Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kid Buu

Bild: instagram.com/kidbuu

Kommentar

Kid Buu ist das Unangenehmste, was Hip-Hop gerade zu bieten hat

Toni Lukic / watson.de



Vielleicht hast du es mitbekommen: Das amerikanische Promi-Portal TMZ berichtet, dass Blac Chyna ihren neuen Freund Kid Buu beschuldigt habe, sie nach einem Streit gewürgt zu haben.

Man könnte sich denken: «Was für ein Arschloch.» Schnell gefolgt von: «Aber wer sind diese Menschen?»

Voilà, Blac Chyna:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Too blessed to be stressed🙏🏽

Ein Beitrag geteilt von Blac Chyna (@blacchyna) am

Blac Chyna ist Reality-Star und Mutter von Rob Kardashians Tochter. Und Kid Buu? Der ist Rapper, und einer, bei dem sich ein genauerer Blick lohnt.

Denn sein Beispiel zeigt, was Menschen alles tun, um berühmt zu werden. Keiner stapelt seinen Lebenslauf so voll mit Bullshit wie der 30-Jährige: Lügen, Kidnapping, Kindesmissbrauch, Diebstahl – Kid Buus Katalog ist lang.

Das ist die Geschichte eines der aktuell unangenehmsten Zeitgenossen im Hip-Hop. 

Früher war er Gott, jetzt ein Klon

Kid Buu nannte sich vor zwei Jahren noch «Humongous The God». Da hatte er noch etwas weniger Tattoos und gab sich in Interviews als Gott aus. Auf die Frage, wie alt er sei, antwortete er: «Ein Gott hat kein Alter, weil er zeitlos ist, ohne Geburt und ohne Tod. Also ist mein Alter Unendlichkeit.»

Irgendwann wurden alle Humongous-The-God-Videos auf YouTube gelöscht. Wenig später tauchte auf der Streaming-Plattform Soundcloud ein Rapper mit dem Namen Kid Buu auf. Sein Song «Death to Soundcloud» generierte einen kleinen Hype, kurze Zeit später kam das Video dazu raus.

Kid Buu – «Death to Soundcloud»

abspielen

Video: YouTube/WORLDSTARHIPHOP

Klar war: Das ist Humongous – jetzt nur mit pinken Rastas, noch mehr Tattoos (unter anderem ein Hakenkreuz im Davidstern) und einem Haufen Metall um und am Körper.

Als ob er ein Klon von XXXTentacion und Lil Uzi Vert wäre. Was aber nicht sein kann, denn Kid Buu ist ja schon ein richtiger Klon.

Das behauptet er zumindest in einem Interview mit VladTV:

abspielen

Video: YouTube/djvlad

Darin erzählt er in monotoner Roboter-Stimme, dass er der Klon eines Mannes aus New Jersey sei. Seine Modell-Nummer sei 0112569.

Und Kid Buu hat lange an der Geschichte festgehalten. Ein paar Wochen später startete er einen Live-Stream, in dem er sein «Original» vorstellte: 

Er ist ein kontrollsüchtiger Lügner – sagt seine Ex-Freundin

Nachdem Kid Buu anfing, Aufmerksamkeit zu generieren, meldete sich die kanadische YouTuberin Sarah Penman mit einem vielsagenden Video:

In 49 Minuten erklärt sie, wie er sie konstant kontrolliert und manipuliert und dabei ein Lügenkonstrukt aufgebaut habe. So habe er der 18-Jährigen erzählt, er sei Anfang 20, später habe sie aber seinen Ausweis gefunden, laut dem er Anfang 30 sei.

Später habe sie erfahren, dass er bereits eine 12-jährige Tochter habe. Dazu sagt sie, dass er sich seine ganze Persönlichkeit ausgedacht habe und auch als Musiker kaum etwas verdienen würde.

Auch seine Musik ist wenig innovativ

Kid Buu veröffentlicht seine Videos auf dem riesigen Hip-Hop-Portal «WordStarHipHop» (19 Mio. Abonnenten). Besser gesagt, er zahlt dafür, dass seine Videos dort gespielt werden, so, wie es bei «WSHH» üblich ist. 

Kid Buu – «Momma»

abspielen

Video: YouTube/WORLDSTARHIPHOP

Kid Buu macht genau das Gleiche wie andere Emo-Rapper der Marke XXXTentacion, 6ix9ine, Lil Peep, Ski Mask the Slump God oder Trippie Redd. Nur eben, dass es sich bei ihm konstruiert anfühlt.

Die oben genannten sind (oder waren, wie im Fall von XXXTentacion und Lil Peep) Typen, die mit einer unbändigen Energie und Wut im Bauch ins Mikro rappen oder schreien. Sie sind Sprecher einer jungen Generation, die dem Wunsch von Selbstzerstörung und Eskapismus ein Antlitz geben. 

Und Kid Buu? Der versucht das auch, doch bei ihm fühlt es sich nicht authentisch an. Er macht den Style nach, die Videos und bedient sich an den Referenzen. Er weiss, dass sich Rapper und Rap-Jünger häufig auf die Anime-Serie «Dragon Ball» beziehen, also tätowiert er sich ein Dämonen-«M» aus dem Anime zwischen die Augenbrauen und bedient sich am Namen vom Bösewicht Kid Boo.

Er soll versucht haben, die Katze eines YouTubers zu entführen

Adam22 ist ein berühmter YouTuber in den USA, der häufig Underground-Musiker featuret. Wie Adam in einem Video beschreibt, habe Kid Buu auch in der Show auftauchen wollen, worauf Adam keine Lust gehabt habe:

Der Rapper habe Adam später wohl gefragt, ob er dessen Katze für 150 Dollar für einen Video-Dreh mieten könne. Adam habe abgelehnt, und so solle Kid Buu (das bestätigen Nutzer auf Twitter) Leuten auf der Strasse 300 Dollar dafür geboten haben, Adams Katze zu stehlen. 

Er wurde wegen Kindesmissbrauchs verhaftet

Im Jahr 2018 wurde Marquez Lao Santiago, so Kid Buus bürgerlicher Name, zu einer Gefängnisstrafe auf Bewährung verurteilt – und zwar wegen Kindesmissbrauchs, Behinderung der Justiz, wegen Raubes und Sachbeschädigung. Heute sagt er, dass er damals 18 gewesen sei und die Geschädigte 16 oder 17.

Wir fragen uns: Kid Buu, was ist mit dir los? Versuch's doch mal mit guter Musik. Oder mit einer ganz anderen Karriere – Schauspieler wäre doch bestimmt was für dich.

Mehr Musik

Erkennst du diese berühmten Bands ... anhand der Musiker?

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

Reggae ist Unesco Weltkulturerbe! Darauf stossen wir an mit diesen 30 HAMMER-TRACKS

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Punk oder Schlager? Erkennst du es an der Textzeile?

Link zum Artikel

26 grosse Fragen der Popmusik – von Queen bis Gölä – und die Antworten darauf

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Link zum Artikel

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Link zum Artikel

Der gefährlichste Song der Welt ist ...?

Link zum Artikel

Und NUN: 10 hammergeile Elvis-Songs, die du vermutlich nicht kennst. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Zum 25. Todestag: Das war das extravagante Leben von Freddie Mercury

Link zum Artikel

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

SIDO macht endlich wieder Hip-Hop und greift gleich alle (Medien) an, Masafaka!

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

28 super Surf-Music-Tracks, um deinen Sommer noch etwas zu verlängern

Link zum Artikel

Adieu, Leonard Cohen: Du warst die harte Liebesprüfung, die mein Vater bestehen musste

Link zum Artikel

Halloween mit passendem Soundtrack: 10 Psychobilly-Bands, die du kennen solltest

Link zum Artikel

«Kräss!» – Es folgt ein Interview, das sich auch Vegetarier problemlos anschauen können: FETTES BROT – tschäggsch? Haha. Okay, sorry ...

Link zum Artikel

Kool Savas im Interview: «Wem ich gerne mal die Fresse polieren würde? Dem Nestlé-Chef»

Link zum Artikel

Wir waren bei Bastian Baker im Hotelzimmer – und ja, es gibt ein Video davon! Sogar zwei

Link zum Artikel

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Schweizer Mathe-Genie (15) startet Master-Studium

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lörrlee 04.02.2019 14:43
    Highlight Highlight Der wahre Boo hätte ihn schon längst zu Schokolage verarbeitet, so was braucht die Welt nicht.
  • Aschi Oesch 04.02.2019 14:09
    Highlight Highlight Nein, ich habe den Artikel nicht fertig gelesen. So viel Gossip, das es weh tut. In Anbetracht, das es so viel überirdische Musik gibt, sind diese 5 Minuten Lesezeit eine Verschwendung. Warum nicht ein Artikel über Jason Becker? Der Speed-Metal Gitarist, der an ALS erkrankt ist und nun seine Musik nur mit der Bewegung seiner Augen komponiert. Wenns dann ums einspielen der Musik geht, drücken sich die grossen Gitarristen unserer Zeit- Steve Vai, Joe Bonanossa, Jeff Loomis, Richie Kotzen- die Klinke in die Hand. Nur so als konstruktive Kritik im Fall.
    Play Icon
  • NewsHunter 04.02.2019 13:09
    Highlight Highlight Okey... Ich finde es einerseits schon gut die "etwas" verrückten Rapper zu analysieren und drüber zu berichten, andererseits wäre es schön auch von "etwas" normaleren NewSchool Rapper zu lesen.

    Wenn ich einen Wunsch äussern darf:

    Token, unglaublich Jung (20), 2. Album im Dezember rausgekommen, kommt am 14. April auf Zürich.

    Songempfehlungen:

    Exception, Code Red und vom neuen Album Mom would agree.
    Bei Exception zB geht es um moobing & Schulattentate!
    Gerade solche Künstler sollte man eine Plattform geben und nicht solchen notorischen Lügner wie dieser hier.

    Meine bescheiden Meinung 🤗
  • Son Goku 04.02.2019 12:56
    Highlight Highlight Ich habe Kid Buu schon lange mit der Genkidama getötet.
    Wer hat ihn zum Leben erweckt???
  • Drank&Drugs 04.02.2019 12:04
    Highlight Highlight Tingeltangel-Bob goes irgendwas... hat aber mit Hip Hop gar nix zu tun. Watson einmal Nachsitzen!
  • Toerpe Zwerg 04.02.2019 11:14
    Highlight Highlight Tatoos sind mittlerweile auf dem Coolness-Level eines getunten Opel Corsa angelangt.
  • poltergeist 04.02.2019 10:56
    Highlight Highlight Hiphop ist das Unangenehmste was Musik zu bieten hat.
    • Toerpe Zwerg 04.02.2019 13:24
      Highlight Highlight Nein.
    • DemonCore 04.02.2019 13:41
      Highlight Highlight Da ist ja noch Gabber (?), einige recht peinliche Metal-Strömungen und Teenie-Pop.
    • Toerpe Zwerg 04.02.2019 14:07
      Highlight Highlight Gratulation @ Poltergeist, Sie haben eine Jahreskarte für sämtliche Helene Fischer Konzerte gewonnen - Besuchspflicht inklusive ...
  • Kritiker 2.0 04.02.2019 10:30
    Highlight Highlight Nach „Kindesmissbrauch“ hab ich aufgehört zu lesen. 🤷‍♂️
  • Theageti 04.02.2019 09:30
    Highlight Highlight tingeltangel bob
  • Asmodeus 04.02.2019 09:26
    Highlight Highlight Dragonball war mal so ein lustiger Manga und mittlerweile geht er nur noch zugrunde.

    Nazis reden davon ihren "Powerlevel zu verstecken" um nicht als Nazis erkannt zu werden.

    Bei der amerikanischen Stimme von Broly ist es endlich richtig an die Oberfläche gekommen, dass er seit über 15 Jahren seine (meist minderjährigen) Fans betascht, küsst, in sein Hotelzimmer einlädt etc.

    Und nun tättowieren sich solche Schwachmaten das Majin-Zeichen.

    Wobei. Das macht Sinn. Das Zeichen wird nur von erbärmlichen Leuten getragen die stärker sein wollen.
    • Kapitän Haddock 04.02.2019 11:31
      Highlight Highlight Da können aber die Original-Serie und Akira Toriyama nix für. Für mich immer noch eine der besten (und bis Dragon Ball Z lustigsten) Manga-Serien überhaupt.
      Ich kenne die aber auch nur bis Band 42, alles danach ist ja nicht mehr Bestandteil der Originalreihe.

      Ach ja zum Artikel: Hab ich schon wieder vergessen, diese Mumble- oder Emo-Rapper...interessiert das echt wen? 🤔
    • Asmodeus 04.02.2019 11:40
      Highlight Highlight Jein.

      Dragonball Super kann man wieder als Bestandteil des Gesamten sehen.

      Die Filme und DBGT sind ausserhalb.

      Und ja. Die Originalserie und Akira Toriyama können nichts dafür, dass die Serie von Trotteln gekapert wurde.
  • melvin. 04.02.2019 09:24
    Highlight Highlight Bist du es?
    Benutzer Bild
    • GeBsN 04.02.2019 13:50
      Highlight Highlight Ohje! Sogar die Zähne haben sie diesem armen Teufel angemahlt! 😂😂🙈
  • Matrixx 04.02.2019 09:12
    Highlight Highlight Idiocracy wird langsam Realität...
    • Asmodeus 04.02.2019 09:26
      Highlight Highlight Schön wärs.

      In Idiocracy ist der amerikanische Präsident intelligent genug um zu wissen, dass er gewisse Aufgaben Leuten überlassen sollte, die intelligenter sind als er.
  • Füdlifingerfritz 04.02.2019 09:08
    Highlight Highlight Solange über ihn geschrieben wird, wird er sein "Erfolgsrezept" wohl kaum ändern...
    • Asmodeus 04.02.2019 10:04
      Highlight Highlight Dasselbe bei Soulja-Boy
  • Anluma23 04.02.2019 08:52
    Highlight Highlight Don't make stupid people (more) famous!
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 04.02.2019 08:41
    Highlight Highlight Diese sogenannten Hiphopper mit eddingverschmierten Gesichtern sind doch alle gleich peinlich.
    • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 04.02.2019 12:00
      Highlight Highlight Diese Edding-Opfer tun mir echt leid.

      Ich brauch so dringend Aufmerksamkeit, ich lass mir jetzt auch meinen Kopf verschmieren.
    • KekDu 04.02.2019 13:02
      Highlight Highlight Immer diese Möchtegern Gangsters, die ihren Namen mit "Lil" beginnen.
  • Asha 04.02.2019 08:17
    Highlight Highlight 🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️
  • pluginbaby 04.02.2019 08:05
    Highlight Highlight Ich kann meine Verwirrtheit und Verständnislosigkeit nicht in Worte fassen 🤦‍♂️
  • goschi 04.02.2019 07:37
    Highlight Highlight Wieso wird so etwas überhaupt Aufmerksamkeit gewährt und nicht einfach die Brutalität der Ignoranz angewendet?

    Das waren jetzt sehr viele Worte dafür, dass man einfach nichts sagte...

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Von der gängigen Musikgeschichtsschreibung meist ausgeblendet, waren bei der Entstehung des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren etliche mutige, exzentrische und grossartige Frauen an vorderster Front dabei. Ein neues Projekt möchte diesen Performerinnen ihre Stimme zurückgeben.

Geht man auf die Anfänge des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren zurück, erscheint es, als wäre dies eine einzige Männerdomäne: Die Titanen des Rhythm'n'Blues – Big Joe Turner, Fats Domino, Louis Jordan und Konsorten – und dann die frühen Rockabillies Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee und Co., die den schwarzen Sound den weissen Teenies zugänglich machten. Pioniere! Und allesamt wichtige Persönlichkeiten. Und allesamt Typen.

Allesamt?

Sechzig Jahre lang hat uns die gängige Meinung diktiert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel