DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Coronamassnahmen-Gegner an einer Demonstration in Zug im Juni 2021.
Coronamassnahmen-Gegner an einer Demonstration in Zug im Juni 2021.
Bild: keystone
Sektenblog

Von Lügnern und Satanistenhuren – das bedrohliche Amalgam der Verschwörungserzähler

24.07.2021, 07:5725.07.2021, 10:48

Die Coronapandemie hat in wenigen Monaten die Welt verändert. Von Europa bis Australien, von den USA bis Asien beherrscht das Virus die Agenda der Politiker und die Gefühle und Ängste der Bewohner.

Wohl erstmals in der Geschichte der Menschheit sind wir weltweit eine Schicksalsgemeinschaft. Der winzige Erreger zwingt teilweise sogar die sonst allmächtige Wirtschaft in die Knie.

Das Virus wütet aber nicht nur im Körper mancher Angesteckter, es vergiftet auch das Bewusstsein vieler Leute. Und das nicht zu knapp. Ihnen steigt die Zornesröte in den Kopf, wenn Regierungen Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergreifen.

Weshalb gehen Querdenker auf die Strasse? Eine Reportage.

Manche von ihnen behaupten, das Virus sei das Hirngespinst des Establishments – von jüdischen Oligarchen bis zu Staatspräsidenten und mächtigen Wirtschaftsbossen –, um die Menschheit zu drangsalieren und manipulieren. Mit dem Ziel der Unterjochung und zur Dezimierung der Menschheit.

Der Sektenführer Ivo Sasek, der mit seinem Internetsender Klagemauer-TV zur Drehscheibe der Aluhüte, Querdenker, Coronaleugner und Rechtsradikalen geworden ist, behauptet, dass ein Grossteil der Menschheit von den geheimen Mächten ausgerottet werde.

Dieses bedrohliche Amalgam an Verschwörungserzählern verkörpert zwar eine Minderheit, aber eine sehr lautstarke und oft aggressive. Sie bestimmen häufig die Diskussion über Corona, jagen Ahnungslosen Ängste ein, manipulieren mit Fake News und haben überproportional viel Einfluss auf Politik und vor allem Gesellschaft. In ihrer ideologischen Fixierung und Verblendung radikalisieren und fanatisieren sich viele, wie sich in den sozialen Medien und an Demos zeigt.

Jugendliche geimpft – mit dem Tod bedroht

Dies bekam kürzlich auch der deutsche Arzt Christian Kröner zu spüren. Sein einziges «Verbrechen»: Er wagt es, Kinder ab 12 Jahren gegen Covid-19 zu impfen. Damit lud er den heiligen Zorn vieler Querdenker auf sich. Über ihm entlud sich ein Shitstorm der Aluhüte und Verschwörungserzähler, die ihm Morddrohungen schickten.

«Holt den Verbrecher aus der Praxis und hängt ihn am nächsten Baum auf», schrieb Einer. Und: «Der wird noch betteln vor dem Tribunal.»

Mit dem Hinweis auf das Tribunal hat es folgende Bewandtnis: Einige Verschwörungsgläubige sind überzeugt, dass ihre Fraktion bald die Macht im Staat übernehmen und die «Coronatyrannen» vor Gericht stellen werden. Es versteht sich von selbst, dass sie entsprechende Gesetz erlassen, neue Richter inthronisieren und die Todesstrafe einführen wollen.

Der bayerische Arzt erhielt Polizeischutz. Zu erwähnen bleibt, dass es in Deutschland erlaubt ist, Kinder ab 12 Jahren zu impfen. Kröner hat also legal gehandelt.

Wutbürger wettern gegen die Coronamassnahmen.

12 Personen stehen am Anfang

Eine neue Studie zeigt, dass ein paar wenige Coronaleugner Millionen von Unbedarften manipulieren, verängstigen und radikalisieren können. Konkret sind es ein Dutzend Personen, die mit ihren gefährlichen Fake News zum Coronavirus Millionen von Menschen manipulieren.

Dies zeigt eine neue Studie des Center for Countering Digital Hate (CCDH) in London, die Hass und Falschinformationen im Internet bekämpft. 65 Prozent der auf sozialen Medien geteilten Coronalügen sollen demnach zwölf Personen zugeordnet werden können.

Alles Menschen, die über keine medizinische Ausbildung oder Kenntnisse verfügen. Sie erreichen 59 Millionen Personen. Bei Facebook sind es gar 73 Prozent, die sich die Falschinformationen über das Virus und die Impfung zu Gemüte führen. Die Urheber verfolgen nicht nur politische Ziele, sondern verdienen sich mit ihrer Agitation auch eine goldene Nase. Ihre Fake News verbreiten sich weltweit, die grosse Fangemeinde übersetzt die geistigen Ergüsse in ihre Landessprachen.

Die Coronamassnahmen treiben Leute auf die Strasse, die vorher nie an einer Demonstration gewesen waren.
Die Coronamassnahmen treiben Leute auf die Strasse, die vorher nie an einer Demonstration gewesen waren.
Bild: KEYSTONE

Schweizer Coronaskeptiker reichen die Fake News mit helvetischen Aspekten an. Ich selbst werde oft damit eingedeckt. Die Absender nennen sich Engel, die Wahrheit, Berner-Teufelsbrut, Baphomet usw.

«Gekaufte Satanistenhuren»

Ihre Aussagen sind oft entlarvend: «Immer das Gegenteil von dem, was die sagen, stimmt – IMMER!!!» Radikale Verschwörungserzähler sind nämlich überzeugt, dass jede Aussage von Politikern und Wissenschaftern per se eine Lüge ist. Deshalb sehen sie keine Veranlassung, den Inhalt zu prüfen oder zu recherchieren.

    Sektenblog
    AbonnierenAbonnieren

Ein weiteres Zitat: «Wir wissen, dass Richter etc. alles gekaufte Satanistenhuren sind. Deshalb gibt es auf dieser stationären Erde keine Gerechtigkeit.» Die Wut auf das Gesundheitspersonal kommt in diesem Satz aus einem Mail zum Ausdruck: «In Spitälern arbeiten mehrheitlich nur SATANISTEN – jeder, der andere Menschen impft, ist einer, da bestehen keine Zweifel.»

«Möge bald der Blitz das Teufelshaus in Bern treffen.»

Und: «Ja, wir wissen, dass nur die Geimpften eine tödliche Krankheit verbreiten und sterben. (…) Erst durch die Geimpften werden andere gesunde Menschen krank.» Ein weiteres Beispiel, das den Hass auf Bundesbern zum Ausdruck bringt: «Möge bald der Blitz das Teufelshaus in Bern treffen – ich möchte ja nicht wissen – wie viele Leichen es dort vergraben hat.»

Diese Wut und Ignoranz machen sprachlos. Aber sie erhellen den Geisteszustand vieler Querdenker.

Sektenblog

Alle Storys anzeigen
Bild: zvg
Hugo Stamm
Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Verschwörungstheorien sind wirklich wahr. So wirklich wirklich. Wirklich.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter