Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
maison bulle unal uzes ardeche frankreich design architektur retro barbapapa
https://www.architecturedecollection.fr/product/maison-bulle-unal-hausermann/

Bild: architecturedecollection.fr

Nicht 1, nein, 2 Barbapapa-Häuser stehen derzeit zum Verkauf! Wer ist dabei?

Gleich zwei ikonische und architektonische Kunstwerke stehen zur Zeit in Frankreich zum Verkauf. Billig sind sie nicht. Aber SOWAS VON cool.



Wer kennt die Barbapapa-Kinderbücher?

Und erinnert ihr euch auch, wie ihr Haus aussah?

Und nun guckt:

YEAH.

Als wäre es direkt den Fantasiegefilden obigem Kinderbuch-Klassikers entnommen, thront dieses sehr wohl reale Haus zuoberst auf einer Felsformation in der südfranzösischen Ardèche. Ein Musterbeispiel der Designbewegung, die in den 1950er Jahren in Frankreich entstand und Skulptur und Architektur zu lebenswerten Meisterwerken verschmelzen liess. Ladies and Gentlemen, la Maison Unal:

Maison bulles – Seifenblasen-Häuser – nennt man solche architektonische Kunstwerke. Dieses, von Claude Häusermann-Costy und Joël Unal in den 1970ern entworfen und gebaut, bietet drei Schlafzimmer, eine Küche, ein Wohnzimmer, zwei Badezimmer, ein Studio, eine Hängematte und eine Bibliothek.

2010 wurde das Anwesen vom französischen Staat unter Denkmalschutz gestellt.

Ein Bonus solcher Seifenblasenhäuser ist, dass sie erstaunlich nachhaltig sind; sie benötigen viel weniger Materialien zur Herstellung als ein eckiges Haus mit derselben Quadratmeterzahl.

156 m² Wohnfläche in einem Anwesen von insgesamt 9'357 m² in der wunderschönen Archèche – so lässt's sich leben! Kannst du – denn aktuell steht das Haus zum Verkauf. Kostenpunkt: 4 Millionen Franken.
Hier geht's zum Listing. Los! 😂

Doch halt! Wieso nicht gleich zwei solche Domizile ergattern? Dieses Wunderding bei Lyon wäre aktuell zu haben:

Ein weiterer berühmter Akteur der Architektur-Skulptur-Bewegung ist Antti Lovag, der vor allem für das berühmte Palais-Bulles des Modeschöpfers Pierre Cardin bekannt ist. Aber der ungarische Architekt baute mehrere maison bulles – dieses, etwa, in Fontaines-sur-Saône bei Lyon.

Aus dem Jahr 1991 bietet dieses Haus 350 m² Wohnfläche auf einem 1'625-m²-Grundstück. Guckt mal hier die Essküche ...

... mit auf die Terasse ausfahrbarer Tischecke!

Einen Binnengarten hat's auch noch!

Dieses «chef-d’œuvre d’‹Architecture Organique›», wie es die Maklerfirma beschreibt, ist für ... 6,3 Millionen Franken zu haben! HIER geht's zum Listing!

In gewisser Weise eben doch ein Schnäppchen, oder? Denn selbst mit Abermillionen gibt es wenig Gelegenheiten, in einem Kunstwerk zu wohnen. Hier wären gleich zwei.

Und dann braucht es noch einen Citroën DS oder – ja, vielleicht noch besser! – einen Citroën SM dazu, eine Garderobe voller stylisher Sixties-Mode und ein Glas Pastis auf Eis.

Oder vielleicht hast du ja die Knete, dafür aber keinen Geschmack ...

Architektur, Immobilien und so – träumen darf man ja

Boah, hier gibt es eine ganze Western-Stadt zu kaufen! Komm doch! Mach mit!

Link zum Artikel

Spät-brutalistisch-futuristischer «Bierpinsel» zu verkaufen! Irgendwer?

Link zum Artikel

Träumen darf man ja: 5 Villen am Lago di Como, die zum Verkauf stehen

Link zum Artikel

Was für eine Villa kriegt man eigentlich für eine Million? In der Schweiz – und Europa

Link zum Artikel

Hey, in Kalifornien steht eine komplette Westernstadt zum Verkauf. Wer macht mit?

Link zum Artikel

Bahamas, Japan, Island usw. – was für Villen kriegt man für eine Million? (Teil II)

Link zum Artikel

Schnäppchen! Diese Promi-Villa in Palm Springs kostet nur noch die Hälfte – also 25 Millionen

Link zum Artikel

Du willst ein Haus, hast aber kein Geld? Diese Häuser gibts für 10'000 (!!!) Franken

Link zum Artikel

Die teuersten (und zum Teil geschmacklosesten) Immobilien der Welt, die zum Verkauf stehen

Link zum Artikel

Hinter dieser unscheinbaren Fassade verbirgt sich ein richtiges Schloss

Link zum Artikel

Diese unglaubliche Zeitkapsel von 1969 steht zum Verkauf und wir würden soooo gerne dort wohnen

Link zum Artikel

Tennis auf Hochhäusern, im Amphitheater oder auf einem fliegenden Teppich? Hat es alles schon gegeben

Link zum Artikel

Das erste begrünte Hochhaus der Schweiz: Lausanne will einen vertikalen Wald bauen – und so soll er aussehen

Link zum Artikel

Next Level Shit – diese Bar hat es in sich

Link zum Artikel

Diese Superschurken-Höhle in der Wüste Kaliforniens könnte dir gehören – für 3 Millionen

Link zum Artikel

Das beste Hochhaus der Welt

Link zum Artikel

Underwater Villa: In Dubai sollen schwimmende Häuser mit Blick in die Unterwasserwelt entstehen

Link zum Artikel

In diesen 32 Fällen haben die Architekten komplett versagt! 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Als Design noch Kunst war: Citroën-Interieure von anno dazumal

So sieht es aus, wenn ein Typ aus den 90ern ins 2018 reist

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel