DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Liveticker

Der HCD bezwingt den tschechischen Leader und steht im Halbfinal des Spengler Cups

29.12.2018, 22:28
Schicke uns deinen Input
avatar
HC Davos
HC Davos
3:1
Ocelari Trinec
Ocelari Trinec
IconD. Wieser 60'
IconL. Klasen 48'
IconL. Klasen 39'
IconL. Stoop 28'
IconM. Aeschlimann 23'
IconL. Klasen 15'
IconF. Heldner 12'
IconL. Krajicek 51'
IconV. Dravecky 43'
IconD. Musil 38'
IconO. Kovarcik 38'
IconD. Cienciala 33'
IconV. Roth 10'
IconT. Kundratek 6'
Aufstellung
60'
Icon
Spielende
Dann ist das Spiel vorbei! Der HCD gewinnt knapp aber verdient gegen den Leader aus der tschechischen Liga. Morgen Abend bestreiten die Bündner dann den Halbfinal gegen die Finnen aus Kuopio.
60'
Icon
Tor - 3:1 - HC Davos - Dino Wieser
Mit der Schlusssirene fällt noch das dritte Tor für den HCD ins leere Tor.
59'
Trinec ersetzt den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler.
58'
Trinect mit dem Gegenstoss! War das der Pfosten der für Lindbäck gerettet hat? Dann kann Heldner befreien.
56'
Wieder Thierry Bader mit einer herrlichen Aktion. Da hat nicht viel gefehlt zum 3:1.
55'
Luca Hischier kann sich gleich zweimal gegen Hrubec versuchen. Beide Male bleibt der Tscheche der Sieger. Davos sucht hier die Entscheidung.
54'
Herrliche Einzelaktion von Thierry Bader! Doch der Ex-Klotener scheitert an Goalie Hrubec.
53'
Ganz am Ende wird's nochmals gefährlich, sonst aber ein eher harmloses Überzahlspiel.
51'
Icon
2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - Lukas Krajicek
Simion zieht direkt aufs Tor und wird von Lukas Krajicek zurückgehalten. Der HCD darf sich erneut im Powerplay versuchen.
50'
Ruzicka kommt mit extrem viel Tempo, schiebt den Puck dann aber an Lindbäcks Tor vorbei.
48'
Icon
Tor - 2:1 - HC Davos - Linus Klasen
Davos trifft, die Vaillant Arena explodiert! Linus Klasen steht nach einem Fehler von Trinec am richtigen Ort und versorgt die Scheibe im leeren Tor.
47'
Ruzicka im Slot ganz frei. Doch auch Lindbäck ist wach und hält das Unentschieden fest.
46'
Dario Meyer zieht alleine vor Hrubec ab. Doch der Keeper von Trinec ist absolut auf der Höhe und pariert mit dem Blocker.
44'
Hischier kommt frei zum Abschluss. Den Abpraller können aber die tschechischen Verteidiger übernehmen. Davos aber nahe am neuerlichen Führungstreffer.
43'
Icon
2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - Vladimir Dravecky
Nächste Powerplaychance für den HCD. Dravecky muss wegen einer Behinderung raus.
42'
Dino Wieser lenkt einen Schuss von Du Bois ab. Wieder heisst die Endstation Simon Hrubec.
41'
Auf geht's ins dritte Drittel! Wer kann sich für den Halbfinal gegen KalPa Kuopio qualifizieren?
40'
Icon
Drittelende
Das zweite Drittel ist vorbei. Trinec entscheidet es für sich.
39'
Icon
2 Minuten Strafe - HC Davos - Linus Klasen
Davos mit einem Wechselfehler in Überzahl. Das ist natürlich eine dumme Strafe. Linus Klasen sitzt sie ab.
38'
Icon
2+2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - David Musil
Musil haut Dino Wieser den Stock ins Gesicht. Das gibt sogar 2+2 Minuten.
38'
Icon
Tor - 1:1 - Ocelari Trinec - Ondrej Kovarcik
Da fällt der Ausgleich! Ondrej Kovarcik kommt nach einem Abpraller vor Lindbäck zuerst an die Scheibe und schiebt sie am Schweden vorbei.
35'
Sanguinetti schiesst Dino Wieser vor dem tschechischen Tor ab. Dann ist das Powerplay der Bündner vorbei.
33'
Icon
2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - David Cienciala
Enzo Corvi wird gelegt. Powerplay für den HCD.
30'
Kaum Pässe, die ankommen, keine Gefahr. Das Powerplay der Tschechen enttäuscht.
28'
Icon
2 Minuten Strafe - HC Davos - Lukas Stoop
Stoop fällt seinen Gegenspieler und muss dafür auf die Strafbank. Streng gepfiffen.
25'
Davoser Gegenstoss in Unterzahl. Kessler scheitert an Hrubec.
23'
Icon
2 Minuten Strafe - HC Davos - Marc Aeschlimann
Powerplay-Chance für Ocelari Trinec. Marc Aeschlimann muss raus.
22'
Bereits wieder Davos in der Offensive. Da hat nicht viel gefehlt zum 2:0, Baders Schuss fällt nicht rein. Den direkten Gegenzug der Tschechen unterbindet der junge Verteidiger Buchli mit einem wichtigen BLock.
21'
Das zweite Drittel läuft!
20'
Icon
Drittelende
Dann ist das erste Drittel vorbei. Ein unterhaltsames Spiel bislang. Davos führt dank dem Treffer von Lugano-Leihgabe Linus Klasen.
19'
Klasse Parade von Anders Lindbäck! Ruzicka zieht direkt vor ihm ab, doch der Schwede ist mit der Fanghand zur Stelle.
16'
Trinec wohl angesäuert vom Rückstand, räumen doch Adamski und Dravecky die Davoser ziemlich resolut vor dem eigenen Tor weg.
15'
Icon
Tor - 1:0 - HC Davos - Linus Klasen
Davos geht in Führung! Klasen kommt aus dem Hinterhalt angerauscht und bezwingt Hrubec über der Schulter auf der Fanghandseite.
13'
Dann ist die Unterzahl vorbei.
12'
Prompt wird's verdammt heiss rund um Lindbäck. Der schwedische Keeper kann einen Gewaltsschuss von Ruzicka nicht kontrollieren. Irgendwie schafft es Davos, die Scheibe aus dem Slot zu würgen.
12'
Icon
2 Minuten Strafe - HC Davos - Fabian Heldner
Erste Strafe nun auch gegen Davos. Heldner verpasst seinem Gegner die Faust in die Gesichtsregion. Unnötig, Powerplay Trinec.
11'
Du Bois mit dem Hammer von der blauen Linie. Dino Wieser bringt den Abpraller aber nicht an Hrubec vorbei.
10'
Simion mit dem Alleingang im Powerplay. Er wird erst von Torhüter Hrubec gestoppt.
10'
Icon
2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - Vladimir Roth
Wieder Strafe gegen Trinec, wieder ist es die vierte Linie von Davos, die sie herausholt. Egli wurde von Roth gefällt.
7'
Klasen mit einem herrlichen Pass durch die Box auf Ambühl. Der Captain trifft aber die Scheibe nicht nach Wunsch.
6'
Icon
2 Minuten Strafe - Ocelari Trinec - Tomas Kundratek
Guter Beginn von Davos vierter Linie. Egli holt eine Strafe heraus. Kundratek muss wegen eines Beinstellens raus.
3'
Munterer Spielbeginn in der Vaillant Arena. Zuerst Trinec mit einer kleineren Druckphase. Danach kann sich auch Davos erstmals installieren. So richtig gefährlich wird es aber auf beiden Seiten noch nicht.
1'
Icon
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel!
Bald geht's los!
HCD-Trainer Harijs Witolinsch...
... erwartet von den Tschechen ein technisches Spiel. Deshalb will er auch hart auf den Körper spielen und dem Gegner keinen Raum lassen. Mal sehen, wie Davos das gelingt.
Die Aufstellungen für den heutigen Abend
Beim HCD pausieren Perttu Lindgren, Marc Wieser und Inti Pestoni.
Wer ist den heute Favorit?
Klar, Davos hat den Heimvorteil, die Fans im Rücken und seit Harijs Witolinsch Trainer ist auch so etwas wie neuen Schwung. Auf der anderen Seite steht aber der Leader der tschechischen Extraliga. Der sollte eigentlich den Elften der National League im Griff haben – oder nicht?

Spengler Cup: Bilder aus längst vergangenen Zeiten

1 / 15
Spengler Cup: Bilder aus längst vergangenen Zeiten
quelle: photopress-archiv / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Fantastische Schweiz schlägt Weltmeister Kanada gleich mit 6:3!
Die zwei Ruhetage haben den Schweizern gut getan. Die Schweiz gewinnt in Helsinki gegen Kanada 6:3, steht an der WM in Finnland als einziges Team noch ohne Punktverlust da und greift nach dem Gruppensieg.

Das Team von Nationalcoach Patrick Fischer überzeugte auf der ganzen Linie. Die durchzogenen Leistungen von Mitte letzter Woche beim 3:2 gegen Kasachstan (Dienstag) und beim 5:3 gegen die Slowakei (Mittwoch) wurden vergessen gemacht. Die Disziplin stimmte diesmal, auch wenn Timo Meier die Schweizer schon nach 224 Sekunden wieder für fünf Minuten in Unterzahl brachte. Diese Strafe nahm Meier im Übermut – und sie blieb bis zur 52. Minute die einzige gegen die Schweiz. Die Absicht, genau gleich hart und aggressiv aufzutreten wie in den ersten Spielen, aber sich etwas cleverer und smarter zu verhalten, wurde umgesetzt.

Zur Story