DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson

Chips, Fischstäbli und Co. – 4 Retro-Sandwiches, die besser als ihr Ruf sind

Wie bitte? Pommes-Chips in einem Sandwich? Da staunst du, gell? Am meisten staunst du, wenn du's erst mal probierst, wetten?
02.11.2021, 11:4203.11.2021, 09:34

Wisst ihr, Leute, es gab mal eine Zeit, da gab's nur eine Sorte Müsli im Supermarkt, Rucola war noch nicht erfunden worden und Vollkornbrot gab's höchstens in jenen wenigen Kupfer-Wolle-Bast-Reformhaus-Läden, die von suspekten Hippies mit behaarten Achseln geführt wurden.

Das, liebe Kinder, waren die Siebzigerjahre.

<em>Das waren auch die Siebzigerjahre. Aber darum geht es hier nicht. </em>
Das waren auch die Siebzigerjahre. Aber darum geht es hier nicht. Bild: wikicommons

Okay, im Falle von Kollegin Emily waren das nicht die Siebziger, sondern eine viiiiiel spätere Ära, denn sie ist ein Jungspund ... aber vom Ansatz her ist es artverwandt: Hier kommen Sandwiches aus unserer Kindheit!

Sandwiches, die in unseren jeweiligen Kulturkreisen weiterhin sehr verbreitet sind (weil gut), hierzulande aber kaum bekannt.

Und vor allem: Sandwiches, die man nicht vorverurteilen sollte, bevor man sie probiert hat.

Bei allen Sandwiches gilt: Weissbrot. Weissbrot in Scheiben geschnitten. Kein Weggli, kein Bürli und schon gar nicht Ruchbrot, geschweige denn Vollkornbrot. Alle Streber-Brote sind hier fehl am Platz. Bei diesen Sandwiches ist nämlich das Brot das Vehikel, gewissermassen das Behältnis für den Inhalt, und soll Letzteren nicht geschmacklich übertünchen. In zweiter Linie geht es auch noch um Textur: Das Knusprige von Fischstäbchen oder Pommes Chips soll durch die Weichheit des Weissbrotes unterstrichen werden. Und ausserdem gilt: gesalzene Butter.

Offizieller Disclaimer von Emily und Oliver:
Hiesiges Toastbrot ist sch****e.
Ja, die Schweiz hat eine wunderbare Brotkultur mit superfeinen Brotspezialitäten vom Beck. Vielleicht gerade deshalb scheint man sich beim vorgeschnittenen weissen Toastbrot keine Mühe gegeben zu haben. Die folgenden Sandwiches verlangen nun mal nach solchem. Wir müssen uns mit dem begnügen, was wir haben.

Crisp Sandwich

  • vorgeschnittenes Weissbrot
  • leicht gesalzene Butter
  • Pommes Chips (wir empfehlen die Geschmacksrichtung: Salt & Vinegar)

Bis heute ein Klassiker in Studentenwohnheimen, Trucker-Führerkabinen und Teenie-Schlafzimmern!

Apropos ... Crisps oder Chips oder was nun?
In Nordamerika sagt man chips.
In Grossbritannien und Irland aber sind das crisps. Die dortigen chips hingegen bezeichnen Pommes-Frites (und ein chip shop oder chippy ist eine Fish-&-Chips-Bude).
Pommes heissen in den USA wiederum French fries.
Vermutlich wäre die britisch-irische Bezeichnung etymologisch korrekter: Chips, weil sie wood chips (Hackspähne, Holzschnitzel) ähneln; crisps, weil sie crispy (knusprig) sind. Aber jetzt ist's eh zu spät.
Ach ja: In Australien sagt man für Chips chips und für Pommes-Frites hot chips. 🤣

Peanut Butter & Jam Sandwich

  • vorgeschnittenes Weissbrot
  • leicht gesalzene Butter
  • Erdnussbutter (Emily nimmt die Variante creamy – aber crunchy geht ebenso)
  • Erdbeerkonfitüre

PB & J! Oh ja – der gesamte nordamerikanische Kontinent wächst mit diesem Sandwich-Klassiker auf. In Kanada benutzt man Konfitüre, in den USA eher Gelee (klassisch: Smucker's Concord Grape Jelly), weshalb es dort Peanut Butter and Jelly heisst.

Chip Butty

  • vorgeschnittenes Weissbrot
  • leicht gesalzene Butter
  • frische Pommes Frites direkt von der Frittenbude
  • Sarson's Malt Vinegar

    Fakultativ:
  • Ketchup
  • Brown Sauce (HP o.Ä.)

Das Konzept von Kohlenhydraten (Brot) mit Kohlenhydraten (Kartoffel) mag seltsam klingen, dieses Sandwich ist aber der Hammer. Ganz authentisch sollte man die etwas dicker geschnittenen, britischen Chips verwenden, doch mit hiesigen feinen Pommes Frites stimmt die Grundrichtung schon mal.

Fish Finger Sandwich

  • vorgeschnittenes Weissbrot
  • leicht gesalzene Butter
  • Fischstäbli, knusprig gebraten

    Fakultativ:
  • Ketchup
  • Tartare Sauce
  • 1-2 Spritzer Zitrone
  • ein paar Blätter Rucola-Salat ... okay, das wäre nun wirklich die Posh-Variante

Ich hab's letzthin an meiner 13-jährigen Tochter ausprobiert, und seither will sie Fish Sticks Fingers (ja, Fischstäbchen heissen in Grossbritannien Fish Fingers) nicht anders essen.

Und? Wie hat's den Nicht-Eingeweihten der watson-Redaktion geschmeckt? Die Urteile lauteten von «Wow, das ist super» (Millenial-Madeleine) bis «Ich hätte's mir schlimmer vorgestellt» (Boomer-Löpfe):

Video: watson

So. Und beim nächsten Mal versuchen wir's mal mit einem Toast Sandwich (im Ernst jetzt, it's a thing) 😂

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ganz klar: Sandwiches der 70er sind besser als Mode der 70er!

1 / 21
Lustige (und bizarre) Bilder aus einem Mode-Katalog der 70er
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Das Velo muss revolutioniert werden!»
«Wein doch!» – das Format, in dem sich Leute betrinken und dabei ihr Leid von der Seele reden dürfen. Diese Woche beklagt sich Nik über Velos.
Zur Story