Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit – und ist damit nicht allein

Der Wirtschaftskrieg zwischen den USA und China ist laut US-Medienberichten eskaliert: Huawei wird von Android-Updates abgeschnitten und soll auch keine Chips mehr von den drei grossen US-Herstellern erhalten.



Der Albtraum aus Sicht von Huawei ging in der Nacht auf Montag weiter: Bloomberg berichtet nun, dass Intel, Qualcomm und Broadcom, drei der weltweit führenden Chipdesigner und -lieferanten, mit sofortiger Wirkung ihre Geschäftsbeziehungen mit Huawei unterbrechen.

Laut Bloombergs Quellen wurden Mitarbeiter der grossen US-Chiphersteller darüber informiert, dass ihre Unternehmen die Lieferverträge mit Huawei bis auf weiteres einfrieren werden. Intel versorge Huawei mit Serverchips und den Prozessoren für seine Laptop-Linie, während Qualcomm bei der Bereitstellung von Modems und anderen Prozessoren weniger stark vertreten sei, fasst Bloomberg zusammen.

Wobei bislang keine offiziellen Stellungnahmen der Akteure vorliegen. Weder von Huawei, noch der US-Regierung.

Update: Besitzer aktueller Huawei-Smartphones mit Google-Apps sollen weiterhin in der Lage sein, die von Google bereitgestellten App-Updates zu nutzen und herunterzuladen. Dies erklärt ein Google-Sprecher laut Reuters und er habe den früheren Bericht der Nachrichtenagentur bestätigt.

Was tut Google?

Zuvor hatte am Sonntagabend die Nachrichtenagentur Reuters über drastische Massnahmen von Google gegen Huawei berichtet. Da hiess es, der Android-Entwickler habe die Geschäftsbeziehungen mit Huawei mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Google sei durch die US-Politik zu diesem Schritt gezwungen, und der Schritt werde dramatische Auswirkungen für Huawei-User auf der ganzen Welt haben, hiess es.

Dies bedeute praktisch keine weiteren Android-Sicherheitsupdates für neue und alte Geräte, einschliesslich der aktuellen Huawei P30 und P30 Pro, Mate 20 Pro und viele mehr.

Betroffen seien sowohl der Transfer von Hardware als vor allem auch von Software:

«Huawei Technologies verliert sofort den Zugang zu Updates für das Android-Betriebssystem, und die nächste Version seiner Smartphones ausserhalb Chinas wird auch den Zugang zu beliebten Anwendungen und Diensten wie dem Google Play Store und der Gmail-App verlieren.»

Warum tun Google und Co. das?

Grund ist der US-Wirtschaftskrieg gegen China.

Am Donnerstag hatte der US-Wirtschaftsminister angekündigt, dass der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei auf die Schwarze Liste der USA komme. Damit müssen US-Firmen fortan die Genehmigung der Regierung einholen, um Geschäfte mit den Chinesen tätigen zu können.

Und nach den jüngsten Medienberichten erhöht die US-Regierung den Druck, indem sie US-Techunternehmen zwingt, die Zusammenarbeit vorübergehend zu stoppen.

Was hat das für Auswirkungen?

Weiter heisst es, Huawei verliere sowohl Zugang zu Googles Play Store als auch zu allen grossen Anwendungen des Unternehmen. Darunter befinden sich etwa Gmail, aber auch Google Maps, die Google-Suche oder YouTube.

Sollte sich dies bestätigen, wäre dies ein kritischer Schlag für das Smartphone-Geschäft von Huawei, kommentiert der Tech-Blog Android Police. Das Unternehmen könnte zwar mit nicht-amerikanischen Unternehmen zusammenarbeiten, um Alternativen zu Google-Diensten anzubieten – oder das interne Betriebssystem verwenden, an dem es seit einiger Zeit arbeitet. Doch wäre der fehlende Zugang zum PlayStore ein grosser Nachteil für alle potenziellen Käufer.

Der Zugang zur Android-Betriebssteuerung soll Huawei jedoch weiterhin über die Open-Source-Lizenz möglich sein – wie es jedem ist. Technischer Support seitens Google wiederum ist für Huawei keiner gewährleistet.

Huawei ist hinter Samsung der weltweit zweitgrösste Hersteller von Smartphones mit Android-Betriebssystem. Die Chinesen wollen die Südkoreaner dieses Jahr überholen.

Anderen chinesischen Herstellern droht das Gleiche

Wie reagiert Huawei?

Eine aktuelle Stellungnahme von Huawei lag am Sonntagabend nicht vor. Am Freitag hatte das chinesische Unternehmen via Twitter kritisiert, dass US-Schritte gegen Huawei auch den Ausbau der 5G-Netze verlangsamten.

Wie The Verge schreibt, sei Huawei gut auf die Lieferstopps von US-Chipherstellern vorbereitet: Zum einen baue das chinesische Unternehmen seine eigenen mobilen Prozessoren und Modems. Zum andern deute ein weiterer Bloomberg-Bericht darauf hin, dass sich Huawei für dieses Blockade-Szenario gerüstet habe, indem das Unternehmen einen Vorrat an Chips von US-Lieferanten angehäuft habe.

Dieser Vorrat solle mindestens drei Monate lang halten, was genügend Zeit sein sollte, «um festzustellen, ob es sich bei der aktuellen Massnahme um Panikmache oder eine dauerhafte Auferlegung durch die US-Regierung handelt».

(dsc/bal)

USA vs. Huawei

Huaweis Android-Ersatz «Hongmeng» soll schon sehr bald bereit sein

Link zum Artikel

Huawei verschiebt Start seines Falt-Handys – aus Gründen ...

Link zum Artikel

Die Schlinge um Huawei zieht sich zu – vorläufig kein neuer Laptop wegen US-Sanktionen

Link zum Artikel

Huawei soll in Russland schnelles 5G-Netz aufbauen – USA warnen Schweiz vor China

Link zum Artikel

Warum Donald Trump recht hat und man Huawei nicht trauen kann

Link zum Artikel

China schwingt Rohstoff-Keule – droht USA mit Verknappung der Seltenen Erden

Link zum Artikel

Nimmt China nun an Apple Rache? Huawei-Chef Zhengfei hat die passende Antwort für Trump

Link zum Artikel

Huawei darf bei neuen Geräten keine SD-Karten mehr verwenden

Link zum Artikel

Huawei-Boss kauft seiner Familie iPhones – und Analysten sehen schwarz

Link zum Artikel

Microsoft nimmt Huawei-Laptops aus dem Sortiment – und schweigt über ein Windows-Verbot

Link zum Artikel

Jetzt kommt's knüppeldick – Huawei verliert Lizenz für Handy-Prozessoren

Link zum Artikel

Huawei unter Druck – Swisscom, Salt und Sunrise planen keinen Verkaufsstopp

Link zum Artikel

Trump krebst zurück – Google und Co. dürfen Huawei noch drei Monate beliefern

Link zum Artikel

Game of Phones – darum ist Trumps Huawei-Bann willkürlich und heuchlerisch

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Schwerer Schlag für Huawei: Google stoppt Zusammenarbeit – und ist damit nicht allein

Link zum Artikel

Huawei steht nun auf der «Schwarzen Liste» der USA – Trumps 5G-Krieg trifft auch Sunrise

Link zum Artikel

«Die US-Regierung will Huawei beschmutzen, weil sie nicht mit uns konkurrieren können»

Link zum Artikel

Trump erklärt den Telekom-Notstand, um gegen Huawei vorzugehen

Link zum Artikel

Das sagt der Swisscom-Chef zu den Spionage-Vorwürfen gegen Huawei

Link zum Artikel

Schweizer Top-Forschungsstätte vergibt Millionenauftrag für Huawei – Kritiker warnen

Link zum Artikel

«Inakzeptables Sicherheitsrisiko» – George Soros attackiert Huawei am WEF

Link zum Artikel

China schaltet auf Angriff: «Die USA versuchen alles, um Huaweis Vormarsch einzudämmen»

Link zum Artikel

Huawei vs. USA: «PRISM, PRISM an der Wand, wer ist der Vertrauenswürdigste im ganzen Land»

Link zum Artikel

Huawei-Finanzchefin kämpft gegen Auslieferung in die USA

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das hat Google mit Android vor

Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Play Icon

Mehr zu Huawei, dem chinesischen Tech-Giganten

Europa gerät in den Schwitzkasten der Chinesen

Link zum Artikel

Huawei vs. USA: «PRISM, PRISM an der Wand, wer ist der Vertrauenswürdigste im ganzen Land»

Link zum Artikel

Wie Huawei mit seinem Top-Handy beim Schummeln erwischt wurde

Link zum Artikel

Beste Kamera? Huawei ist schon wieder beim Schummeln erwischt worden

Link zum Artikel

China schaltet auf Angriff: «Die USA versuchen alles, um Huaweis Vormarsch einzudämmen»

Link zum Artikel

Huawei-Finanzchefin Meng dreht den Spiess um – und verklagt kanadische Behörden

Link zum Artikel

«Schamloses Vorgehen»: USA erheben Anklage gegen Huawei – China reagiert erbost

Link zum Artikel

Apple und Samsung haben ein Problem – es kommt aus China und wächst mit 999%

Link zum Artikel

Der erste Arbeitstag im neuen Jahr – und für diese Huawei-Mitarbeiter ist es gelaufen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

218
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
218Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 45rpm 20.05.2019 18:01
    Highlight Highlight Einige hier finden es gut, dass die Chinesen vielleicht ein eigenes Handy Betriebssystem auf dem Markt bringen. Finde ich ebenfalls gut, denn Konkurrenz belebt den Markt.

    Allerdings ist es mit einem eigenen Betriebssystem nicht getan. Es braucht auch ein App Ökosystem. Daran hat sich beispielsweise Microsoft mit Windows Mobile die Zähne ausgebissen. Finde ich schade, da Windows mobile ein gutes System war.

    In China selbst haben sie bereits ein Googlefreies Ökosystem. Aber ausserhalb Chinas wird’s schwierig. Viele gewichtige Apps kommen aus den USA.
  • bebby 20.05.2019 13:35
    Highlight Highlight Wenn ich ein junger talentierter Forscher wäre, würde ich es mir zweimal überlegen in die usa auszuwandern...Fortschritt scheint nicht mehr so zentral zu sein.
  • Dirk Leinher 20.05.2019 13:13
    Highlight Highlight Die USA isolieren sich durch all diese Schritte immer mehr selbst. Wird als klassisches Eigentor in die Geschichte eingehen.
  • Basswow 20.05.2019 12:27
    Highlight Highlight Könnte jemand endlich mal die Geschäftsbeziehungen zur 🍊 kappen? Der fängt langsam richtig an zu nerven 🤬
  • no-Name 20.05.2019 12:26
    Highlight Highlight Haha! Und in 3 Monaten machen die Chinesen selber ihre Chips, weil sie müssen.

    Und zwar die kleineren, schnelleren, effizienteren und billigeren.... 😂😂😂😂
  • Triumvir 20.05.2019 12:12
    Highlight Highlight Das geilste an dieser Story ist ja folgendes: viele Trump-Wähler/innen (die nicht gerade zur Oberschicht gehören) haben selber China-Handys, die werden sicher hoch erfreut sein, wenn sie diese bald in die Tonne schmeissen können... selber schuld, lol
  • EMkaEL 20.05.2019 11:22
    Highlight Highlight Gerade gestern kam noch das security update monat april für mein p20 lite rein.
  • Basti Spiesser 20.05.2019 10:48
    Highlight Highlight Der Westen steht doch für freien Markt und Fairness. Ach ne warte, er tut nur so. Grundsätzlich gilt das Recht des Stärkeren.
    • redeye70 20.05.2019 15:00
      Highlight Highlight Ehrlich gesagt macht China das ja auch nicht. Versuche mal dort eine eigene Firma zu gründen? Geht nur per Joint-venture mit einem gleichberechtigten chinesischen Partner.
  • Avenarius 20.05.2019 10:44
    Highlight Highlight Kaufe nur noch chinesische Produkte, wo sonst Amis. Google habe ich eh schon lange durch duckduckgo.com ersetzt. Und die Chinesen sind mir, war monatelang in China, massiv mehr sympathischer als die wirklich strohdummen Ami-Vertreter. 5000 Jahre Kulturvorsprung sind besonders für dumme Ami-Vertreter nicht zu knacken.
    Thank you, Mr. Trump, for being so amazingly stupid!
    • Hierundjetzt 20.05.2019 11:22
      Highlight Highlight Okeee und jetzt zu den Fakten:

      Du findest eine Diktatur besser, die 1 Mio Bürger in KZ hält?

      Zensur Alltag ist, sämtliche ausländische Internetsites entweder gesperrt oder zensuriert sind?

      Kein Rechtssystem hat? (Du kannst jemandem dafür bezahlen Deine Strafe abzusitzen)

      Jeder Bürger 24/7 überwacht wird (Soziale Punkte), wenn Dein Kollege nicht pariert wirst Du ebenso bestraft

      Sowas findest Du besser als eine Demokratie?

      Sehr sehr seltsam.

    • Basti Spiesser 20.05.2019 15:19
      Highlight Highlight @hierundjetzt der Unterschied zu dem Amis ist jetzt nicht riesig.

  • My Senf 20.05.2019 10:34
    Highlight Highlight Stellt euch vor, die amerikanischen Tech-Firmen produzieren nicht mehr in China!

    Wenn’s ganz gut läuft, verlegen sie die Produktion auch nicht nach Vietnam oder Indonesien, sondern in die USA.

    Da wird der Trump doch glatt gefeiert und China muss mit noch mehr finanziellen Turbulenzen klarkommen. Wenn da mal die Immobilienblase platzt, müssen die gleich ihre Reserven auflösen.
    • Triumvir 20.05.2019 11:19
      Highlight Highlight Tja, wenn die Produkte dann so günstig und erschwinglich werden, wie etwa der ultra teure Mac Pro (der ja bekanntlich in den USA gebaut wird und technisch bereits veraltet ist) dann möchte ich erst sehen, ob diese Produkte sich noch verkaufen lassen...ich habe da so meine leisen Zweifel...
    • bebby 20.05.2019 13:32
      Highlight Highlight Die Amis können gar nicht mehr produzieren...Foxconn/hon hai hat es in den usa vergeblich versucht...dieser Zug ist längst abgefahren.
    • My Senf 20.05.2019 13:50
      Highlight Highlight Bei 1500.- spielen die Lohnkostenvorteile uU nicht die grosse Rolle. Dan kostet der Apfel halt 1599.- durch die Steuervorteile made in USA die Trump versprochen hat kommt’s am Schluss noch günstiger

      Zudem Deutschland z.B ist das grösste Niedriglohnland Europas 😜

      Und wie erwähnt Vietnam oder Thailand ist auch eine Option
  • Markus97 20.05.2019 10:17
    Highlight Highlight Intel produziert in China, darf aber nicht mehr nach China verkaufen? Ja, ne ist klar 😂. Das ist ein Schuss ins eigene Bein?.
  • Stinkmuff 20.05.2019 10:13
    Highlight Highlight Weiss der Trampel, dass Apple seine Produkte in China herstellen lässt? Ich nehme mal an die "Pixel" Handys von Google und die Handys von Motorola kommen auch aus China.

    China soll doch mal einige Container der obigen Firmen blockieren. Am besten auch die Produktion für eine gewisse Zeit.

    Betreffend Spionage: Wegen wem musste die Polizei ihre Teslas umrüsten? Nicht wegen des Chinesen.
    • Pascal Scherrer 20.05.2019 11:38
      Highlight Highlight Motorola gehört seit 2014 zu Lenovo. Und Lenovo ist ... genau, chinesisch. ;)
  • Findolfin 20.05.2019 09:24
    Highlight Highlight Nur mal ein Gedankenspiel:

    Von diesem Problem ist ja nicht nur Huawei betroffen, sondern auch Lenovo, Oppo, Xiaomi und Co.

    Was, wenn Huawei sein Betriebssystem wie Android als Open Source anbietet und die chinesischen Anbieter darauf umsteigen?

    Klingt im Moment evt. etwas verrückt, aber ich glaube, dass das tatsächlich eine ernsthafte Konkurrenz werden könnte. Microsoft hatte damals zwar auch keine Chance, aber Huawei, Xiaomi und Oppo sind nicht zu unterschätzen. Wenn die alle aufs gleiche OS wechseln, könnte das was werden.
    • wydy 20.05.2019 09:35
      Highlight Highlight Du darfst das Gedankenspiel gerne weiter flechten. Jede nichtamerikanischer Smartphonehersteller wird jetzt anfangen eine Risikobewertung zu machen und feststellen, dass sie abhängig von USA sind. Heisst bspw. Samsung wird sich überlegen auch auf das Betriebssystem der Chinesen zu setzen. Das könnte Android/Google sehr teuer zu stehen kommen.
    • Avenarius 20.05.2019 10:51
      Highlight Highlight Das haben die Chinesen schon in der Schublade. Und Ja, Global Player Samsung wird eher mit den Chinesen zusammen arbeiten. Google wird sowieso immer weniger Kunden haben. Duckduckgo sei Dank! Und die Amis werden auch weniger Kunden weltweit haben.
    • My Senf 20.05.2019 13:55
      Highlight Highlight Wenn die Erde nicht rund wäre dann wär sie eine Runde Scheibe

      Also wie schon gefragt!

      Du würdest dann, nur um ein China Handy zu haben, alle deine gmail relevanten Konten aufheben wo doch (vielleicht auch Du) die meisten nicht mal auf WhatsApp verzichten weil es ja sonst kein Messenger gibt?

      Nein würdest du nicht

      Dann steigst du halt auf Sony um oder what ever
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cyp zurück in die Zukunft 20.05.2019 09:09
    Highlight Highlight Was passiert mit Lenovo?
  • I bims 20.05.2019 09:07
    Highlight Highlight Today we are going to see the most iconic war in history...
    USA against China!
    Lets get ready to rumble!!!
    🔔🔔🔔🔔🤼‍♂️🤛👏
  • redneon 20.05.2019 08:58
    Highlight Highlight Weltpolizist, der nur für die eigenen Menschen Vorteile herausholt. Um das zu erreichen ist jedes Mittel recht. Seit dem 2. Weltkrieg ist das so. China ist auch auf diesem Weg.. nur passiert das viel subtiler.. Noch! Aber wie ist es wenn China für ein paar Monate die Ausfuhr von allen Elektronik-Geräten, z.B. "alles was von Apple in China produziert wird", in die USA stoppt?
  • Miss Jane Marple 20.05.2019 08:57
    Highlight Highlight Nur positiv, werden die Huaweis jetzt billiger, und wo, und dann noch Sailfish drauf, toll!
  • Triumvir 20.05.2019 08:52
    Highlight Highlight Wenn die Chinesen jetzt den vielen Ami-Firmen verbieten werden, in ihrem Land zu Spottpreisen zu produzieren (hallo Apple und Co.) dann ist der Handelskrieg perfekt...jetzt muss der alte, orange Potus nur noch einen heissen Krieg gegen den Iran anzetteln und die nächste mega Rezession wird ziemlich hässlich werden... ich werde mein Portfolio deshalb rechtzeitig absichern...
  • Muselbert Qrate 20.05.2019 08:51
    Highlight Highlight Das betrifft den Enterprise Bereich von Huawei fast stärker als den Handy-Teil! Keine Grossfirma will chinesische Chips in ihren Datacentern, das geht nicht!

    Danke Donald, ich werde ein Top-Quartal haben 🤘🥳 💰 💴 💵
    • RicoH 20.05.2019 11:04
      Highlight Highlight Top, super Kommentar. Die Welt braucht solche Menschen wie Sie

      ... nicht
  • Brezel Hugger 20.05.2019 08:49
    Highlight Highlight Android ist eh bald tot. Das Betriebssystem nervt gewaltig,
    ausserdem ist es primär ein Kanal für Apps, von denen man nicht weiss, was sie machen und wem sie gehören.
    Hoffentlich bringt Huawei ein Betriebssystem auf den Markt, das wirklich offen ist und nicht primär amerikanischen Interessen dient.
    • Avenarius 20.05.2019 10:58
      Highlight Highlight Da die Chinesen mehr Techniker, Programmierer und fortschrittlichere Industrie haben, werden sie bald unabhängig von den US of ***holes agieren.
      40 Jahre wirtschaftliches Wachstum ! 5000 Jahre Kulturvorsprung! Keine Kriege! Kein Angriff auf andere Länder, obwohl überlegen!
      Die massiv überheblichen Amis haben einen Gegner ausgesucht, der ihnen ÜBERALL überlegen ist!
      Vor allem bei der Intelligenz!
    • just sayin' 20.05.2019 11:20
      Highlight Highlight @Avenarius

      "5000 Jahre Kulturvorsprung! Keine Kriege! Kein Angriff auf andere Länder, obwohl überlegen!"

      im ernst jetzt?
      google ist dein freund!
    • RichPurnell 20.05.2019 12:11
      Highlight Highlight @just sayin: Er benutzt auwäh eine chinesische Suchmaschine. Die ist so nett und entscheidet für dich was gut ist und was du nicht zu lesen hast ;-)

      @Brezel: wirkliche Offenheit. Die Spezialität der Chinesen :D

      Ps: Der Handelskrieg ist trotzdem dämlich ja.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Oberon 20.05.2019 08:44
    Highlight Highlight Leute die hier an den amerikanischen Firmen Kritik üben sollten sich erst mal informieren was es heisst wenn die US Regierung Firmen auf die schwarze Liste setzen.

    Ob dies jetzt wirklich die schlaueste Idee ist sei dahin gestellt. Dies wird China nur weiter bestärken ihre eigene Unabhängigkeit von anderen Ländern weiter voranzutreiben.

    Ich sage da gerne man soll keine schlafenden Hunde wecken. Mittelfristig wird wohl China auch ihr Militär soweit erweitern das auch diese Drohkulisse der Amis nicht mehr zieht.

    Schlussendlich wird über kurz oder lang die freie Welt verlieren
    • My Senf 20.05.2019 09:21
      Highlight Highlight Tagträume?
      Kein Westler will wie die Chinesen leben! Nicht mal die Taiwan- oder HongKong-Chinesen!
      Hast du schon mal was von China way of live gehört?
      Eben, sollen sie machen, was sie wollen, ihr Weltbild wird uns immer fremd bleiben, denn das sind auch bloss Strache‘s. Konfuzius hat da nichts mehr gemein mit denen.
      Und die Leute, die sich dafür interessieren, tun das eh nur aus Geschäftsinteressen.
    • Oberon 20.05.2019 09:58
      Highlight Highlight Was hat dein schwenk zu der Lebensweise in China zu tun mit dem Embargo von Huawei?
      Übrigens ist die Situation um einiges komplexer als du hier versuchst zusammenzufassen.

      Aber falls du aus meinem vorigen Kommentar einen Bezug auf deine Punkte siehst rate ich dir einfach noch mal meinen Text zu lesen und zu versuchen ihn auch zu verstehen.
    • My Senf 20.05.2019 10:04
      Highlight Highlight „Schlussendlich wird über kurz oder lang die freie Welt verlieren“
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 20.05.2019 08:43
    Highlight Highlight Kann mir kaum vorstellen, dass China diesen Schritt einfach unbeantwortet lassen wird.
  • Bits_and_More 20.05.2019 08:38
    Highlight Highlight Auch für die amerikanischen Unternehmen wird das zum Boomrang. Der chinesische Markt ist ein nicht zu unterschätzender Absatzmarkt. Sprich Umsatzrückgang, welche zu Sparmassnahmen führen (können). Damit schneidet sich Trump langfristig ins eigene Fleisch...
    • My Senf 20.05.2019 09:24
      Highlight Highlight
      Die Zahlen zeigen anderes. Zudem die Grosskonzerne (fb, Google u.a. Sind vom chinesischen Markt ausgeschlossen), sprich die verlieren eh nix.
      Die Chinesen verlieren einer riesigen Absatzmarkt. Denn die halb so grossen USA konsumieren ein Mehrfaches vom grossen China.
  • Posersalami 20.05.2019 08:29
    Highlight Highlight Oha, will man also die Chinesen in Richtung Unabhängigkeit prügeln.

    In 10 Jahren werden die mehr Chips herstellen und verkaufen als Intel und Qualcom zusammen. Das tut Huawei kurzfristig weh, der Staat wird die aber sicher retten. Intel & co werden zudem empfindliche Einbussen haben, weil niemand auch nur annähernd diese Mengen wird kompensieren können.

    Ein klassisches Eigentor unseres Dealmakers! Abgesehen davon wird man sich in Zukunft 2x überlegen, mit einer US-amerikanischen Firma einen Vertrag abzuschliessen, wenn nach Gutsherrenart gemacht wird, was man gerade will.
    • Triumvir 20.05.2019 10:10
      Highlight Highlight Genau. Der Kauf von Ami Jets dürfte jetzt wohl aus Vernunftsgründen komplett vom Tisch sein. Die drücken ansonsten einfach auf's Knöpfchen und der Jet stürzt ab...
  • leu84 20.05.2019 08:28
    Highlight Highlight Wenn Trump seine eigene Wirtschaft nachhaltig schaden will. Er kann nur hoffen, dass die grossen Konzerne an der Westküste stark bleiben. China wird nun eigene Chips/Prozessoren bauen müssen. Dann braucht China die USA nicht mehr als Lieferant.
  • Abu Nid As Saasi 20.05.2019 08:25
    Highlight Highlight Muss ich jetzt auf meinem Nokia 8 Symbian installieren, oder Windows10?
  • Cmo 20.05.2019 08:23
    Highlight Highlight Es gibt ja schon länger Gerüchte über Huawei, bei denen es darum geht dass sie bereits seit längeren an einem eigenen Mobile-OS arbeiten.
    Diese Pläne könnten also schneller in die Tat umgesetzt werden als bisher angenommen.

    Und ja, ich verstehe das Google Bashing auch nicht. Es ist der US-Staat welcher die Geschäftsbeziehungen blockiert, nicht Google.
    • Findolfin 20.05.2019 09:21
      Highlight Highlight Das sind nicht nur Gerüchte. Huawei hat das schon vor ein paar Monaten offiziell bestätigt.

      Sie seien schon seit 2012 daran, ein eigenes OS zu entwickeln, für den Fall, das so etwas passieren würde.

      Allerdings haben sie damals auch betont, dass das nur ein Notfallplan sei und sie lieber bei Android und Windows bleiben würden.

      Das glaub ich ihnen sogar, ist auch ziemlich vielmehr Aufwand, ein ganzes OS-Ökosystem zu unterhalten, als ein bestehendes anzupassen.
    • My Senf 20.05.2019 09:26
      Highlight Highlight Und du willst tatsächlich ein chinesisches OS, ohne Google Anbindung (Gmail usw. falls Du Android nutzt) benutzen?
      Ach jaja komm jetzt.
    • Cmo 20.05.2019 10:58
      Highlight Highlight @My Senf: Findolfin und auch ich haben das nicht behauptet. Ich weiss also nicht, worauf deine Annahme begründet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • nyly 20.05.2019 08:19
    Highlight Highlight Wie lange lässt man den irren Blondschopf noch gewähren...da muss aber jemand richtig Geld damit verdienen.
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 20.05.2019 08:14
    Highlight Highlight Weiss jemand, ob man überhaupt noch in die USA einreisen darf mit Huawei-Handy? ... hab da was gehört. 🙈🙈
  • Maranothar 20.05.2019 08:05
    Highlight Highlight Handelskrieg: Zwei Länder streiten sich und die unbeteiligten Kunden auf der ganzen Welt bekommen was aufs Maul.
  • DerTaran 20.05.2019 08:03
    Highlight Highlight Die chinesische Regierung hat ja das chinesischen Internet (kann man das eigentlich noch Inter nennen?) ja auch abgeschottet. Google, Amazon und co hat man de facto ausgeschlossen um seine Bevölkerung besser kontrollieren zu können (und um die Konkurrenz zu schwächen). Als P20 Besitzer finde ich die Entscheidung von Trump zwar auch schlecht (und sie wird mehr schaden als nutzen), aber ganz unrecht kann ich den Amerikanern nicht geben.
    • Avenarius 20.05.2019 11:22
      Highlight Highlight Tja, Tarzan, dann mal Augen auf: "seit 70 Jahren arbeiten wir mit jedem Verbrecher und Schwein auf der ganzen Welt zusammen, um amerik. Interessen durchzusetzen." Verteidigungsminister Rumsfeld. Kein Land der Erde hat so viele Länder angegriffen wie die US of ***holes. Wegen NICHTS !!!
      Hauptsächlich nur, um die Wirtschaft am laufen zu halten. Hauptwirtschaftszweig (50%) in den USA: Kriegsmaschinerie inkl. NSA, CIA, FBI usw. die alleine kosten schon ein Vermögen. Dafür gibts gute Bildung nur noch für die Reichen. Die USA sind der grösste Kriegstreiber der Welt! Mit einem Vollidioten am Lenker.
  • idlefella 20.05.2019 08:01
    Highlight Highlight Die Amis werden sich da wohl ins eigene Bein schiessen. Kurzfristig wird dies den chinesischen Konzernen bestimmt schaden, aber dadurch werden sie noch stärker ihre eigenen Plattformen und Geräte entwickeln. Für uns Konsumenten wäre dies super, wenn es für Intel Prozessoren und dem Google Ecosystem weitere Alternativen gibt. Und Europa sollte endlich aufwachen und auch eigene Plattformen entwickeln, wenns sein muss sogar durch Steuern finanziert.
  • Ihre Dudeigkeit 20.05.2019 07:59
    Highlight Highlight wenn der Mr. Präsident das per Dekret verlangt, kann sich keine amerikanische Firma dem entziehen.
    Google verliert sicher nicht absichtlich einen riesen Markt und Mia an Umsätzen. Firmen können sehr
    hoch gebüsst und mit Sanktionen behafte werden falls sie sich nicht an die Regeln halten.

    Protektionismus und ‘american first’ in allen Ehren, hier hat der liebe Donald den Bogen einmal mehr
    so richtig überspannt und einen gaaanz wunden Punkt in China erwischt, Huawei ist DAS Vorzeigeunternehmen
    In China. Da wird postwendend ne Reaktion kommen.
  • Militia 20.05.2019 07:48
    Highlight Highlight Das letzte Aufbäumen der USA hat begonnen. Nicht heute und morgen, aber in 20 Jahren werden die Chinesen der Herr im Ring sein. Statt die Chinesen mit US-Technologie arbeiten zu lassen, zwingen sie sie zu einem Alleingang. Das werden die Chinesen auch machen und bis zum bitteren Ende durchziehen. China hat einen 4 Mal so grossen Binnenmarkt wie die USA, ist massiv in Afrika etc. vertreten. Aber die USA scharmützeln lieber ein wenig mit Iran und Co. Mag kurzfristig erfolgreich sein, auf lange Frist aber wars das mit der US-Herrschaft.
    • Avenarius 20.05.2019 11:28
      Highlight Highlight Die Chinesen sind wirtschaftlich schon jetzt der Herr im Ring. 40 Jahre Wirtschaftswachstum - ohne Krieg ... 5000 Jahre Vorsprung durch Kultur (... und Technik:-) Die kriegstreibenden Amis sind jetzt schon am A... des Abstiegs. Gewalt ist wie ein Krebsgeschwür. China hat keines, die Amis dutzende! .... und einen Volltrottel am Steuer!
  • Denker0815 20.05.2019 07:34
    Highlight Highlight Danke lieber Trump, somit habe ich noch mehr Gründe, Huawei treu zu bleiben :) Zukünftig muss ich die Google-Dienste (Überwachung) nicht mehr selber entfernen.
    • just sayin' 20.05.2019 11:27
      Highlight Highlight du benutzt huawei, weil du gegen überwachung bist?
      interessant
    • Denker0815 20.05.2019 12:09
      Highlight Highlight Ich benutze Huawei, um den amerikanischen Grossunternehmen auszuweichen. Was Überwachung bezüglich Huawei anbelangt, bin ich mir sehr wohl bewusst, jedoch bin ich da eher skeptisch wenn solche Nachrichten von Amerika stammen. Das Land der inszenierten Konflikte.
  • Grossmaul 20.05.2019 07:34
    Highlight Highlight Trifft sich ja gut. Gerade erst ein P30 gekauft... 😂
  • Pisti 20.05.2019 07:23
    Highlight Highlight Nächste Woche dann: Foxconn baut keine Smartphones mehr für Apple.
  • roger_dodger 20.05.2019 07:20
    Highlight Highlight Hoffentlich stoppen dann die chinesischen Unternehmen auch mal die Produktion sämtlicher Elektronik für den US-Markt, willkommen in der Steinzeit USA...
  • In vino veritas 20.05.2019 07:01
    Highlight Highlight Mal sehen wo das hin führt. Auch die PlayStation wurde entwickelt, weil sich Nintendo plötzlich doch weigerte mit Sony zusammen zu arbeiten. Das Ergebnis kennen wir ja nur zu gut. Ausserdem hätte ich gedacht, dass Alphabet (Google) etwas Rückgrat beweisen würde und dagegen vorgehen würde. Android kann nur verlieren, den so geben sie ohne Not ein Duopol auf🤦‍♂️. Das wäre der Moment für Europa nebst den Chinesen ein 4. Betriebsystem zu entwickeln. Die Macht der Amerikaner war noch nie so geschwächt wie jetzt unter Trump.
    • Maranothar 20.05.2019 07:56
      Highlight Highlight Jetzt die Entwicklung anfangen ist zu spät.
      Das müsste bereits fix und fertig sein, um diese Dummheit ausnutzen zu können.
    • NotWhatYouExpect 20.05.2019 07:59
      Highlight Highlight Träum weiter... EUROPA und eine Alternative zu Google, MS oder Apple... das kriegen wir nicht hin...

      Die EU schaut lieber zu, wie Start-ups von den Amerikanern / Chinesen aufgekauft werden, anstelle sie zu fördern.
    • Avenarius 20.05.2019 11:36
      Highlight Highlight Alternativen: Google = duckduckgo.com, Microsoft = Open Source Software (ohne Abstürze) Apple =
      Huawei natürlich, Sony, Xiaomi, Samsung, Lenovo

      Tipp für Interessierte, wie dumm und gefährlich Amerika wirklich ist: "Who to invade next?"

      Bye bye America ... once you were good ... now you are just a big big shame !!! Bob Dylan
  • giguu 20.05.2019 07:01
    Highlight Highlight Hallo Lineage OS für mein P20 pro 😁
    • spaddeloni 20.05.2019 07:55
      Highlight Highlight Geht das?
      Oder ist das p20 pro schon gelockt?
      Stand mal was im internet davon
    • giguu 20.05.2019 18:43
      Highlight Highlight Ja es geht. Huawei gibt die Bootloader Unlock Codes raus. Wollt es in den letzten Ferien machen, habs aber dann doch nicht gemacht. Auf XDA ist eigentlich alles recht gut beschrieben. Wie es sich aber dann mit den open source gapps verhält weiss ich nicht. Google könnte auch dort alle Huawei User ausssperren
  • Miikee 20.05.2019 06:54
    Highlight Highlight Ich verstehe das Google-Bashing nicht unter einigen Kommentatoren. Dieser Schritt macht Google sicher keine Freude, schlussendlich müssen sie. Ihr könnt dem lieben Donald Danke sagen, das ihr jetzt alle sehr teuren Elektroschrott besitzt.
    • Altruide 20.05.2019 07:38
      Highlight Highlight Genau, die Grosskonzerne sind sicherlich ebenso wenig erfreut, da diese natürlicherweise Umsatz orientiert denken.
      Aber man kann es auch nicht nur auf Donald abschieben - das hat bereits eine lange Tradition wie ich in meinem Kommentar schon erwähnt habe.
    • felixJongleur 20.05.2019 08:12
      Highlight Highlight Ich werde mein Huawei noch sehr lange nutzen. Aber ja, potentielle Neukunden werden es sich zweimal überlegen, der Schaden ist ab dieser Bekanntgabe enorm.
  • Roman Loosli 20.05.2019 06:07
    Highlight Highlight Wenn die erste Bombe gegen Iran fällt, stehe ich mit meinem nutzlosen P20 vor der Amerikanischen Botschaft und protestiere. Mir reicht es endgültig!
    • Heinzbond 20.05.2019 07:18
      Highlight Highlight Erst dann?
    • Grossmaul 20.05.2019 07:35
      Highlight Highlight Du könntest noch erstklassige Fotos machen...
    • hopplaschorsch12 20.05.2019 08:53
      Highlight Highlight da musst du nicht so lange warten. die amis lassen wohl in ihrem drohnenkrieg täglich bomben... Jemen, Pakistan, Somalia...Mir reicht es schon lange!

      https://www.infosperber.ch/FreiheitRecht/Der-US-Drohnenkrieg-geht-weiter
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Kritiker 20.05.2019 05:55
    Highlight Highlight Nun, dann Good Bye und auf Nimmerwiedersehen, Google! Wenn ich mich als Nutzer nicht mehr auf Dich verlassen kann, dann brauch ich Dich auch in Zukunft nicht mehr. Den Gewinn aus der ganzen Sache wird wohl einmal mehr China erzielen, wenn ihre Mobileproduzenten mit eigenen Betriebssystemen auf den Markt kommen. Dass ich dort ausspioniert werde, ist mir eigentlich piepegal. Ich traue den Chinesen mittlerweile mehr, als all den westlichen korrupten und korrumpierten Staaten.
    • Lord_ICO 20.05.2019 07:57
      Highlight Highlight Informier dich doch etwas über China und benutze dabei Suchbegriffe wie: Korruption, Meinungsfreiheit, Freier Journalismus, Freies Internet, Privatsphäre, Demokratie und Systemkritiker. Mal schauen ob du den Chinesen dann immer noch traust.

      Bin auch kein Fan der USA, jedoch stehen sie unseren gesellschaftlichen Werten noch immer Lichtjahre näher als die Genossen aus dem Osten.
    • Posersalami 20.05.2019 08:34
      Highlight Highlight Ach ja? Eine Oligarchie made in USA ist ihnen lieber als China?

      Muss ich das verstehen?
    • Der Kritiker 20.05.2019 09:04
      Highlight Highlight LORD_ICO, Du verstehst meine Zeilen nicht! Lesen und verstehen! Ich kann mir vorstellen (nicht mehr, nicht weniger) , was in China abgeht, ich habe chinesische Freunde, 1. durch meine Arbeit, 2. durch meine Reisen. Korruption gibt es in freien Staaten genauso. Bei China weiss ich jedoch, dass ich dem System nicht trauen darf, die westlichen Länder jedoch spielen uns eine getäuscht Sicherheit vor, die sie jeweils aufs Gröbste missbrauchen! Wenn Dir die USA näher stehen, dann ok. Mir steht die Freiheit näher!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Altruide 20.05.2019 05:53
    Highlight Highlight Google und Co. sind sowieso dazu gezwungen, mit den amerikanischen Behörden zusammenzuarbeiten. Die Hardware ist das eine, aber alle Onlinedienste sind prinzipiell betroffen - ich erwähne hier einfach mal 2-3 Stichworte.

    Patriot Pact:
    https://de.wikipedia.org/wiki/USA_PATRIOT_Act

    Cloud Act:
    https://de.wikipedia.org/wiki/CLOUD_Act

    Und dazu gehört halt auch PRISM:
    https://de.wikipedia.org/wiki/PRISM

    Dies ist nur ein kleiner öffentlicher Teil der Informationen und auch schon einige Jahre her ;-)
    • Der Kritiker 20.05.2019 16:47
      Highlight Highlight Altruide, "Patriot Act" nur so am Rande. Und dieses "müssen" wird sich eines Tages negativ für die USA auszahlen. Sobald die Welt aufbegehrt. Die Chinesen könnten bereits heute ihre Muskeln spielen lassen, als grösster Gläubiger der USA (mehr als 1 Billion USD). Die USA unternehmen heute alles, um sich von ihnen abzuwenden. Sobald dies vollzogen ist, verliert der USD die Macht der Weltwährung und die Staaten einen grossen Teil ihrer wirtschaftlichen Macht.
    • Altruide 20.05.2019 18:07
      Highlight Highlight @Kritiker
      Richtig, kommt wenn man beide Wörter „geistig“ kombiniert (Patriot und Act = Pact). Wenigstens habe ich es beim Cloud Act geschafft - danke für die Korrektur 😉
  • Eisenhorn 20.05.2019 04:00
    Highlight Highlight Als bin ja bisschen von der Berichterstattung entäuscht, der Original Bericht spricht davon, dass Google die Geschäftsbeziehungen zu Huawei "reviewed", also überprüft. Und dass Huawei die Partnerschaft verlieren KÖNNTE, was zu keinen Android Q google Updates führen KÖNNTE. Was auch dazu führen KÖNNTE das ZUKÜNFTIGE Modelle keinen Access zum Play Store mehr haben. Zudem: "It was not immediately clear on Sunday whether Huawei’s access to mobile software would be affected." Die wissen noch nicht mal, ob das Blacklisting für Mobile überhaupt zählt. Und alle drehen durch...
    • Altruide 20.05.2019 06:11
      Highlight Highlight Habe auch den Originalbericht gelesen und war erstaunt, wie unklar und vage die Infos (noch) sind.
    • @schurt3r 20.05.2019 06:41
      Highlight Highlight Hat schon alles seine Richtigkeit. Google hat nun gemäss Reuters bestätigt ...

      Der Artikel ist nun aktualisiert, und laut Bloomberg machen auch die drei grossen US-Chiphersteller ernst, bzw. müssen ernst machen.
    • Altruide 20.05.2019 07:23
      Highlight Highlight Ja, habe es auch soeben gelesen - das wird noch spannend 😐
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rhabarber 20.05.2019 01:06
    Highlight Highlight Glaubt Trump, dass jetzt alle ausserhalb Chinas mit chinesischem Handy losziehen und ein US-Handy kaufen?
    • Philippe Heinrich 20.05.2019 07:29
      Highlight Highlight Motorola?
    • Grossmaul 20.05.2019 07:37
      Highlight Highlight Die Chinesen sind nicht blöd – da wird es wohl bald eine Alternative geben.
    • Gapunsa 20.05.2019 07:37
      Highlight Highlight Geht sicherlich kurzfristig auf
    Weitere Antworten anzeigen
  • My Senf 20.05.2019 00:07
    Highlight Highlight Yep
    Schon immer der Meinung gewesen
    Hände weg von chinesischen Handys 📱 Hände weg von android.
    • The Count 20.05.2019 05:56
      Highlight Highlight Hände weg von der Tastatur, My Senf.
    • just sayin' 20.05.2019 07:24
      Highlight Highlight wenns möglichst billig sein muss🤷🏻‍♂️
    • Grossmaul 20.05.2019 07:37
      Highlight Highlight Wir brauchen alle einen Aluhut.
    Weitere Antworten anzeigen
  • manukoepfli 20.05.2019 00:05
    Highlight Highlight Wie siehts mit Honor Geräten aus? Ist ja eine Untermarke von Huawei. Sind diese auch bettoffen?
  • Til 19.05.2019 23:59
    Highlight Highlight Und als nächstes drehen die Chinesen Apple den Saft ab?
  • D(r)ummer 19.05.2019 23:45
    Highlight Highlight Da sind sie, die freien Märkte...
  • Bätzi 19.05.2019 23:25
    Highlight Highlight Mal ne doofe Frage darf Apple seine produkte noch verkaufen?
    I meine die werden ja in China hergestelllt?
    Da kommt was auf zns zu das nicht gut ist.
    Das eizig postive ist wir werden uns bewusst wie abhänging wir mittlerweile von US Tech giganten sind.
  • Madison Pierce 19.05.2019 23:17
    Highlight Highlight Wieso soll es keine Updates mehr geben? Android ist ja Open Source, da kann sich Huawei die Updates selbst zusammensuchen.

    Mit Maps & Co. müssten sie es machen wie alternative ROMs: nicht mitliefern, aber Downloadlink anzeigen.

    Aber ist natürlich trotzdem mühsam. Ein Handelskrieg kennt selten Gewinner...

    Positiv könnte nur sein, dass die Chinesen eine eigene Plattform entwickeln und wir künftig die Auswahl zwischen drei Systemen haben. Nicht nur von den Amis abhängig zu sein wäre nicht schlecht.
    • Gipfeligeist 20.05.2019 08:02
      Highlight Highlight Ich finde es auch sehr erschreckend, wie viel Macht Android angehäuft hat. Wenn Google den Stecker zieht, ist der Handyhersteller machtlos.

      Ein neues, unabhängiges Betriebssystem ist nötig. Ob von den Chinesen, ist fraglich
    • Wenzel der Faule 20.05.2019 08:37
      Highlight Highlight @gipfelgeist
      Die Europäer sind dazu ja nicht in der Lage, wer sonst soll sowas entwickeln?
  • Freebee 19.05.2019 23:16
    Highlight Highlight Ich bin gespannt auf Chinas Antwort. Sie wird vernichtend sein. ZTE haben sie durchgehen lassen, aber nicht Huawei. Ich bin nicht von den USA enttaeuscht aber von Google. Eher haetten sie den USA den Ruecken zuwenden sollen. Die Zukunft wird sowieso nich da sein.
    • HabbyHab 20.05.2019 06:56
      Highlight Highlight Als US-basierter Konzern ist es schwer, bei solchen Dingen nicht mit den USA zusammenzuarbeiten
    • Sharkdiver 20.05.2019 07:45
      Highlight Highlight Google hat gar keine andere Wahl.
    • Oban 20.05.2019 08:32
      Highlight Highlight ZTE verkauft auch keine IT-Infrastruktur, das ist den USA ein Dorn im Auge.
      Die Mobiles sind vernachlässigbar, damit wird auch nicht das grosse Geld gemacht.
      Die Welt hat mittlerweile einen enormen Speicherbedarf, Huawei gehört mittlerweile zu den Big Playern in diesem Business.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gaskaidjabeaivváš 19.05.2019 23:13
    Highlight Highlight Toll, mein P10 läuft eigentlich noch einwandfrei, aber so weiss ich nicht, wie lange ich noch bei ihm bleiben werde... Klar da es ein P10 ist, hätte ich sowieso ab nächstem Jahr keine Updates bekommen (Huawei macht ja glaub normalerweise drei Jahre Sicherheitsupdates), aber das jetzt schon + ein eventueller Verlust der Googledienste ist schon ein Grund früher zu wechseln...
    Ist auch sehr schade, weil seit dem das P10 herauskam, es stets die Handys von Huawei waren, die mich am meisten überzeugten.
    Es heisst doch im Zweifel für den Angeklagten. Wo bitte sind die Beweise gegen Huawei?
    • Alnothur 19.05.2019 23:36
      Highlight Highlight Schau doch, ob es LineageOS dafür gibt.
    • Rhabarber 20.05.2019 01:02
      Highlight Highlight Ich habe gelesen die Sicherheitsupdates wurden von 3 auf 5 Jahre verlängert. Aber nützten tut das jetzt auch nichts mehr.
  • Imfall 19.05.2019 23:13
    Highlight Highlight bis die chinesen die amerikanischen produktionsstätten in ihrem land schliessen/übernehmen...

    🤦‍♂️🤬😠
    • Ueli der Knecht 20.05.2019 20:26
      Highlight Highlight Sie könnten zB. der Ami-Bank Citigroup zB. deren Sunrise-Anteile abkaufen und in Dollar mit US-Staatsanleihen bezahlen. Das sind schliesslich Triple A-PlusPlus-Papiere... jedenfalls solange die Chinesen ihre US-Schuldpapiere nicht abstossen. ;)
  • MSpeaker 19.05.2019 23:03
    Highlight Highlight Der Schaden für die aktuellen Smartphone User (die bereit sind einige Minuten zu investieren) wird sich in Grenzen halten. Sollte der Playstore oder andere wichtige Google Apps wirklich nicht mehr verfügbar sein, wird es innert Tagen gute einfache Lösungen geben, sie trotzdem zu installieren. Android fehlen einfach die Sicherheitsmassnahmen um das durchzuziehen.
    • Alnothur 19.05.2019 23:37
      Highlight Highlight "Sicherheitsmassnahmen"
    • Ueli der Knecht 20.05.2019 20:23
      Highlight Highlight MSpeaker: Bestehenede Huawei-Geräte-Besitzer werden von Google weiterhin vollumfänglich bedient. Einziges Problem werden Android-Sicherheitsupdates sein, die bisher von Huawei selbst ausgeliefert werden. Die werden künftig vermutlich von Google selbst ausgeliefert (weil Huawei sonst noch Hintertürchen einbauen würde, was alleine den Amerikanern vorbehalten bleiben soll).
    • Alnothur 20.05.2019 23:00
      Highlight Highlight " Einziges Problem werden Android-Sicherheitsupdates sein, die bisher von Huawei selbst ausgeliefert werden. " - das werden sie auch weiterhin, denn das eigentliche Android, auch als AOSP bekannt, ist Open Source.
  • najaundso 19.05.2019 23:00
    Highlight Highlight Mit einem nicht mehr Hardware gebundelten OS wäre das nicht passiert, dann könnte der User installieren was er möchte. An die Betroffenen, Bootloader entsperren und LineageOS installieren, Problem gelöst.

    https://wiki.lineageos.org/devices/#huawei
    • DerTaran 20.05.2019 08:08
      Highlight Highlight Es werden aber leider nicht wirklich viele Huawei Modelle unterstützt.
    • najaundso 20.05.2019 08:33
      Highlight Highlight Das kann sich in der aktuellen Situation schnell ändern. Wobei hier nur die offiziellen ROMs gelistet sind. Auf XDA sollten mehr zu finden zu sein.
  • Janorian 19.05.2019 22:55
    Highlight Highlight Interessant finde ich, dass Google den Schwanz einzieht, wenn Donald was blödes entscheidet.

    Wer ist der Boss? Mutterkonzern Alphabet oder die Regierung der USA?

    Zweite Frage:
    Wenn China in diesem Hamdelskrieg plötzlich nicht mehr so freundlich ist wie bisher und "zurückschläg", weiss D.T JR eigentlich, dass sein Land dann arm dran ist?
    Weiss er, dass Apple, HP, Cisco usw. diverse HW-Komponenten anderswo holen müssen?

    Donald Trump wird in die Geschichtsbücher eingehen - als unfähigster US-Präsident aller Zeiten.
    • DerTaran 20.05.2019 07:51
      Highlight Highlight Was bitte soll Google und co machen? Bei Nichteinhaltung von Gesetzen zur nationalen Sicherheit werden die Verantwortlichen verhaftet, die haben eigentlich keine grossen Alternativen.
    • Baba 20.05.2019 07:54
      Highlight Highlight ...und da sind ja noch gut 1.1 Billionen US Staatsanleihen in chinesischer Hand, womit China der grösste Gläubiger der USA ist. Wie ging das doch noch mit dem Spruch, besser nicht die Hand zu beissen, die einen füttert?

      Trumps sinnfrei angezettelter Wirtschaftskrieg könnte sich zum grössten Knieschuss aller Zeiten für die US Ökonomie erweisen. Wenn die Chinesen ihre US Staatsanleihen in grossem Stil verkaufen, wird der Dollar massiv unter Druck kommen. Und die Chinesen ihrem Ziel, den Yuan als Weltwährung zu etablieren einen grossen Schritt näher.

      45 als Xi's Handlanger - welche Ironie.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 19.05.2019 22:48
    Highlight Highlight Mit meinem derzeitigen Huawei 20Pro bin ich deutlich zufriedener als mit allen Natels vorher.

    Ich würde daher gern dabei bleiben, wenn es praktikabel bleibt.

    Not sure, ob dieser Kampf für die US gut ausgeht...
    • Rhabarber 20.05.2019 01:03
      Highlight Highlight Geht mir ebenso. Die Smartphones vorher waren notwendige Werkzeuge. Das Huawei p20 Pro ist das erste Handy, das auch Freude macht.
    • reactor 20.05.2019 07:31
      Highlight Highlight Hab zwar bloß ein 10, am überlegen für ein 30...., aber geht mir auch so, das beste handy welches ich je hatte.
  • WDuong 19.05.2019 22:48
    Highlight Highlight Da sieht man wieder wie zuverlässig die US-Partner sind... Unglaublich was daraus für eine Wettbewerbsverzerrung entsteht...
    Bin echt enttäuscht...
  • sunshineZH 19.05.2019 22:47
    Highlight Highlight Puuh, zum Glück nutze ich ein Smartphone von Xiaomi 😊
  • Neruda 19.05.2019 22:44
    Highlight Highlight Was wir nicht sicher wissen ist, ob uns China via Huawei wirklich ausspioniert. Was wir aber mit Fakten wissen ist, dass uns die USA über ihre Konzerne und auch sonst ausspionieren. Bei Cisco z. B. auch. Merkel hat wie reagiert? Gar nicht, einfach akzeptiert bei der NSA. Vielleicht sollte Europa zuerst da aufräumen, wo man sicher ist. Danach kann man sich immer noch China vornehmen.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 19.05.2019 22:41
    Highlight Highlight Jetzt dreht die Anyoing Orange im White House entgültig durch
  • bruder klaus 19.05.2019 22:40
    Highlight Highlight ich glaube kaum, dass die usa da einen grossen coup gelandet hat. erstens ist google selbst ein datensammler (und somit ein schlechtes beispiel, wenn man es mit der anklage gegen huawei vergleicht) und zweitens wird sich china dagegen zur wehr setzen. sie haben eigene gps satelliten, eigene stores, eigene e-mail server, eigene programme. und voraussichtlich auchschon ein eigene betriebssystem in der tasche. mit hunderten und tausenden von apps. und wenn sie schlau sind, faken sie die kennung, und schon gehts nicht mehr mit dem sperren.
  • Sheez Gagoo 19.05.2019 22:37
    Highlight Highlight Was für ein unfassbar feiger Zug von Google. Kuschen vor der orangen Gefahr. Sad.
  • Mr.No Name 19.05.2019 22:36
    Highlight Highlight Und wieder einmal trifft es den Konsumenten am härtesten ☹️
  • TanookiStormtrooper 19.05.2019 22:33
    Highlight Highlight Es wäre an der Zeit, das auch Europa sich Gedanken macht wie sehr wir von den Amis abhängig sind. Was Technologie angeht, sind wir ziemlich auf den Goodwill der Amis angewiesen. Gott bewahre die wählen da drüben einen noch grösseren Irren. Und sagt nicht das sei nicht möglich, haben wir bei Bush Jr. auch gedacht...
    Momentan haben wir die Wahl ob wir von den Amis oder den Chinesen bespitzelt werden wollen.
    • DasGlow 19.05.2019 23:37
      Highlight Highlight Es gibt bestimmt auch Aluhüte made in China!
  • Ueli der Knecht 19.05.2019 22:32
    Highlight Highlight Zwar wirft die US-Regierung Huawei vor, unter Kontrolle der chinesischen Regierung zu sein, aber tatsächlich trifft vielmehr zu, dass offensichtlich Google unter der Kontrolle der US-Regierung ist. Und natürlich auch Microsoft, Apple, Cisco, usw.

    Wer diese US-Produkte benutzt, darf sich nicht über amerikanische (Wirtschafts-) Spionage wundern. Haben schweizer Banken, Industrie-Unternehmen und Behörden bereits vor den Amis kapituliert?
  • sigma2 19.05.2019 22:31
    Highlight Highlight Da wird Google wohl nicht mehr lange Geschäfte in China machen. Das lassen sich die Chinesen mit Sicherheit nicht gefallen und die Retourkutsche wird kommen.

    Ich persönlich scheiss auf Google.

  • Sleepless Lu 19.05.2019 22:31
    Highlight Highlight Asiaten werden ihre Suchmaschinen und Betriebsysteme haben. Damit endet das amerikanische Monopol
    • DasGlow 20.05.2019 07:33
      Highlight Highlight Kein Mensch in China nutzt Google als Suchmaschine. Wozu auch? WeChat ist deren All-in-one Lösung und funktioniert tip-top. Zu den Betriebssystemen kann ich nix sagen aber die Chinesen sind schnell im Entwickeln. China braucht Google nicht!
  • Muselbert Qrate 19.05.2019 22:29
    Highlight Highlight Geil! 👌

    Endlich kriegt China die Quittung!
    • Best of 7 20.05.2019 07:28
      Highlight Highlight Bist nicht die hellste Kerze auf der Torte! Die Quittung bekommen wir User. Aber das verstehst du nicht.
    • Baba 20.05.2019 07:56
      Highlight Highlight Wofür?
  • Elmas Lento 19.05.2019 22:22
    Highlight Highlight So wie ich das verstehe dürfen die entsprechenden Apps dann nur nicht mehr vorinstalliert sein. Den User hindert aber niemand daran die Apps nach dem Kauf des Smartphones direkt zu installieren. Huawei könnte sogar einen direkten Downloadlink für die APKs integrieren der User muss diesen bloss noch nutzen.
    • bruder klaus 19.05.2019 22:34
      Highlight Highlight aber was nützt es apps zu installieren, welche danach durch die beschränkung der identifizierung "huawei", sei es über irgendwelche gerätespezifische kennung oder die Media Access Control Adresse (MAC), nicht mehr zugang auf die google dienste haben "Sorry, aber sie verwenden ein Huawei - kein dienst"
    • Oh Dae-su 19.05.2019 22:43
      Highlight Highlight Dies ist ja bereits bei vielen Smartphones in China und anderen alternativen Firmwares der Fall.
      Kommt halt darauf an, wie Google reagiert. Sie könnten zum Beispiel auch die Vendor ID von Huawei für den Zugang zum Play Store sperren. Das würde die ganze Sache dann deutlich unangenehmer machen.
    • Elmas Lento 20.05.2019 00:09
      Highlight Highlight @_Jay_ Das macht keinen Sinn, Android ist unter freien Lizenzen veröffentlicht, den Code kann und darf somit jeder Hersteller verwenden. Daraus die benötigten Updates zu erstellen sollte kein Problem sein. Nur die Google Apps wie den Store, Maps und co. dürfen sie nicht mehr direkt einbauen.
  • Tom H 19.05.2019 22:22
    Highlight Highlight Huawei hat viel Bewegung in den gesättigten Mobile-Markt gebracht. Sie bringen technisch interessante Geräte, zwingen Samsung/Apple aus der Komfortzone und bei 5G-Infrastruktur sind sie die treibende Kraft. Ich finde es schade, dass dieses Gekeife seitens USA schlussendlich auf dem Rücken der Konsumenten ausgetragen wird. Auch wurde Huawei noch nichts in Sachen Spionage nachgewiesen, nur Verdächtigungen und Anschuldigungen.
    • just sayin' 20.05.2019 00:40
      Highlight Highlight huawei hat wahrscheinlich eher viel bewegung in das erlahmte spionagebusiness gebracht.

      ich denke der entscheid wurde eher auf das anraten des us nachrichtendiensts gemacht.
  • locin 19.05.2019 22:21
    Highlight Highlight Weiss jemand ob Mi davon auch betroffem ist?
    • sunshineZH 19.05.2019 22:41
      Highlight Highlight Zum Glück nicht 😊
    • Cpt_so_mal_so 19.05.2019 22:48
      Highlight Highlight Alles Chinesen die Asiaten darum Ja. Würde Trump argumentieren
  • Der Tom 19.05.2019 22:20
    Highlight Highlight So viel zu freiem Android. Es geht natürlich schon aber ohne Google Dienste will das niemand haben.
  • neutrino 19.05.2019 22:17
    Highlight Highlight Der Schuss wird gewaltig nach hinten losgehen. Nicht kurzfristig, aber mittel- und langfristig.
  • wasps 19.05.2019 22:16
    Highlight Highlight Trump setzt Huawei auf die schwarze Liste und Google kuscht. Der ultimative Beweis, dass Google unter der Knute der NSA ist.
    • Der Tom 19.05.2019 22:44
      Highlight Highlight Google ist eine amerikanische Firma und wird von der Regierung zu diesem Schritt gezwungen. Für google ist das auch sehr schlecht.
    • Lord_ICO 19.05.2019 22:47
      Highlight Highlight Naja Google als US Unternehmen steht halt unter den Gesetzen der USA. Das hat dann nicht viel mit Knute der NSA zu tun, sondern eher keine Lust auf ein juristisches Nachspiel.
  • Oh Dae-su 19.05.2019 22:13
    Highlight Highlight Haben die USA bis jetzt eigentlich auch nur einen einzigen Beweis für die angebliche Spionage von Huawei vorgelegt?

    Aber die Chinesischen Hersteller sind sich ja durch die Great Firewall eh schon an alternative Appstores gewöhnt. Baut man diese im Notfall halt noch etwas weiter aus.
  • Baba 19.05.2019 22:09
    Highlight Highlight Jetzt hat's Google aber etwas übertrieben...😡🤯🤬

    Die spinnen, die Amis.
    • bruder klaus 19.05.2019 22:35
      Highlight Highlight das war nicht google, das war die u.s.a., welche google das aufgebrummt haben
    • Ueli der Knecht 19.05.2019 22:56
      Highlight Highlight Google hat das alles noch gar nicht bestätigt.

      Reuters meldet das aufgrund "a source close to the matter". Eine unabhängige Bestätigung gibt es weder von Huawei, noch von Google, noch von amerikanischen Behörden.

      Ausserdem meldet Reuters, "details of the specific services were still being discussed internally at Google, according to the source".

      Daher ist offenbar noch gar nichts konkretes entschieden worden.

      Google und Huawei scheinen zur Zeit bloss zu untersuchen, was es für ihre Unternehmen bedeutet, dass die US-Behörden Huawei auf eine Blacklist gesetzt haben.
  • Hustler 19.05.2019 22:08
    Highlight Highlight Das ist in tatsächlich ein Grund kein Huawei zu kaufen.
    • Ueli der Knecht 19.05.2019 23:03
      Highlight Highlight Oder gerade deswegen sollte man Huawei kaufen.

      Vorallem wenn man zB. Banker ist, oder sonstwie sensible Informationen über das Smartphone beziehen und/oder bearbeiten will, welche nicht in die Hände amerikanischer Behörden geraten dürfen (allerdings sollte man dann sowieso auch kein Google-Android, iOS oder Microsoft Windows einsetzen).

      Android gibts auch als Open-Source:
      https://source.android.com/

      Und sonst empfiehlt sich Linux:
      https://www.debian.org/

      Wer auf Nummer sicher gehen will oder muss, der compiliert sich das am besten alles selbst.
    • humpalumpa 20.05.2019 00:26
      Highlight Highlight Eher ein Grund keine us produkte a la google weiter zu unterstützen
    • Globidobi 20.05.2019 01:19
      Highlight Highlight Das ist ein Grund kein amerikanisches Smartphone zu kaufen. Nieder mit deren Wirtschaft. Der Kunde muss nun zeigen, dass er sich nicht auf der Nase rumtrampeln lässt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Leon1 19.05.2019 22:08
    Highlight Highlight Das könnte sowohl wirtschaftlich als auch geopolitisch böse in die Hosen gehen...

    Wenn man die Chinesen dazu zwingt, Alternativdienste für Google hochzuziehen, dann werden die das auch tun.
    Und am Ende hat man einen Kartenservice, eine Suchmaschine und eine Mobile-Plattform, auf welche die US-Geheimdienste viel weniger Zugriff haben als auf die entsprechenden US-Versionen.

    Und wehe die Europäer, Asiaten und Afrikaner finden (noch mehr) Gefallen an den chinesischen Handys. Das könnte Apple und Android noch empfindlich treffen - zusammen mit den Importbeschränkungen für die Teile aus Shenzen
    • My Senf 20.05.2019 00:06
      Highlight Highlight Es hat schon mal sowas wie ein chinesisches OS gegeben
      Oberfläche englisch und je weiter unten in den Menüs nur noch chinesische Zeichen
      Viel Glück!
    • Ökonometriker 20.05.2019 00:37
      Highlight Highlight Das haben die doch schon lange. Google maps, Google und selbst der play store funktionieren hier in China ohne VPN nicht.
    • phil_me 20.05.2019 07:11
      Highlight Highlight Jetzt bin ich echt unsicher, ob du das ironisch meinst... falls nicht, zur Info: Chinesen haben schon lange keinen Zugriff mehr auf die grossen US Plattformen (Google, Twitter, Facebook, Amazon...). Das ist alles gesperrt und durch eigene Portale abgedeckt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Shikoba 19.05.2019 22:07
    Highlight Highlight Äh wuat? Dh ich könnte nun von einem Tag auf den anderen Google Maps und playstore nicht mehr benutzen? Darf ich mein Handy dann zurückschicken? Wenn ich keine Apps runterladen kann... 🤔
    • Ueli der Knecht 19.05.2019 23:14
      Highlight Highlight Keine Bange, Shikoba. Es wurde noch gar nichts entschieden. Es wird nur darüber diskutiert. Allenfalls darf Huawei die Google-Apps nicht mehr auf ihren Geräten vorinstallieren.

      Alle Google-Apps lassen sich aber auch selber runterladen. Google kann und wird das kaum begrenzen (ganz abgesehen, dass das nach europäischen Recht ein grober Verstoss gegen das Kartellrecht wäre).

      Also ich meine, da hat einfach eine PR-, resp. Propaganda-Abteilung geschickt billige Stimmung gegen Huawei gemacht.

      Ich glaube, das ist vorallem warme Luft ohne viel Substanz dahinter.
  • Xiakit 19.05.2019 22:07
    Highlight Highlight In meinen Augen eine grosse Chance für Open-Source und echte Alternativen zu Google.
    • bruder klaus 19.05.2019 22:36
      Highlight Highlight genau! lineage zum beispiel
    • Helios 20.05.2019 00:26
      Highlight Highlight Denke auch, könnte sich für Konsumenten längerfristig ganz positiv entwickeln.

      Nutze duckduckgo.com als google.com Alternative und bin damit ganz zufrieden.
  • Im Diskurs Versunken 19.05.2019 22:03
    Highlight Highlight Ich halr Euch auf dem Laufenden mit meinem Huawei 😅 Zum Glück liegt noch ein altes Google Pixel in der Schublade 😂 USA, Sammelklage, 3...2...1...
    • Lord_ICO 19.05.2019 22:40
      Highlight Highlight Wird kaum eine Sammelklage geben in den USA, da ist nämlich Huawei als Smartphone-Hersteller nicht auf dem Markt und nur über Importe zu haben.
    • Butschina 19.05.2019 22:44
      Highlight Highlight Shit, meine Samsungs sind alle schrott... Jetzt nervt mich der Trumpel und sein Kollege aber richtig.
      google hätte ich mehr zugetraut...
    • Cpt_so_mal_so 19.05.2019 22:47
      Highlight Highlight Und Sie glauben, etwas das von der Regierung Erlassen würde, dagegen Klagen zu können? Viel Spaß
  • Caerulea 19.05.2019 22:03
    Highlight Highlight Aiai... Aber immerhin macht mit Huawei p30 pro tolle Bilder wer braucht schon YouTube... Ziemlich unsympathisch Aktion von google
    • Wurstbrot 19.05.2019 22:09
      Highlight Highlight Artikel gelesen? Anscheinend nicht. Schuld ist die amerikanische Regierung und nicht Google.
    • Midnight 19.05.2019 22:09
      Highlight Highlight Eher ziemlich unsympathische Aktion des US-Handelsministeriums...
    • Caerulea 19.05.2019 22:19
      Highlight Highlight Nun den Artikel interpriere ich so, dass sich Google nicht mal um eine Bewilligung bemüht, sondern Huawei-Besitzer direkt im Regen stehen lässt.
      Schliesslich ist das mit der schwarzen Liste noch nicht lange bekannt und sie geben bereits diese Meldung raus.
      Ich finde, das darf ich unsympathisch finden.
    Weitere Antworten anzeigen

Vorläufig keine neuen 5G-Antennen im Jura – wegen Gesundheitsbedenken

Während Provider die 5G-Mobilfunktechnik propagieren, legt der Jura den Antennenbau dafür auf Eis: Die Kantonsregierung entschied, wegen Gesundheitsbedenken eine Studie des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) abzuwarten.

Der Entscheid der jurassischen Regierung fiel praktisch zur selben Zeit wie die Ankündigung der Swisscom, ihr 5G-Netz in der Schweiz zu lancieren. Regierungspräsident und Umweltminister David Eray erklärte am Dienstagabend gegenüber Radio RFJ, die Exekutive halte es angesichts von …

Artikel lesen
Link zum Artikel