DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nackte Frauen, Zentauren und ein Golf spielender Frosch: die schönsten Kühlerfiguren

Sie sind kleine Kunstwerke aus einer vergangenen Ära der Automobilität – und inzwischen grosse Geldsummen wert.



Mini-Statuetten aus verchromtem Metall, die den Kühlerdeckel verzierten, waren in den Anfangsjahren des Autos um die Jahrhundertwende bis zum zweiten Weltkrieg en vogue. Heute sind aus jener Ära gerade mal eine kleine Handvoll übrig geblieben. Der «Leaper», etwa, die springende Raubkatze der Marke Jaguar ...

... oder – bekannter – die «Spirit of Ecstasy» von Rolls-Royce, familiär auch «Emily» genannt:

Doch in ihrer Blütezeit von zirka 1910 bis 1939 waren Kühlerfiguren der ultimative Ausdruck von automobilem Luxus und, weil etliche davon Nachrüstsatz-Sonderanfertigungen waren, der Individualität des Fahrers.

Hier, etwa, ein Nachrüstsatz für einen Dodge aus den Zwanzigerjahren:

Ein Windhund auf einem Ford 48 aus den Dreissigern:

Sie fliegen ins Ungewisse (deshalb wohl das Fragezeichen):

Richtige Art-Deco-Plastiken waren das!

Noch erhaltene Exemplare erzielen heute auf Auktionen stattliche Summen. Diese «Cobra Royal» vom Art-Deco-Künstler Henri Rischmann aus den Zwanzigerjahren wird auf 5'000 bis 6'000 Franken geschätzt:

Die französische Luxusauto-Marke Delage setzte auf Glas-Kreationen vom angesehenen Künstler René Lalique:

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

Auch Rolls-Royce benutzte ab und an Lalique-Plastiken:

Pferde, Flugzeuge und ein Golf spielender Frosch – eine Auswahl der schrägeren Kühlerfiguren:

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

Ach, ja, Elefanten: Nun, welche Kühlerfigur hatte der legendäre Bugatti Royale, das grösste (und für die damalige Zeit auch teuerste) Auto der Geschichte?

Jap, dieses Schmuckstück hier:

Kunst auf der Haube – noch mehr Kühlerfiguren von anno dazumal

1 / 35
Kunst auf der Haube: Kühlerfiguren von anno dazumal
quelle: finesse-fine-art.com / finesse-fine-art.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Postskriptum, nochmals zur «Spirit of Extasy»: Die estnische Automarke Dartz, die sich auf gepanzerte Luxus-SUVs für Oligarchen und Mafiosi spezialisiert, bietet aktuell diese Abwandlung des Rolls-Royce-Original an:

kühlerfiguren spirit of ecstasy dartz russland suv 4x4 mafioso auto motor  http://dartz.us/

Bild: dartz.us

Auto #unfucked

Was wurde eigentlich aus nationalen Rennfarben? Und welche Farbe hatten Schweizer Autos?

Link zum Artikel

Welches Auto wäre bei dir ein Date-Killer? Also bei mir wär's ...

Link zum Artikel

Die unglaubliche wahre Geschichte hinter «Le Mans 66»

Link zum Artikel

Dieser absolute HELD hat einen lebensgrossen Lego-Gokart mit E-Antrieb gebaut

Link zum Artikel

6 unglaubliche Rennfahrerinnen der Auto-Geschichte, die du kennen solltest

Link zum Artikel

Das vielleicht unpraktischste Auto der Welt ... und ich will SO SEHR eins!

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Design-Fail bei BMW, Alfa und Co. – wohin mit dem Nummernschild?

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

James May: «Ehrlich gesagt bin ich ordentlich angep*sst, Elon Musk!»

Link zum Artikel

Hyundai hat mir nichts dir nichts das vielleicht coolste E-Auto gebaut

Link zum Artikel

Zum Tod von Robert Opron – 8 geniale Auto-Designs des Styling-Genies

Link zum Artikel

19 Schweizer Automarken, von denen du wohl nie gehört hast

Link zum Artikel

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Link zum Artikel

Wenn Retro-Style schon wieder retro ist

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

Link zum Artikel

SHUT UP & TAKE MY MONEY – das ist der coolste E-Pickup der Welt

Link zum Artikel

Europäische Autos mit US-Power – ein exklusiver Club

Link zum Artikel

Okay, US-Trucks, jetzt ist aber langsam gut, oder?

Link zum Artikel

Selbstfahrendes Taxi verzweifelt an Verkehrskegel und flüchtet vor Pannenfahrzeug

Link zum Artikel

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Who runs the world? 148 Frauen, die ihr euch zum Vorbild nehmen könnt

Wir haben einen Kanon gemacht. Das ist dieses Ding, in dem normalerweise steht, welche männlichen Künstler, Wissenschaftler, Denker für die Welt notwendig sind. Aber nicht bei uns. #DIEKANON

In Zusammenarbeit mit: Jelena Gučanin, Nana Karlstetter, Mahret Kupka, Julia Pühringer, Theresia Reinhold, Hedwig Richter, Nicole Schöndorfer, Margarete Stokowski und Brigitte Theissl.

Je verwirrender die Welt scheint, um so stärker wird dem Menschen die Sehnsucht nach einer Ordnung. Nach einer Einordnung. Nach anderen Menschen, die ihm Ideen, Anregung und Halt geben. Die ihm Leuchtturm sein können, in der immer wiederkehrenden, scheinbar schrecklichsten aller Zeiten.

Verständlich also die …

Artikel lesen
Link zum Artikel