Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehlwürmer-Mahlzeit! Wir haben die «Insect Balls» gekostet, damit du nicht musst

Wir haben die neuen Hackbällchen aus Mehlwürmern probiert. Manche von uns finden sie sogar lecker. Und manche ... nun ja ... irgendwie nicht so.



Video: watson/Emily Engkent

Seit dem 21. August sind die ersten Insektenprodukte in Coop-Supermärkten in grossen Schweizer Städten erhältlich.

Wirst du sie probieren?

Food! Essen! Yeah!

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Sagt mal, sauft ihr mehr oder weniger seit dem Lockdown?

Link zum Artikel

Jetzt musst du mehr denn je Food Waste vermeiden – ein paar leckere Tipps dazu

Link zum Artikel

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Leute, wenn ihr euch dieses Jahr nur ein Kochbuch zutut, dann dieses

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

52
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • El_Sam 22.08.2017 09:11
    Highlight Highlight OK hab bisher nur Heuschrecken vom Feld probiert (sind erstaunlich gut). Werde wohl mal einige dieser Dinger probieren müssen, wobei ich doch die ursprünglich Form bevorzugen würde. Ich ess ja auch lieber ein Steak als Wurst.
    Aber meine zwei Highlights aus diesem Video sind ganz klar der Hund und die Frisur seine seiner Besitzerin. Wie lange dauert es so ein Kunstwerk zu machen?
  • obi 22.08.2017 08:43
    Highlight Highlight 50g Heuschrecken für 30.90. Discuss.
    Benutzer Bild
    • ChiefJustice 22.08.2017 10:53
      Highlight Highlight Zu teuer, aber m.E. keine Diskussion wert. Der Preis wird sehr bald sehr stark fallen. Es ist völlig normal, dass ein Produkt ganz zu Beginn der Marktöffnung noch nicht zu einem vernünftigen Preis angeboten werden kann. Erst seit Mai sind Zulassungen als Lebensmittel überhaupt gesetzlich vorgesehen, und gemäss Hersteller sind die Bewilligungen zur Produktion als Lebensmittel noch nicht erteilt worden (daher Angebot nur als Tierfutter). An eine kosteneffiziente Massenproduktion ist also noch nicht zu denken.
    • ChiefJustice 22.08.2017 16:23
      Highlight Highlight Festzustellen, dass 'das' und ',dass' nicht dasselbe ist: Bezahlbar (paar Stunden Nachhilfe oder ein Grammatikhandbuch).
  • MaskedGaijin 22.08.2017 07:44
    Highlight Highlight Schade lebt meine Vogelspinne nicht mehr. Jetzt könnten wir uns das Essen teilen.
  • Theor 22.08.2017 06:59
    Highlight Highlight Ich hätte sie eigentlich gerne einmal probiert und bei Gefallen auch in mein Essensplan integriert. Aber bei einem Newsbeitrag in den täglichen Nachrichten, habe ich das Preisschild gesehen und das waren glaub ich fast 9 Franken für ein Päckli? Damit verfehlt man eben locker flockig das Ziel, die Insekten als intelligente Alternative zum Fleisch zu positionieren. Stattdessen wirds in die FineFood-Sparte gesteckt, wo's kaum einer jemals essen wird.

    Die Welt wird dadurch kein schlechterer Ort, aber leider auch kein besserer. Wer sich Fleisch kaum leisten kann, kanns auch nicht bei den Insekten.
  • grünergutmensch 22.08.2017 01:48
    Highlight Highlight Ausserdem ist das sowas von unnötig, einfach ganz auf tierisches verzichten, isch gar nicht so schwierig
    • grünergutmensch 22.08.2017 08:38
      Highlight Highlight Ohmann reni du bist so ein klischee-konservativer
    • Snowy 22.08.2017 17:49
      Highlight Highlight @RenRen:
      Interessante Aussage.
      Nenn mir eine Thematik (darfst auch lange in der Geschichte) zurückgehen, wo konservative Ideen vs liberal-sozialen Ideen oder Denkrichtungen langfristig durchgesetzt haben.

      Konservative (Ein Zustand "konservieren" kann eigentlich nie positiv sein) Menschen stehen meist auf der falschen Seite der Geschichte.
    • Snowy 23.08.2017 10:35
      Highlight Highlight Das Christentum wurde also Deiner Meinung überwunden (Einführung Säkularität) dank den Konservativen??

      Ja, ich würde lieberal-sozial als eher links deuten -
      auf jeden Fall sicher nicht konservativ.
      Bin persönlich weder links noch rechts - klassischer Cherry-Picker.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Calvin Whatison 21.08.2017 21:38
    Highlight Highlight 😂😂😂 der letzte der getestet hat, ist mein Held. Wuff 🐶
  • Pointer 21.08.2017 21:17
    Highlight Highlight Wie viele Tiere müssen für 100 Gramm dieser Hackbällchen sterben?
    • Pointer 22.08.2017 00:28
      Highlight Highlight @Blitzer: Gebt mir lieber eine Antwort.
    • PaulDerGaul 22.08.2017 07:12
      Highlight Highlight Stell keine kritischen Fragen!
  • Micha Moser 21.08.2017 19:40
    Highlight Highlight Werde es 100% mal probieren. Wieso den auch nicht?
    • Luesae 21.08.2017 20:23
      Highlight Highlight Aber schatz
  • AdiB 21.08.2017 18:57
    Highlight Highlight Jetzt enttäuscht mich der Baroni. Ich hatte jetzt einen beitrag von ihm zu diesen mehlwürmer erwartet und was gut dazu passt. Aber nein er überlässt es den anderen.

    Ich erwarte jetzt vom ganzen watson team und erster linie Emily, das ihr druck auf den Baroni ausübt. Er muss einen insekten-food artikel machen und alles was er schreibt ausprobieren.🤣
  • Tschaesu 21.08.2017 18:46
    Highlight Highlight De Lü, guet isch anderst, schlecht isch anderst :D jo was de jetzt?
    • Martin Lüscher 21.08.2017 20:12
      Highlight Highlight Musst du probieren, dann wirst dus verstehen … Wie gesagt: Die Insekten können nichts dafür – es ist das Essen.

      Viel Erfolg.
    • Tschaesu 21.08.2017 20:23
      Highlight Highlight Am Fritig denn zum Apero
    • Martin Lüscher 21.08.2017 20:48
      Highlight Highlight So ists recht. En Guete!
  • Mia_san_mia 21.08.2017 18:37
    Highlight Highlight Haha Baroni 👍
  • zoobee1980 21.08.2017 18:31
    Highlight Highlight Cool, endlich! Noch besser: Grille/Heuschrecke grilliert auf einem Zahnstocher mit Dörrpflaume!
    Nur eine kleine Kritik: Soviel ich weiss, tun Gewürze (und vor allem Salz) unseren vierbeinigen besten Freunden nicht sehr gut. Sieht zwar herzig aus, dient eurem Redaktions-JackRussel aber wohl gar nicjt, im Gegenteil...
    • Madeleine Sigrist 22.08.2017 07:09
      Highlight Highlight Das Bömbeli war wahrlich nicht sehr salzig, ausserdem dachte ich mir schon, dass sie es wieder ausspuckt. Keine Sorge, dem Hund wird sehr fürsorglich geschaut. 🙂
  • Usualsuspect82 21.08.2017 18:21
    Highlight Highlight Ja Heilandsack! Der Huber ist ja im Büro. Und ihr macht auf Quiz-Sommerpause?
  • LeChef 21.08.2017 18:20
    Highlight Highlight Finde das eine gute Sache. Werde es sicher auch mal probieren.
  • Snowy 21.08.2017 18:17
    Highlight Highlight Menschen, welche es "total ecklig" finden Insekten zu essen, bei Fleischgerichten aber keinen Ekel verspüren, sollten vielleicht mal ein Schlachthaus von innen ansehen.

    Oder die vereiterten Euter einer auf Hochleistungsproduktion getrimmten Kuh (und danach deren Milch auf Eiterrückstände; Wachstumsförderer und Antibiotika testen).

    Oder den Herstellungsprozess eines Burgers (Stichwort: "Ammoniak") verfolgen: http://www.focus.de/finanzen/videos/von-mc-donalds-wenn-sie-dieses-video-sehen-essen-sie-kein-fast-food_id_4201955.html

    DAS ist m.M. nach wirklich eklig.
    • obi 21.08.2017 18:39
      Highlight Highlight Sorry konnte nicht widerstehen 😘
      Benutzer Bild
    • obi 22.08.2017 08:38
      Highlight Highlight Ui erwischt. Dieses ist aber markant lustiger 😇
    • Snowy 22.08.2017 10:48
      Highlight Highlight Krass, dass wenn man sich gegen die Massentierhaltung ausspricht, gleich für einen V gehalten wird - und "V" dann auch noch negativ konnotiert wird.
      Ja, V haben z.T. einen gewissen "Missionseifer". Nur tut ihr Ihnen unrecht, wenn ihr sie mit den Zeugen Jehovas vergleicht. Oder was ist schon schlecht daran, wenn man sich geg Massentierhaltung engagiert. Eigentlich wissen wir es ja alle selbst: Weniger Fleisch essen würde uns und dem Planeten gut tun - vielleicht reagieren wir ja genau deswegen so gehässig auf V.
      P.S: Esse wenig - aber dann "richtig" Fleisch...wie z.B dieses WoE 900gr T Bone

      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rafi Hazera 21.08.2017 18:12
    Highlight Highlight Perfekt platziert.
    Benutzer Bild
    • TanookiStormtrooper 21.08.2017 18:15
      Highlight Highlight Perfekt platziert 2
      Benutzer Bild
  • Buri Erich 21.08.2017 18:02
    Highlight Highlight Ich finde es gut, wenn wir sinnvolle Alternativen zum Fleisch finden. Aber wie ich gehört habe, ist das ganze bei Coop hauptsächlich ein Werbegag.
    Eigentlich machen die Mehlwürmer gar keinen Sinn, wenn man sieht womit die gefüttert werden müssen. Die Produktion/Herkunft der Insekten ist ebenfalls unklar. Auf mehrer Anfragen zur Besichtigung der heimischen Produktion ist Coop bis heute eine Antwort schuldig geblieben. Könnt ihr dem mal nachgehen?
    • zoobee1980 21.08.2017 18:32
      Highlight Highlight @Besuch: Frag doch mal direkt bei essento und/oder entomos nach. Die hab' ich als total zugänglich kennen gelernt!
    • Kleine Hexe 21.08.2017 19:01
      Highlight Highlight Soviel ich weiss war der Verkaufsstart erst jetzt, weil der Betrieb erst als Lebensmittelbetrieb zertifiziert werden musste. Heimische Produktion gibt's doch noch gar nicht?
  • Pachyderm 21.08.2017 17:57
    Highlight Highlight Hm, scheint als könnte ich Baroni wieder einmal zustimmen.
  • Wasmeinschdenndu? 21.08.2017 17:57
    Highlight Highlight Der Schluss ist genial! 😄
  • Luca Brasi 21.08.2017 17:53
    Highlight Highlight Ha! Der Baroni ist ja doch Insekten!
    Aber ehrlich gesagt, sehen die bei den Essenständen in Asien besser aus und sind auch nicht so ein überteuertes Hipsterzeugs.
    • TanookiStormtrooper 21.08.2017 18:10
      Highlight Highlight *isst
    • Luca Brasi 21.08.2017 18:32
      Highlight Highlight Haha. Freudscher Verschreiber. Mea Culpa.
    • α Virginis 21.08.2017 23:41
      Highlight Highlight Menno, Luka! das schreibt man mit zwei "s", also "isst" und nicht "ist". Aber egal, ja, offensichtlich ist entweder Baroni ein kulinarischer Wendehals, oder offen genug, um neue Erfahrungen zu machen ;P

      Wie auch immer, ich werde die Proteine auch gerne von Insekten zu mir nehmen, zumal die Viecher ja die grösste Biomasse unseres Planeten darstellen. Und, wieso nicht? Habe schon "schlimmeres" in fremden Ländern gegessen. Auch wenn Dich einige Leute hier "anschiessen", Baroni, es lohnt sich immer, über den Tellerrand hinauszuschauen, es gibt immer Neues zu entdecken :) Guten Appertit!
  • Walter Sahli 21.08.2017 17:50
    Highlight Highlight Nicht mal Frau Sigrists Hund wollte das Zeugs fressen??? XD
    • Madeleine Sigrist 21.08.2017 18:47
      Highlight Highlight Ja gell. 😬
  • obi 21.08.2017 17:50
    Highlight Highlight Genna <3
    • TanookiStormtrooper 21.08.2017 18:06
      Highlight Highlight Ich hätte nicht gedacht, dass sich der feine Herr Baroni tatsächlich traut...
    • obi 22.08.2017 08:39
      Highlight Highlight :-)

«Mittagsgeschäft ist tot – aber es gibt Hoffnung»: So erleben Wirte das Beizen-Comeback

Ob in der Szenebeiz Barbière oder im Gastrotempel Casino: Seit Anfang Woche dürfen Wirte wie Starkoch Ivo Adam wieder Gäste empfangen. Die Zwischenbilanz ist durchzogen. Besonders, weil ein Kundensegment komplett wegfällt.

Starkoch Ivo Adam hat in seiner Karriere schon allerhand erlebt. Die Coronakrise verlangt dem Leiter des Berner Gastro- und Kulturtempels «Casino» jedoch alles ab. Der 42-Jährige ist zwar glücklich, dass sein Betrieb im Herzen der Altstadt wieder offen ist. Die Sorgenfalten verschwinden aber nicht so plötzlich, wie eine erste Zwischenbilanz zeigt. «Das Mittagsgeschäft im Restaurant ist praktisch tot», so der Unternehmer.

Denn für die Restaurants ist das landesweite Corona-Homeoffice ein Graus. …

Artikel lesen
Link zum Artikel