DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Loro&Nico bei den Russen

12 Russen-Menus, die unsere Spesenrechnung leider ein bisschen gepimpt haben

Ist der Ruf erst einmal ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert ...
14.06.2018, 18:56

Und so kommt es, dass wir uns plötzlich in ganz veritablen russischen Restaurants wiedergefunden haben.

Gestartet sind wir mit dem Zmorgen in der Business-Klasse*.

*Liebe Swiss, wir sind immer noch guten Mutes, dass ihr unseren Rückflug am Freitag upgradet, der Chef hat genug von unseren Spesen. 
*Liebe Swiss, wir sind immer noch guten Mutes, dass ihr unseren Rückflug am Freitag upgradet, der Chef hat genug von unseren Spesen. 

So würden wir sonst auch fliegen:

Video: srf

Schawarmateller

Signature-«Snickers»-Dessert: Erdnuss-Glace, gesalzenes Caramel und Schokolade-Erdnuss-Mousse

Lachstoast mit verlorenem Ei und Rucola

Grillierter Oktopus mit Prosciutto Crudo und Chicorée

Challenge für zwischendurch: Nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich günstig

Pasta Fregola mit Shrimps, Calamari und Oktopus

Frittierte Sardellen im Bierteig

Rindstatar mit Topinambur-Chips

Hummus

Lammracks mit Artischocken

Fondant au chocolat

Heidelbeer-Tarte

Die Telegramme aller bisherigen WM-Finals von 1930 bis 2014:

1 / 23
Die Telegramme aller WM-Finals von 1930 bis 2018
quelle: ap ny / anonymous
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene WM-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel