DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Good-News

Dieses Grosi fährt ihren Chevrolet von 1957 seit ... naja – seit 1957!

«Ich hatte nie einen Grund, ihn aufzugeben» – seit 64 Jahren fährt eine Pensionärin aus Wisconsin dasselbe Auto.
01.12.2021, 19:4902.12.2021, 12:41

9,4 Autos. Fast 10 (!) Autos kauft laut Statistik der durchschnittliche US-Bürger während seines gesamten Lebens. Für Deutschland lag diese Statistik auch mal bei 10,8 Autos. Inzwischen sollte sie etwas gesunken sein. Für die Schweiz liegen die genauen Zahlen nicht vor. Doch Fakt ist, je nach Altersgruppe wechselt ein Besitzer alle 5 bis 7 Jahre sein Auto.

Nicht aber Grace Braeger von West Bend Wisconsin. Sie kaufte anno 1957 ihren Chevrolet Belair, das Auto, das sie heute noch fährt.

Bild: youtube
«So viele Leute sagen mir: ‹Ich hatte mal einen 57er Chevy; ich wünschte so sehr, ich hätte ihn behalten!› Ich sage: Nun, warum haben sie es nicht einfach getan?»
Grace Braeger

1957 kaufte Grace den Wagen für 2250 Dollar – beim örtlichen Chevrolet-Grosshändler King Braeger. «Ich heisse selber Braeger, also dachte ich, ich müsse ihn wohl dort kaufen gehen.»

Bild: reddit

Bei ihrem Auto handelte es sich um einen Vorführwagen, der im Ausstellungsraum des Autohändlers stand. Und sie kaufte ihn kurz bevor die 1958er-Modelle auf den Markt kamen, weshalb sie einen guten Deal bekam.

Der '57 Chevy, wie er gemeinhin genannt wird, ist eine der grossen Ikonen der Automobilgeschichte. Schon bald nach seiner Markteinführung wurde er bei Drag-Race-Rennfahrer beliebt, weil er einfach zu tunen und zu modifizieren war. Später, in den 80er und 90er Jahren, wurde der '57 Chevy zum ultimativen Sammlerfahrzeug. Für Grace Braeger aber ist ihr Oldtimer kein Statussymbol. Sie fährt ihn einfach weiterhin, weil, ... naja:

«Ich habe das Auto all die Jahre behalten, weil ich keinen Grund hatte, es aufzugeben.»

Im Interview mit dem Lokalblatt Milwaukee Journal Sentinel erklärte Braeger, dass sie alle 1000 Meilen einen Ölwechsel vornehmen liess. 1983 gab es dann eine Restauration, weil Jahrzehnte von Winsconsins nasskalten Wintern den Bodenplatten arg zugesetzt hatten. Seither ist der Oldtimer in fast perfektem Zustand.

«Ich bin während der Depression aufgewachsen, und wir lernten, den Sachen Sorge zu tragen. Ich glaube, diese Haltung hat einen grossen Anteil daran, dass ich dieses Auto heute noch habe.»

Was übrigens, nur so nebenbei, fast schon ökologisch ist. Der etwas höhere Verbrauch sowie der etwas höhere Ausstoss ihres alten V8-Motors sind ein Klacks im Vergleich zu dem, was die Produktion der weiteren sechs bis neun Autos verursacht hätte, wäre Grace dem Kaufverhalten des statistischen Durchschnitts gefolgt.

Bild: youtube
«In meinem Kaufvertrag von 1957 bekam ich für die Schalldämpfer lebenslange Garantie. Und vor ein paar Jahren wurden diese tatsächlich ersetzt – auf Garantie.»

122'000 Meilen – rund 196'000 Kilometer – beträgt der Tachostand ihres Chevrolets. «Die meisten davon wurden in meinen aktiven Jahren zurückgelegt», so Grace. Aber selbst heute fährt sie ihr Auto fast täglich. «Ich bin die sprichwörtliche little old lady», sagt sie lachend. «Ich fahre zum Einkauf, zur Kirche und zu meinen Arztterminen.»

Bild: youtube

2017 erschien ein Artikel, in dem berichtet wurde, Braeger sei nun doch bereit, sich von ihrem geliebten Chevrolet zu trennen. Offenbar muss sie es sich anders überlegt haben, denn sie fährt das Teil immer noch.

Auto #unfucked

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

15 Autos, die mehr als 1 Million Meilen geschafft haben

1 / 17
15 Autos, die mehr als 1 Million Meilen geschafft haben
quelle: youtube / youtube
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Absoluter Albtraum»: Crew meckert über Adele
Grosse Stimme, grössere Starallüren? Megastar Adele musste ihre Shows in Las Vegas absagen. Nun kommen Gerüchte auf, dass das Verhalten der Sängerin der Grund dafür sei.

Seit Adele ihre Karriere mit dem Album «19» und den Singles «Chasing Pavements» und «Hometown Glory» begann, zählt sie zu den ganz Grossen im Musikgeschäft. Auch ihr aktuelles Album «30», welches im November 2021 erschien, war trotz der späten Veröffentlichung eine der am besten verkauften Platten des Jahres. Diesen Erfolg wollte die Britin mit einigen Shows in Las Vegas feiern.

Zur Story