Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er entdeckt eine dicke Beule an seinem Auto – und den Brief eines Mädchens

Elisabeth Kochan / watson.de



Was für ein Albtraum: Nichtsahnend schlenderst du auf dein Auto zu, und dann bemerkst du eine richtig fiese Beule an der Fahrertür. Der Lack ist ab, das Metall verbogen. Vom Täter weit und breit keine Spur. Nicht einmal eine Nachricht hat er dir hinterlassen. Und wer keine entsprechende Versicherung hat, bleibt demnach auf den Reparaturkosten sitzen. Da kannst du bloss dankbar sein, wenn ein Zeuge den Unfall mitangesehen hat und dir einen Zettel schreibt...

Dieses Glück im Unglück hatte Andrew Sipowicz, Baseballspieler eines College-Teams in Buffalo, New York. Er musste zu seinem Entsetzen feststellen, dass ein unbekannter Fahrer eine Delle in der Karosserie seines Wagens hinterlassen hatte – eine so dicke Delle, dass jemand den Unfall mitbekommen haben musste. Und dann entdeckte Andrew eben jenen Zettel mit der Botschaft, die er daraufhin bei Twitter teilte...

Und die hat inzwischen fast eine Million ❤-en gesammelt:

Andrew schrieb dazu:

«Danke an den anonymen Sechstklässler, der mir ein paar tausend Dollar erspart hat (Bus ist nicht massstabgetreu gezeichnet)»

Ausgerechnet ein Kind hatte den Unfall beobachtet – und wollte Andrew helfen:

Image

Die Zettel-Botschaft im Wortlaut:

«Falls du dich fragst, was mit deinem Auto passiert ist.
Bus 449 hat dein Auto angefahren
Er hält hier jeden Tag, um mich abzusetzen.
Um 17:00 Uhr.
Was ist passiert?
– Sie hat versucht, rechts ranzufahren, und hat das Auto gestreift. Sie hat Fahrerflucht begangen. Sie hat versucht, rüberzulenken und sich durchzuquetschen, konnte es aber nicht. Sie hat sich trotzdem durchgequetscht. Sie hat eine Delle hinterlassen und ich habe gesehen, was passiert ist.
– Sorry.
– Fahrersitz, linke Tür
– Eine Frau auf dem Busfahrersitz 999.
– 'Buffalo Public School'-Bus 
– *Der Bus, der dein Auto angefahren hat*
– Eine Sechstklässlerin der Houghten Academy»

Was bedeutete das für Andrew?

Da das (noch) anonyme Kind Andrew nicht nur eine genaue Uhrzeit, sondern auch noch die Buslinie sowie die genaue Busnummer verriet (zusammen mit einer anschaulichen Zeichnung des Busses), war die Täterin nicht länger unbekannt, sondern schnell zu ermitteln – inklusive der zur Kasse zu bittenden Versicherung. Andrew musste den Schaden über mehrere tausend Dollar somit nicht selbst bezahlen.

Für diese Ersparnis war er natürlich enorm dankbar – und begab sich mithilfe des Zettels auf die Suche nach seinem Auto-Schutzengel... 

... und hatte Erfolg:

Andrew postete ein Update:

«Die Schülerin, die den Brief geschrieben hat, wurde gefunden, und wir sind dabei, uns auszudenken, wie wir sie für ihre Handlungen belohnen können. Sehr dankbar dafür»

Wie Andrew sich für ihre liebe Nachricht bedankte, ist noch nicht klar; in der Schule lohnte sich ihre Hilfe aber schon, denn einer ihrer Lehrer sah Andrews Tweet und beschloss, das Mädchen selbst zu belohnen:

Er schrieb:

«Stolzer Lehrer-Moment. Eine meiner Schülerinnen hat nicht gezögert, die 'Petze' zu sein und eine gute Tat zu vollbringen. KEINE THANKSGIVING-HAUSAUFGABEN!»

Und was ist die Moral von der Geschicht'? Autos anfahren tut man nicht. Und wenn's dann doch mal passiert, sollte man erst recht nicht wegfahren – denn man weiss ja nie, welche aufmerksamen Kinderaugen einen gerade dabei beobachten...

Wer rast schneller den Hang hinunter?

Play Icon

Video: watson/nico franzoni

Gerechtigkeit siegt: Mehr positive News

Auf Twitter haben sich gerade zwei Museen gebattelt – und es ist ziemlich ausgeartet

Link to Article

In Deutschland wird gerade diese unbezahlbare Facebook-Diskussion rumgereicht

Link to Article

8 Schlagzeilen, die dir den Glauben an 2017 zurück geben

Link to Article

Diese 21 Menschen haben Körperteile verloren – nicht aber ihren Humor 😅

Link to Article

Das Bild dieses hungernden Kindes ging um die Welt – das ist aus ihm geworden

Link to Article

Greenscreen? Pah, Anfänger! So hat man früher im Film getrickst

Link to Article

Heute ist Tag der Blockflöte! Und wir schenken dir: Die 12 besten Shittyflute-Tracks ever

Link to Article

Diese 22 Jö-Fails werden dich vergessen lassen, dass heute erst Dienstag ist

Link to Article

Diese 24 Cartoons zeigen perfekt, wie es ist, in einer Beziehung zu sein

Link to Article

Zum Tag des positiven Denkens: 13 Dinge, die total gut waren dieses Jahr

Link to Article

Rassisten kriegen die Rechnung für ihre Hassrede – beglichen von den Betroffenen selbst

Link to Article

Kleine Geste, grosse Wirkung – wie ein bescheidener Helfer das Internet (und jede Menge Herzen) erobert

Link to Article

Gefangener sieht vor Gericht zum ersten Mal seinen Sohn – da bleibt kein Auge trocken

Link to Article

Dieser geklaute Gartenzwerg kehrt nach vielen Abenteuern wieder zur Besitzerin zurück

Link to Article

Weil es neben Fails auch Wins geben muss – 19 GIFs von Leuten, die das Leben gewonnen haben

Link to Article

Unser Lieblingsmensch des Tages: Bauarbeiter veranstaltet «Wo ist Walter?»-Spiel für Kinderspital

Link to Article

Bub weint in der Kampfsport-Klasse – Lehrer erteilt ihm (und uns!) eine Lektion für's Leben

Link to Article

Omi stürzt, will Hilfe holen und verwählt sich – jetzt ist dieser Autoverkäufer ein Held 

Link to Article

#MenInHijab: Wie iranische Männer gegen die Kopftuchpflicht ihrer Frauen kämpfen

Link to Article

Beim Lachen dieses Kindes ist es unmöglich, schlecht gelaunt zu bleiben

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Cocooo 22.11.2018 21:01
    Highlight Highlight Hihi die Zeichnung ist super.
    Klägeli hätte man zu unserer Zeit wohl gesagt. Aber klar, für den Autofahrer wirkliches Glück,,,,
  • Luca Sieber 22.11.2018 19:52
    Highlight Highlight Die armen Amis haben Thanksgiving Hausaufgaben? Wann biteschön soll ein Kind Zeit finden neben Football und Festessen?
  • Kastigator 22.11.2018 17:36
    Highlight Highlight Ist es nun ein Sechstklässler oder eine Sechstklässlerin? Und warum fallen euch solche Fehlleistungen nicht auf?
  • α Virginis 22.11.2018 17:09
    Highlight Highlight "NO THANKSGIVING HOMEWORK!" You made my day!!
  • Bert der Geologe 22.11.2018 16:34
    Highlight Highlight Ist das nicht petzen? Also Fahrerflucht vs. petzen. Muss mal wieder Kant lesen.
  • baBIELon 22.11.2018 15:50
    Highlight Highlight Naja in der Schweiz ist man in so einem Fall nicht allein gelassen mit sen Kosten. Dafür gibts den Nationalen Garantiefonds ;-)
    • baBIELon 22.11.2018 17:24
      Highlight Highlight Weshalb die Blitze? Ich habe recht🙈 https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nationaler_Garantiefonds_Schweiz
    • Joe924 22.11.2018 20:49
      Highlight Highlight Jo, 1000 Fr Selbstbehalt. Weiss ich weil mir einer die ganze Seite eingefahren hat und weggefahren ist. Trotzdem gut, der Schaden war deutlich höher. Ärgerlich trotzdem.
    • achsoooooo 22.11.2018 20:52
      Highlight Highlight @baBIELon mag sein - trotz allem ist es weder eine Entschuldigung noch eine Rechtfertigung für ein solches Verhalten.
      Wer ein Auto demoliert und dann einfach wegfährt macht sich trotzdem strafbar.
      Wer einen Fehler macht, sollte dazu stehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Aglaya 22.11.2018 15:17
    Highlight Highlight Ich habe vor Jahren auch mal beobachtet, wie ein parkiertes Auto durch ein anderes beschädigt wurde (Fahrerflucht). Ich habe erst die Polizei benachrichtigt, die hat es nicht interessiert. Danach habe ich versucht, den Besitzer ausfindig zu machen, das Auto stand vor einem Konzertlokal, die Betreiber wollten den Besitzer aber nicht ausrufen lassen. Also habe ich eine Notiz hinterlassen, mit Angabe der Autonummer des Täters und meiner TelNummer. Ich habe nie etwas vom Geschädigten gehört...
  • Turi 22.11.2018 14:37
    Highlight Highlight Wenn die Schulbusfahrerin Fahrerflucht begeht, stimmt definitiv was nicht mehr mit der Gesellschaft.
  • Knety 22.11.2018 14:08
    Highlight Highlight Das ist einer der Gründe warum ich die Amis so mag!
    • Knety 22.11.2018 16:26
      Highlight Highlight Ich meine übrigens den Brief und nicht die Fahrerflucht.
  • Lauwärmer 22.11.2018 13:36
    Highlight Highlight Wenn ein Mädchen die bessere Handschrift hat als du...
    • Mietzekatze 22.11.2018 13:50
      Highlight Highlight Dachte ich auch! Und ich bin auch ein Mädchen ;)
    • Daenerys Targaryen 22.11.2018 13:55
      Highlight Highlight Falls das dich tröstet: Diejenige die schnell und "wüescht" schreiben, sind intelligenter, weil das Gehirn schneller als die Hand ist und dementsprechend schreibt man halt nicht so schön. Oder sonst einen Kalligraphiekurs belegen.
    • Mietzekatze 22.11.2018 14:34
      Highlight Highlight Das Mädchen ist in der 6. Klasse... Ich glaube da kann man Intelligenz noch nid an der Geschwindigkeit des schreibens fest machen ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • eBart! 22.11.2018 13:36
    Highlight Highlight Vielleicht heisst die Kleine ja Karma - denn das war es wohl definitiv ;)
  • stony1185 22.11.2018 13:31
    Highlight Highlight Währe es nicht die Nr 449 auf der Übersetzung?
    - Eine Frau auf dem Busfahrersitz 999.
    • I don't give a fuck 22.11.2018 14:48
      Highlight Highlight Nein, in Amerika ist die 999 die 449. Gleich wie es dort die "Billion" ist, wenn es bei uns eine Milliarde ist.

Bist du bereit für den epischsten Mittelfinger-Fight aller Zeiten?

Wenn zwei Hipster in New York streiten, freut sich das Internet. Diesen epischen Kampf musst du einfach gesehen haben, es lohnt sich, versprochen!

Hey, es ist schliesslich bald Weihnachten ... ✌️

Bald 13 Millionen Mal wurde das bei Twitter geteilte Video inzwischen angeschaut. Zu den Hintergründen ist nicht viel bekannt. Wir wissen also nicht, was der Grund für den Streit war. Oder war's «nur» eine hollywoodreife Darbietung?

(dsc, via diepresse.com)

Artikel lesen
Link to Article