DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NLA-Playout, 4. Runde
Ambri – Fribourg 7:1 (4:1,1:0,2:0); Serie: 1:3
Mikko Mäenpää bejubelt seinen Treffer.
Mikko Mäenpää bejubelt seinen Treffer.Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

7:1! Famoses Lebenszeichen von Ambri

Ambri-Piotta zeigt im Abstiegs-Playoff gegen Fribourg-Gottéron ein starkes Lebenszeichen. Die Leventiner verkürzen mit einem 7:1-Kantersieg die Best-of-7-Serie im Kampf um den Klassenerhalt auf 1:3.
28.03.2017, 22:5529.03.2017, 07:22

Der finnische Verteidiger Mikko Mäenpää und der amerikanische Stürmer Adam Hall waren je zweimal erfolgreich. Ambri erzielte erstmals in dieser NLA-Saison sieben Tore und gewann gleichzeitig erstmals eine Partie mit mehr als drei Toren Vorsprung. Am Ende hätte der Sieg von Ambri gegen die passiven Romands gar noch deutlicher ausfallen können.

Mit vier Treffern innerhalb von 142 Sekunden zum 4:1 stellten die Leventiner die Weichen schon im Startdrittel auf Sieg. Ein 0:1-Rückstand durch ein Tor, das von den Head-Schiedsrichtern erst nach ausgiebiger Video-Konsultation anerkannt wurde, nutzten die Gastgeber als Weckruf.

Jason Fuchs, Mäenpää mit dem ersten ersten Powerplaytor von Ambri in den Abstiegsplayoffs, Adrian Trunz sowie Lukas Lhotak sorgten mit ihren Treffern für den raschen Umschwung. Mäenpää mit dem 5:1 zur Spielmitte sowie zwei weitere Überzahltore von Hall im Schlussdrittel besiegelten Ambris Erfolg. (sda/drd)

Auch am Boden kämpfte Ambri (Jason Fuchs) um jeden Puck.
Auch am Boden kämpfte Ambri (Jason Fuchs) um jeden Puck.Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Das Telegramm

Ambri-Piotta - Fribourg-Gottéron 7:1 (4:1, 1:0, 2:0)
4104 Zuschauer. - SR Massy/Stricker, Gnemmi/Küng.
Tore: 13. Leeger (Marchon/Ausschluss Lauper) 0:1. 16. Fuchs (Kostner) 1:1. 17. Mäenpää (D'Agostini/Ausschluss Leeger) 2:1. 18. (17:38) Trunz (Goi) 3:1. 18. (17:53) Lhotak (Fuchs) 4:1. 30. Mäenpää (Guggisberg) 5:1. 42. Hall (Emmerton, D'Agostini/Ausschluss Rivera) 6:1. 46. Hall (Guggisberg/Ausschluss Rivera) 7:1.
Strafen: 8mal 2 plus 10 Minuten (Mäenpää) gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 plus 5 Minuten (Rivera) plus Spieldauer (Rivera) gegen Fribourg-Gottéron.
PostFinance-Topskorer: Emmerton; Sprunger.
Ambri-Piotta: Zurkirchen; Ngoy, Jelovac; Sven Berger, Gautschi; Trunz, Mäenpää; Collenberg; Kostner, Hall, Lauper; Monnet, Emmerton, D'Agostini; Duca, Goi, Bastl; Guggisberg, Fuchs, Lhotak; Trisconi.
Fribourg-Gottéron: Benjamin Conz (18. Saikkonen); Glauser, Picard; Stalder, Schilt; Leeger, Abplanalp; Maret; Sprunger, Cervenka, Birner; John Fritsche, Rivera, Vauclair; Marchon, Mauldin, Mottet; Caryl Neuenschwander, Chiquet, Neukom; Daniel Steiner.
Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Descloux, Zgraggen (alle verletzt), Fora (gesperrt), Janne Pesonen und Balej (überzählige Ausländer), Fribourg-Gottéron ohne Vesce (überzähliger Ausländer), Loichat, Schmutz, Bykow und Rathgeb (alle verletzt). - 13. Pfostenschuss Leeger. - Verletzt ausgeschieden: 4. Monnet, 18. Benjamin Conz, 41. Gautschi. (sda)

So sahen Goalie-Masken früher aus

1 / 40
So sahen Goalie-Masken im Eishockey früher aus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Haaland sieht den Fan-Mittelfinger und 8 weitere Kuriositäten des Fussball-Wochenendes

In einem Freundschaftsspiel gegen Indien verabschiedete sich die brasilianische Fussballlegende Formiga an diesem Wochenende von der internationalen Bühne. Die 42-jährige Mittelfeldspielerin blickt auf eine 26 Jahre dauernde Karriere zurück, in der sie 234 Länderspiele für Brasilien absolviert und zwei olympische Silbermedaillen gewonnen hat.

Zur Story