International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pennsylvania Attorney General Josh Shapiro speaks during a news conference at the Pennsylvania Capitol in Harrisburg, Pa., Tuesday, Aug. 14, 2018.  A Pennsylvania grand jury says its investigation of clergy sexual abuse identified more than 1,000 child victims. The grand jury report released Tuesday says that number comes from records in six Roman Catholic dioceses.  (AP Photo/Matt Rourke)

Josh Shapiro, Generalstaatsanwalt von Pennsylvania, spricht am Dienstag zu den Medien.  Bild: AP/AP

Missbrauchsskandal erschüttert USA: 300 Priester sollen tausende Kinder missbraucht haben



Es ist wohl einer der grössten Missbrauchsskandale der katholischen Kirche, der je aufgedeckt wurde. Am Dienstag veröffentlichte das Geschworenengericht des US-Bundesstaat Pennsylvania einen verstörenden Bericht, der Dekaden des Kindesmissbrauchs dokumentiert. 

Über 300 «Raubtierpriester» sollen über Jahre hinweg mindestens 1000 Kinder missbraucht haben. Die Misshandlungen sollen hierbei von hochrangigen Führungspersonen der katholischen Kirche gedeckt worden sein.

«Wir glauben, dass die reale Zahl – der Kinder, deren Aufzeichnungen verloren wurden, oder die überhaupt Angst hatten, sich zu melden – in den Tausenden ist», schreibt das Geschworenengericht im Bericht, der Dienstagnachmittag freigegeben wurde.

«Zum ersten Mal können wir anfangen, die systematische Vertuschung durch Kirchenführer zu verstehen», sagte Pennsylvanias Generalstaatsanwalt, Josh Shapiro, bei einer Pressekonferenz. 

Der heute veröffentlichte Report ist das Resultat zweijähriger Ermittlungen der Justizbehörden. Die Missbrauchsfälle datieren bis ins Jahr 1947 zurück.

Viele Anklagen wird es voraussichtlich nicht geben. Die meisten Missbrauchsvorfälle seien verjährt, sagten die Richter am Dienstag vor den Medien.

Die meisten Opfer waren der Untersuchung zufolge Knaben, viele von ihnen hatten noch nicht das Alter der Pubertät erreicht. Die Täter hätten Alkohol und Pornografie eingesetzt. Kinder seien begrapscht oder vergewaltigt worden. Die Kirche in Pennsylvania habe die Täter meist jahrelang gedeckt, heisst es in dem Bericht. Auch deshalb könnten viele Vergehen nun nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden. (cma/sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren: 

«Frankensteins Monster fällt vom Himmel»: Die Verschwörungstheorien rund um 5G

Link zum Artikel

Wenn Menschen den Glauben verlieren, stirbt Gott (oder er zeigt sich)

Link zum Artikel

«Weitere Symptome: Masturbation» – die irren Argumente der Impfgegner

Link zum Artikel

Kumbh Mela – die dunklen Seiten des fröhlichen Hindu-Festivals

Link zum Artikel

Driftet die Schweiz wirklich in Richtung eines Gottesstaates ab, Herr Pfister?

Link zum Artikel

Die zwei Gesichter des Papstes – guter Hirte oder harter Fundi?

Link zum Artikel

Wie Religionen das Leiden glorifizieren – und was dahinter steckt

Link zum Artikel

Der Kommerz rettet Weihnachten – auch wenn das Christentum untergeht

Link zum Artikel

Europas Juden denken ans Auswandern: Die Angst ist zurück

Link zum Artikel

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link zum Artikel

Besteigen bald Roboter mit künstlicher Intelligenz den göttlichen Thron?

Link zum Artikel

Wie der Glaube Intoleranz, Rassismus und Homophobie fördert

Link zum Artikel

Schweizer Sektenprediger vergleicht Jesus mit Hitler – die unsägliche Story des Ivo Sasek

Link zum Artikel

Der Fall Asia Bibi zeigt, wie ein radikaler Glaube die eigenen Werte pervertiert

Link zum Artikel

Religionen streben nach Macht – Christen ebenso wie Muslime und Hindus

Link zum Artikel

Trump schürt den Hass auf Flüchtlinge bei den Frommen – doch diese vergessen etwas 

Link zum Artikel

Wie die populistische Hetze gegen Muslime die Radikalisierung fördert

Link zum Artikel

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Die Wahrscheinlichkeit ist klein

Link zum Artikel

Papst Franziskus im Gewand des populistischen Fundamentalisten

Link zum Artikel

Warum Michelle Hunzikers Buch über ihre Flucht aus dem Sektengefängnis wichtig ist

Link zum Artikel

Was Donald Trump mit der Haltung der US-Amerikaner zu Sekten zu tun hat  

Link zum Artikel

«Als sei ich von einer anderen Welt» – Sophies Flucht vor den Zeugen Jehovas

Link zum Artikel

Wie die moderne Esoterik Hitler und den Holocaust verharmlost

Link zum Artikel

Der Papst will schwule Kinder therapieren. Und was ist mit seinen pädophilen Priestern?

Link zum Artikel

Oh, Globuli! Dass Mediziner homöopathisch heilen wollen, ist eigentlich ein Skandal 

Link zum Artikel

Wie ein kleiner Pastor einen Hahnenkampf zwischen Trump und Erdogan auslöste

Link zum Artikel

Was wirklich passiert, wenn eine Elfenexpertin Autounfälle verhindern soll

Link zum Artikel

Kein Sex für Geistliche – ein unsinniges Dogma

Link zum Artikel

Gläubige können Wunder bewirken und Kranke heilen – wie einst Jesus

Link zum Artikel

Religionen verklären das Leiden der Menschen auf törichte Weise

Link zum Artikel

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

Link zum Artikel

Jesus begründete die grösste Religion, doch seine Biographie liegt im Dunkeln

Link zum Artikel

Wer als Krebspatient alternativen Heilern vertraut, geht ein hohes Risiko ein

Link zum Artikel

Wenn Gott und der Satan eine Wette eingehen, müssen 10 Kinder sterben

Link zum Artikel

Wie kann man von uns verlangen, in Glaubensfragen die Vernunft auszuschalten?

Link zum Artikel

Sind gläubige Menschen weniger grausam? Hinter der Frage lauert ein Denkfehler

Link zum Artikel

Wie Evas Apfel die Geschichte der Menschheit unheilvoll prägte

Link zum Artikel

Von wegen Spiritualität – den Tantra-Urvätern ging es um Fleisch, Alkohol und Sex

Link zum Artikel

Kruzifix noch mal! Das Kreuz mit dem Kreuz

Link zum Artikel

Zeuge Jehovas akzeptierte Bluttransfusion nicht – jetzt haben ihn die Richter ausgebremst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Engem Papst-Vertrauten wird der Prozess gemacht

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wädenswiler 15.08.2018 08:17
    Highlight Highlight Diese sogenannte Kirche sollte endlich eingestampft werden. Keine andere "Organisation" könnte sich so etwas leisten.
  • Stichelei 15.08.2018 08:04
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Darkside 15.08.2018 01:54
    Highlight Highlight Jede andere Organisation mit einer solchen Vergangenheit wäre längst verboten worden. Aber das selbsternannte Bodenpersonal Gottes geniesst offenbar besonderen Schutz. Deswegen kann ich die heuchlerischen Frömmler, grade in den USA, nicht mehr akzeptieren. Nur noch zum kotzen.
    • Scrj1945 15.08.2018 08:03
      Highlight Highlight Ist leider nicht nur in der usa tatsache. Überalle auf der welt kommen solche sachen mit dem göttlichen bodenpersonal vor
  • rilkar 14.08.2018 23:22
    Highlight Highlight Überrascht das wirklich noch jemanden?
    Schickt doch endlich die Kirchen da hin wo sie hingehören (irgendwo in die imaginäre Ebene).
    Kann wirklich nicht verstehen, wie jemand mit einem durchschnittlich entwickelten Hirn überhaupt "glauben" kann (resp. niemand würde es tun, der nicht als Kind indoktriniert wurde).
    • Ichiban 15.08.2018 07:02
      Highlight Highlight Der glaube an etwas kann auch Menschen in schwierigen Lebenslagen helfen, schön für dich wenn du das nicht brauchst, aber respektieren könnte man es.
    • Tooto 15.08.2018 08:41
      Highlight Highlight @Ichiban
      Scientology etc. wird ja auch nicht gerade respektiert. Wieso sollte man die Weltreligionen, bzw. Weltsekten mehr respektieren als andere?
      Weil sie mehr Mitglieder haben?
    • Ichiban 15.08.2018 09:07
      Highlight Highlight @Tooto: Ich denke man sollte da einen Unterschied machen zwischen dem Glauben und der Organisation drum herum. Ich stimme zu wenn man die Strukturen und Konstrukte in Frage stellt (egal ob jetzt bei der katholischen Kirche oder Scientology), aber Menschen die glauben die Intelligenz abzusprechen geht gar nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilas 14.08.2018 23:06
    Highlight Highlight Thoughts and prayers.
  • phpp28 14.08.2018 23:05
    Highlight Highlight Dashalb und nur deshalb bin ich aus der Kirche ausgetreten. In Europa ist es nicht besser.
    • GustiBrösmeli 15.08.2018 09:21
      Highlight Highlight Und du denkst, unter den Atheisten bist du besser? Hier Moralapostel spielen aber nicht besser sein 👏👏👏
    • Blutgrätscher 15.08.2018 10:52
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • "Sünneli" 15.08.2018 10:54
      Highlight Highlight @GustiBrösmeli

      Die Atheisten sind nicht in hierarchischen Strukturen organisiert, können somit nicht ihre Macht und ihre Strukturen systematisch ausnutzen, um Verbrecher in ihren eigenen Reihen zu schützen.

      Der Unterschied ist der von Einzeltätern und einer verbrecherischen Organisation, die die Täter in ihren eigenen Reihen schützt.
  • w'ever 14.08.2018 22:07
    Highlight Highlight "spotlight"
    Play Icon
    %2Cwn
  • Commander 14.08.2018 22:05
    Highlight Highlight Na sooo eine Überraschung. Wer hätte das gedacht? Ja ist denn sowas möglich?
    • GustiBrösmeli 15.08.2018 09:22
      Highlight Highlight Atheisten sind Ja bessere Menschen 👏👏👏
    • "Sünneli" 15.08.2018 10:54
      Highlight Highlight @GustiBrösmeli

      Nein, Atheisten sind nicht bessere Menschen, werden aber in der Regel nicht durch eine verbrecherische Organisation systematisch vor Strafverfolgung geschützt.
  • Mandra 14.08.2018 22:01
    Highlight Highlight Wären es Muslime, käme jetzt stante pede die Kulturdebatte! Aber lassen wir das jetzt mal ......
  • MiezeLucy 14.08.2018 22:00
    Highlight Highlight Widerwärtiges,schamloses ausnutzen von Macht, könnte kotzen!!
  • Die Redaktion 14.08.2018 21:56
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • leu84 14.08.2018 21:42
    Highlight Highlight Diese katholische Kirche (natürlich nicht alle Katholiken) ist nicht besser als eine mafiös organisierter Menschenhändlerring.
  • HerrLich 14.08.2018 21:20
    Highlight Highlight Und jetzt Trump so: There were bad people and also some fine people on both sides.
    • Slavoj Žižek 15.08.2018 00:11
      Highlight Highlight Nicht mal bei diesem ersten Thema kann man das Trump Bashing sein lassen. Hauptsache Herzen abstauben...
    • Lady D. 16.08.2018 19:24
      Highlight Highlight Oder: "They were probably undercover muslims. Let's just bomb someone."
  • Rolf Meyer 14.08.2018 21:20
    Highlight Highlight Unglaublich diese Geschichte! Einfach nicht zu fassen. Austritt aus der Kirche ist beschlossene Sache. Hoffe viele andere werden auch ein Zeichen setzen. Ich werde das Geld der Kirchensteuer einer anderen Institution spenden.
    • Wakuli* hasnümm vergässe 14.08.2018 22:03
      Highlight Highlight Erst jetz?
    • LeoL 14.08.2018 22:18
      Highlight Highlight Ist ja nichts neues! Dies praktiziert die katholische Kirche seit vielen Jahren und keiner macht was dagegen
    • Grigor 15.08.2018 01:08
      Highlight Highlight Missbräuche von Kinderbetreter sind seit Jahren in grosser Zahl dokumentiert. Warum erst jetzt der Austritt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • chnobli1896 14.08.2018 21:14
    Highlight Highlight So was sollte nie verjähren...
    • Caturix 14.08.2018 23:16
      Highlight Highlight Also wenn es Fälle von 1947 gibt dann ist der Täter mit grosser Wahrscheinlichkeit Tod.
      Solange Mord verjährt müssen auch Vergewaltigungen verjähren, sonnst ist es von mir aus gesehen ein kurioses Gesetz.
    • Shikoba 14.08.2018 23:48
      Highlight Highlight Und wer bittesehr blitzt bei so einem Kommentar?!
    • chnobli1896 15.08.2018 07:54
      Highlight Highlight @Shikoba: Wohl Pastoren aus den USA 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen

Das könnte teuer werden: Schwerer Rückschlag für Monsanto in wichtigem Glyphosat-Prozess

Der zum deutschen Bayer-Konzern gehörende US-Saatgutriese hat einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken seines Unkrautvernichters Roundup verloren. Damit geht der Prozess nun mit der selben Jury in eine zweite Phase, in der die Haftungsfragen geklärt werden sollen. Sollte Monsanto für haftbar befunden werden, könnte dies Bayer viel Geld kosten.

Die Jury des zuständigen Bundesbezirksgerichts in San Francisco befand am Dienstag (Ortszeit), dass das Produkt mit dem umstrittenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel