DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: reddit

Die besten Memes und Corona-Tweets, die Impfgegner lieber nicht anschauen sollten

09.10.2021, 06:1110.10.2021, 12:25

Obacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Bevor wir beginnen, der Hinweis auf eine sprachliche Anpassung ...

screenshot: twitter

Wenn du als SRF-Moderatorin dem ersten Gast das Wort erteilst und dieser so was von losschwurbelt ...

«Alle wollen zurück in die Normalität – ich nicht. Denn die Normalität ist wahnsinnig. Ich möchte vorwärts zur Mutter Erde, zur grenzenlosen Liebe, zum Licht und zur Kraft, die in den Sternen und den Schmetterlingen schwingt.»
Linard Bardill, Liedermacher, am Dienstag.
«Ich war ja sonst sehr klar in der Sendung. Aber auf die Schmetterlinge war ich nicht vorbereitet …»
Räumte die Gastgeberin und SRF-Moderatorin Barbara Lüthi später bei Twitter ein.
quelle: twitter

Fussnote: Der Bündner Künstler erwies sich im weiteren Verlauf der «Club»-Sendung als Pandemieliebhaber und bezeichnete die Impfungen gegen Covid-19 fälschlicherweise (und sofort von der Moderatorin widersprochen) als «Gentherapie».

Apropos Pandemieliebhaber: Weltweit wurde diese Woche vom «Scheitern» Neuseelands geschwurbelt ...

screenshot: twitter

Doch zurück zu den Fakten ...

Entgegen anders lautender Berichte bleibt Neuseeland seiner Strategie der raschen Eindämmung von Corona-Clustern und der konsequenten Kontaktverfolgung treu.
Entgegen anders lautender Berichte bleibt Neuseeland seiner Strategie der raschen Eindämmung von Corona-Clustern und der konsequenten Kontaktverfolgung treu.
screenshot: twitter
«Wir müssen nicht mit Covid leben, wir können an unserem Plan der Nulltoleranz festhalten. Wir können impfen, isolieren und kontrollieren.»
Jacinda Ardern, Premierministerin von Neuseeland

Aber da war doch noch was am Vortag gewesen ...
ah ja, Blackout Monday!

bild: reddit

PS:

«Auch wenn sich nach dem Facebook-Ausfall viele Menschen immunisieren liessen, ist die Impfquote noch immer nicht hoch genug. Experten vermuten jedoch, dass die restliche Bevölkerung innerhalb von 24 Stunden durchgeimpft wäre, wenn der Messenger-Dienst Telegram für einen ähnlichen Zeitraum nicht mehr erreichbar wäre.»
Ist zwar Satire, hat aber was, oder?

Wenn dich ein Pandemieliebhaber, äh, belehren will, was es mit Polio und dem Coronavirus auf sich hat ...

bild: 9gag.com

Damit zu 007: Bond-Fans aufgepasst!

Obacht, der kommt flach rein ...

Falls Sandro Brotz oder jemand anders von SRF hier mitliest: Der Marroni-Graben spaltet die Schweiz!!!!!

screenshot: twitter

Damit kommen wir zu keiner wichtigen Durchsage:

Bevors weitergeht: Kennst du schon das ultimative watson-Sommerhit-Album 2021 mit Maddy & Dave?

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Schon vom Enkeltrick 2021* gehört?

Hat etwas ...

bild: reddit

Obacht, jetzt folgt schwarzer Humor ...

bild: reddit

... tiefschwarzer Humor

Lieber experimentelle Pillen schlucken, als einen millionenfach erprobten Impfstoff verabreichen lassen?

bild: reddit

Boromir lässt grüssen

«Warum klingen alle experimentellen Covid-Medikamente wie Figuren aus ‹Herr der Ringe›?»
(Im aktuellen Fall: Molnupiravir.)
quelle: twitter

Apropos Fantasy: Hier die letzten Zuckerkügelchen-News ...

Und da war noch was in Schweden:

bild: reddit

Warum die Homöopathie nie einen Medizin-Nobelpreis gewinnt ...

Neulich im Bahnhof ...

Und zum Abschluss:

bild: reddit

Bonus:

Quellen

Mehr Corona-Tweets

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das Coronavirus in der Schweiz – eine Chronologie

1 / 59
Das Coronavirus in der Schweiz – eine Chronologie
quelle: keystone
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sputim legt Impfskeptiker rein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie ein 33-jähriger Winterthurer die Impfskeptiker mit ihren eigenen Waffen schlug

Mit einer einfachen Wordpress-Seite und einem von A bis Z erfundenen Artikel über den «Sputim-Krankheitsverlauf» brachte es der 33-jährige Sasha zu über hunderttausend Views von Impfskeptikerinnen. Wie er die Szene hinters Licht führte.

«Ein Secondo, der in die Sek B ging, hat es mit fünf Stutz geschafft, Tausende von Leuten einen absoluten Quatsch-Artikel unterzujubeln», erzählt «Sputim» auf dem gleichnamigen Kanal in einem seiner YouTube-Videos. Was danach folgt, ist eine Abrechnung – und die akribische Erzählung seines Vorgehens.

Sputim heisst eigentlich Sasha, ist 33 Jahre alt, in Winterthur aufgewachsen und auf YouTube kein unbeschriebenes Blatt. In den 00er Jahren verzückte der Secondo die Video-Community mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel