Retro
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nackte Frauen, Zentauren und ein Golf spielender Frosch: die schönsten Kühlerfiguren

Sie sind kleine Kunstwerke aus einer vergangenen Ära der Automobilität – und inzwischen grosse Geldsummen wert.



Mini-Statuetten aus verchromtem Metall, die den Kühlerdeckel verzierten, waren in den Anfangsjahren des Autos um die Jahrhundertwende bis zum zweiten Weltkrieg en vogue. Heute sind aus jener Ära gerade mal eine kleine Handvoll übrig geblieben. Der «Leaper», etwa, die springende Raubkatze der Marke Jaguar ...

... oder – bekannter – die «Spirit of Ecstasy» von Rolls-Royce, familiär auch «Emily» genannt:

Doch in ihrer Blütezeit von zirka 1910 bis 1939 waren Kühlerfiguren der ultimative Ausdruck von automobilem Luxus und, weil etliche davon Nachrüstsatz-Sonderanfertigungen waren, der Individualität des Fahrers.

Hier, etwa, ein Nachrüstsatz für einen Dodge aus den Zwanzigerjahren:

Ein Windhund auf einem Ford 48 aus den Dreissigern:

Sie fliegen ins Ungewisse (deshalb wohl das Fragezeichen):

Richtige Art-Deco-Plastiken waren das!

Noch erhaltene Exemplare erzielen heute auf Auktionen stattliche Summen. Diese «Cobra Royal» vom Art-Deco-Künstler Henri Rischmann aus den Zwanzigerjahren wird auf 5'000 bis 6'000 Franken geschätzt:

Die französische Luxusauto-Marke Delage setzte auf Glas-Kreationen vom angesehenen Künstler René Lalique:

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

Auch Rolls-Royce benutzte ab und an Lalique-Plastiken:

Pferde, Flugzeuge und ein Golf spielender Frosch – eine Auswahl der schrägeren Kühlerfiguren:

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

kühlerfiguren art deco retro history motor auto 
https://www.motor1.com/news/71274/art-in-motion-the-worlds-most-elegant-radiator-mascots/

Bild: motor1.com

Ach, ja, Elefanten: Nun, welche Kühlerfigur hatte der legendäre Bugatti Royale, das grösste (und für die damalige Zeit auch teuerste) Auto der Geschichte?

Jap, dieses Schmuckstück hier:

Kunst auf der Haube – noch mehr Kühlerfiguren von anno dazumal

Postskriptum, nochmals zur «Spirit of Extasy»: Die estnische Automarke Dartz, die sich auf gepanzerte Luxus-SUVs für Oligarchen und Mafiosi spezialisiert, bietet aktuell diese Abwandlung des Rolls-Royce-Original an:

kühlerfiguren spirit of ecstasy dartz russland suv 4x4 mafioso auto motor  http://dartz.us/

Bild: dartz.us

Auto #unfucked

24 japanische Kei-Cars, die cooler sind als du

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Die ultimative automobile Exzentrik – eine Ode auf den Shooting Brake

Link zum Artikel

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Link zum Artikel

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

Link zum Artikel

10 unglaubliche Autos, die du momentan kaufen könntest (also, wenn du willst)

Link zum Artikel

Achtung, runter von den Strassen! Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link zum Artikel

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel

Von winzig bis absurd: 15 Microcars, von denen du vermutlich noch nie gehört hast

Link zum Artikel

Ich wage mal die steile These: Ist Subaru die heimlich kultigste Automarke EVER?

Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link zum Artikel

12 grauenhaft unpraktische Autos, die aber trotzdem schlicht grossartig sind

Link zum Artikel

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Nein, du hast keine Drogen genommen. Das ist Kunst

Link zum Artikel

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

Link zum Artikel

Das kleinste Auto der Welt wird wieder gebaut – und wir wollen SO SEHR EINS!

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

Drei Mal darfst du raten, was sich unter der Haube dieses 1949er Mercury verbirgt!

Link zum Artikel

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

abspielen

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Das könnte dich auch interessieren:

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sherlock_Holmes 30.03.2019 23:33
    Highlight Highlight Jugendstil und Art Deco haben ebenfalls überlebt in einigen Hotels und Salondampfern – überhaupt die Belle Epoque.
    Später findet der Stil des Art Deco seine Fortsetzung in den stromlinienförmigen Dampflokomotiven und Zügen in Grossbritannien und den USA sowie Deutschland der 30er und 40er Jahre.
    Gleichzeitig ist diese Zeit geprägt vom Schneller, Höher und Weiter des technischen Fortschritts.
    Ich kann mich fast nicht satt sehen an den ästhetischen Formen und Feinheiten in Technik, Architektur, Kunst und Mode.
    Deshalb freue ich mich umso mehr an den erhaltenen Zeitzeugen.
    Danke für den Beitrag!
  • nilsnektarine 30.03.2019 22:53
    Highlight Highlight Ich will den Bub auf der Schnecke 😂
  • Nelson Muntz 30.03.2019 20:58
    Highlight Highlight Gibts den Leaper überhaupt noch für Neuwagen?
  • I_am_Bruno 30.03.2019 18:52
    Highlight Highlight Ich liebe den Leaper. Ich liebe Jaguar überhaupt. Aber die aktuellen Autos haben leider gar keinen Charakter mehr. Nimmt man das Logo weg, könnten sie optisch genauso gut Mazdas oder Fords sein.
    • weachauimmo 31.03.2019 00:51
      Highlight Highlight Endlich sagt es mal jemand. Danke.
    • original_fish 01.04.2019 13:55
      Highlight Highlight leider wahr, die alten mit schöner Silberlackierung, die waren noch was 👌
    • evalina 01.04.2019 19:39
      Highlight Highlight Nicht der F-Type!

Ungeschriebene Gesetze des Alltags – wer sie nicht befolgt, ist ein Twat

Höflichkeit, Freundlichkeit, Menschlichkeit und – vor allem – Common Sense diktieren:

Im ÖV, bei einem Lift, usw. Darf man als gesunden Menschenverstand kategorisieren. Und doch klappt's erstaunlich schlecht.

Toggi hat dies letzthin bestens erklärt:

Sei kein Dummy.

Du bist nicht alleine auf der Welt. Nur weil du keine Eile hast, heisst das nicht, dass du anderen ihr Fortkommen behindern sollst. Es gibt einen Grund, weshalb in Millionenstädten die Rolltreppen-Regel befolgt wird. Würde man das nicht tun, bräche die ÖV-Infrastruktur im Nu zusammen.

Weder die Chat-History noch die …

Artikel lesen
Link zum Artikel