DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Bild

Ja, sie ist gefĂ€hrlich – und ja, wir können dich vor ihr schĂŒtzen: die Avocado. bild:shutterstock

Wir bewahren dich vor der gefĂ€hrlichsten Frucht der Welt đŸ˜± 



Superfoodies und Food-Blogger, jetzt mĂŒsst ihr euch festhalten: Die Frucht der Weltenretter, die Lieblingszutat aller Veganer – die Avocado – sie gilt als die momentan gefĂ€hrlichste Frucht der Welt. 

Britischen Ärzten zufolge birgt die Butterfrucht nĂ€mlich eine grosse Gefahrenquelle. KrankenhĂ€user in Grossbritannien verzeichnen immer mehr Patienten, die sich beim Aufschneiden von Avocados teils schwere Verletzungen zugezogen haben.

Simon Eccles, Facharzt fĂŒr plastische Chirurgie, sagte der Times gegenĂŒber, dass er pro Woche mindestens vier Patienten mit einer «Avocado-Hand» behandle. 

«Avocado-Hand», so bezeichnen Ärzte die Verletzung, die Menschen sich beim Aufschneiden von Avocados zuziehen

Laut Eccles brauche es womöglich einen Warnhinweis auf der Avocado-Schale. Denkbar wĂ€re ein Cartoon mit einer Avocado, einem Messer und einem grossen roten Kreuz. 

Und alle Mexikaner so ...

Wie es richtig geht:

Damit ihr, liebe User, euch nicht verletzt, hier eine kurze Video-Anleitung, wie eine Avocado am einfachsten und ungefÀhrlichsten zubereitet werden kann:

Video: watson

  1. Feste OberflÀche: Platziert die Avocado unbedingt auf einer festen OberflÀche, im Idealfall auf einem Schneidebrett.
  2. Schale vorsichtig einschneiden: Am einfachsten kommt man an das Fruchtfleisch, wenn man mit einem Messer zunÀchst die Schale vorsichtig rundherum einschneidet.
  3. Auseinanderdrehen: Nach dem Einschneiden der Frucht das Messer weglegen und mit den HÀnden die beiden Avocado-HÀlften gegeneinander drehen, damit sie sich lösen.
  4. Kern entfernen: Der kritischste Vorgang bei der Zubereitung: das Entfernen des Kerns. Viele hacken mit dem Messer in den Kern, um diesen zu entfernen. Viel einfacher und bedeutend ungefĂ€hrlicher ist es, den Kern einfach mit einem Löffel aus dem Fruchtfleisch zu heben. 

Nicht nur die Avocado ist gefĂ€hrlich – diese weiteren FrĂŒchte sind mit Vorsicht zu behandeln

1 / 6
Die FrĂŒchte des Grauens
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So, und jetzt: Fröhliches Avocado-Essen!!!

Bild

(ohe)

Food! Essen! Yeah!

Meine Tochter (12) und ihre BFF erklÀren uns, was es mit diesem Bubble Tea auf sich hat

Link zum Artikel

5 ungewöhnliche Spaghetti-Rezepte, die du unbedingt ausprobieren musst

Link zum Artikel

TikTok hin oder her – Chili aus der ChipstĂŒte ist crazy. Crazy good, um genau zu sein

Link zum Artikel

Das ist vielleicht das einzige Kochbuch, das du je benötigen wirst (hier 4 Rezepte daraus)

Link zum Artikel

FOOD FIGHT – der nie endende Streit um ikonische Gerichte

Link zum Artikel

Alles stehen und liegen lassen – wir haben eine neue Lieblingspasta

Link zum Artikel

Ich habe mein erstes 1970er- Kochbuch gefunden und probiere nun ein paar Rezepte

Link zum Artikel

Wir zeigen dir die Zutaten – du sagst uns das Gericht

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-QuarantÀne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Ihr alle mĂŒsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wie viele dieser europÀischen SpezialitÀten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps fĂŒr einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neue Studie zeigt, was kĂŒnstliche SĂŒssstoffe im Körper anrichten

Zucker hat heutzutage keinen guten Ruf, und viele Leute greifen lieber zu kĂŒnstlich gesĂŒssten Lebensmitteln – sei es, weil sie hoffen, dank der kalorienĂ€rmeren Zuckerersatzstoffe abnehmen zu können, sei es, weil sie diese SĂŒssmittel fĂŒr weniger gesundheitsschĂ€dlich als Haushaltszucker halten. Leider dĂŒrfte es sich dabei um eine Illusion handeln: Es gibt bisher keine Beweise, dass kĂŒnstliche SĂŒssstoffe beim Abnehmen effektiv helfen.

Im Gegenteil: Eine Übersichtsstudie im «Canadian Medical 


Artikel lesen
Link zum Artikel