DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spengler Cup in Davos, Viertelfinals

Mountfield HK – Team Canada 1:5

HC Davos – Jekaterinburg 3:1

Die Halbfinals

Dinamo Minsk – Team Canada morgen ab 15.05

HC Lugano – Davos morgen ab 20.15

Davos steht im Halbfinal gegen Lugano – Team Canada fordert Minsk

Gestern fanden die beiden Viertelfinals am Spengler Cup statt, wo die Halbfinalgegner von Lugano und Dinamo Minsk gesucht wurden. Am Nachmittag setzte sich das Team Canada durch, am Abend zog Gastgeber Davos nach.



>>> Die Partie HCD vs. Jekaterinburg zum Nachlesen im Liveticker

Davos - Jekaterinburg 3:1

– Der HC Davos qualifiziert sich am Spengler Cup für den Halbfinal. Er siegt in der ersten K.o.-Runde gegen Jekaterinburg 3:1 und trifft nun am Freitagabend auf Lugano.

Davos' head coach Arno del Curto is pictured during the game between HC Davos and Avtomobilist Yekaterinburg, at the 90th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Thursday, December 29, 2016. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Arno Del Curto schreit seine Mannschaft ins Halbfinal. Bild: SPENGLER CUP

– Tuomo Ruutu im Powerplay und Drew Shore mit einem «Buebetrickli» brachten das Team von Headcoach Arno Del Curto in den ersten neun Minuten mit 2:0 in Front. Nach dem Anschlusstreffer von Anatoli Golyschew (18.) hatten die Davoser einige heikle Momente zu überstehen.

«Das war ein intensives, ein geiles Spiel»

Arno Del Curto srf

Marc Wieser stellte 16 Minuten vor Schluss nach Vorarbeit von Ruutu den Endstand her. Überragender Akteur in den Reihen des HCD war Goalie Gilles Senn.

abspielen

Das 1:0 für den HCD – ein Bandentrickli. ;) Video: streamable

abspielen

Das Buebetrickli von Drew Shore zum 2:0. Video: streamable

– In diesem Monat sind Davos und Lugano im Landwassertal schon einmal aufeinander getroffen. Den NLA-Match am 9. Dezember gewannen die Tessiner dank eines Treffers von Dario Bürgler mit 1:0. 

«Vier Spiele in vier Tagen, das ist Wahnsinn. Und am 2. Januar geht's in der NLA wieder weiter.»

Del Curto zum Spiel morgen gegen Lugano srf

Mountfield HK – Team Canada 1:5

– Die Kanadier geben im ersten Drittel ganz klar den Ton an. Der Aufwand wird nach fünf Minuten und dem Tor durch Andrew Ebbett belohnt. Der SCB-Spieler trifft in Überzahl. Die Titelverteidiger bleiben am Drücker, müssen sich aber bis kurz vor der ersten Pause gedulden, ehe Maxime Noreau noch auf 2:0 erhöhen kann. Der Verteidiger spielt sonst ebenfalls beim SC Bern und trifft wie sein Teamkollege Ebbett im Powerplay.

– Die zweiten 20 Minuten bringen keinen Umschwung auf dem Eis. Das Team Canada bleibt die klar tonangebende Mannschaft und münzt die Überlegenheit im Mitteldrittel zu einem weiteren Tor um. Brendan Gormley schliesst einen schönen Angriff für die Kanadier ab.

abspielen

Das 3:0 für Kanada durch Brendan Gormley. Video: streamable

Bevor es aber in die Pause geht, trifft auch Mountfield HK zum ersten Mal in diesem Spiel – der Torschütze heisst Jaroslav Bednar. Der 40-jährige Tscheche wurde in seiner Karriere unter anderem mit dem HC Davos und dem SC Bern Meister in der Schweiz.

Mountfield Rudolf Cerveny, Blaz Gregorc and Jaroslav Bednar, from left, celebrate after Bednar scored 1-3, during the game between Mountfield HK and Team Canada at the 90th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Thursday, December 29, 2016. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Mountfield HK hat am Spengler Cup nach dem Aus gegen Team Canada nichts mehr zu jubeln. Bild: SPENGLER CUP

– Letztes Drittel, gleiches Bild. Nach wenigen Minuten machen Mason Raymond und Francis Pare mit einem Doppelschlag alles klar. Am Ende steht das Team Canada nach einer einseitigen Partie im Halbfinal gegen Dinamo Minsk. Für das tschechische Ensemble Mountfield HK aus Hradec Kralove hingegen ist das Turnier in Davos zu Ende. (jwe)

Die Telegramme

Davos - Automobilist Jekaterinburg 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)
6300 Zuschauer (ausverkauft). - SR Fonselius/Leggo, Kovacs/Wüst.
Tore: 6. Ruutu (Shore/Ausschluss Schurawljow) 1:0. 9. Shore (Dino Wieser) 2:0. 18. Golyschew (Ticar) 2:1. 44. Marc Wieser (Ruutu, Jung) 3:1.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Davos, 7mal 2 Minuten gegen Automobilist Jekaterinburg.
Davos: Senn; Jung, Kindschi; Heldner, Forster; Schneeberger, Paschoud; Forrer; Marc Wieser, Lindgren, Ruutu; Shore, Hall, Ledin; Simion, Corvi, Dino Wieser; Ambühl, Walser, Sciaroni. Automobilist Jekaterinburg: Lisutin; Cajkovsky, Wasilweski; Megalinski, Schtschitow; Turbin, Timaschow; Schurawljow, Kivisto; Buchtele, Ticar, Golyschew; Michnow, Koukal, Garejew; Monja, Tortschenjuk, Tschessalin; Mingalejew, Wolkow, Iwaschow.
Bemerkungen: Davos ohne Egli (verletzt), Van Pottelberghe, Eggenberger, Portmann (alle U20-WM), Du Bois, Kousal, Rahimi, Jäger (alle überzählig). 14. Pfostenschuss von Wolkow. (sda)

Mountfield Kralove – Team Canada 1:5 (0:2, 1:1, 0:2)
6012 Zuschauer. - SR Wehrli/Wiegand, Kaderli/Obwegeser. - Tore: 5. Ebbett (Katic, Raymond/Ausschluss Planek) 0:1. 20. (19:41) Noreau (DiDomenico, Gormley/Ausschluss Lhotak) 0:2. 34. Gormley (Ebbett, Raymond) 0:3. 40. (39:20) Bednar (Gregorc/Ausschluss Gormley) 1:3. 43. Raymond (Flood, Ebbett/Ausschluss Dietz) 1:4. 44. Pare (Gormley) 1:5.
Strafen: 10-mal 2 Minuten gegen Mountfield Kralove, 6-mal 2 Minuten gegen das Team Canada.
Mountfield Kralove: Kacetl; Planek, Cap; Gregorc, Dietz; Stajnoch, Newton; Pavlas, Ehrhardt; Cerveny, Dzerins, Simanek; Bednar, Kukumberg, Dej; Jarusek, Dragoun, Kohler; Lhotak, Knotek, Monnet.
Team Canada: Fucale; Noreau, Gormley; Parlett, Morrisonn; Heshka, Katic; Flood; DiDomenico, Pouliot, Micflikier; Raymond, McIntyre, Ebbett; Pare, Sheppard, Campbell; Spaling, Emmerton, Colby Genoway; Jeffrey.
Bemerkungen: Mountfield Kralove ohne Picard, Team Canada ohne Vukovic (beide überzählig) (sda)

Die Spengler-Cup-Sieger im neuen Jahrtausend

1 / 22
Die Spengler-Cup-Sieger im neuen Jahrtausend
quelle: keystone / gian ehrenzeller
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Witziges zum Eishockey

Ein Betroffener erzählt, wie schlimm es ist, HCD-Fan zu sein

Link zum Artikel

Vergiss den MVP – diese 20 Awards sollte der Eishockey-Verband vergeben!

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Tipps überlebst du auch als Hockey-Fan den heissen Sommer

Link zum Artikel

«Na Kids, wer sieht besser aus: Roman Josi oder P.K. Subban?»

Link zum Artikel

Finde es ein für alle Mal heraus: Wie viel Eismeister steckt in dir?

Link zum Artikel

Diese Eishockey-Namen geben dir Antworten auf Fragen, die du gar nicht gestellt hast

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel

Bist du bereit für die Playoffs? Dann musst du die Hockey-Spieler auch als Emojis kennen

Link zum Artikel

Der fieseste Chlaus hat unsere Hockey-Teams besucht. Logisch, artet es aus!

Link zum Artikel

Mach das beste aus der Bruthitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Diese 27 GIFs zeigen, weshalb Eishockeyspieler die geilsten Typen der Welt sind

Link zum Artikel

Nico Hischier zeigt uns, was NHL-Stars in sein Freundschaftsbuch geschrieben haben

Link zum Artikel

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

Link zum Artikel

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

Link zum Artikel

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Link zum Artikel

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Link zum Artikel

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Link zum Artikel

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

Link zum Artikel

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Link zum Artikel

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Link zum Artikel

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Link zum Artikel

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

Link zum Artikel

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Link zum Artikel

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Link zum Artikel

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Link zum Artikel

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

Link zum Artikel

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Link zum Artikel

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

Link zum Artikel

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

Link zum Artikel

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Link zum Artikel

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

Link zum Artikel
«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Link zum Artikel

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

Link zum Artikel

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Link zum Artikel

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Josi wird in der Verlängerung zum Matchwinner – auch Fiala und Meier treffen

Roman Josi, 2 Tore, 5 Schüsse, 24:58 TOIDean Kukan, 1 Schuss, 15:24 TOI

Roman Josi und die Nashville Predators sind weiter auf Playoffkurs. Mit dem Sieg in Columbus festigen sie den vierten Platz in der Central Division. Dabei mussten die Gäste trotz 3:0-Führung nach 40 Minuten noch zittern. Roman Josi hatte eines der drei Tore im zweiten Drittel erzielt.

Durch einen Hattrick von Emil Bemström im Schlussabschnitt ging das Spiel aber noch in die Verlängerung. Dort wurde Josi dann zum Matchwinner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel