoholprävention in Frankreich in den 50ern: Die Plakatkunst von Phillippe Foré
«Kehr Alkohol den Rücken zu!»
quelle: messynessychic.com / messynessychic.com
Auf Facebook teilenAuf X teilen
wow - Restaurantgäste
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
52 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Waldorf
17.04.2024 18:30registriert Juli 2021
Ich fände ein Verbot spannender! Einfach wegen der Kommentarspalte 😁
636
Melden
Zum Kommentar
avatar
Shirehorse
17.04.2024 18:19registriert August 2023
Gutes Marketing👌🏻
Für mich gehört das Handy sowieso in die Tasche und nicht auf den Tisch… wo bleibt denn sonst die Freude am Gegenüber? die Lust am feinen Essen?
532
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tsherish De Love aka Flachzange
17.04.2024 20:22registriert September 2020
Kann nicht mehr weiterschreiben, will trinken
323
Melden
Zum Kommentar
52
Trump will Macher von Biopic «The Apprentice» verklagen – wegen Vergewaltigungsszene
Eine Lehrstunde der Rücksichtslosigkeit: «The Apprentice» beleuchtet den Aufstieg Trumps zum ultimativen Rüpel – und zeigt den früheren US-Präsidenten in einer Szene als Vergewaltiger.

Am Montagabend fand bei den Filmfestspielen von Cannes die Premiere von «The Apprentice» statt, dem ersten Spielfilm über das Leben von Donald Trump. Die Reaktion des früheren US-Präsidenten liess nicht lange auf sich warten: Wie das Branchenblatt «Variety» berichtet, will Trump die Filmemacher verklagen. Er ist damit nicht alleine, auch der Milliardär Daniel Snyder wütet: Er hatte die Produktion mitfinanziert, im Glauben, es handle sich um ein wohlwollendes Porträt.

Zur Story