DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hockey und Strand vertragen sich nur mässig
Hockey und Strand vertragen sich nur mässigBild: shutterstock, watson

Mit diesen 10 Tipps überlebst du auch als Hockey-Fan den heissen Sommer

Die ganze Schweiz ächzt unter einer gewaltigen Hitzewelle. Am schlimmsten trifft es die Hockey-Fans, die neben der Temperatur auch eine Dürre in ihrer Lieblingssport aushalten müssen. Mit unserem 10-Punkte-Programm meisterst du aber auch diese Phase.
31.07.2018, 18:5801.08.2018, 15:49

Behalte einen kühlen Kopf

Es ist heiss! Unglaublich heiss sogar. Darunter leidet der Hockeyfan noch stärker als die Normalbevölkerung, denn er ist sich von seinem üblichen Umfeld kühlere Temperaturen gewohnt. Da gibt's nur eins: Kühlen, kühlen, kühlen. Ab ins Schwimmbad, in den See, in den Fluss. Oder alternativ: Gehe in die nächste Tiefgarage. Dort kann man immerhin auch «chneble».

Animiertes GIFGIF abspielen

Tüftle und erlebe

Abgesehen von den gelegentlichen Transfermeldungen gibt es momentan kaum News aus deinem Sport. Um diese Zeit zu überbrücken, kannst du Trainer spielen und an der perfekten Aufstellung für das neue Kader tüfteln. Auch eine schöne Freizeitbeschäftigung ist es, die Highlights der vergangenen Saison nochmals anzuschauen. Playoffs, WM, NHL – genug Möglichkeiten gibt es.

Highlight gefällig? Voilà, die Schweiz an der WM 2018

Such das Eis

Das Eis ist deine grosse Liebe. Ohne gäbe es deinen Sport nicht. Im Sommer ist es allerdings schwierig, regelmässig Eis zu finden. Falls dein Geld nicht für eine Reise nach Grönland reicht, hilft auch schon ein Glacé. Oder ein Eisbad. Das wären dann zwei Fliegen mit einer Klappe (siehe Punkt 1).

Animiertes GIFGIF abspielen

Zähle herunter

Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Freue dich auf den Saisonstart und zähle die Tage herunter, bis es endlich wieder losgeht. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Steh zu deinen Emotionen

Bei Punkt 4 wirst du merken, dass es dieses Jahr noch länger dauert, bis es endlich losgeht. Der Saisonstart (21. September) wurde nämlich im Vergleich zu den letzten Jahren nach hinten geschoben. Das kann einen schon mal überwältigen. 

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: comments://133593972/858151

Jage Schnäppchen

Shoppen soll helfen, wenn man schlechte Laune hat. Klappere doch deshalb den Fanshop deines Herzensklubs ab. Vielleicht hat es schon neue Artikel. Oder aber mindestens die letztjährigen Fan-Utensilien zu einem günstigeren Preis. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Besuche ein Fussballspiel

Haha. Nicht.

Animiertes GIFGIF abspielen

Besuche ein Testspiel

Schon besser! Dein Klub spielt gegen sein eigenes Farmteam und schont dabei noch Spieler? Völlig egal. Was auf dem Eis passiert, ist eh völlig irrelevant. Und die Champions Hockey League gibt es ja auch noch. Hauptsache, dass du deine Leute aus der Kurve wieder siehst und mit ihnen in einer Eishalle ein Bierchen trinken kannst. 

Animiertes GIFGIF abspielen

Trinke Bier

Apropos Bier: Der Gerstensaft ist sozusagen das Benzin eines Hockey-Fans und etwas vom Wenigen, auf das du im Sommer nicht verzichten musst. Egal ob in der Badi, beim Tüfteln oder am Testspiel: Ein Bier geht immer. Nur zwischendurch das Wasser nicht vergessen.

Animiertes GIFGIF abspielen

Spiele selbst

Kein Eis? Kein Problem. Mit einer grossen Plane, Seifenwasser und Unihockeystöcken hast du schnell eine hitzetaugliche Alternative zum Eishockey geschaffen. Der perfekte Spass für dich und deine Kollegen. Was soll dabei schon schiefgehen?

Auch am Meer gibt's für Hockey-Fans Bodychecks zu sehen

Die schönsten Eisfelder, die Mutter Natur zu bieten hat

1 / 52
Die schönsten Eisfelder, welche Mutter Natur zu bieten hat
quelle: x02272 / fred thornhill
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
dä seppetoni
31.07.2018 21:17registriert September 2017
Nr7.... also bitte!!1! So verzweifelt kann ein Hockeyfan doch gar nicht sein 😆
493
Melden
Zum Kommentar
avatar
einschweizernamens
31.07.2018 19:13registriert Mai 2017
zum Glück schneit's nicht bei diesen Temperaturen...wer hat schon Lust bei der Hitze Schnee zu schippen.. ;-)
269
Melden
Zum Kommentar
avatar
Amboss
31.07.2018 21:12registriert April 2014
Ja gut, eigentlich ist jetzt die geilste Zeit des Jahres für den Hockeyfreund.
Fast jeden Tag irgendwo in der Schweiz ein testspiel mit hochkarätigen Teams.
Wann sonst kann man ZSKA Moskau, Vityaz Podolski, Rögle, Adler Mannheim, Wolfsburg etc... sehen, ohne uns Flugzeug zu steigen oder eine stundenlange Anfahrt machen zu müssen...

http://www.hockeyfans.ch/testspiele/
227
Melden
Zum Kommentar
11
Erstmals berechnet: So viel Treibhausgas verursacht der Schweizer Spitzensport

Bereits neun Sportverbände setzen sich zusammen mit Swiss Olympic für das Engagement «Sport schützt Umwelt» ein – und damit für die umweltverträgliche Ausübung ihrer Sportarten. Für 2021 legte Swiss Olympic erstmals eine Emissions-Bilanz vor. Demnach verursachte der Sport 1786,4 Tonnen Treibhausgas.

Zur Story