DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liga-Qualifikation, 3. Spiel

Ambri-Piotta – SC Langenthal 2:1 n.V. (0:1,1:0,0:0,1:0), Serie: 3:0

Ambri's player Sven Berger celebrates the 1-1 goal during the third league qualification ice hockey game of the Swiss Championship 2016/17 between National League A team HC Ambri Piotta and National League B team SC Langenthal, at the stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Tuesday, April 11, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Berger jubelt über seinen Ausgleichs-Treffer. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Wieder in der Verlängerung: Ambri siegt auch im dritten Spiel und steht vor dem Ligaerhalt



Ambri-Piotta fehlt noch ein Sieg zum Ligaerhalt. Die Tessiner gewinnen Spiel 3 des Auf-/Abstiegsplayoffs gegen Langenthal 2:1 nach Verlängerung.

Michael Fora schoss die Leventiner in der 7. Minute der Verlängerung zum wichtigen dritten Sieg. Davor war Langenthal in der 7. Minute durch Brent Kelly in Führung gegangen und hatte Sven Berger für Ambri ausgeglichen (22.).

Langenthal's player Stefan Tschannen, center, celebrates the 1-1 goal, during the first league qualification ice hockey game of the Swiss Championship 2016/17 between National League A team HC Ambri Piotta and National League B team SC Langenthal, at the stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Thursday, April 6, 2017.  (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Nach dem Treffer von Kelly war die Langethaler Welt noch in Ordnung. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

In der Best-of-7-Serie führt Ambri damit 3:0 und hat vier Matchbälle zum erfolgreichen Ligaerhalt. Spiel 4 findet am Donnerstag in Langenthal statt.

Telegramm

Ambri-Piotta - Langenthal 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.
5126 Zuschauer. - SR Koch/Wehrli, Borga/Kaderli.
Tore: 6. Kelly (Vincenzo Küng, Tschannen/Ausschluss Gautschi) 0:1. 22. Sven Berger (Stucki, Trisconi) 1:1. 67. Fora (Emmerton/Ausschluss Pienitz) 2:1.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 7mal 2 Minuten gegen Langenthal.
PostFinance-Topskorer: Kelly; Emmerton.
Ambri-Piotta: Zurkirchen; Ngoy, Jelovac; Sven Berger, Gautschi; Fora, Zgraggen; Collenberg; Kostner, Hall, Lauper; Stucki, Emmerton, Trisconi; Bastl, Kamber, Lhotak; Duca, Goi, Bianchi; Hrabec.
Langenthal: Mathis; Cadonau, Ahlström; Pienitz, Wolf; Mike Küng, Marti; Colin Gerber; Kelly, Kummer, Tschannen; Pivron, Montandon, Kämpf; Primeau, Dünner, Füglister; Tom Gerber, Kläy, Vincenzo Küng.
Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Monnet, Fuchs und Guggisberg (alle verletzt), Janne Pesonen, D'Agostini und Mäenpää (alle überzählige Ausländer), Langenthal ohne Campbell, Philippe Rytz, Hess, Schüpbach und Völlmin (alle verletzt). - 26. Zurkirchen hält Penalty von Füglister.

Alle Schweizer Eishockey-Meister seit Einführung der Play-offs 1985/86

1 / 38
Alle Schweizer Eishockey-Meister seit Einführung der Playoffs 1985/86
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Ein Betroffener erzählt, wie schlimm es ist, HCD-Fan zu sein

Link zum Artikel

Vergiss den MVP – diese 20 Awards sollte der Eishockey-Verband vergeben!

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Tipps überlebst du auch als Hockey-Fan den heissen Sommer

Link zum Artikel

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link zum Artikel

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link zum Artikel

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link zum Artikel

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Link zum Artikel

Mach das beste aus der Bruthitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Diese 27 GIFs zeigen, weshalb Eishockeyspieler die geilsten Typen der Welt sind

Link zum Artikel

Nico Hischier zeigt uns, was NHL-Stars in sein Freundschaftsbuch geschrieben haben

Link zum Artikel

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

Link zum Artikel

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

Link zum Artikel

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Link zum Artikel

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Link zum Artikel

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Link zum Artikel

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Link zum Artikel

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Link zum Artikel

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Link zum Artikel

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Link zum Artikel

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Link zum Artikel

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Link zum Artikel

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Link zum Artikel

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Link zum Artikel

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Link zum Artikel

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Link zum Artikel

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

Link zum Artikel

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

Link zum Artikel

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Link zum Artikel

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

Link zum Artikel
«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Link zum Artikel

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Link zum Artikel

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Link zum Artikel

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Erst Buchli, jetzt Billeter – ein Wendepunkt in unserer TV-Geschichte

Moderatorinnen und Moderatoren kommen und gehen – aber unser staatstragendes Fernsehen bleibt bestehen. Doch nach Steffi Buchli verlässt mit Jann Billeter schon wieder ein bekanntes Sport-Gesicht den nationalen Sender und wechselt zu «MySports». Unsere TV-Landschaft steht vor den grössten Veränderungen der Geschichte. Eine Polemik.

Der klassische helvetische TV-Markt ist klein. Er entspricht vom Volumen her ungefähr der Stadt München. Sozusagen ein gallisches Dorf im gesamteuropäischen TV-Business.

Dieser Markt war jahrzehntelang für private TV-Stationen zu wenig interessant. Es lohnte sich nicht, zu investieren und unser staatstragendes Farbfernsehen herauszufordern. Die lokalen TV-Sender konnte Leutschenbach getrost ignorieren. Live-Rechte konnte sich jahrzehntelang nur unser öffentlich-rechtliches Fernsehen leisten. …

Artikel lesen
Link zum Artikel