Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NLA-Playout, Spiel 2

Ambri – Fribourg 1:6 (1:2, 0:1, 0:3), Serie 0:2

Fribourg's player Benjamin Neukom, center, celebrates the 1-3 goal, during the second playout final game of National League A (NLA) Swiss Championship 2016/17 between HC Ambri Piotta and Fribourg Gotteron, at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Thursday, March 23, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Fribourg jubelt, Ambri ist am Boden. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Erneut ein desolater Auftritt – Ambri verliert auch das zweite Playout-Spiel deutlich

Ambri-Piotta findet nicht aus der Krise. Die Leventiner gehen im zweiten Playout-Spiel gegen Fribourg-Gottéron erneut unter. Gordie Dwayer bleibt aber vorerst noch Trainer.



Auch im zweiten Spiel des Playout-Finals gibt Ambri-Piotta ein desolates Bild ab. Eigentlich starten die Leventiner gegen Fribourg energisch, kommen in den ersten Minuten zu Chancen – einige davon auch in Überzahl. Aber die Effizienz lassen sie, im Gegensatz zu Fribourg, vermissen. 

So steht es nach 12 Minuten nicht 1:0 für Ambri, sondern eben 2:0 für die Gäste aus Fribourg. Dem Heimteam gelingt zwar schnell der Anschlusstreffer, doch sie scheitern in der Folge immer wieder am stark spielenden Benjamin Conz im Tor der Fribourger. Spätestens nach dem 1:3 fällt Ambri auseinander. Am Ende gehen die Hausherren in der Valascia mit 1:6 unter.

Ambri-Trainer Gordie Dwyer bleibt trotzdem vorerst noch im Amt. Präsident Filippo Lombardi sagt nach dem Spiel gegenüber RSI, er möchte keine überhasteten Entscheide treffen. Vor dem Spiel am Donnerstag gab es bereits Gerüchte, wonach Luca Cereda den Kanadier ablösen könnte. Mit diesem neuerlich desolaten Auftritt seines Teams hat Dwyer seine Position sicherlich nicht festigen können. (abu/sda)

Fribourg's player Julian Sprunger, right, celebrates the 0-2 goal, during the second playout final game of National League A (NLA) Swiss Championship 2016/17 between HC Ambri Piotta and Fribourg Gotteron, at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Thursday, March 23, 2017. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Fribourg siegt gegen Ambri erneut locker. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Telegramm

Ambri – Fribourg 1:6 (1:2, 0:1, 0:3), Serie 0:2
3705 Zuschauer. - SR Koch/Wehrli, Castelli/Küng. -
Tore: 10. Cervenka (Sprunger) 0:1. 12. (11:25) Sprunger (Glauser/Ausschluss Ngoy) 0:2. 12. (11:50) D'Agostini 1:2. 36. Neukom (Chiquet) 1:3. 46. Mauldin (Stalder, Sprunger/Ausschlüsse Kostner; Vauclair) 1:4. 50. Cervenka (Birner/Ausschlüsse Lauper; Chiquet) 1:5. 55. Vauclair (Rivera, Stalder) 1:6.
Strafen: 10mal 2 plus 5 Minuten (Lauper) plus Spieldauer (Lauper) gegen Ambri-Piotta, 9mal 2 plus 10 Minuten (Neukom) gegen Fribourg-Gottéron.
PostFinance-Topskorer: Pesonen; Sprunger.
Ambri-Piotta: Descloux; Ngoy, Jelovac; Berger, Gautschi; Trunz, Collenberg; Kostner, Hall, Pesonen; D'Agostini, Emmerton, Monnet; Duca, Lhotak, Stucki; Guggisberg, Goi, Lauper; Bastl; Trisconi.
Fribourg-Gottéron: Conz; Glauser, Picard; Stalder, Schilt; Leeger, Abplanalp; Maret; Sprunger, Cervenka, Birner; Fritsche, Rivera, Vauclair; Neuenschwander, Chiquet, Neukom; Mottet, Mauldin, Marchon; Steiner.
Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Fora (gesperrt), Mäenpää, Balej (überzählige Ausländer), Fuchs und Zgraggen. Fribourg-Gottéron ohne Loichat, Rathgeb, Kienzle, Bykow (alle verletzt) und Vesce (überzähliger Ausländer). - Pfosten-/Lattenschüsse: 1. (0:29) Jelovac, 11. Cervenka, 25. Emmerton. (sda)

Alle Schweizer Eishockey-Meister seit Einführung der Play-offs 1985/86

Witziges zum Eishockey

Vergiss den MVP – diese 20 Awards sollte der Eishockey-Verband vergeben!

Link to Article

Mit diesen 10 Tipps überlebst du auch als Hockey-Fan den heissen Sommer

Link to Article

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link to Article

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link to Article

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Link to Article

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link to Article

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link to Article

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Link to Article

Mach das beste aus der Bruthitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link to Article

Diese 27 GIFs zeigen, weshalb Eishockeyspieler die geilsten Typen der Welt sind

Link to Article

Nico Hischier zeigt uns, was NHL-Stars in sein Freundschaftsbuch geschrieben haben

Link to Article

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

Link to Article

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

Link to Article

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Link to Article

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Link to Article

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Link to Article

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Link to Article

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Link to Article

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Link to Article

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Link to Article

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Link to Article

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Link to Article

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Link to Article

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Link to Article

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Link to Article

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Link to Article

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

Link to Article

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

Link to Article

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Link to Article

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

Link to Article
«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Link to Article

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Link to Article

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Link to Article

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chloote 24.03.2017 07:47
    Highlight Highlight Ja wenn man die ersten beiden Playoutspiele von Ambri gegen Fribourg gesehen hat, so lässt das nichts gutes erahnen!
    4:0 und 1:6 das spricht eine deutliche Sprache!
    So Leid es mir für die Tessiner tut, aber wenn nicht noch ein Eishockey - Wunder passieren sollte ( und das bezweifle ich ) dann sehe ich ganz - ganz schwarz für Ambri.
    Die Mannschaft ist schon länger am Rumpf und hat keinen "Vorkämpfer" auf dem Eis der die anderen Spieler mitreissen könnte.
    Jetzt sind keine "Schönwetterspieler" wie Guggisberg oder Duca gefragt.
    Ab jetzt ist Kampf um jeden Puck und auf Teufel komm raus angesagt!
  • Pleep 24.03.2017 00:03
    Highlight Highlight Wie typisch: Gotteron findet erst Ende Saison heraus, wie gut sie eigentlich wären. Absolut gnadenloser Sieg heute gegen Ambrì. Ich freue mich auf Berra im Tor im nächsten Jahr! MERCI LES GARS!
    • plaga versus 24.03.2017 01:31
      Highlight Highlight Ich bin ja auch für die Copains. Aber Gotteron spielt gegen einen abstiegsgefährdeten Gegner und nicht im Halbfinal!
    • zsalizäme 24.03.2017 14:33
      Highlight Highlight @Pleep, sorry, aber gegen dieses Ambri ist es auch echt schwer, nicht stark auszusehen...
  • sansibar 23.03.2017 23:26
    Highlight Highlight Ich würde mir das an Ceredas Stelle jetzt wirklich nicht antun... Lieber in die NLB, alle Alten löchrigen Socken wegschmeissen (Guggisberg, Bastl, Monnet, Ngoy, Duca...) und probieren mit Biasca zu fusionieren, dann mit jungen Tessinern etwas in Angriff nehmen. So viel ich weiss ist besitzt Ambri ja die Mehrheit der Anteile von Biasca, die dürfte man ja wohl kaum in der gleichen Liga spielen lassen...
  • MARC AUREL 23.03.2017 23:07
    Highlight Highlight Bye bye Ambri... der Abstieg wäre verdient so saftlos wie sie spielen...
    • Turist 24.03.2017 10:32
      Highlight Highlight Wo siehst du da eine Beleidigung?

      Aber das Rappi-Bashing war ja anscheinend ok vor zwei Jahren, als Rappi im gleichen Sumpf war wie ihr jetzt?
    • zsalizäme 24.03.2017 14:35
      Highlight Highlight @Turist
      Rappi-Bashing ist immer ok... :P Nein, jetzt im ernst, schön zu sehen, dass Rappi sich erholt hat und gutes Eishockey zeigt.
  • Sloping 23.03.2017 22:55
    Highlight Highlight Luca Cereda soll seinen Herzensverein retten. Wenn da nichts passiert, kanns enden wie beim FCZ.
    • zsalizäme 24.03.2017 14:36
      Highlight Highlight @Sloping es wird eben nicht enden wie beim FCZ. Der FCZ schafft ziemlich sicher den direkten Wiederaufstieg. Ambri wird eher enden wie der EHC Basel vor ein paar Jahren.
  • sidthekid 23.03.2017 22:19
    Highlight Highlight Jetzt gehts in der Leventina ans Eingemachte! Meiner Meinung nach war Ambri war schon ewig nicht mehr derart Abstiegsgefährdet wie zum jetzigen Zeitpunkt 😳

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen
Link to Article