DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Robbie Earl wird nächste Saison nicht für Las Vegas auflaufen.
Robbie Earl wird nächste Saison nicht für Las Vegas auflaufen.Bild: PPR

Ein ritterlicher Twitter-Scherz narrt die Hockeyschweiz

Die Las Vegas Golden Knights sollen kurz vor der Verpflichtung Robbie Earls stehen. Diese Transfermeldung sorgte gestern in der Schweizer Eishockey-Szene für grosse Verwirrung.
09.03.2017, 14:3109.03.2017, 15:32

Robbie Earl zu den Las Vegas Golden Knights? Diese Meldung geisterte gestern durch die Schweizer Eishockey-Szene. Auslöser war ein Tweet von Gord Stellick. Der 59-jährige Kanadier war Ende der 80er-Jahre kurz General Manager bei den Toronto Maple Leafs und ist mitllerweile als Hockey-Analyst beim kanadischen TV-Sender «Sportsnet»tätig.

Viele Schweizer Eishockeymedien veröffentlichten eine Meldung über den möglichen Weggang des Topskorers.

Der Tweet  war jedoch lediglich ein Wortspiel. Nachdem die Golden Knights (goldene Ritter) als ihren ersten Spieler Reid Duke verpflichteten, dessen Nachname «Herzog» bedeutet, witzelte Stellick, dass die nächsten Spieler ebenfalls mit mittelalterlichen Herrschafts-Namen daherkommen könnten. Neben Robbie Earl («Graf»), wurden auch Ben Bishop («Bischof»), Shane Prince («Prinz»), Dwight King («König»), Andrew Cassels («Kassel», die ehemalige Hauptstadt der preussischen Provinz Hesse-Nassau) und Chris Butler erwähnt.

Während bei den meisten Eishockey-Medien im Laufe des Mittwochabends der Witz als solcher entlarvt wurde, fiel das «Bieler Tagblatt» auch am Tag danach noch darauf rein und veröffentlichte eine kurze Meldung.

Die Meldung des «Bieler Tagblatt»
Die Meldung des «Bieler Tagblatt»Screenshot Mirio woern

Robbie Earl wird mit grosser Sicherheit auch nächste Saison noch beim EHC Biel spielen. Der US-Amerikaner hat bei den Seeländern einen gültigen Vertrag bis 2019. (abu)

Alle NLA-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 22
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / patrick b. kraemer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
09.03.2017 17:36registriert Juni 2015
"Andrew Cassels («Kassel», die ehemalige Hauptstadt der preussischen Provinz Hesse-Nassau)"

Say what? Ich wage mal zu behaupten, dass er eher "Schloss" (Castles) gemeint hat...
220
Melden
Zum Kommentar
2
Ferrari-Teamchef erklärt, warum man Leclerc in Silverstone «opferte»

Endlich wieder zuoberst! Ferrari konnte in Silverstone zum ersten Mal seit April wieder einen Sieg feiern. Carlos Sainz gewann zum ersten Mal nach über 150 gefahrenen Rennen. Und dennoch war die «Scuderia» nach dem Grossen Preis von Grossbritannien irgendwie nicht in Partylaune – denn der Haussegen hängt schief.

Zur Story