Spass
Digital

Die besten Memes, die 1 Jahr Corona-Krise auf den Punkt bringen

Bild
meme: via twitter/@mxpx1981

33 der besten Tweets, die unsere Gesellschaft in der Corona-Krise auf den Punkt bringen

Wie jedes Wochenende eine völlig subjektive Auswahl lustiger (und leider auch nachdenklicher) Tweets, die unsere Gesellschaft im zweiten Corona-Jahr treffend beschreiben. Viel Vergnügen.
13.02.2021, 05:5815.02.2021, 06:54
Mehr «Spass»

Hinweis für die geschätzten User und Userinnen: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht sofort angezeigt werden, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Unser Alltag in der Corona-Pandemie

Wenn Alain gesagt hat, du sollst Homeoffice machen

Wie Hardcore-Fasnächtler auf die Pandemie reagieren

Die aktuelle Corona-Situation auf einen Blick

Was die vermutlich coolste Oma zur aktuellen Lage zu sagen hat

Wie es leider weitergehen dürfte

Wie die Schweiz das mutierte Corona-Virus bekämpft

Wenn du vor einem Jahr ins Koma gefallen bist, heute aufwachst und als erstes diese Schlagzeile liest

Wie die Schulen ihre Prüfungsaufgaben an die neue Situation anpassen

Wenn du im Februar 2021 auf die Welt kommst

Wenn du auf Normalität im Frühling hoffst

Wie ein Lockdown Light funktioniert

Was die Virologen sagen vs. was die Politiker verstehen

Wie das Leben mit Corona-Spätfolgen aussieht

Wenn du versuchst, einen Impftermin zu ergattern

Wenn die Impfdrängler kommen

Derweil im Bundesrat

Apropos Impfstoff: Ein kleiner Reminder

Wenn du deine Corona-Infos von Facebook und YouTube hast

Wenn deine Eltern geimpft sind

Du weisst, dass die Lage ernst ist, wenn sogar die Unsterblichen anfangen, Masken zu tragen

Bild

Wie der britische Gesundheitsdienst für die Covid-Impfung wirbt

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst

😂

Einfach ein Tramchauffeur im Homeoffice

Wenn deine Putzfrau plötzlich auch Homeoffice macht

Emily ist auch im Homeoffice und sie hat ganz andere Probleme...

Video: watson/Emily Engkent

Wie Video-Unterricht sein sollte und wie es wirklich ist

Wenn der Online-Unterricht doch gewisse Spuren hinterlässt

Derweil auf der anderen Seite des Bildschirms

Wenn du nach einem Jahr Corona-Pandemie ... ach herrje

Wenn Corona-Skeptiker einen Mordfall lösen

Warum Krankenkassen Hirnscans von Querdenkern nicht mehr übernehmen

Bonus: Wie du garantiert an den Impfstoff kommst

Mehr Corona-Tweets

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Coronavirus: Was du wissen musst
1 / 15
Coronavirus: Was du wissen musst
Das neue Coronavirus Sars-CoV-2 geht um die Welt. Was du darüber wissen musst.
quelle: ap / zoltan balogh
Auf Facebook teilenAuf X teilen
So wird Dating nach Corona aussehen (vermutlich)
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Demetria
13.02.2021 12:01registriert März 2020
Corona hat auch gute Seiten: endlich erkennt man Idioten schon von 100m an der Nasenspitze, noch bevor sie auf einem zusteuern.
Wirklich Schade, wurden die Buden-Weihnachtsfeiern und Büro-Aperos abgesagt, bei denen dieses optische Frühwarnsystem schon vor Jahren nützlich gewesen wäre.
33 der besten Tweets, die unsere Gesellschaft in der Corona-Krise auf den Punkt bringen\nCorona hat auch gute Seiten: endlich erkennt man Idioten schon von 100m an der Nasenspitze, noch bevor sie auf  ...
6211
Melden
Zum Kommentar
avatar
Garp
13.02.2021 10:43registriert August 2018
Einmal mehr danke, Oli. Der Fastnachtsumzug, ich hab Tränengelacht 😂
254
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lore
13.02.2021 11:28registriert Januar 2019
Hier noch der komplette Karnevalszug 🥳
Kölle Alaaf ❤️🎉🤍
223
Melden
Zum Kommentar
16
Kinderpornografie, Hassrede, Terror – Online-Netzwerke löschen millionenfach Inhalte

Kinderpornografie, Hassrede oder Terrorpropaganda: Mehr als 960 Millionen fragwürdiger Inhalte haben Amazon, Facebook, YouTube, Instagram, Pinterest, TikTok und X (vormals Twitter) im vergangenen halben Jahr gelöscht oder eingeschränkt. Das geht aus einer EU-Datenbank hervor, die von der EU-Kommission geschaffen wurde.

Zur Story