Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Viel mehr als nur Skifahren: 13 tolle Dinge, die du im Winter in den Bergen machen kannst

Skifahren und Snowboarden sagen dir nicht so zu? Dann haben wir hier 13 Alternativen für deine Winterbeschäftigung! 

11.01.18, 20:05 12.01.18, 06:48


Fat Bike

Mountainbiken im Winter – ein grosser Spass. Warum auf den geliebten Drahtesel verzichten, wenn es die Winterversion gibt? Die dicken Pneus sorgen für erstaunlich viel Halt und wer es gerne wilder mag, kann sich auch an steilen Tiefschneehängen versuchen.

Vermutlich sieht's bei dir nicht grad von Anfang an so aus. Aber Spass macht's. Video: YouTube/Manuel Scheidegger

Eine gute Möglichkeit, ein Fat Bike auszuprobieren oder mal aus der Nähe zu beobachten, bietet das Snow Bike Festival vom 18. bis 21. Januar in Gstaad.

Airboard

Schlitteln ist dir zu langweilig? Dann ab auf's Airboard! Das sind aufblasbare Bodyboards, auf welchen man kopfvoran die Schlittelpiste runterdonnern kann. Gesteuert wird mit Gewichtsverlagerung und den Füssen. 

Erfunden wurde das Sportgerät übrigens von einem Schweizer: Der Zuger Joe Steiner tüftelt seit 2001 am optimalen Airboard herum. 

Airboarden, was für ein Spass! Video: streamable

Spezielle Airboard-Pisten gibt es unter anderem in diesen Wintersportorten.

Tschäggättä-Maske schnitzen

Die Tschäggättä aus dem Walliser Lötschental sind schweizweit bekannt. Die Gestalten dieser jahrhundertealten Tradition spuken jeweils zwischen dem 3. Februar und Aschermittwoch durch das abgeschiedene Bergtal.

Tschäggättä im Lötschental. Bild: KEYSTONE

Um das Brauchtum etwas besser kennenzulernen, gibt es im Lötschental die Möglichkeit, selbst Tschäggättä-Masken zu schnitzen. In zwei bis drei Stunden kann sich jeder eine fiese Fratze verpassen.

Freestyle Halle

Hier kommt ein Schlechtwetterprogamm für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene: Einige Stunden in der Freestyle Academy in Laax. Egal ob Trampolin, Bag Jump, Big-Air-Schanze oder Boulder-Wand: Die Halle bietet nicht nur ideale Übungsgelegenheiten (mit Kursen) für ambitioniertere Freestyler, sondern ist tagsüber auch eine Traumwelt für Kinder und Jugendliche mit Bewegungsdrang.

Trampolins und Bag Jump (2. Bild) halten tagsüber Kinder und Jugendliche beschäftigt. In Kursen kann hier auch gezielt an den besten Freestyletricks gefeilt werden.

Hier gibt es alle Infos zu Eintrittpreisen und Kursen.

Bobbahn Celerina

Nur für Mutige: Einmal im Leben die älteste Bobbahn der Welt runterdonnern? Dann ab nach Celerina! 75 Sekunden dauert der Spass, bei dem 135km/h erreicht werden und 4 G auf den Körper wirken. 

Eine Kamerafahrt während der gesamten Fahrt in Celerina. Video: YouTube/NaumiMonobobrider

Für ganz Mutige gibt es nicht nur die Option im Viererbob zu sitzen, sondern im Monobob ab dem Monti's Bolt alleine die legendäre «Horse Shoe»-Kurve zu meistern. Allerdings braucht man dafür neben zwei Tagen Zeit auch bisschen mehr Geld.

Schneeschuhwandern

Wir fahren das Adrenalin wieder etwas herunter und kommen zum Schneeschuhwandern. Du glaubst, das sei zu bünzlig? Dann lebst du im letzten Jahrzehnt. Schneeschuhwandern boomt. Völlig zurecht.

Egal ob auf vorgepfadeten und gut ausgeschilderten Wegen oder durch tieferen Schnee: Die verschneite Landschaft durchschreiten und einfache Berggipfel besteigen – ein traumhaftes Erlebnis.

Unter diversen anderen Anbietern bietet Schweizmobil.ch eine gute Übersicht für Schneeschuhwege an.

Kajak auf dem Brienzersee

Du bist weniger der Wanderer, dafür aber umso mehr die Wasserratte? Dann ab auf den Brienzersee. Im Kajak. Die zweistündigen Touren werden dank Trockenanzügen nicht zu einem Dauerfrier-Event, sondern lassen die Landschaft aus dieser speziellen Optik geniessen.

Wer die Ruhe sucht, findet diese im Winter auf dem Brienzersee. bild: interlaken.ch

Informationen zum Kajaken auf dem Brienzersee gibt es hier.

Skijöring

Die einzige Option, die auch Ski benötigt. Und ein Pferd. Beispielsweise im Val d'Hérens im Wallis oder in Chateau-d'Oex im Waadtland kann man diese aussergewöhnliche Sportart ausprobieren und sich von einem Vierbeiner durch die Gegend ziehen lassen. 

Bekannt ist Skijöring vom White Turf in St.Moritz. So rasant wie hier geht es in der Freizeit-Version allerdings nicht zu und her. Bild: EPA/KEYSTONE

Weitere Informationen gibt es beispielsweise hier und hier.

Copilot im Pistenbully

Einmal im Leben einen Pistenbully fahren. Diesem Traum kommt man in der Aletsch Arena am nächsten. Ob auf der Riederalp, Bettmeralp oder Fiescheralp – zumindest als Copilot darf man hier mitfahren. Kleiner Haken: Pro Pistenbully steht nur ein Gästeplatz zur Verfügung.

Besser als Skifahren: Die Skipiste präparieren. bild: Aletscharena

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Im Bauch des Gletschers

Wir bleiben im Wallis, wechseln aber die Talseite. Ganz hinten im Val d'Anniviers breitet sich der Zinalgletscher aus. Dabei bilden sich auch immer wieder natürliche Hohlräume. Diese Katakomben können im Winter besucht werden. Auf Schneeschuhen geht es in den Eispalast. Für die geführte Wanderung muss man einigermassen fit sein. Fünf Stunden und 400 Meter Höhenunterschied gilt es zu bewältigen.

Im Inneren des Zinalgletschers. bild: schweiz tourismus

Weitere Informationen gibt es hier.

Biathlon Schnupperkurs

Wir kommen zu einem Angebot für Ausdauerfans mit genügend Zielwasser (wirkliches Zielwasser!) intus: ein Biathlon Schnupperkurs.

In Lenzerheide kann dies jedermann probieren. Allerdings sind für den Gruppenkurs Grundkenntnisse der Langlauftechnik erforderlich. Wer dies nicht mitbringt, aber endlich mal erleben will, wie schwierig es ist, mit (mindestens) Puls 180 die Zielscheibe zu treffen, kann einen Privatkurs buchen.

Sich einmal wie die Gasparin-Schwestern fühlen. In Lenzerheide kein Problem. bild: biathlon-arena-lenzerheide.ch

Hier gibt es weitere Informationen.

Vertical up!

Fast zum Schluss noch die Antisportart zum Skifahren: Abfahrtsweltcuppisten hochsteigen! Seit einigen Jahren organisiert «Vertical Up!» diesen «Spass». Neben legendären Strecken wie Gröden und Kitzbühel wird das Rennen auch in Wengen durchgeführt. Am 25. März 2018 kann jeder die 1000 Meter Höhendifferenz auf der Lauberhornstrecke absolvieren. In umgekehrter Richtung. Trotz maximaler Steigung von 41 Prozent mache das Rennen Spass. Heisst es.

Die Highlights des Rennens von 2017 am Lauberhorn. Video: YouTube/Wengen Swiss

Hier gibt es weitere Informationen zum Rennen in Wengen.

Wellness

So, und zum Schluss erholen wir uns wieder von den oben erwähnten Sportarten. Was würde sich da besser anbieten als ein Wellnesstag während es draussen schneit und kalt ist?

Im Winter sehr zu empfehlen ist beispielsweise das höchstgelegene Bäderzentrum der Schweiz in Samnaun. 

bild: gemeindesamnaun.ch

Diese Bilder beweisen, dass es in der Schweiz im Winter durchaus auch mal Schnee hat

Das sind die feurigen Winterbräuche der Schweiz

Video: https://www.winterfeuer.ch/

Die Schweiz entdecken:

Mehr Schweiz geht nicht: Diese 16 Berghütten musst du einmal in deinem Leben besucht haben

präsentiert von

Die 10 schönsten Wanderungen direkt vor deiner (Stadt-) Haustüre

präsentiert von

Dieser Ort mit den drei Wasserfällen ist etwas vom Spektakulärsten, das ich in der Schweiz gesehen habe

Der Sommer kann kommen: Das sind 9 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 1)

Das sind die 13 spektakulärsten Seilbahnen der Schweiz 

präsentiert von

Auf alten Schmugglerpfaden der Schweizer Grenze entlang tanzen (gibt's auch ohne Schnee)

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Für Geniesser: Das sind 11 der schönsten Velo-Ausfahrten der Schweiz

Diese 22 Wanderungen führen zu einem wunderbaren See (oder Seeli)

präsentiert von

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 3)

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 4)

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel stellen dich auf die Probe! (Teil 2)

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Redback 12.01.2018 12:09
    Highlight Nummer 2 Airboard. Das ist super. Habe selber eines seit ca. 12 Jahren. Nehme es immer mit in die Ferien. Man kann es zusammengepackt in den Rucksack stecken und eine schöne Schneeschuh Wanderung machen. Und wenn man am Gipfel angekommen ist mit dem Airboard wieder ins Thal düsen.
    4 3 Melden
  • LittleBallOfHate63 12.01.2018 09:21
    Highlight Pond Hockey ¯\_(ツ)_/¯
    6 0 Melden
  • maljian 12.01.2018 06:30
    Highlight Für mich geht es heute in die Skiferien, wobei man es als Schwangere eher als Winterferien sieht. Zum Glück gibt es Schneeschuhwandern und Wellness, und für drinnen dann noch lesen und einfach chillen 😊
    7 5 Melden
  • Hinkypunk 11.01.2018 21:59
    Highlight Airboard macht verdammt Spass. Wenn ich mal im Winter in die Berge gehe, dann um Airboard zu fahren. Je nach Piste spürt man aber nach einem Tag den Nacken und Rücken.
    5 2 Melden
  • Karl Müller 11.01.2018 20:33
    Highlight Biathleten kapier ich irgendwie nicht. Selina Gasparin hat in Sotschi die Silbermedaille geholt. Wie konnte sie denn da Zweite werden, sie hatte doch ein Gewehr?

    44 19 Melden

Schlafen unter freiem Himmel? Das sind die Camping-Highlights der Schweiz

Nicht nur weit weg von Zuhause findet man zahlreiche Campingplätze, welche Erholung und Blick aufs Wasser zugleich garantieren. Wieso also in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah ist? Es folgen fünf Standplätze, welche wir dir ganz besonders ans Herz legen.

Du suchst Erholung in den Bergen? Auf dem Campingplatz Glaciers erwartet dich vor allem viel Ruhe, mildes Klima und eine einmalige Naturkulisse.

Der Platz liegt auf 1600 Meter über Meer am Fusse eines Gletschers. Er ist sehr …

Artikel lesen