DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss League

Langenthal – Kloten 4:1 (2:1,1:0,1:0)

Olten – La Chaux-de-Fonds 5:4nP (0:1,1:2,3:1)

Winterthur – Ajoie 4:1 (1:1,1:0,2:0)

Visp – Ticino Rockets 7:2 (2:0,5:1,0:1)

EVZ Academy – GCK Lions 3:4 (1:0,1:4,1:0)

Leader Langenthal schlägt Kloten – Verfolger La Chaux-de-Fonds verliert in Olten



Der Schlittschuhclub Langenthal baute in der Eishockeymeisterschaft der Swiss League die Tabellenführung aus. Die Oberaargauer besiegten Kloten in der heimischen Schoren-Halle vor 2751 Zuschauern mit 4:1. Die Langenthaler feierten den achten Sieg in Folge und legten die Basis dazu schon in den ersten sechs Minuten mit zwei Goals innerhalb von 68 Sekunden. Kloten, das zuletzt ebenfalls fünf Siege hintereinander gefeiert hatte, kam durch Jeffrey Füglister noch zum Anschlusstreffer. Aber Yves Müller und Vincenzo Küng stellten für Langenthal den 4:1-Sieg sicher. Bei Kloten kam erstmals Jussi Jokinen (35) zu keinem Skorerpunkt.

Im Verfolgerduell kassierte La Chaux-de-Fonds (2.) in Olten (4.) nach 3:0- und 4:2-Führungen noch eine 4:5-Niederlage nach Penaltyschiessen. Zum Matchwinner für Olten avancierte Torhüter Simon Rytz, der nach 26 Minuten beim Stand von 0:3 für den glücklosen Matthias Mischler eingewechselt worden war. Rytz kassierte in 39 Minuten bloss ein Gegentor (14 Paraden) und wehrte im Penaltyschiessen vier Penaltys von La Chaux-de-Fonds ab.

Zwischen Olten und La Chaux-de-Fonds schob sich in der Tabelle der EHC Visp, der Biasca 7:2 schlug. Ajoie kassierte eine 1:4-Niederlage in Winterthur. Winterthur feierte den ersten Sieg in dieser Saison gegen ein Top-5-Team. Über den Playoff-Strich spielten sich die GCK Lions (8.) mit einem 4:3-Erfolg auswärts gegen die EVZ Academy, wobei die Jung-Lions ihre vier Tore im zweiten Abschnitt innerhalb von neun Minuten erzielten. (ram/sda)

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Die Telegramme

Langenthal - Kloten 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)
2751 Zuschauer. - SR Borga/Boverio, Kehrli/Krotak. - Tore: 6. Karlsson (Tschannen, Kelly) 1:0. 7. Dünner (Küng, Leblanc) 2:0. 20. (19:49) Füglister (MacMurchy/Ausschluss Gerber) 2:1. 27. Müller (Dal Pian, Kelly/Ausschluss Marchon) 3:1. 45. Küng (Dünner, Leblanc) 4:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Langenthal, 5mal 2 Minuten gegen Kloten.

Visp - Biasca Ticino Rockets 7:2 (2:0, 5:1, 0:1)
2890 Zuschauer. - SR Boujon/Potocan, Dreyfus/Pitton. - Tore: 2. Altorfer (Brügger) 1:0 14. van Guilder (Kissel/Ausschluss Altorfer!) 2:0. 24. Demuth (Wieszinski/Ausschluss Altorfer) 2:1. 30. Kissel (van Guilder, Dolana/Ausschluss Matewa) 3:1. 33. (32:40) Sturny (van Guilder, Wiedmer) 4:1. 34. (33:20) Burgener (Heynen, Dolana) 5:1. 34. Brantschen (Altorfer) 6:1. 36. Schüpbach 7:1. 49. Rohrbach (Bleiker, Brazzola) 7:2. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Visp, 3mal 2 Minuten gegen Biasca Ticino Rockets. - Bemerkungen: Torhüterwechsel bei Biasca Ticino Rockets Hughes für Matthys (34.).

Olten - La Chaux-de-Fonds 5:4 (0:1, 1:2, 3:1, 0:0) n.P.
3309 Zuschauer. - SR Dipietro/Weber, Rebetez/Schlegel. - Tore: 12. Stämpfli (Cameron) 0:1. 26. (25:21) Bonnet (Kühni) 0:2. 27. (26:12) Cameron (Miéville) 0:3. 31. Schneuwly (Hohmann) 1:3. 42. Mäder (Schwarzenbach, Grossniklaus) 2:3. 48. Bonnet 2:4. 50. Eigenmann (Horansky, Hohmann/Ausschluss Carbis) 3:4. 52. Schirjajew (Hohmann, Eigenmann) 4:4. - Penaltyschiessen: Gervais 1:0, Hasani -; Mäder -, Coffman 1:1; Eigenmann, Cameron -; Schirjajew 2:1, Miéville -; Horansky -, Bonnet -. - Strafen: 10mal 2 plus 10 Minuten (Haas) gegen Olten, 8mal 2 plus 10 Minuten (Wetzel) gegen La Chaux-de-Fonds. - Bemerkungen: Torhüterwechsel bei Olten Rytz für Mischler (27.).

EVZ Academy - GCK Lions 3:4 (1:0, 1:4, 1:0)
126 Zuschauer. - SR Gianinazzi/Koch, Gurtner/Huguet. - Tore: 7. Eugster (Schwab, Lust) 1:0. 29. Sigrist (Geiger/Ausschluss Walz) 1:1. 31. Sigrist (Geiger) 1:2. 36. Brüschweiler (Suter, Riedi) 1:3. 38. (37:41) Puide (Geiger, Ulmann) 1:4. 38. (37:47) Haberstich 2:4. 51. Haberstich (Oejdemark, Elsener/Ausschluss Peter) 3:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen EVZ Academy, 4mal 2 Minuten gegen GCK Lions.

Winterthur - Ajoie 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)
831 Zuschauer. - SR Fabre/Ströbel, Burgy/Wolf. - Tore: 7. Hazen (Casserini) 0:1. 16. Gomes (Nigro/Ausschluss Frossard) 1:1. 36. Homberger (Ausschluss Schmutz) 2:1. 49. Alihodzic (Hess) 3:1. 57. Staiger (Gomes) 4:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Winterthur, 6mal 2 Minuten gegen Ajoie. (sda)

«Shoppen? Da hau ich mir lieber einen rostigen Nagel ins Auge»

Video: watson/Viktoria Weber, Emily Engkent

Wie der Duden aussähe, wenn er ehrlich wäre

1 / 23
Wie der Duden aussähe, wenn er ehrlich wäre
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Die Bilder von Ville Koho gingen am Wochenende um die Hockey-Welt. Der 38-Jährige Stürmer von SaiPa Lapeenranta trat nach 19 Saison bei seinem Stammverein (davon 13 als Captain) zurück.

Doch statt wie es ihm gebührt von den Fans geehrt und gefeiert zu werden, fand Kohos Verabschiedung wegen der Coronavirus-Pandemie in einem gähnend leeren Stadion statt. Nur Familie und enge Freunde durften den emotionalen Moment miterleben.

Das gleiche Schicksal erlitten auch in der Schweiz diverse hochdekorierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel