Sektenblog
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lass dich von der Quantenmedizin nicht täuschen

Bild: shutterstock.com

Die Quantenmedizin soll uns Menschen gesund und göttlich machen. Dabei ist sie kaum mehr als pseudowissenschaftliches Geschwafel. 

19.02.18, 15:05


Der Patient, das arme Schwein, ist man geneigt zu rufen, wenn man sieht, wer alles an sein Portemonnaie will. Die Fantasie auf der Jagd nach Klienten scheint bei vielen Anbietern im Gesundheitswesen grenzenlos zu sein. Die Zahl der Heilmethoden schiesst ins Kraut. 

Auf der Erfolgsspur ist seit einiger Zeit die Quantenmedizin. Ein bombastischer Name, der nicht zufällig an die Quantenphysik erinnert. Ein Name, der einen Paradigmenwechsel in der Medizin signalisiert. So wie es Einstein und Max Planck in der Physik taten.

«Das Phänomen hat eine eigene Blödsinnskategorie verdient: Quantenbullshit.»

Der spiegel

Entsprechend vollmundig sind auch die Versprechen der Quantenmediziner. «Quantenmedizin ist eine neue Medizinform, die die neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der Physik, besonders der Quantenphysik, für die Diagnose und Therapie einbezieht. Sie ist eine neue Wissenschaftsmedizin von lebenden nichtlinearen Systemen, zu denen alle adaptiven, kybernetischen Organfunktionen des menschlichen Organismus gehören», schreibt etwa die Firma Energeticmedizin Manufaktur33.

Und so hören sich die Versprechen der Quantenmediziner an

Dr. med. Kirsten Deutschländer über Quantenmedizin. Video: YouTube/wasserwissen

Dann lässt die Firma die Katze aus dem Sack: «Quantenmedizin benutzt neben den physikalischen Erkenntnissen die neuen Erkenntnisse der Quantenchemie und der Quantenbiologie, ebenso die Erkenntnisse der traditionellen Heilmethoden wie der Ayurvedischen Medizin, der Chinesischen Medizin, der Homöopathischen Medizin, der Phytotherapie und weiterer naturheilkundlicher Methoden.»

Ja was nun, ihr Quantenmediziner?
Wissenschaft oder Naturheilkunde?

Die Antwort hat der «Spiegel» in einem Artikel vor drei Jahren gegeben: «Hier wird mit pseudowissenschaftlichem Geschwafel der Eindruck von fundierter Forschung erweckt. Und damit steht Quantenmedizin stellvertretend für eine Reihe von Methoden und Techniken, die eines gemein haben: Sie werden mit dem autoritätsstiftenden Vokabular der modernen Physik beworben, um potentielle Kunden an der Nase herumzuführen. Das Phänomen hat eine eigene Blödsinnskategorie verdient: Quantenbullshit.»

Dass Heiler und Anbieter auf dem Markt der Alternativmedizin tricksen und schwindeln, ist hinlänglich bekannt. Dass sie aber ihre Quaksalberei mit dem Mäntelchen der Quantenmedizin schmücken, ist nur noch dreist.

Noch mehr Anpreisungen

Quantenheilung – Interview mit Dr. Jürg Tacke. Video: YouTube/Jörg Tacke

Noch schlimmer aber: Es gibt auch Ärzte, die ebenfalls «Therapien» mit dem Schwindel-Label Quantenmedizin anbieten. Dazu ein Zürcher Arzt: «Diese Art der Medizin versucht, sich durch quantenphysikalische Modelle zu erklären. Es geht im Grunde darum, auf der Informationsebene, im morphischen Feld einer Person, neue Möglichkeiten zu integrieren.»

Der Arzt schränkt immerhin ein, dass es sich um Modelle handelt, deren Wirksamkeit noch nicht schlüssig bewiesen wurde. «In der Praxis haben sich die Methoden jedoch bewährt – gerade auch in Kombination mit der Schulmedizin.»

Überrissene Heilsversprechen

Gefährlich wird die Quantenmedizin vor allem bei Anbietern, die überrissene Heilsversprechen abgeben. Manche zählen ein halbes Medizin-Lexikon an Krankheiten auf, bei denen die neue Heilmethode angewendet werden könne.

Dabei kann niemand schlüssig erklären, wie sie wirklich funktioniert und wie die Heilung passieren soll. Die Beschreibungen sind mehr als nebulös. Schon gar nicht können die Heiler und Ärzte wissenschaftliche Abhandlungen liefern. Geschweige denn randomisierte Doppelblindstudien.

Geld wird vor allem auch mit der Schulung gemacht. Die Firma Matrix-Inform bietet verschiedene Seminare an. Zum Beispiel den zweitägige Einsteiger-Kurs in Quantenheilung. Eine achttägiger Schulung auf Mallorca kostet bis 2700 Franken – ohne Flug.

24'000 Kursteilnehmer ausgebildet

Angeboten wird weiter Quantenheilung für Pferde. Matrix-Inform behauptet, bereits 24‘000 Absolventen ausgebildet und 55‘000 Bücher verkauft zu haben.

Auch der Luzerner Heiler Beat Hess bietet Seminare in Quantenheilung an. Dass diese wenig mit Wissenschaft zu tun hat, verrät er gleich selbst: «Die Heilung erfolgt durch die göttliche Liebe.» Die Aktivierung der Schöpferliebe und Schöpfermacht öffne ungeahnte Möglichkeiten. Dazu gehöre auch die Fernheilung.

Geben wir deshalb Beat Hess ein würdevolles Schlusswort: «Unsere wahre Essenz ist Licht und Liebe und Resonanz. Wir Menschen sind sündenlose, grenzenlose, zeitlose, raumlose, ewig lebende, machtvolle, grosse, schöpferische und schöne göttliche Wesen, voller göttlicher Licht und voller göttlicher Liebe.»

Wir erinnern uns: «Quantenbullshit.»

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

Sektenblog

Wie kann man von uns verlangen, in Glaubensfragen die Vernunft auszuschalten?

Sind gläubige Menschen weniger grausam? Hinter der Frage lauert ein Denkfehler

Wie Evas Apfel die Geschichte der Menschheit unheilvoll prägte

Von wegen Spiritualität – den Tantra-Urvätern ging es um Fleisch, Alkohol und Sex

Der fromme Arzt, der kein Schwulenheiler sein will

Das Recht auf eine Waffe kommt von Gott, sagt Trump. Denken wir das kurz zu Ende …

Falls das Jenseits ein Fake sein sollte, konzentrieren wir uns besser auf das Diesseits

Kruzifix noch mal! Das Kreuz mit dem Kreuz

Zeuge Jehovas akzeptierte Bluttransfusion nicht – jetzt haben ihn die Richter ausgebremst

Der schwierige Ausstieg aus dem Sekten-Gefängnis

Hat Gott den Bergsturz verursacht, der zwei Tessiner Pilger unter sich begrub?

Hat Jesus' Tod am Kreuz die Welt zum Guten verändert? Zweifel sind angebracht

Heilige oder Hure? Wie Maria Magdalena Christen zur Verzweiflung bringt

«Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen»

Müssen 7-jährige Muslimas ein Kopftuch tragen, um sich vor Männern zu schützen?

Esoterische Sozialarbeiterin löst jahrelangen Schulstreit aus

So konstruieren Sekten Fake News auf der Glaubensebene

Lass dich von der Quantenmedizin nicht täuschen

Der unaufhaltsame Niedergang der Kirchen – und auch der Islam wird Probleme bekommen

Wellnesskult, Konsumrausch und Alternativmedizin als Ersatzreligion

Wie ist das nun mit Gott? Existiert er oder ist er nur ein Mythos?

Und sie trinken Reinigungsmittel – als sei es ein Zaubertrank Gottes

Die 16-jährige Christina ist der neue Star am Esoterik-Himmel – was dahintersteckt

Wenn der Papst den Satan um die Ecken schleichen sieht, wird's gefährlich

Raus aus der Kirche, rein in die Esoterik

So hilft Trump den Evangelikalen, die Endzeit vorzubereiten

Gott ist tot, weil er keinen evolutionären Nutzen bringt

Die Sterbehilfe in der Schweiz steht vor einem Quantensprung – ob Gott was dagegen hat?

Wagt Trump den Steuerkrieg gegen Scientology?

Wie der «Beobachter» Spuk-Phänomenen auf den Grund geht – und grandios scheitert

Denkst du schon oder glaubst du noch? Weshalb Wissenschaften keine Ersatzreligion sind

Organspende: Was passiert mit dem Herz nach dem Tod?

Wieso der Vergleich mit der Sintflut immer hinkt – und welche Probleme Noah gehabt hätte

Keine Spur vom Paradies – wo bitte geht’s zum Himmel?

Die rechten Fundis sehen in Papst Franziskus einen Ketzer

Schweigen ist Gold – wie Geistheiler Braco die Welt narrt und dick Kasse macht

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
146
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
146Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gelesen 21.02.2018 21:58
    Highlight Pasionaria
    Nein, nein. Als wir da zu 4t in den Bus stiegen, war der schon proppenvoll. Wir quetschten uns gerade noch rein.
    Der Busfahrer war ein grosser Turbobeschleuniger und -abbremser. Wir Mitfahrenden krallten uns aneinander fest, wegen den Turbulenzen denen wir ausgeliefert waren, damit wir nicht fielen.
    Es muss eine Bindungsenergie innerhalb des Busses passiert sein. Ein chemischer Prozess oder was Magnetisches. An 2 von uns klebte, oder war es ein haften, je 1 Person. Das merkten wir erst beim aussteigen. Also vor allem 2, merkten es erst beim aussteigen. Da waren wir plötzlich 6.
    1 6 Melden
  • Alienus 21.02.2018 07:40
    Highlight Michael Bamberger

    Vom 13.02.2918 um 17.01

    Gerne würde man lesen, was bei Humbug den kompliziert sein soll?

    3 2 Melden
  • Alienus 19.02.2018 20:15
    Highlight Immer Ärger mit diesen Wunderdoktoren!

    Die haben vor 250 Jahren mit dem animalischen Magnetismus angefangen. Dann weitergemacht mit terrestrischen Magnetismus, Elektrizität, Pechblende, Radium, Uranium usw. usf… Mit Radon, Erdstrahlen, Pendeln, Muten, Wünscheln, sogar der Elektronik. Nun sind sie bei „Quanten“-Medizin!

    Da ist die Frage, warum all das Quantum Quark keine Wirkung hat. Weil Quantenquark im verwirrten Kopf am besten bei den Quantenmedizin-Quarkis wirkt.

    Bei Bezahlung einfach die Empfangsfrequenz des Konto erfragen und dann das Geld mit dessen Wellenschwingung übertragen!
    9 3 Melden
  • olive 19.02.2018 14:40
    Highlight Wens interessiert:
    Anton Zeilinger (* 20. Mai 1945 in Ried im Innkreis) ist ein österreichischer Quantenphysiker, Hochschullehrer an der Universität Wien und (seit 2013) Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
    Auch von der sogenannten Quantenmedizin hält er nichts. „Das ist ein schwammiger, spekulativer Begriff, nicht die Bezeichnung eines wissenschaftlichen Gebietes.“

    Interessante Seite von lauter schlauen Leuten

    http://www.homöopedia.eu/index.php/Hom%C3%B6opedia:Startseite


    11 1 Melden
    • pablo' 21.02.2018 11:01
      Highlight Ökumenische Quantenmanie vereinigt unterandern in vielen Dingen ein Mysterium unaufgeklärten Geisteswissenschaft.
      6 0 Melden
  • olive 19.02.2018 13:48
    Highlight "Quantenmedizin benutzt u.a. auch die Erkenntnisse der homöopathischen Medizin"
    Damit ist schon alles gesagt.

    Beat Hess' Schlusswort: wie lieb.
    Leider kollidiert es aufs Härteste mit der Realität..
    14 2 Melden
  • vera.vox 19.02.2018 06:58
    Highlight Schwer vorzustellen; Beziehungen ohne materiellen Träger... doch die Quantenphysik lehrt: Form vor Stoff, Relationalität vor Materialität.

    Form vor Stoff, immaterielle Gestalt, das ist In-Form-ation, immateriell, also das Wort u. Gott (weil Geist). Das Immaterielle bestimmt das Materielle - das Wort ist Ursprung. Fast so steht es auch in der Bibel.

    Gott sagt: dass alles, was geworden ist, durch das Wort geworden ist. Das Wort ist Information. (Joh 1,1-3)

    Paradox da forschen die Physiker an Quanten und beweisen damit, dass Gottes Wort die reine Wahrheit ist.


    5 61 Melden
    • Alienus 19.02.2018 20:47
      Highlight vera.vox

      Oh vera.

      Paradox, Ihnen wieder auf die Hufen zu helfen. Sie müssen eine Quantenbibel besitzen.

      Habe die Joh.-Stelle in der Bibel des Doktor Martin Luther in der Ausgabe von 1545 mit Originaltext nachgeschaut.

      Oh Graus, nix da mit „Worten“ oder gar „Quanten“! Also kein Ursprung durch Worte! Nix mit immateriellen Trägern im Text. Keine wahnwitzige Verbindung des sog. Wort Gottes mit den Quanten.

      Nur Quantenquark.

      Text: „Alle ding sind durch desselbige gemacht, vnd von desselbige ist nicht gemacht, was gemacht ist.“

      Tja.

      Bitte um göttliche Auslegung!
      20 4 Melden
    • vera.vox 19.02.2018 23:48
      Highlight @Alienus

      Allgemeine Auslegung ist:

      Doktor Martin Luther von
      Gottes Gnaden Evangelist
      wusste was ein Satzzeichen ist.

      Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht.
      Was gemacht ist, das war das Leben in ihm,....
      2 21 Melden
    • Warum werden meine Anti #metoo Kommentare gesperrt 20.02.2018 11:07
      Highlight @Alienus Ich bewundere dich, dass du Gläubigen schlüssige Erklärungen liefern willst. Fakten zählen bei diesen jedoch nicht. Also lass es lieber und lass diesen Menschen doch ihren Glauben an den allmächtigen Mann mit weissem Bart.
      Jeder VERNÜNFTIGE Mensch weiss doch, dass in der Bibel grösstenteils Bullshit steht.
      13 5 Melden
    • Alienus 20.02.2018 12:46
      Highlight vera.vox

      Mir erschließt sich nicht, was Sie mit den Satzzeichen meinen.

      Sie haben die Stelle des Joh. punktgenau benannt, aber ….. da ist nichts von Verknüpfung oder gar Symbiose von Wort und Quanten!

      Da ist man einmal wortwörtlich und Sie als offensichtlich bibeltreue Person stehen wohl auf dünnem Eis.

      Fast möchte man glauben, Sie habe im Eifer eine falsche Fundstelle zitiert.

      Also, wat nu?
      10 2 Melden
    • Pasionaria 20.02.2018 19:59
      Highlight Alienus
      Immerhin hat Vera.Fox Dir geantwortet...., was auf Deine pointierten Fragen alles andere als einfach ist. Dass sie eine 'falsche Fundstelle zitiert' ist ja in ihrem biblisch verblendeten Wirrwar so etwas von nebensaechlich. Bestaetigt lediglich den Nonsens ihrer Statements.

      "Alle ding sind durch desselbige gemacht...."
      Die Antwort von Paracelsus ist da weit aufschlussreicher:
      Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.
      Darum die Bibel der Homoeopathie gleich: verduennen, potenzieren und x Mal gut durchschuetteln!
      6 3 Melden
    • vera.vox 20.02.2018 20:12
      Highlight @Alienus

      Du schusterst Sätze neu zusammen und lässt Wörter aus.
      Und wünscht eine Auslegung.

      <<Text: „Alle ding sind durch desselbige gemacht, vnd von (hier fehlt “ohne“)desselbige ist nichts gemacht. (Satzende) (Anfang eines neuen Satzes) Was gemacht ist,.....“>> (Bibelbeweis Siehe oben)

      Da du bereits diesen Sachverhalt nicht verstehst,
      würden dich Quanten nur noch mehr verwirren.
      Deine Bitte wird daher nicht erfüllt.
      Jesus Christus liebt dich trotzdem.
      2 12 Melden
    • Alienus 20.02.2018 21:06
      Highlight vera.krux

      Ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooh vera.

      Es tut weh!

      Es tut sooo weh!
      12 2 Melden
  • Pasionaria 18.02.2018 23:28
    Highlight Alienus
    Unten bei Oxymora sind wir am Thema > Gegenteil/Antonyme > zu diskutieren. Z.B. von Quanten....
    Dazu wuerde ich gerne Deinen Kommentar als Quantensprachenakrobaten erfahren.
    Danke.
    1 8 Melden
  • Pasionaria 18.02.2018 01:28
    Highlight All den berechtigten Unkenrufe zum Trotz konte ich erleben, dass Quantenfachleute doch einer gewissen Logik faehig sind:
    An einer Bushaltestelle stiegen zehn Leute ein. An der naechsten stiegen elf aus.
    Theologe: "Ein Wunder! Ein Wunder!"
    Biologe: "Die muessen sich unterwegs vermehrt haben."
    Physiker: "Was soll's, 10% Meßtoleranz muessen drin sein."
    Quantenfachmann: "Wenn jetzt noch einer einsteigt, ist keiner drin."
    15 23 Melden
    • PHM 18.02.2018 11:40
      Highlight Haben Sie jetzt wirklich in einem recht bekannten Witz "Mathematiker" durch "Quantenfachleute" ersetzt? Das scheint mir dann doch etwas übertrieben geschmeichelt.

      35 4 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 22:15
      Highlight Ganz Unrecht mit 'geschmeichelt' haben Sie nicht.
      Das Umschreiben des Vorfalls erfolgt aus meiner persoenlichen Erfahrung: weder verstehe ich die hohe Schule der Mathematik, noch weniger aber die Quantentheorien, die auch nicht verstehbar ist!
      3 9 Melden
    • Bits_and_More 19.02.2018 15:55
      Highlight Die Hohe Schule der Mathmatik?

      10 Sind drin 11 steigen aus:
      10-11 = -1
      Einer steigt ein
      -1+1 =0
      keiner ist drin.

      Das ist keine höhere Mathematik sondern Mathe auf Oberstufenniveau.

      15 3 Melden
    • Pasionaria 19.02.2018 19:36
      Highlight Mann, Bits.....
      Ich sprach nicht von diesem Beispiel als > Hohe Schule der Mathematik, sondern allgemein!
      Aber es sollte die hohe Schule der Quantenlogik aufzeigen!
      Ein bisschen Quantenfantasie koennte auch nicht schaden, eh pardon, ist ja ein Pleonasmus....Aber lassen wir's gut sein.
      5 7 Melden
    • detsch 19.02.2018 21:21
      Highlight Es könnte dirchaus schon eine person in bus gewesen sein das hat nichts mit Quantenlogik zu tun....
      4 0 Melden
    • gelesen 19.02.2018 23:25
      Highlight 10 sind eingestiegen
      11 aus
      da braucht man keine Mathe um das zu begreifen.
      Ich bin auch schon zu viert in den Bus gestiegen und dann zu sechst wieder aus.
      Der Quantenmechaniker sagte darauf: da ist ein Teilchenbeschleuniger drin.
      Ist ja logisch.
      4 2 Melden
    • Pasionaria 20.02.2018 21:58
      Highlight gelesen
      koennte auch sein, dass Ihr vier von einer feucht-froehlichen Party zurueck in den Bus stiegen und sich zwei davon dank o/oo doppelt zaehlten. Das nennte man dann Promilteilchenbeschleuniger.
      4 2 Melden
  • Zeit_Genosse 17.02.2018 20:52
    Highlight Einverstanden, Herr Stamm
    14 2 Melden
  • Mischa Müller 17.02.2018 18:18
    Highlight Super, danke.
    11 2 Melden
  • Hans-Peter Muerset 17.02.2018 14:50
    Highlight Sehr geehrter Herr Stamm
    Ich liebe Ihren Blog und bin immer sehr amüsiert was sich da auf diesem Planeten herumtummelt und Hilfe anbietet,- meist um das eigene Ego aufzupolstern.
    In den frühen 90- igern war ich infolge einer chronischen
    lebensbedrohenden Erkrankung auch bei einigen Scharlatanen, welche mir vollständige Heilung versprachen. Gekostet hat es viel und genützt hat es nichts! Nur dank der Schulmedizin und den Pharmas ( aber das ist wieder ein anderes Kapitel) lebe ich noch. Freue mich schon auf den nächste Blog von Ihnen.
    47 6 Melden
    • Warum werden meine Anti #metoo Kommentare gesperrt 20.02.2018 11:10
      Highlight @Hans-Peter Muerset Die Schulmedizin heilt Knochenbrüche, schwerste Krankheiten usw. Sie entwickelt sich überdies weiter.

      Naturheilkunde hingegen ist eine Steuer für Idioten.
      6 2 Melden
  • kleiner_Schurke 17.02.2018 14:36
    Highlight Man sollte einfach mal hinfahren zu so einer Veranstaltung und Fragen stellen wie: Wie kam Planck auf die Idee Energie könnte gequantelt sein? Und wie kam er auf E=hf? Wie kam Einstein zum Welle/Teilchen Dualisms? Wie De Broglie zu seiner Materiewelle? Wie Schrödingr zu seiner Gleichung und Heisenberg zu seiner Formel, Bohr zu seinem Atommodell und Hugh Everett zu den vielen Welten? Und last but not least, wie haben SIE das alles mit der Medizin fusioniert und Heilmethoden daraus abgeleitet. Man sollte mit einem ganzen Bus voll Leuten hinfahren und nicht mehr aufhören zu fragen.
    65 9 Melden
    • blobb 17.02.2018 19:03
      Highlight Bin dabei.
      30 2 Melden
    • Pasionaria 17.02.2018 19:40
      Highlight Sehr gute Idee, kl. Schurke.
      Wer macht noch mit? Es braeuchte noch ein paar 'Spezialisten' mehr, die ebenso gezielte Fragen stellen koennten wie Sie (>Alienus, M.B., Rabbi?). Darin bin ich zugegebenermassen zu wenig bewandert.

      Schlichtweg unverschaemt dieser reine Etikettenschwindel zu Lasten von naiven und teilweise leidenden, Hilfe suchenden Menschen.
      Es verhaelt sich mMn wie wenn ein Modellflugzeugbastler als Pilot ein Passagierflugzeug steuern wollte!

      Gut gibt es diese Aufklaerung, danke Hr. Stamm.
      23 6 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 22:49
      Highlight bin dabei - wenns nicht zu weit weg ist.
      21 3 Melden
    • Alienus 18.02.2018 11:06
      Highlight Möchte gerne mitfahren. Bin schon drin im Quantenbus.

      Werde noch mitfahren. Möchte an der Bushaltestelle Nr. 6 1/3 oder 12 7/8 noch zusteigen.

      Alles Unschärferelationen der Quantenbusfahrt zur „Quantenquarckfabrikation“.

      Alles Quantenquarck in der Quantenmedizin!!!
      9 2 Melden
    • blobb 18.02.2018 12:18
      Highlight Wann, wo, wie?
      4 1 Melden
    • Alienus 18.02.2018 19:01
      Highlight Wann: 30.02.2018 um 25.00 Uhr

      Wo: Lummerland

      Wie: Medizinquantisch
      6 2 Melden
    • Spooky 18.02.2018 22:14
      Highlight @kleiner_Schurke
      Dein untertäniger Respekt vor grossen Namen ist berührend.
      1 12 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 22:23
      Highlight kl. Schurke
      Jetzt muessen Sie aber Naegel mit Koepfe, resp. Quark mit Schlagsahne machen.



      Alienus
      Datum ok, Ort - wuerd ich eher die Insel Gotland mit der Villa VilleKulla vorschlagen.

      Nebenbei: hast Du noch etwas (Grimmiges) zum Humbug - der auch dieses Blogthema auszeichnet - gefunden?
      6 2 Melden
    • Alienus 18.02.2018 23:46
      Highlight Pas.

      Ja.

      Viel Humbug.

      Lummerland ist überall.

      Morgen.

      Bestimmt.

      Wahrscheinlich.

      Na ja. Wohl.



      3 1 Melden
    • Spooky 19.02.2018 04:43
      Highlight "Man sollte mit einem ganzen Bus voll Leuten hinfahren und nicht mehr aufhören zu fragen."

      Gut gebrüllt, Löwe! Dann macht es doch!
      1 10 Melden
    • Alienus 19.02.2018 14:37
      Highlight Pasionaria

      1/3 evtl. ff

      Kurzfassung einer unleichten Geburt.

      Geht man bei „Hum_bug“ von einer Zusammensetzung aus, so ist das germ. „hum“ sinninhaltlich mit dem indogerm. „skeu“ verbunden, welches „bedecken, verhüllen, umhüllen“ uam. (Bspl. lat. „scutum“ = Holzschild mit Leder bedeckt) bedeutet.

      Das germ. „bug“ meint „wegtun, entfernen, reinigen, fegen, beseitigen“ uam. ((Bspl. Auch der schweiz. Böögg,(beseitigt den Winter), mhd. Bockelmann (z.B. als Verscheucher uam.) entstammt dem „bug“)).

      Auch das Verhüllen, Bedecken der Sonne und des Himmels führt zur Düsternis und Dunkelheit.
      1 3 Melden
    • Alienus 19.02.2018 14:38
      Highlight 2/3

      Das ital. „uomo bugiardo“ für „Lügner“ entstammt wohl dem Lombardischen, einer latein-romanisch mit langobardisch-germ. gemixten Sprache, als südlichste Ausbreitung des germ. Sprachenbereiches.

      Auch hier ist die germ. Wurzel „bug“ erkennbar. In anderen rom. Sprachen gezüglich „Lügner“ ist kaum eine sprachl. Verwandtschaft wahrnehmbar.

      Besonders interessant ist dies: Krünitz schreibt noch 1773 folgendes: „hum! / hum“ ist in Niedersachsen ein Verbietungswort (Bspl.unterlasse ja diese Tätigkeit!). In Oberdeutschland sagt man „ham“. Also war es damals noch Umgangssprache des Volkes.
      1 3 Melden
    • Alienus 19.02.2018 14:42
      Highlight 3/3
      „Humbug“ ist wohl aus der Volkssprache in Ironie der Gebildetensprache aufgestiegen!

      Die scheinbar engl. Alleinigkeit von „hum / bug“ ist offensichtlich eines engl. zentristischen Blickes geschuldet.

      Natürlich werden Quellen aus dem Altengl. geschöpft. Diese hat starke Wurzeln in germ. Sprachen der zugewanderten Sachsen Angeln, Jüten, Friesen sowie Wikinger (schwe. norw. dän.). Französisch ist auch mit germ-fränk. Begriffen gespickt.

      Humbug ist Verhüllung, Verdeckung und Beseitigung eines Dinges, einer Sache oder Vorganges.

      Gemeint ist „Lug und Trug“! Wie im alltäglichen Leben.
      1 3 Melden
    • Pasionaria 19.02.2018 19:55
      Highlight Alienus,
      hab Dank, sooo ausfuehrlich und immer wieder spannend.
      Fazit: Quantenhumbug > allumfassende Begriff fuer Quantenesoterik u.v.m.
      1 2 Melden
  • Petitsuisse 17.02.2018 12:54
    Highlight Lieber Herr Stamm, vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Meines Erachtens gibt es aber zahlreiche Themen, die vielleicht langfristig viel Schlimmeres bewirken als diese relativ leicht durchschaubare Nepperei. Sehen Sie sich doch mal um was für wirklich abstruse Dinge im Netz verbreitet und tatsächlich auch geglaubt werden. Reptiloiden, Zeitreisen, verborgene Zivilisationen uvm. Dies von Ihnen analysiert zu bekommen fände ich viel spannender.
    8 18 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 22:50
      Highlight Sorry, aber den Quantenquark glauben viel mehr Leute als an irgendwelche Reptiloiden. Denen ist sowieso nicht mehr zu helfen. Die sollte man in ihrer Welt belassen...
      29 3 Melden
  • Spooky 17.02.2018 12:44
    Highlight Das mit Abstand beste Geschäft macht aber immer noch die hochgelobte, von der Schulmedizin angebetete Pharmaindustrie mit ihren Tierversuchen. Daniel Vassella kassierte damals 40 Millionen pro Jahr. Aber mit Kalibern dieser Grössenordnung wagen es die Journalisten nicht, sich anzulegen. Ist ja verständlich, das könnte für die Journalisten unangenehm werden.
    41 59 Melden
    • Moelal 17.02.2018 16:01
      Highlight Immerhin produziert die ach so böse Pharmaindustrie das Abtibiotikum das Dir das Leben rettet!
      38 11 Melden
    • Spooky 17.02.2018 18:22
      Highlight @ Moelal
      Umso schlimmer. Die Bosse machen mit der Not der Menschen unvorstellbare Gewinne.
      18 33 Melden
    • psylo 17.02.2018 21:29
      Highlight Völlig einverstanden, dass die grossen Pharmamultis besser reguliert werden sollten, was die bürgerliche Politik (und das grossflächig angelegte und effiziente Lobbying) hierzulande leider zu oft verhindert. Nicht vergessen sollte man jedoch, dass im Gegensatz zu den Quanten-Quacksalbern die Pharma aber noch teure Forschung betreiben und Nachweise erbringen muss, um ein Medikament auf den Markt zu bringen.
      36 0 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 22:52
      Highlight Spooky
      Viele der wichtigen Antibiotika kriegst du für einen Spotpreis.
      20 0 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 01:52
      Highlight Dein Beitrag macht null Sinn.
      Der Blog handelt von der Absurditaet der sog. Quantenmedizin und deren hirnwuetigen Folgen. Dass damit ein lukratives Geschaeft gemacht wird, ist 'nur' eine Begleiterscheinung.

      Die teilweise zugegebenerm. absurden Gewinne innerhalb der Pharmaindustrie hat nun wirklich nichts damit zu tun und ist ein anderes Kapitel was sicherlich auch behandelt werden koennte.
      Tatsache ist: 90 % der heutigen ueber 50-Jaehrigen wuerden ohne die (meist) grandiose Schulmedizin gar nicht mehr leben.
      Selbst jeder der uebrigen 10 % war schon Nutzniesser dieser unerlaessl. Medizin.


      14 4 Melden
    • Maracuja 18.02.2018 09:55
      Highlight @Spooky

      Über fragwürdige Praktiken der Pharmaindustrie wird auch berichtet, sogar auf Watson: https://www.watson.ch/Wirtschaft/Justiz/493777911-Novartis-soll-in-Griechenland---rzte-bestochen-haben------nun-will-Tsipras-Geld-zurueck
      Im Rahmen eines Sektenbloges werden Sie aber nichts dazu finden, denn die Pharmaindustrie basiert nun mal nicht auf Hokuspokus sondern auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie muss die spezifische Wirksamkeit ihrer Produkte durch umfangreiche Studien belegen.
      15 2 Melden
    • Spooky 18.02.2018 19:22
      Highlight "Eine achttägige Schulung auf Mallorca kostet bis 2700 Franken – ohne Flug."

      Das ist Abzocke, schon klar.

      Aber 40'000'000 Franken pro Jahr sind jenseits von Gut und Böse.

      Leben retten geht auch billiger. Mein Leben wurde damals von der REGa für 30 Franken pro Jahr gerettet.
      2 14 Melden
    • Spooky 18.02.2018 21:32
      Highlight @Rabbi Jussuf
      ????
      Ich rede von 40'000'0000 für eine einzige Person.
      Ich rede nicht von billigen Antibiotika.
      2 9 Melden
    • Spooky 18.02.2018 21:36
      Highlight @Maracuja
      "...denn die Pharmaindustrie basiert nun mal nicht auf Hokuspokus..."

      Du weisst nicht, wovon du redest. Frag mal alle die Menschen, die in der Psychiatrie von der Pharmaindustrie kaputt gemacht wurden.

      Sorry, was rede ich da für Unsinn. Die Opfer der Psychiatrie kann man nicht mehr fragen.
      5 15 Melden
    • Spooky 18.02.2018 21:42
      Highlight @Pasionaria
      "Der Blog handelt von der Absurditaet der sog. Quantenmedizin und deren hirnwuetigen Folgen. Dass damit ein lukratives Geschaeft gemacht wird, ist 'nur' eine Begleiterscheinung."

      Vergleiche die Gewinne der von dir angebeteten Pharmaindustrie mit den Gewinnen der von dir verhassten Quantenmedizin!
      5 11 Melden
    • Rabbi Jussuf 18.02.2018 22:13
      Highlight Spooky
      Aber ich rede von billigen Antibiotika!

      Den Rest lass mal bleiben. Hat mit dem Thema hier Null und Nichts zu tun!
      4 3 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 23:06
      Highlight Eigentlich muessig auf diesem Niveau zu diskutieren.
      Trotzdem: rechne NUR schon mal die Stunden auf, die ein Forscher (neben Matura + mind. 12 Semester Hochschulstudium m. Staatsexamen) aufwendet, um ein lebenrettendes Medikament zu entwickeln, gegen den laecherlichen (um sich Mediziner zu schimpfen) Hauptschulabschluss und ev. eine Pruefung an einer Pseudoakademie fuer Alternativmedizin. Erfahrung als Verkaeufer auf einem Jahrmarkt waeren allerdings hilfreich!
      Welch unwesentl. Unterschied, nur schon in der Ausbildung.
      Willst Du wirklich auf diesen Grundlagen Kosten gegeneinander aufrechnen?
      10 3 Melden
    • Spooky 18.02.2018 23:29
      Highlight @Rabbi Jussuf
      "Hat mit dem Thema hier Null und Nichts zu tun!"

      Wenn meine Kommentare nichts mit dem Thema zu tun hätten, dann würden sie gar nicht aufgeschaltet. (Das steht irgendwo in den Watson-Regeln.)
      3 10 Melden
    • pablo' 19.02.2018 19:57
      Highlight Spooky, vor bald 35 Jahren wurden Kliniken ähnlich der Quanten-Medizin erstellt, die verklärten Geistes wieder bekehren, das von Allesglaubenden fürwahr gehalten werden, und entsprechend sich einweisen zu lassen. Dafür braucht es viel Überredungskunst um den Betroffenen dazu angemachten zu bewegen, dem einzuwilligen.
      8 2 Melden
    • Maracuja 19.02.2018 20:12
      Highlight @Spooky

      Nach Vasella kommen Sie nun mit der nächsten Nebelpetarde, den Psychopharmaka. Sowohl die völlig absurden Bezüge eines Herrn Vasella wie auch über der übertriebenen oder gar nicht gerechtfertigte Einsatz von Medikamenten wurden in der Vergangenheit von Journalisten immer wieder thematisiert, z.B. https://www.nzz.ch/wissenschaft/medizin/gefaehrliche-psychopharmaka-1.18541465
      3 0 Melden
    • Maracuja 19.02.2018 20:17
      Highlight Spooky: . Mein Leben wurde damals von der REGa für 30 Franken pro Jahr gerettet

      Das glauben Sie aber nicht ernsthaft. Die Kosten des Rettungseinsatzes dürften sich auf ein Vielfaches des von Ihnen bezahlten jährlichen Mitgliederbeitrages belaufen haben. Rega kann die Mitgliederbeiträge nur so tief halten, weil sie sehr viele zahlende Mitglieder hat, die nie Leistungen beanspruchen.
      7 0 Melden
    • StealthPanda 19.02.2018 21:22
      Highlight :D
      4 0 Melden
    • pablo' 19.02.2018 22:47
      Highlight Ist wahr, für viel GELD macht man alles, sei es noch so verrufen. Eigentlich ist es unverständlich das so viel Gemeines für gutgeheissen wird, aber der Blinde ist dessen Quantenirrtum nicht bewusst.
      8 0 Melden
    • Fly Baby 20.02.2018 13:00
      Highlight 30 Franken, träum weiter.
      1 1 Melden
    • Spooky 20.02.2018 13:29
      Highlight Bei der REGA kassiert keiner 40 Millionen pro Jahr, um das geht's.
      1 2 Melden
    • Pasionaria 20.02.2018 21:52
      Highlight "Bei der REGA kassiert keiner 40 Millionen pro Jahr, um das geht's."
      Nein, darum geht es nicht, sondern, dass die Schulmedizin im Gegensatz zur sog. Quantenmed. Medikamente herstellt, die schon jedem von uns bis hin zur Lebensrettung halfen!
      Selbst bei Deinem Rega-Beispiel wirst Du dankend mediz. Hilfe in Anspruch genommen haben. Hast die Fr. 30.-- bestimmt nicht nur als Taxidienst beansprucht.
      Wieso musst Du zwei Themen miteinander vermischen?
      1. den mediz. unbezahlbaren Wert der Schuldmedizin
      2. die perversen Gewinne sei's in der Pharmaindustrie ebenso in der Wirtschaft bis hin zum Sport!
      2 1 Melden
    • Spooky 21.02.2018 04:46
      Highlight @Pasionaria
      "1. den mediz. unbezahlbaren Wert der Schuldmedizin"

      Ja, da hast du recht. Die Krankenkassenprämien sind in der Schweiz für viele, viele Leute unbezahlbar, sie müssen Prämienverbilligungen beantragen, während die Pharmabosse ihre obszönen Saläre kassieren. Indirekt also vom Staat.

      Nur weil ich medizinische Hilfe in Anspruch nehme, haben die Pharmabosse nicht das Recht, astronomische Saläre zu kassieren! Das ist Ausnützung einer Notlage.

      Inzwischen werden die Leute nur schon krank, weil sie soviel KK-Prämien bezahlen müssen.
      2 3 Melden
    • pablo' 21.02.2018 11:29
      Highlight Quantenmedizin machen Krankenkassen teurer und finanziell untragbar, und deshalb ist Schulmedizin schneller wirksam, statt langfristige Quantenmedizin.
      6 1 Melden
    • Spooky 21.02.2018 12:14
      Highlight @pablò
      Anscheinend bist du nicht Schweizer.
      0 4 Melden
    • geisit 21.02.2018 15:38
      Highlight Und die Krankenkassen sind so teuer, weil Vasella viel verdient? Ehrlich? Ohne die Boni zu verteidigen, aber haben Sie schon einmal berechnet, wie teuer es ist ein Medikament zu erforschen, testen und herzustellen (Arbeiter, Geräte und Zeit)? Könnte es sein, dass die Krankenkassen teurer werden, weil diese auch Boni ausschütten oder Werbung machen? Oder weil viele wegen jedem Wehwehchen zum Arzt rennen? Ist es die Verantwortung der Pharmaindustrie die Menschen zu heilen oder der Krankenkasse die Kosten zu übernehmen, damit der Kunde gesund wird? Fragen über Fragen...
      3 0 Melden
    • Spooky 22.02.2018 06:25
      Highlight @ geisit

      "Ist es die Verantwortung der Pharmaindustrie, die Menschen zu heilen?"

      Die Pharmaindustrie will die Menschen nur dann heilen, wenn ihre gierigen Bosse damit Profite einfahren können.
      1 3 Melden
    • Spooky 22.02.2018 06:48
      Highlight @geisit
      "Und die Krankenkassen sind so teuer, weil Vasella viel verdient?"

      Zu behaupten, Vassella habe mit den Krankenkassenprämien nichts zu tun, ist wie zu behaupten, der Papst habe mit den Kirchensteuern nichts zu tun.
      2 4 Melden
  • kleiner_Schurke 17.02.2018 11:12
    Highlight Seminare in denen Quantenheiler ausgebildet werden, werden bei uns am Abend in den Räumen der öffentlichen Schule durchgeführt. Ich hatte mir erlaubt den Gemeinderat darauf aufmerksam zu machen, dass dort Menschen über den Tisch gezogen würden und die Schule (ergo die Gemeinde) dafür von Anbietern der Seminare Geld kassiert. Man solle solchen Quacksalber nicht auch noch Hand bieten indem man ihnen Räume zu Verfügung stellt, das würde eine falsche Seriosität vorgaukeln. Die Antwort des Gemeinderates kam von einem Anwalt der mir erklärte, ich wolle die freie Meinungsäusserung beschränken.
    83 10 Melden
    • Restseele 17.02.2018 12:53
      Highlight Geld regiert die Welt......
      21 1 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 22:55
      Highlight Schurke
      Hast du dem Anwalt nicht gesagt, er solle sich diese Antwort sonstwohin stecken und echte Argumente bringen, das sei schliesslich auch freie Meinungsäusserung?
      18 1 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 05:42
      Highlight Schon mal laecherlich, dass die Antwort von einem Anwalt kam...... Sind die nicht in der Lage, selbst Stellung zu nehmen? Dieses unnoetige Honorar geht wieder zu Lasten des Steuerzahlers.
      Es ist immer weider schockierend, wie oeffentliche Institutionen, vorallem aber Gemeindelokalitaeten den verschiedensten Scharlatanen ihre Raeume ueberlassen. Da denke ich auch an Scientologie und manch andere Heilsbringer, Gurus und MenschenmanipuliererInnen.
      Inhalte spielen offensichtlich keine Rolle, solange der Rubel rollt.
      Sehr bedenklich!
      12 1 Melden
    • Spooky 18.02.2018 21:44
      Highlight @ psylo
      "Nicht vergessen sollte man jedoch, dass im Gegensatz zu den Quanten-Quacksalbern die Pharma aber noch teure Forschung betreiben und Nachweise erbringen muss, um ein Medikament auf den Markt zu bringen."

      Welcher unabhängigen Instanz gegenüber muss die Pharma Nachweise erbringen?
      5 14 Melden
    • Maracuja 19.02.2018 19:53
      Highlight @Spooky

      Für die Zulassung von Medikamenten ist in der Schweiz Swissmedic zuständig. Dieses Institut ist ein unabhängige Instanz: https://www.swissmedic.ch/swissmedic/de/home/legal/recht-und-normen.html
      6 1 Melden
    • pablo' 19.02.2018 20:40
      Highlight Wie wäre es mit als Gegenmittel eine Contra-Veranstaltung ohne rel. Phil. Machenschaften.
      5 3 Melden
  • Graustufe Rot 17.02.2018 11:08
    Highlight "Lebende, nicht lineare Systeme." Aha. Hab immer geglaubt, dass in der Wissenschaft alles linear verläuft.
    Wenn 1 + 1 2 ist, muss 2 + 2 4 sein. Vielleicht ist das ja das Sektiererische, das Abweichen vom Linearen!
    5 31 Melden
    • DerRabe 17.02.2018 14:31
      Highlight Naja, das ist eben gerade das Problem. In der Quantenphysik, die es ja wirklich gibt, würden Sie mit ihrer Logik ziemlich schnell verzweifeln. Genau das haben die Hochstapler wohl erkannt und gedacht, wenn es in der Quantenphysik so scheinbar magisch zu und her geht und das auch noch hochseriöse Wissenschaft ist, dann geben wir uns selbst einfach auch dieses Label und schon können wir jeden Schmarren verzapfen...
      39 0 Melden
  • blaubar 17.02.2018 11:05
    Highlight Ein klarer Etikettenschwindel.
    19 2 Melden
    • pablo' 21.02.2018 11:53
      Highlight Wie könnte es anders sein, wann würden die Geheimnistuer endlich die Katze aus dem Sack lassen.
      5 0 Melden
  • Share 17.02.2018 10:29
    Highlight Da gab es doch mal sowas wie Atomphysik; da wurden den Pat(i)enten Quecksilber intravenös verabreicht.
    9 10 Melden
    • blaubar 17.02.2018 12:46
      Highlight Das hat aber ganz sicher gewirkt!! 🤭
      12 0 Melden
    • pablo' 19.02.2018 20:22
      Highlight Jawahr eine Sprengkraft wie vor 1950, der damals größten Waffe, so ist die Wirkung, nicht die einer Bombe, sondern üblen rhetorischen Machenschaften.
      5 0 Melden
    • pablo' 20.02.2018 00:18
      Highlight Eigentlich sind Lügen die wirkungsvollste Methode seine verrücktesten Illusionen durchzusetzen. Sei es noch so irrational, Lügen waren schon immer beliebt, da die Angst wahres zu erkennen sonst unerträglich ist, wenn nicht von der ungewissen Angstvorstellungen befreit wird.
      6 0 Melden
  • Oxymora 17.02.2018 10:26
    Highlight Ich versteh nichts von Quantenphysik.
    Die Physiker tun mir leid, ihre Arbeit wird durch

    Quantentheologie missbraucht.

    Wie Religion arbeitet Quantenzauber mit Gleichnissen, also pseudo Argumentationsketten.

    z.B. Rassimus:

    Quantentheorien (Ariosophie): Es gibt Menschen/Rassen mit höherer Energie, die sich reinigen müssen und sich fernhalten sollen von Menschen mit niedriger Energie.

    Religionen: Mose Patriarch der drei orientalischen R. Beispielhaft, wie er Gotteszornbefehle zum Völkermord ausführt.

    Offen bleibt, wann wird Ouantenreligion staatlich anerkannt?
    13 26 Melden
    • cero 17.02.2018 13:34
      Highlight Spielerei on: Gefällt mir: Quantenreligion - das könnten die mit mehr oder weniger Hirn aber sicher ohne Herz sein.
      Da gäbe es dann auch Quantenpolitik und Quantenwirtschaft, kurz: eine richtige Quantenkultur. Spielerei off
      8 0 Melden
    • pablo' 17.02.2018 23:44
      Highlight Vieleicht noch die Quanten-Wurst, auch griechische Quanten-Experten vor XX-CHr.-nach, kannten das schon, doch hat niemanden für brauchbar erkannt.
      6 0 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 06:05
      Highlight Deine Ueberlegungen gefallen mir, die auch nichts von Quantenphysik versteht.
      Aber vielleicht kannst Du mir trotzdem sagen, was das Gegenteil von Quanten ist?
      Kann man wohl auch von A-Quantenprozesse oder AquantentheoretikerIn sprechen?
      0 2 Melden
    • Oxymora 18.02.2018 16:16
      Highlight @Pasionaria

      Wörter schubladisieren
      Archiv entsteht in den ersten Lebensjahren, Religionen kümmern sich daher gerne um Kinder
      1. Schublade mit religiösen Begriffen füllen
      2. Damit Religion nicht einfach inkl. Schublade entsorgt werden kann, Inhalt auf Schubladen für Wissenschaft verteilen (hinein interpretieren)
      Reinste Annexion der Psyche durch Wortwahl

      Mit zwei Quanten Schubladen:
      Q-physik und Q-theologie wird die Annexion verhindert, die Psyche geschützt.

      Zur Frage wegen Gegenteil: viele Realitäten haben kein Gegenteil und Imaginäres kann kein Gegenteil haben, weil es imaginär ist
      1 3 Melden
    • pablo' 18.02.2018 18:02
      Highlight QuallenQuantenTheoologie ist nichts mehr als mindestentwickelte Lebewesen in den Meeren, das mit blossen Augen zu sehen ist. Diese Psycho-physio-theolo-Theorie ist ein Quanten-Müesli das nicht haltbar ist und aus den Fugen fällt, da es unter sich nicht zusammenhalten kann, und deshalb wie ein Kartenhaus unter sich zusammen fällt!
      4 2 Melden
    • Pasionaria 18.02.2018 23:25
      Highlight Wegen Gegenteil - gar keine einfache Frage, ob und was alles (k)ein Gegenteil hat.
      Eigentlich existiert ein Gegensatz nur, wenn wir ein Kriterium festlegen. Und wer legt dieses fest?
      Wieso muss das Gegenteil von Frau > Mann sein, und umgekehrt?
      Fuer mich ist das Gegenteil von etwas Imaginaerem eben etwas Handfestes, Beweisbares.
      Gar nicht so uninteressant dieses Thema.

      Das waer ev. auch etwas fuer unseren Sprachakrobaten > Alienus.
      0 1 Melden
  • Nausicaä 17.02.2018 10:26
    Highlight Man sollte hier auch mal die Drogerien und Apotheken in die Pflicht nehmen, deren Einkäufer auch nicht das Füdli haben, pseudowissenschaftlichen Unfug nicht anzubieten. Dort werden z.B. diese Wasserflaschen verkauft, die das Wasser informieren sollten. Gestützt wird das auf den Homepages von irgendwelchen dubiosen Wissenschaftlern. Und die Apotheken kaufen dieses Zeug ein und verkaufen es für gutes Geld. Also ich würd mich an deren Stelle schämen.
    59 5 Melden
  • Restseele 17.02.2018 09:59
    Highlight «Die Heilung erfolgt durch die göttliche Liebe.»
    Das sagt doch alles.
    Vielen Dank für deinen guten Artikel Hugo Stamm.
    116 20 Melden
    • Share 17.02.2018 11:43
      Highlight Weisst du Re, ein Lächeln genügt auch.
      6 19 Melden
  • Graustufe Rot 17.02.2018 09:58
    Highlight Ich musste lange lesen und fragte mich dabei dauernd was jetzt Quantenmedizin mit Sekte zu tun. Bis ich auf den Satz "Heilung erfolgt durch die göttliche Liebe" las.
    Aha, von daher stampft der Furor! Herr Stamm glaubt, uns vor allem Religiösen und religiös Angehauchtem warnen zu müssen. Denn von daher droht der Untergang. Nicht von der Zerstörung der Natur durch den Menschen, nicht durch die Gier nach Geld auf Kosten der Menschenwürde. Nicht aufgrund von Gleichgültigkeit und Egoismus. Das Religiöse ist es. Oder ist das Religiöse gar an allem Schuld was schief läuft?
    41 120 Melden
    • Babalu 17.02.2018 10:08
      Highlight Die Antwort ist ja.
      83 15 Melden
    • Graustufe Rot 17.02.2018 10:54
      Highlight @Babalu. Das war eine rhetorische Frage von mir. Solche Fragen beantwortet man nicht, man denkt über sie nach.
      12 67 Melden
    • Stichelei 17.02.2018 11:15
      Highlight 'Quantenheilung' hat sehr wohl etwas mit Sekten zu tun, selbst wenn die "göttliche Liebe" nicht herangezogen wird. Diese neue alternative 'Heilkunst' verkündet wie die Religionen/Sekten Theorien, die einer wissenschaftlichen Prüfung in keiner Art und Weise standhalten. Man muss das Geschwurbel einfach glauben. Mit eigentlicher Quantenphysik hat das haarstäubende Theoriegebäude gar nichts zu tun.
      48 4 Melden
    • nödganz.klar 17.02.2018 12:09
      Highlight ähm, die Religionen sind sicher nicht an allem Schuld. Aber an vielem. Dieses Mimimimi-Gehabe der Gläubigen ist mMn nur Scheinheiligkeit. Jahrhunderte lang haben Gläubige und „Diener Gottes“ das rechtliche Volk dumm gehalten, abgezockt und indoktriniert. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass irgendwann jegliche Esoterik, Religiosität und Obrigkeitsgläubigkeit überwunden ist.
      41 4 Melden
    • Maracuja 17.02.2018 13:19
      Highlight Das Gefäss heisst zwar Sektenblog, behandelt werden aber auch Themen, die nicht direkt mit (klassischen) Sekten zu tun haben. Es geht ganz allgemein um irrationale/antwissenschaftliche, bei denen Schaden für Menschen droht. Herr Stamm versucht durch unermüdliche Aufklärung diesen Schaden zu mindern.
      25 1 Melden
    • äti 17.02.2018 16:24
      Highlight @abbaio, hab lange nachgedacht. Die Antwort ist: definitif Ja, auch.
      16 3 Melden
    • gelesen 17.02.2018 19:01
      Highlight "Abbaio
      17.02.2018 10:54
      @Babalu. Das war eine rhetorische Frage von mir. Solche Fragen beantwortet man nicht, man denkt über sie nach."

      Dann denken Sie nach, Abbaio!
      12 2 Melden
    • rönsger 17.02.2018 19:07
      Highlight @ Abbaio: ich denke schon seit 50 Jahren nach: drum: Ja, sicher!
      10 2 Melden
    • pablo' 19.02.2018 19:17
      Highlight Im alten Griechenland hatten die Forscher unteranderem Sokrates, schon damals die Quantenphilosophie entdeckt. Sehrwahrscheinlich wollten die der Neuzeit übergangenes alten verworfenes, durch Quant wiedergefunden. Eigentlich sollte es nicht Quant heissen, sondern einer der bekanntesten Namen der Antike. Die Quantenexperten müssen schon weit zurück in die Antike zurück greifen, um etwas nur wenige mutmassliche Beweise, die nicht Niet und Nagelfest ist.
      5 0 Melden
  • Stichelei 17.02.2018 09:57
    Highlight Dass die Quantenphysik als Grundlage für allerlei Quacksalberei ideal ist, liegt auf der Hand: Sie ist in aller Munde, aber ausser den (meisten) Physikern versteht sie kaum jemand. Da kann man weitgehend unwidersprochen jegliche abenteurlichen Heilslehren drauf aufbauen und sich im gleichen Zug grad noch den Anschein von Wissenschaftlichkeit geben, obwohl man keinen blassen Schimmer von der Quantenphysik hat.
    146 5 Melden
    • Share 18.02.2018 13:59
      Highlight Wie wird jetzt ein weiteres Diesel-Gate verhindert? Da dreht es sich nicht um eine von Menschenhand gebaute Maschine, sondern um einen lebenden Organismus. Die Event-Nische sozialen Anstrichs, die Hugo Stamm hier freilegt, ist in der Welt eine Kluft. Um sich den Anschein von Wirtschaftlichkeit zu geben, das die Wissenschaft in die Zeitfalle lockt, gar einen Wettbewerb produziert. Dafür muss Verständnis bzw ein Bedürfnis geschaffen werden. Der verrückteste Werbeslogan dazu beschäftigt mich schon länger: Maybe she is born with it. Fuer alles andere gibt's ja Elon.
      1 5 Melden
    • rolf.iller 19.02.2018 03:00
      Highlight Ne ne, nix Qusntenphysik. Da geht es doch um Quantenchemi und Quantenbiolgie bei nichtlinearen Systemen. Bullshitbingo aller erster Güte.
      0 0 Melden
  • Confused Dingo #teamhansi 17.02.2018 09:34
    Highlight Das einzige was ich bei der Quantenphysik unterschreiben könnte wäre, dass die heutige Medizin meistens nur "Symptome" bekämpft.
    Ob gewisse Krankheiten, durch schlechte Ernährung, Stress, Psychische Probleme oder sonst was auftreten, ist den meisten Ärzten egal oder ein möglicher Zusammenhang nicht klar.
    Hier muss der Patient schon fast selber auf die Idee kommen, warum ihm Magengeschwüre plagen wenn die Revision im Geschäft ansteht (als Beispiel).
    38 24 Melden
    • Graustufe Rot 17.02.2018 11:03
      Highlight Ganz genau. Man/frau will Selbstbestimmung, tun und lassen was man/frau will, sich ernähren wie man/frau will, (sich ja keinen Vegiday von den sektiererischen Vegetariern aufzwingen lassen usw.), rauchen und autofahren so viel man/frau will. Und ja keine Vorschriften! Vor diesem Hintergrund könnte es den Aerzten wirklich egal sein. Oder ist der Arzt schuld, wenn ich jeden Tag zwei Tafeln Schoggi esse, obwohl ich weiss, dass das gefährlich ist und ich davon zuckerkrank werde? Aber typisch für unsere Zeit: Risiken eingehen, Spass a discretion und wenns schief geht muss ein Sündenbock her.
      11 20 Melden
    • Maracuja 17.02.2018 11:03
      Highlight Dingo: ... ist den meisten Ärzten egal.

      Pauschalunterstellung. Gerade Hausärzte weisen ihre Patienten oft darauf hin, dass sie sich mehr bewegen, anders ernähren, mehr schlafen/entspannen sollten. Ein Teil der Patienten wischt solche (meist kurzen) Ermahnungen einfach hinweg, lässt sich aber auf Änderungen des Lebensstils ein, wenn ein „Heiler“ mit ausschweifenden Erklärungen und unglaublichen Heilsversprechen ihnen dies nahelegt.
      40 3 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 17.02.2018 16:13
      Highlight @Maracuja
      Die meisten Kommentare spiegeln eine prsönliche erfahrung. Ich muss eingestehen, dass ich noch nie einen Arzt erlebt habe oder von einem gehört habe in meinem Umfeld (denn dann wäre er mein neuer Hausarzt) der sich zum Beispiel mit der psychologischen Hintergründe für gewisser Krankheiten auseiandergestzt hätte. Wenn das bedeutet, dass ich in meinem Umfeld nur von Ausnahmen gehört habe, würde mich das freuen.
      5 4 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 23:15
      Highlight Confused
      Wenn ein Arzt in 5 Minuten dir von deinen psychischen Problemen anfängt zu erzählen, DANN solltest du schnellstens den Arzt wechseln!
      7 2 Melden
    • pablo' 18.02.2018 19:06
      Highlight Bingo so soll es sein, die vielen PlaceboQuantenTheologien in aller Welt, auch ökumenischer Interessen, laesst sich die Wundergläubigen wie Schmalz in den Ohren trotz gewarnt, über sich hinwegzusetzen. Zuerst wird dem Heilungssuchenden die Zweifel gegen die Schulmedizin geröstet, und mit Zuckerwatte ihrer Sinne verschmiert, dass nur ihre Quantenmedizin allerheil ist, also vorgetäuschte Allerseligheilmittel!
      5 0 Melden
  • reamiado 17.02.2018 09:05
    Highlight Ich habe noch nicht ganz verstanden wie genau bei dieser Quantenmedizin vorgegangen wird...

    Vielleicht ist das gerade der springende Punkt. ¬_¬
    19 2 Melden
    • Ollowain 17.02.2018 13:41
      Highlight Eigentlich nichts anderes als stupide Esotherik gespickt mit Begriffen und nicht verstandenen Konzepten aus der Quantenphysik. Problem: Dasselbe. Neu: Pseudoglaubwürdig. Lösung: Fragen über quantenmechanische Konzepte (zBsp. Doppelspaltexperiment, Welle-Licht-Dualismus etc) stellen und zusehen wie sie sich winden und peinlich berührt zugeben müssen, dass sie keine Ahnung haben.
      14 0 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 23:19
      Highlight So einfach ist es nicht. Wenn der "Arzt" was drauf hat kommt er dir mit Wahrscheinlichkeiten und "alles ist möglich" = holistische Denkweise, Butterfly-Effekt ... Dann stehst du ziemlich dumm da, wenn du darauf keine Antworten weisst.
      2 1 Melden
  • rodolofo 17.02.2018 09:05
    Highlight Eins muss ich diesen Hightech-Esoterikern immerhin zugestehen:
    Die Wissenschaft scheint bei ihnen und ihrer das Heil suchenden Klientel hoch im Kurs zu stehen!
    Sonst würden sie in ihren Hokuspokus doch wohl kaum solche Wörter wie "Quanten-Medizin", oder "Bio-Resonanz" mit einbauen.
    Auch DAS ist Marktwirtschaft:
    Wo naive, aber herzliche Dummköpfe etwas nachfragen, da werden sich bald raffinierte Anbieter einfinden, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen diese Nachfrage (scheinbar) befriedigen wollen.
    (siehe auch: Das Trump-Phänomen, oder die Prostitution)
    24 4 Melden
    • lilie 17.02.2018 10:39
      Highlight @rodolofo: Da muss ich dir recht geben!

      Und genau das kreide ich der Schulmedizin an: Der Placebo-Effekt ist zwar x-fach bewiesen worden, aber trotzdem beharrt die Schulmedizin darauf, nur mit wirkungsvollen Pillen arbeiten zu wollen, anstatt auch den ganzen Menschen mit seinen Bedürfnissen miteinzubeziehen.

      Und genau das öffnet Quacksalbern Tür und Tor, die dann dafür den Placeboeffekt bis zum Anschlag ausreizen - und Menschen dann womöglich abhängig machen und finanziell ausbeuten.
      20 14 Melden
    • rodolofo 17.02.2018 10:53
      Highlight @ Lilie
      Wir könnten den Placebo-Effekt auch nutzen, indem wir GANZ auf die Selbstheilung abstützen würden!
      Wir würden dann behaupten, dass Mutter alles dermassen genial eingerichtet hat, dass die Heilung wie von selbst und von Zauberhand erfolgen würde!
      "Lass den Dingen ihren Lauf!" würde dann der Ratschlag lauten und in uns jene Lockerheit und Wachheit zurückrufen, die wir irgendwann im Laufe unserer frühen Kindheit verloren haben, als wir damit begannen die Ängstlichkeit der Erwachsenen zu imitieren.
      Nachteil dieser Methode:
      Sie ist Wirtschafts-feindlich...
      13 15 Melden
    • Graustufe Rot 17.02.2018 11:05
      Highlight ja Rodolfo. Man kann auch aus naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ein Märchenbuch konstruieren. Dann haben wir jetzt also zwei Märchenbücher, die Bibel und das naturwissenschaftliche Märchenbuch.
      11 17 Melden
    • loquito 17.02.2018 11:12
      Highlight Genau richtig. Und deshalb arbeiten viele gute Ärzte mit Hömoopathie. Ist günstig und hat eine gute Erfolgsquote (wahrscheinlich zu 100% Placebo)... Ist wie das Pflästerli bei einer Grippe unseres 3 Jährigen. Nützt nichts, hilft trotzdem.
      12 8 Melden
    • Statler 17.02.2018 11:56
      Highlight Gut erkannt, ihr beiden! ;)
      Nur: was ist die Konsequenz daraus?
      Ich behaupte, dass die Tatsache, dass man mit der Krankheit von Menschen Geld verdienen kann, die Wurzel allen Übels ist. So wird sich nie die Therapie durchsetzen, die am effektivsten ist, sondern die, welche die grössten Gewinne verspricht.
      Und weil man damit wirklich viel Geld verdienen kann, tummeln sich zwangsläufig auch viele Schlangenölverkäufer auf diesem Gebiet (wobei auf der Verpackung des Schlangenöls durchaus auch mal Roche oder Novartis stehen kann ;)
      12 9 Melden
    • James McNew 17.02.2018 12:09
      Highlight Rodolfo: Mit deiner "Selbstheilung-Alles-seinen-Lauf-Methode" würde vielen von uns tatsächlich nichts mehr aus unserer frühen Kindheit verloren gehen- weil viele schon sterben, bevor sie keine Kinder mehr sind...
      20 3 Melden
    • Statler 17.02.2018 12:40
      Highlight Ihr Lieben! Tatsache ist, dass der Placebo Effekt (den es auch gegenteilig als «Nocebo»-Effekt gibt) die Schulmedizin in die Bredouille stürzt, weil nämlich nicht ganz klar ist, was denn nun wirklich Heilung verursacht. Der Effekt tritt sogar bei (Schein)-Operationen auf (Google nach Placebo-Effekt Knie-Operation).
      Dass die Schulmedizin davon nichts wissen will, ist logisch, denn es stellt ja ihre gesamte Daseinsberechtigung in Frage. Trotzdem - oder genau deswegen - wäre es angebracht, das tiefergehend zu erforschen. Humbug? vielleicht - aber was, wenn nicht?
      11 9 Melden
    • rodolofo 17.02.2018 15:23
      Highlight @ James McNew
      Ja sicher!
      Ich meine das mit dem "Laufen lassen" ja auch nicht so extrem, wie es klingen mag.
      Ich meine es als Möglichkeit, die sich anwenden lässt, nicht immer und überall, aber vielleicht immer öfters, wenn mal das Vertrauen in die Selbstheilung-Methode wächst.
      Bei einem Beinbruch kann natürlich "Laufen lassen" nicht funktionieren.
      Aber bei einer Grippe-Infektion kann Schlafen die beste Medizin sein.
      Unser Ziel sollte sein, den Einsatz an Medikamenten und Antibiotika zu minimieren, auch darum, weil sonst Süchte, Abhängigkeiten und Resistenzen entstehen.
      14 0 Melden
    • Moelal 17.02.2018 16:06
      Highlight Humbugdiskussion: alle von Eich sind froh, dass es eine gute Chirurgie gibt, oder hat jemand schon mal eine dislozierte Fraktur mit Placebo geheilt? Oder eine schwere Sepsis mit Chügeli? Solange es um Symptome geht, die eh selbst verschwinden, nützt Placebo sicher
      10 1 Melden
    • lilie 17.02.2018 18:13
      Highlight @Statler: Ich glaube, du hast da etwas missverstanden: Die Schulmedizin ist sich des Placeboeffekts sehr wohl bewusst. Tatsächlich werden Pillen mit Wirkstoff gegen solche ohne Wirkstoff getestet - als wirksam gilt nur, was wirkungsvoller als eine Placebobehandlung ist.

      Mein Punkt ist, dass man die Wirkung deutlich steigern könnte, wenn man die Bedürfnisse des Patienten mitberücksichtigen würde.

      Nicht umsonst haben Studien ergeben, dass die wirkungsvollsten Therapien mit der Güte der Patient-Arzt-Beziehung korrelieren.

      Genau dieser Aspekt aber wird in der Ausbildung vernachlässigt...
      14 0 Melden
    • Statler 17.02.2018 23:10
      Highlight @lilie: ja, klar, nennt sich glaub «Doppelblindstudie» oder so, bei der weder Arzt noch Patient weiss, was nun verabreicht wird - um den Placebo-Effekt eben auszuschalten...
      D.h. der Effekt ist zwar bekannt, aber statt dass man ihm nachgeht und ihn erforscht, wird er als störend ausgeblendet.
      Und ja, die Bedürfnisse des Patienten werden natürlich zu wenig berücksichtigt. Aber sag mal «ganzheitliche Medizin», ohne gleich den Herrn Stamm damit auf die Palme zu bringen [scnr] ;)
      4 4 Melden
    • Rabbi Jussuf 17.02.2018 23:25
      Highlight Lilie
      "Doppelblindstudien" Das besagt ja schon, dass der Placeboeffekt systematisch getestet wird.

      Was du genau ansprichst, ist ein ethisches Dilemma der Ärzte. Das ist nicht so einfach zu lösen und es gibt erst anfängliche Ansätze dazu, wie mit Plazebos umgegangen werden kann.
      Aus medizinischer Sicht ist es absolut unethisch Plazebos zu verschreiben, ohne das Wissen des Patienten.
      Siehst du das Problem?
      9 2 Melden
    • Statler 17.02.2018 23:37
      Highlight @Rabbi: es geht ja auch nicht darum, Placebos zu verabreichen, sondern darum, dass eben nicht ganz klar ist, was denn nun genau eine Heilung bewirkt. Es ist der Placebo-EFFEKT, der interessant ist und der untersucht werden sollte.
      Und in einer Doppelblindstudie wird nicht Placebo-Effekt getestet, sondern er wird damit eben ausgeschaltet (weil sonst die Studie durch den Effekt verfälscht würde).
      Statt ihn also zu studieren, was mit Sicherheit zu einem grösseren Verständnis des menschlichen Organismus führen würde, wird der Effekt als komische Laune abgetan, die eigentlich nur stört.
      5 3 Melden
    • Rabbi Jussuf 18.02.2018 07:14
      Highlight Statler
      Der Placebo-Effekt wird nicht "ausgeschaltet" und schon gar nicht als komische Laune angesehen. Es gibt auch viele Studien direkt zum Placebo-Effekt. Der wird sehr ernst genommen - ganz im Gegensatz zu alternativen Heilmethoden, die alle Erfolge gerne auf das eigene Konto schreiben. Darum sind Homöopathen zum Beispiel intuitiv gegen Doppelblindstudien.
      6 1 Melden
    • lilie 18.02.2018 09:22
      Highlight @Rabbi Jussuf: Es ist nicht notwendig, dem Patienten zu verschweigen, dass man ein Placebo verabreicht. Tatsächlich haben Studien ergeben, dass der Placeboeffekt auch dann eintritt, wenn die Leute wissen, dass sie ein Mittel ohne Wirkstoff bekommen!

      Und ob Homöopathen gegen DBS sind, weiss ich nicht, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass der Naturheilkunde zwar vorgeworfen wird, keinen Wirkungsnachweis zu liefern, Studien dazu aber kaum eine Chance auf Forschungsgelder haben mit der Begründung, diese Methoden seien nicht wissenschaftlich fundiert...

      Somit ein fieser Teufelskreis.
      4 4 Melden
    • Statler 18.02.2018 09:57
      Highlight Sorry, das stimmt einfach nicht, was Du sagst. Aus Wikipedia: «Eine Blindstudie ist eine Form eines Experiments, bei der die Versuchspersonen nicht wissen, ob sie der Experimental- oder der Kontrollgruppe angehören. Dadurch wird der Einfluss von Erwartungen und Verhaltensweisen, die durch diese Information ausgelöst würden, eliminiert.» Oder anders gesagt: der Placebo Effekt wird ausgeschaltet.
      0 5 Melden
    • James McNew 18.02.2018 11:44
      Highlight @Rodolfo: Einverstanden. 🤜
      @Statler, es mag logisch erscheinen, dass Pharma-Firmen den Placebo-Effekt verwischen wollen. Aber so funktionieren weder die Wissenschaft noch die Welt allgemein nun mal nicht.

      Demjenigen, welcher es schafft, den Placebo-Effekt für die Medizin wirklich nutzbar zu machen, winken Nobelpreis, Weltruhm und unendlicher Reichtum. Darum sei versichert: Es wird schon geforscht. Aber es ist halt nicht ganz so einfach...
      5 0 Melden
    • Rabbi Jussuf 18.02.2018 12:58
      Highlight Statler
      Nein, es werden nur gleiche Bedingungen geschaffen, um nachher den Placebo- Effekt zuverlässig heraus rechnen zu können. Eliminieren kann man den Effekt nicht.
      6 0 Melden
  • Edi Alpha Centauri 17.02.2018 09:02
    Highlight Zitat: Gegen Dummheit kämpfen selbst Götter vergeblich!
    und
    Dummheit ist die einzige Krankheit die der Kranke nicht merkt, nur die Anderen!
    23 1 Melden
  • Leguan 17.02.2018 08:30
    Highlight Dann doch lieber Mike Shiva anrufen 😂
    26 2 Melden
  • blobb 17.02.2018 08:14
    Highlight Kein Blödsinn zu blödsinnig, dass nicht irgendwelche Verwirrte bereit sind dafür ihr Geld auszugeben.
    YouTube-Wissenschaft, Quntenschaum mit Sauce.
    Aber unterhaltsam...
    146 13 Melden
    • Jol Bear 17.02.2018 15:16
      Highlight Dass ein Quantum Verwirrung, Unsicherheit oder gar Dummheit eine Voraussetzung ist, um auf ein grosses Quantum Blödsinn hereinzufallen, ist unbestritten. Mit jenen, die sich gierig darauf einlassen und ihr Geld loswerden, ist Erbarmen nicht angesagt. Im Fall der Medizin gibt es aber besonders heimtückische Fälle: manche, die ihr Leiden mit seriöser Medizin nicht los werden, suchen beim Griff nach dem rettenden Strohhalm Erlösung bei den Pseudomethoden. Dessen sind sich die Scharlatane bewusst und nutzen die Not solcher Personen schamlos aus.
      7 0 Melden

Das Recht auf eine Waffe kommt von Gott, sagt Trump. Denken wir das kurz zu Ende …

In seiner Rede vor den Waffenfans behauptete der Präsident, Gott habe das Waffengesetz gegeben. Das ist aus verschiedenen Gründen bemerkenswert.

US-Präsident Donald Trump überrascht uns immer wieder mit neuen Eskapaden. Wenn wir glauben, allmählich alle Facetten seiner schillernden und narzisstischen Persönlichkeit zu kennen, verblüfft er uns postwendend mit neuen Einsichten.

Zu seinen grössten Bewunderern gehören die frommen Christen und die Waffennarren. Vergangene Woche nahm er in Dallas die Mitglieder der Waffenlobby NRA an seine Brust.

Unter tosendem Applaus lief er zur Höchstform auf und beschwor den Verfassungszusatz, der das …

Artikel lesen