DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A cook prepares a giant torta, or sandwich, during a press conference to promote the 13th annual Torta Festival, in Mexico City, Wednesday, July 20, 2016. The five day festival presents a variety of the Mexican street food made from the most exotic ingredients that include ostrich or stingray, to the classic ham, grilled steak or slow cooked pork. The festival's purpose is to maintain the tradition of eating tortas, and promote the vendors of the Mexican sandwich. (AP Photo/Marco Ugarte)

Männer in der Schweiz essen pro Woche fast 1 Kilogramm Fleisch. Bild: Marco Ugarte/AP/KEYSTONE

Hoppla! Wir essen massiv mehr Fleisch als vom Bundesamt für Gesundheit empfohlen



In der Schweiz essen die Menschen zu viel Fleisch, aber zu wenig Milchprodukte. Die neusten Ergebnisse der ersten Nationalen Ernährungserhebung menuCH zeigen zudem, dass sich sieben von zehn Befragten am Mittag auswärts verpflegen.

780 statt 240 Gramm Fleisch

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Schweizerinnen und Schweizer konsumieren durchschnittlich 780 Gramm Fleisch und Wurstwaren pro Woche, wie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) am Donnerstag bekannt gab. Empfohlen wären lediglich 240 Gramm.

Männer essen fast doppelt soviel Fleisch wie Frauen

Insbesondere die Männer sind Fleischesser. Sie konsumieren 980 Gramm Fleisch, während es bei den Frauen lediglich 570 Gramm sind.

Vier mal zu viel Fett

Süsses und Salziges, Fette wie Butter, Margarine und Rahm sowie fettreiche Saucen werden vier Mal so viel konsumiert, wie empfohlen.

Nur 2 statt 3 Portionen Milchprodukte

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Bei anderen Lebensmitteln konsumieren Schweizerinnen und Schweizer dagegen eher zu wenig. Der durchschnittliche Konsum von pflanzlichen Ölen und Nüssen beispielsweise entspricht der Hälfte der empfohlenen Menge. Bei Milch und Milchprodukten nimmt die Schweizer Bevölkerung täglich nur zwei anstatt drei Portionen zu sich.

1.7 Liter Wasser, Kaffee und Tee

Weiter zeigt sich in der Untersuchung, dass die Befragten im Durchschnitt etwa 1.7 Liter Wasser, Kaffee und Tee pro Tag trinken. Empfohlen sind ein bis zwei Liter, wie das BLV weiter schreibt.

71 Prozent essen mittags auswärts

Die Ernährungserhebung gibt auch Aufschluss über das Essverhalten. 71 Prozent verpflegen sich am Mittag auswärts, 35 Prozent der Befragten kochen nie ein Mittagessen.

38 Minuten Kochen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Abends stehen dabei gemäss BLV mehr Leute am Herd: Nur knapp jede fünfte Person kocht nie Abendessen. Dabei zeigen sich grosse Unterschiede zwischen den Altersgruppen. Während 35 Prozent der 65- bis 75-Jährigen am Abend nie eine warme Mahlzeit zubereiten, sind es bei den 18- bis 34-Jährigen 15 Prozent. Fürs Kochen werden durchschnittlich 38 Minuten pro Mahlzeit aufgewendet.

Für menuCH wurden rund 2000 Erwachsene aus der ganzen Schweiz zu ihren Ernährungsgewohnheiten befragt. Die Untersuchung wurde vom Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Lausanne im Auftrag des BLV und des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) durchgeführt. Im November 2016 sind bereits Ergebnisse zum Body Mass Index und zum Früchte- und Gemüsekonsum veröffentlicht worden. (whr/sda)

Food! Essen! Yeah!

Meine Tochter (12) und ihre BFF erklären uns, was es mit diesem Bubble Tea auf sich hat

Link zum Artikel

Das ist vielleicht das einzige Kochbuch, das du je benötigen wirst (hier 4 Rezepte daraus)

Link zum Artikel

Alles stehen und liegen lassen – wir haben eine neue Lieblingspasta

Link zum Artikel

«Speck» aus Bananenschalen ... WAS SOLL NUN DAS SCHON WIEDER?

Link zum Artikel

FOOD FIGHT – der nie endende Streit um ikonische Gerichte

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Wir zeigen dir die Zutaten – du sagst uns das Gericht

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Fleisch oder Fruchtfleisch? Erkennst du dein Essen in der Nahaufnahme?

1 / 40
Fleisch oder Fruchtfleisch? Erkennst du dein Essen in der Nahaufnahme?
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesrat stellt klar: Kinder können sich gegen den Willen der Eltern impfen lassen

Ab Mitte Juli könnten in der Schweiz bereits 12-jährige Kinder gegen Covid geimpft werden. In einer Antwort ans Parlament schreibt das Innendepartement von Alain Berset (SP), dass es dazu keine Einwilligung der Eltern braucht. Die Rechtsprechung gibt ihm Recht – aber lässt Fragen offen.

Am Freitag hat die Arzneimittelbehörde Swissmedic dem Covid-19-Impfstoff von Pfizer/Biontech die Zulassung für und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren erteilt. Die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) wird in der zweiten Junihälfte über eine offizielle Empfehlung entscheiden, wie ihr Präsident Christoph Berger gegenüber CH Media sagte.

Erteilt die EKIF die entsprechende Empfehlung, wovon auszugehen ist, so soll es nach dem Willen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) danach schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel